Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: LOGO! Soft v7 - Hilfe für Programm

  1. #31
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @LT Smash,
    ich beginne mal hier im zugehörigen Thread Deine Fragen aus der PN zu beantworten, denn der weitere Gedankenaustausch zu diesem Thema könnte auch andere Suchende interessieren.

    Zitat Zitat von LT Smash
    Hab das Programm. ...
    Jetzt noch die Frage: Was kann man aus Deiner Sicht daran noch optimieren?
    Du solltest den Thread auch lesen und nicht nur das Programm downloaden!
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Die Schaltung hat aber immer noch Probleme, wenn mehrere Schalter auf einmal betätigt werden.
    Wenn man normal simuliert, bemerkt man das nicht. Bei der Simulation einzelner Zyklen hat man aber genug Zeit, mehrere Schalter dazwischen zu betätigen. Man kann natürlich auch da noch etwas vorbeugen, ...
    Ich hab' dafür zwar schon was programmiert, trotzdem würde mich vorerst interessieren, wie Du das "Problem" lösen würdest.




    Außerdem wolltest Du ja 5 Ein- & Ausgänge:
    Zitat Zitat von LT Smash Beitrag anzeigen
    Hi, folgendes Problem:
    Habe 5 digitale Eingänge (Anforderungssignale), und 5 entsprechende Ausgänge.
    Egal welcher Eingang wann und wie oft kommt, es sollen immer nur 2 Anforderungen bedient werden, also der entsprechende dazugehörige Ausgang geschalten werden.
    ... die geplante Hardware ist allerdings ne LOGO
    Da wäre es natürlich optimaler, wenn die jetzige Schaltung noch einen Ein- und einen Ausgang mehr hätte (incl. einer weiteren Speicherstufe!).






    Zitat Zitat von LT Smash
    Habe bei mir noch den Anlaufmerker M8 auf die EN-Eingänge der analogen Blöcke gelegt.

    Und was bringt das bzw. was soll es bringen?
    Ich kann da momentan keinen Nutzen von erkennen.

  2. #32
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    98
    Danke
    8
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    10. Und noch etwas wird bisher noch nicht beachtet (was gar nicht auffällt, wenn man nur simuliert): "Was passiert, wenn mehrere Eingänge gleichzeitig eingeschaltet werden?"
    Wie soll die Logo! entscheiden, wer an welche Stelle gehört. Bei 'ner größeren SPS ist sowas relativ einfach, aber die Logo! gerät da an Ihre Grenzen. Eine Möglichkeit wäre das Ein- und Ausschalten der Eingänge über Taster mit Stromstoßschalter plus Flankenerkennung. Die Flanke kann man dann nur generieren, wenn nicht mehrere Taster gleichzeitig betätigt werden.
    (Eventuell kann dadurch auch Punkt 9 entfallen. Ist ja im Prinzip das gleiche Problem nur beim Einschalten.)
    Ihr seht, das ist aufwendig aber nicht unmöglich.
    Ihr könnt' Euch ja ganz zum Abschluß auch da noch einen Kopf drüber machen.
    Hab das Projekt auf "2 (Ausgänge) aus 5 (Eingängen)" erweitert und mich dem anfangs aufgeführten Problem mal angenommen.
    Siehe Anhang.
    OK oder wäre die Flankenauswertung der Eingänge evtl. auch einfacher umzusetzen?
    2013-12-04 5E 2A.pdf
    2013-12-04 5E 2A.zip

    Grüße, LT

  3. #33
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Hab' da einfach mal die Schalter wahllos nacheinander betätigt, so dass auch mehr als 2 an sind, und da kam u.a. auch sowas bei raus (reproduzierbar):



    Ist noch nicht unbedingt das, wo Du hin wolltest, oder?



    Und ich behaupte mal, Dir fehlt da auf jeden Fall noch was:
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    ... noch einen Ein- und einen Ausgang mehr hätte (incl. einer weiteren Speicherstufe!).


    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von LT Smash
    Habe bei mir noch den Anlaufmerker M8 auf die EN-Eingänge der analogen Blöcke gelegt.

    Und was bringt das bzw. was soll es bringen?
    Ich kann da momentan keinen Nutzen von erkennen.
    Seh' ich das richtig, dass Du das zur Unterdrückung Deiner Flankenabfrage (die wohl die Ursache für das fehlerhafte Verhalten auf obigen Bild ist) beim Start brauchst?


    Zitat Zitat von LT Smash Beitrag anzeigen
    OK oder wäre die Flankenauswertung der Eingänge evtl. auch einfacher umzusetzen?
    Ich frage gar keine Flanken ab und das sieht für mich einfacher (vor allem einfacher nachvollziehbar!) aus.
    Ich zähle einfach nur die Anzahl der eingeschalteten Eingänge und vergleiche sie mit dem vorigen Zustand. In SCL würde man z.B. schreiben:
    Code:
    IF Eingaenge = Eingaenge_Old + 1 THEN
        ... // Mach wat
    END_IF;
    Eingaenge_Old := Eingaenge;
    Bei meiner momentanen Variante muss man aber auch (wie bei Dir) diese Mehrfacheingabe noch rückgäng machen.
    Da ist also auch noch etwas Potential vorhanden.




    Noch ein Tipp: Für die einzelnen Speicherstufen ist es m.M.n. am besten, hinter der jeweiligen Stufe zu zählen und diese dementsprechend freizugeben. Bei der 2aus4-Variante oben zähle ich ja bei den Eingängen vor der Speicherstufe, aber das ist etwas problematisch.
    Und die Zeitverzögerung beim Freigeben der Stufen von den Ausgängen zu den Eingängen immer etwas vergrößern, damit kein Signal "durchrauschen" kann.

  4. #34
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    98
    Danke
    8
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Habs nochmals angepasst.
    Jetzt sind es 3 Speicherstufen, wobei die erste Stufe jetzt mittels Flankenauswertung und -Aufsummierung sicherstellen soll, daß pro Zyklus nur 1 Eingang aktiv werden kann (eingangs aufgeführte Problematik unter 10.)
    Die Zeitverzögerung in der ersten Stufe wird benötigt, da die Durchlaufzeit der Auswertung im unteren Bereich wohl etwas länger dauert und verhindert das angesprochenen "Durchrauschen eines Signals".
    @Hucki: Danke für den "SCL-Tip", der hat den Knoten bei mir im Hirn wohl aufgedröselt.
    Siehe Downloads:
    2013-12-05 5E 2A.pdf 2013-12-05 5E 2A.zip
    Kommentare erwünscht!

  5. #35
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Hm, was soll ich da jetzt sagen?


    Simu gestartet -> I1 eingeschaltet -> I2 eingeschaltet -> I4 eingeschaltet -> I5 eingeschaltet -> I3 eingeschaltet -> I2 ausgeschaltet (alles schön langsam nacheinander):



    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Ist noch nicht unbedingt das, wo Du hin wolltest, oder?
    Sorry.



    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Bei meiner momentanen Variante muss man aber auch (wie bei Dir) diese Mehrfacheingabe noch rückgäng machen.
    Das Problem hast Du auch noch. Ich hab' den Benutzer zumindest mal mit einer Lampe an Q6 auf diese Fehleingabe aufmerksam gemacht, damit er weiß, das er da was rückgängig machen muss.
    Hab' da momentan 2 Lösungsvarianten am Test. Mal sehen.


    Wenn Du soviele Analog-Blöcke mit einem High am EN versorgen musst, find' ich es übersichtlicher den EN-Eingang einfach unbeschaltet zu lassen und nur zu negieren. Kommt das gleiche Ergebnis raus.

    Du hast die unbenutzten Analog-Ausgänge zwar auf einen Dummy-Schwellwertschalter geführt, aber deren Digital-Ausgang wiederum unbeschaltet gelassen. Der braucht aber auch einen Abschluss, z.B. eine offene Klemme, damit die reale LOGO! nicht in Störung geht.
    Bei dieser Dummy-Geschichte lassen sich 2 unbenutzte Analogausgänge mit einem Analogkomperator zusammen fassen und bis zu 4 Digital-Ausgänge z.B. mit einem UND. So kann man Bausteine und offene Klemmen bzw. Merker sparen.

  6. #36
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    98
    Danke
    8
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Hi und anbei die aktuelle Version zum austesten.
    Im dem Fall, wenn sich die Logo nicht mehr zwischen mehreren gleichzeitig kommenden Eingängen entscheiden kann, entscheiden nun die Einschaltverzögerungen wer zuerst darf.
    2013-12-06 5E 2A.zip 2013-12-06 5E 2A.pdf
    Sollte nun wieder etwas näher an der Lösung liegen.
    Grüße, LT Smash

  7. #37
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Mit den Zeiten hatte ich auch versucht. Allerdings kann es da theoretisch passieren, das zwar die Eingänge nacheinander betätigt werden, aber die Zeiten dann gleichzeitig auslaufen und dementsprechend die Eingänge gleichzeitig durchgeschaltet werden.
    Muss man sich zwar Mühe geben, aber klappt auch bei Dir:



    Wirklich verhindern kann man das nur, wenn die Freigaben für die erste Speicherstufe nicht gleichzeitig sondern immer getaktet nacheinander kommen. Ich hab' da zwei Varianten getestet, einmal mit Zählern und einmal mit Schieberegister.
    Letzteres gefiel mir am Besten. Hab' dann noch etwas Aufwand betrieben, damit die Taktung nicht ständig läuft, da das Geblinker in der Simu mir auf den Keks ging. Ansonsten könnte man bei mir noch auf die ganze Erfassung der Eingänge verzichten:

    (auf dem 3. Bild wären die Dummies)

    Hab' Dir die Version mit der ständigen Taktung auch mal mit ins zip gepackt.
    Sowohl bei der Zeit als auch bei der Taktung kann sich bei ganz dicht aufeinander folgenden Einschalten zweier Eingänge u.U. der letztere noch vordrängeln. Das ist dann halt so, als ob sie gleichzeitig eingeschaltet worden wären.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  8. #38
    Registriert seit
    21.05.2008
    Beiträge
    98
    Danke
    8
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Danke Dir für die tolle Arbeit.
    Die Lösung mit dem Schieberegister erscheint mir optimal für das Problem.
    Sobald man Zeitverzögerungen ins Spiel bringt geht man Kompromisse ein, das ist irgendwo klar.
    In meinem Fall war das die Prioritätenverteilung der Eingänge aufgrund der unterschiedlich eingestellten Zeiten und die Gefahr, daß die Einschaltverzögerungen zeitgleich auslaufen.
    Was man doch aus einer LOGO alles herauskitzeln kann...
    Grüße, LT Smash

  9. #39
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wieviel einfacher doch das Ganze in SCL zu programmieren ist: X_aus_N.
    Aber auch mit der LOGO! hat's Spaß gemacht.

Ähnliche Themen

  1. Suche Hilfe für kleines Step5 Programm
    Von Poikl9 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 14:52
  2. LOGO Soft
    Von visu90 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 11:19
  3. Suche LOGO!Soft V2.1
    Von Halifax im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 15:51
  4. LOGO!Soft V6.0
    Von kunigunde3447 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2008, 18:41
  5. Hilfe zu Steuerung mit Logo Soft Comfort
    Von Kintap im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2008, 02:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •