Hallo Kollegen,

schön dass es Foren wie dieses gibt und so hoffe ich auf Hilfe in Sachen Schneider Micro TSX 37 21 / 22. Die Siemenshardware ist mir schon bekannt, aber die alten Schneider SPSen sind mir nicht geläufig.

Da gibt es eine Anlage im Ausland mit 2 TSX 37 21 SPSen und einem Magelan Bedienpanel. Die SPSen sind jeweils in einem Schaltschrank verbaut. Am TSX P ACC01 im Schrank 1 ist die Master SPS, das Bedienpanel und die Verbindung zum 2ten TSX P ACC01 im Schrank2 angeschlossen. Im Schrank 2 ist nur die Slave SPS am TSX P ACC01 angeschlossen.

Ein Check ergab, dass beide TSX P ACC01 defekt sind. Der Zugriff mit dem PG ist auf beide SPSen an der TER Buchse möglich. Folglich sind die Kommunikationsmodule der SPSen noch intakt.

Für einen Test inwieweit noch andere Komponenten defekt sind, möchte ich eine direkte Verbindung (ohne TSX P ACC01) zwischen den beiden SPSen und danach zum Bedienpanel herstellen. Dann würde ich erst einmal sehen ob die Kommunikation generell funktioniert.

Dazu würde ich die beiden Anschlusskabel der defekten TSX P ACC01 abschneiden, miteinander verbinden und jeweils in die CPU´s stecken. Genauso würde ich mit dem Bedienpanel verfahren.

Frage 1:
Geht das so? Wenn ja, wüsste ich gerne wie die Steckerbelegung sein muss. Aus der Teile- bzw. Zubehörliste von Schneider werde ich nicht richtig schlau. Anscheinend ist ein vorkonfektioniertes Kabel zwischen zwei TER Buchsen an den SPSen nicht vorgesehen.

Frage 2:
Muss für die direkte Verbindung der SPSen an den Kommunikationsparametern der Software etwas geändert werden?

Bitte gebt mir einen Tipp wie ich da vorgehen kann.

Schon vorab vielen Dank für Eure Hilfe

SPS Franky