Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: No Conf bei Schneider Quantum CPUs

  1. #1
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    128
    Danke
    83
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    bei einer meiner Anlagen gehen "immer wieder mal" die SPSen (Schneider Quantum CPU 651 60 bzw. CPU 651 50) auf "No conf". Oft, wenn sie abgeschaltet werden, aber auch manchmal "einfach so". Laut Schneider Hotline "kann das nicht sein" Die Pufferbatterien sind absolut OK. Alle SPSen haben eine USV. Die SPSen haben einen Firmwarestand von >2.7. Laut Schneider kann es aber nicht an der Firmware liegen... Programmiert sind die Dinger mit Unity Pro XL 4.0. Hat jemand damit auch schon Probleme gehabt und idealerweise auch eine Lösung dafür? Kann man in Unity irgendwas "besonders blöd" machen, dass so etwas passiert? Mir würde im Prinzip schon reichen, wenn ich hören würde, dass das nicht "nur bei uns" auftritt... Eine "Besonderheit" haben die SPSen vielleicht noch und zwar eine NOG 111 00, dies ist eine Anbindung an den alten AEG 1/SFB Bus. Könnte es vielleicht damit zusammenhängen?

    Danke!
    Zitieren Zitieren No Conf bei Schneider Quantum CPUs  

  2. #2
    Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi,
    haben eine Anlage auch so laufen wie bei euch. Nutzen hier aber die Unity Version 5.0
    Das dürfte aber eigentlich nix zur sache tun bei deinem Problem. Verlieren da mehrere SPSen ihr Gedächtnis oder wie kann ich das Verstehen? Eventuell mal mit einer Speicherkarte versuchen?

  3. #3
    roman06 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    128
    Danke
    83
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Noobi30 Beitrag anzeigen
    Verlieren da mehrere SPSen ihr Gedächtnis oder wie kann ich das Verstehen? Eventuell mal mit einer Speicherkarte versuchen?
    Ja, die SPSen stehen dann mit "No Conf" im Display da, d.h. kein Programm und IP-Adresse weg (Standard). Einen Errorcode gibts auch noch dazu, der sagt aber sinnigerweise, dass die SPS "no conf" hat

    Mit Speicherkarten hab ich noch nicht gearbeitet, würde man dann immer von der Speicherkarte "booten" ?

  4. #4
    Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Haben nur bei der Premium Speicherkarten. Da startet die SPS dann von der Speicherkarte. Nachteil ist, das man keine Onlineänderungen machen kann. Erst Offline ändern und dann neu "rüberschieben".
    Habt ihr eventuell EMV Probleme oder irgendwas in der Umgebung?

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber da ich aktuell das selbe Problem habe grabe ich ihn wieder aus.
    Das Problem hatte ich schon einmal bei einer 140CPU65150 mit gesteckter Speicherkarte (SRAM-Karte (grün=Schutzlackiert )). Nach Ausfall der Netzspannung wurde die Fehlermeldung "No conf." angezeigt. Damals wurde CPU und Speicherkarte (SRAM (Blau= kein Schutzlack)ausgetauscht und ein Kondensator in die 24V-Versorgung eingebaut. Bis jetzt läuft die Anlage problemlos.
    Der Kondensator wurde eingebaut, weil es bei Spannungsschwankungen dazu kommen kann, dass die Speicherkarte "gelöscht/fehlerhaft" beschrieben werden kann und damit unbrauchbar ist.

    Wie schon geschrieben habe ich in einer anderen Anlage aktuell wieder das "no conf."-Problem.
    Es handelt sich wieder um eine 140CPU651xx CPU mit Speicherkarte und Kondensator . Ich habe allerdings nicht darauf geachtet um welchen Speicherkartentyp es sich handelt. Fällt die Versorgungsspannung aus (Automatenfall) habe ich die Fehlermeldung.

    Außerdem betreue ich noch weitere Anlagen die noch nie Problem gemacht haben. Hier sind 140CPU65150 CPU´s mit SRAM-Speicherkarte (Blau) verbaut. Der Kondensator fehlt hier.
    Meine Anlagen sind alle mit einer NOG 111 00 bestückt. Von daher schließe ich die NOG aus.
    Programmiert wurden die SPSen mit unterschiedlichen UNITY XL-Versionen. Also scheidet auch diese Möglichkeit aus. Die Firmware der CPU´s sind alle >2.7. Wobei zwei CPUen den gleichen Stand haben, die eine produziert den Fehler, die zweite nicht. Also ist auch diese Möglichkeit eher unwahrscheinlich.
    Bis jetzt ist habe ich nur einen Zusammenhang mit der verwendeten Speicherkarte feststellen können. Alle meine Anlagen, die mit der Blauen Speicherkarte ausgestattet sind haben bisher kein Problem.
    Deshalb meine Frage: Wird eine Speicherkarte genutzt? Welcher Typ wird verwendet?
    Noch ein Hinweis: Schneider hatte letzte Jahr eine "Rückruf-Aktion" von einer bestimmten Charge 140CPU651xx. Ich weiß allerdings nicht genau welche Seriennummern betroffen sind/waren und wie sich der Fehler geäußert hat.
    Ich hoffe ich konnte etwas helfen.
    Gruß

  6. #6
    roman06 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    128
    Danke
    83
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wir benutzen keine Speicherkarten. Da das Problem immer noch auftritt rät Schneider zum Update der Firmware (CPU, CoPro und NOG) und Umstieg auf Unity 8. Hurra, und ob das was bringt... Hört sich eher nach "Verzweiflung" an

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    da bin ich ja mal gespannt ob sich das Problem dann löst.
    Beim Update einer NOG 111 00 hatte ich persönlich ein Problem. Ich habe versucht mit einem Windows 7 Rechner und Unity Loader V2.3 die Firmware V2.02 aufzuspielen. Leider ohne Erfolg.
    Mit meinem Zweitrechner (Windows 2000) und ExecLoader (Concept) war es dann problemlos.
    Das Update habe ich machen müssen, weil die 140CPU65150 Firmwarestand V3.0 in Verbindung mit der NOG 111 00 (Firmwarestand V2.0) die Fehlermeldung "System Error" im CPU-Display angezeigt hat.
    Nach dem Update war alles super.
    Das Update ging über die MODBUS-Schnittstelle der Quantum-CPU. Ich habe den Adapter 110XCA20300 (9pol Sub-D auf RJ 45) und das Verbindungkabel 110XCA2B202 benutzt. Ist das Programmierkabel welches ich für die TSX Compact benutze. Es gibt da allerdings noch andere Kabel. Leider weiß ich den Typ nicht auswendig.
    Ich wünsche viel Erfolg beim Update
    Gruß

  8. #8
    roman06 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2009
    Beiträge
    128
    Danke
    83
    Erhielt 17 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    vielen Dank!
    Der erste Versuch, eine NOG mit einer neuen Firmware auszustatten, war ebenfalls "sehr erfolglos". Die NOG hatte danach gar keine Firmware mehr, und ist ein Fall für die Reparatur Ich hoffe, dass das Update was bringt, aber ...
    Grüße

  9. #9
    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe Neuigkeiten
    Heute Morgen ist mir meine jüngste Anlage ausgefallen. (140CPU65150 V3.0 Batterien von CPU und Speicherkarte sind ein halbes Jahr alt.)
    Es wurde an der zentralen =24V USV-Versorgung gearbeitet. Nach Wiederzuschaltung "No Conf." an der 140CPU65150, die fünf 140CPU43412A hatten keine Probleme.

    Also habe ich bei der Hotline angerufen.
    Angeblich erkennt das Netzteil einen kritischen Spannungszustand sendet es ein Signal an die CPU. Daraufhin speichert die CPU ihre Daten. Der Vorgang wäre unabhängig davon, ob eine Speicherkarte gesteckt ist oder nicht.

    Bei den 230V-Netzeilen ist das Netzteil gepuffert. Bei den 24V-Netzteilen nicht! Aus diesem Grund ist es zwingend erforderlich das bei den 24V-Netzteilen (bei mir ein 140CPS21400) ein externer Kondensator verbaut wird. Nur so ist gewährleistet, dass die Daten noch gespeichert werden. Kann die CPU die Daten nicht speichern bzw. nur unvollständig speichern kann es zu "No Config" beim Restart kommen.
    Lösungsansatz von Hotline-Techniker: Ist das 24V-Netzteil mit einem Kondensator ausgerüstet (und groß genug) und die Pufferbatterien (CPU) sind in Ordnung liegt es wahrscheinlich am Netzteil.
    Ich werde mal das Netzteil bei mir tauschen und das ganze testen.
    Gruß

  10. #10
    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Heki,

    wie hoch ist die maximale gesamt Stromaufnahme der benutzten Karten?
    Geändert von D87 (02.06.2014 um 23:09 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Biete Schneider Modicon Quantum
    Von Friedrich-Alexander im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 12:35
  2. Schneider Electric Quantum Verbindungsaufbau
    Von Voerdal4126 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 00:28
  3. Schneider Concept: Quantum Konfiguration
    Von Pegasus0967 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 22:29
  4. Schneider Quantum Software Concept
    Von Krumnix im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 13:21
  5. Schneider Electric Quantum
    Von supersoftiene im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 18:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •