Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Kann ich eine Differenzdruckregelung mit einer Logo realisieren?

  1. #1
    Registriert seit
    29.06.2013
    Ort
    Brasilien
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bis jetzt habe ich noch keine Ideen für die Umsetzung und würde mich freuen Hilfe und Vorschläge zu bekommen.

    Kurzbeschreibung:
    Ich habe hier 2 Manometer (4-20mA) .
    Das erste Manometer gibt mir den aktuellen Wert auf eine S5, der vordefiniert wird. (einstellbar) Die S5 Steuert mir ein Motorventil an, welches auf plus oder minus fährt..
    Der dabei vorgegebene Wert des ersten Manometers ändert sich und ist der Basiswert für die Differenz. (Bsp. 14 bar)
    Nun aber benötige ich einen Differenzdruck, der ebenfalls einstellbar sein sollte von 0 – 4 bar. Die gewünschte Einstellung erfolgt ebenfalls in der S5 und wird mir als Analogwert ausgegeben. Das zweite Manometer ist der Istwert des Differenzdruckes und sollte auch wieder als Analogwert der S5 zugeführt werden. Der eingangswert Analog steuert mir über die S5 wieder ein zweites Motorventil.

    Die Logo die ich hier einsetzen will, ist eigentlich als Ersatz für einen alten Differenzdruckregler 4-20mA.
    Zitieren Zitieren Kann ich eine Differenzdruckregelung mit einer Logo realisieren?  

  2. #2
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.382
    Danke
    321
    Erhielt 298 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    Warum machst du nicht alles gleich in der S5?


    Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2

  3. #3
    HeiGro ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2013
    Ort
    Brasilien
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Der Einsatz für die Differenzdruckregelung ist eine Notlösung, bis wir ein Original Differenzdrucksensor vom Hersteller geliefert bekommen.

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.738
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Ich sag' mal, das geht auf jeden Fall mit der Logo, da man mit dem Analogkomperator die Differenz zweier Analogsignale bestimmen und diese auch auf einen Analogausgang ausgeben kann.

    Geändert von hucki (29.06.2013 um 18:25 Uhr) Grund: Bild hinzu gefügt

  5. #5
    HeiGro ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2013
    Ort
    Brasilien
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Für die Differenz des Druckes funktioniert der Analogkomperator.
    Mit dem Analogkomperator ist mir ja die Differenz, die ich einstelle, dann als Festwert vorgegeben. Ich will aber die Differenz über einen weiteren Analogwert ändern können!
    (o – 4 bar)

  6. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HeiGro Beitrag anzeigen
    Bis jetzt habe ich noch keine Ideen für die Umsetzung und würde mich freuen Hilfe und Vorschläge zu bekommen.

    Kurzbeschreibung:
    Ich habe hier 2 Manometer (4-20mA) .
    Das erste Manometer gibt mir den aktuellen Wert auf eine S5, der vordefiniert wird. (einstellbar) Die S5 Steuert mir ein Motorventil an, welches auf plus oder minus fährt..
    Der dabei vorgegebene Wert des ersten Manometers ändert sich und ist der Basiswert für die Differenz. (Bsp. 14 bar)
    Nun aber benötige ich einen Differenzdruck, der ebenfalls einstellbar sein sollte von 0 – 4 bar. Die gewünschte Einstellung erfolgt ebenfalls in der S5 und wird mir als Analogwert ausgegeben. Das zweite Manometer ist der Istwert des Differenzdruckes und sollte auch wieder als Analogwert der S5 zugeführt werden. Der eingangswert Analog steuert mir über die S5 wieder ein zweites Motorventil.

    Die Logo die ich hier einsetzen will, ist eigentlich als Ersatz für einen alten Differenzdruckregler 4-20mA.
    Zitat Zitat von HeiGro Beitrag anzeigen
    Der Einsatz für die Differenzdruckregelung ist eine Notlösung, bis wir ein Original Differenzdrucksensor vom Hersteller geliefert bekommen.


    Zitat Zitat von HeiGro Beitrag anzeigen
    Für die Differenz des Druckes funktioniert der Analogkomperator.
    Mit dem Analogkomperator ist mir ja die Differenz, die ich einstelle, dann als Festwert vorgegeben. Ich will aber die Differenz über einen weiteren Analogwert ändern können!
    (o – 4 bar)
    ??? keinen Plan, was Du vor hast...

    Zuerst dachte ich, an der S5 hängt (als Istwertgeber) nen Differenzdrucktransmitter, welcher kaputt ist. Deshalb die 2 Drucksensoren und die Logo, welche dann den Differenzdruck berechnet und an die S5 gibt....

    aber scheinbar ist das nicht so?

    Gruß.

  7. #7
    HeiGro ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2013
    Ort
    Brasilien
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es ist erst einmal der Ersatz für einen Differenzdrucksensor.
    Der Sollwert wird mir durch die S5 vorgegeben und kann manuell verändert werden. Damit ändert sich Soll und Istwert.
    Allerdings wird auch ein Differenzdruck manuell aus der S5 vorgegeben, der ebenfalls veränderbar ist.
    Die Grundschaltung des Analogkomperator lässt aber nur einen festen Soll/Istwert zu, den ich über die logo einstelle. Dieser Wert sollte ebenfalls analog änderbar sein

    Istwert 1 7 bis 14 Bar (Analogwert regelbar von der S5 als Basiwert A1)
    Differenzdruck 0 bis 4 Bar (Analogwert regelbar von der S5 A3)
    Istwert 2 (Manometer 2) für die Rückmeldung Istwert1 minus Differenzdruck A2

    Das Ausgangssignal von der Logo sollte ebenfalls Analog sein und geht ebenfalls zur S5 zur Regelung des Motorventils.

  8. #8
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Ich verstehe immernoch nur Bahnhof, sorry...

  9. #9
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.382
    Danke
    321
    Erhielt 298 Danke für 268 Beiträge

    Standard

    Я понимаю, единственная станция

    Du hast alle Signale in der S5 , du verarbeitest das Ausgangssignal dort auch wieder. Also mach alles in der S5!

    Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2

  10. #10
    HeiGro ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.06.2013
    Ort
    Brasilien
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Sorry, vielleicht liegt es an meinem Deutsch.
    Lebe in Brasilien!!

    OK ich versuche es mal ganz einfach zu erklären, was ich eigentlich will!

    Ich habe hier eine ein Manometer (1) welches mir den Druck anzeigt und die Meldung zur S5 gibt. Diesen Druck ist regelbar von 7 bis 14 Bar und wird vom Bediener eingestellt. Dieses Manometer gibt mir eine Rückmeldung zur S5 (den tatsächlichen Istwert des Druckes). Und ein Analogausgang des S5 soll mir diesen Wert zur LOGO senden.
    Weiterhin kann der Bediener einen Analogwert zwischen 0 bis 4 Bar vorbestimmen der zwischen Soll und Istwert sein soll. Dieser vorgewählte Differenzdruck kommt als Analogwert aus der S5 und soll ebenfalls als Wert zur LOGO geführt werden.
    Den Sollwert wollte ich über ein Manometer (2) messen und diese Meldung zur LOGO führen.
    (Bsp.:
    Ich wähle 12 Bar Druck vor und erhalte nun einen Wert zB. 12 Volt am Analogausgang der S5 (Manometer 1 zeigt mir 12 Bar an, was separat über ein Motorventil geregelt wird) Dieser Analogausgang soll der Eingang A1 bei der LOGO sein.
    Ich wähle nun 2 Bar Differenzdruck vor und erhalte nun einen Wert von 2 Volt. Dieser Ausgang bei der S5 soll mein Eingang A2 bei der LOGO sein.
    Das Manometer 2 soll mein Eingang A3 werden, welches mir nun den Druck von 10 Bar oder 10 Volt anzeigt.
    Mein AQ1 bei der LOGO sollte nun einen Ausgangswert von 2 Volt haben
    Falls der Bediener nun auf 14 Bar wechselt würde der A1 und der A3 sich ändern, aber A2 nicht und damit auch AQ1 nicht. Wird aber der A2 verändert, sollte sich auch der AQ1 anpassen, je nach dem gewünschten und gemessenen Werten von A1 und A3.

Ähnliche Themen

  1. Siemens Logo! mit einem Taster eine Serienschaltung Realisieren?
    Von aprilia2003 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 00:21
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 09:38
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 09:38
  4. warum nehme ich eine s5 statt einer logo!
    Von name1989 im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 20:34
  5. Kann ich das mit Logo realisieren?
    Von X-Master im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 12:46

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •