Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Codeausführung bei S7 vs B&R Automation Runtime

  1. #11
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    270
    Danke
    2
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Siemens hat diesbezüglich halt einfach kein brauchbares P/L-Verhältnis...

    Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
    "Always code as if the guy, who ends up maintaining your code, is a violent psychopath who knows, where you live."
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Youtube-Channel

  2. #12
    Avatar von godi
    godi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.01.2006
    Ort
    Im sonnigen Süden von Österreich!
    Beiträge
    1.377
    Danke
    227
    Erhielt 183 Danke für 168 Beiträge

    Standard

    Zusammenfassung

    Punkt 1 wurde mir durch das verlinkte Dokument von Zako beantwortet.

    Punkt 2 wurde durch Majestic und bits'bytes beantwortet.
    Es wird direkt der "SPS-Code" in Maschinencode übersetzt und von der CPU ausgeführt.
    Automation Runtime ist das Betriebssystem, das auf einen echtzeitfähigen Betriebssystem aufsetzt und nicht von diesem Emuliert wird.
    Somit werden die Tasks die im Automation Studio angelegt werden auch direkt von diesem aufgerufen.

    Punkt 3 ist für mich momentan auch ausreichend beantwortet worden.

  3. #13
    Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    42
    Danke
    1
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Also verschiedene SPS`n zu vergleichen, ist wirklich nicht so einfach.

    Ich hatte vor 3 Jahren mal das (Glück) ein und dieselbe Maschine in 3 verschieden Systemen zu programmieren. Diese waren B&R X20 3484, S-7-300 (317) und eine Allen Bradley (L62). Also alle so ca. im gleichen Preissegment.
    Das Programm war in SCL und auf allen drei Systemen fast gleich. Das Grund Programm wurde auf der B&R entwickelt.
    Man kann schon sagen, das die Abarbeitung 1-3 mal schneller war, als bei Siemens und AB. Bei der AB und der B&R waren sogar noch Servos mit dabei, was bei AB schon relativ viel Performance verbrauchte.
    Ich kann nicht beurteilen, wie der heutige Stand der der Siemens und AB Systeme ist.
    Nachteil ist klar, das bei B&R nur das Compilierte Programm auf der SPS zu finden ist.
    Wir benutzen nun hauptsächlich B&R, auch die Servo Technik überzeugt doch sehr.

    Grüsse

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Schleppfehler für den nützlichen Beitrag:

    godi (10.02.2014)

  5. #14
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    270
    Danke
    2
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Also bei TwinCat und Rexroth kann man die.Option "Quellcode Laden" nutzen, um den Quellcode zusätzlich zum Bootprojekt auf der Steuerung zu speichern. Würde mich wundern, wenn das bei B&R nicht geht...

    Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
    "Always code as if the guy, who ends up maintaining your code, is a violent psychopath who knows, where you live."
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Youtube-Channel

  6. #15
    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    109
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Ich weiss nicht mehr seit welcher AS Version - aber das Projekt kann sehr wohl auf dem Zielsystem gespeichert sein.
    Config->Eigenschaften->Quellen

  7. #16
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    (gelöscht und ein anderen Thread gestartet)
    Geändert von JesperMP (10.02.2014 um 12:22 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  8. #17
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Es geht doch nicht um höher schneller weiter, sondern um die konkrete Anwendung.
    Daher ist dieses ganze Benchmark-Gerede sinnlos.

    Man entscheidet sich für ein Plattform, ob nun STEP7, 3S oder .....
    wählt die passende CPU aus und der Rest, ja der Rest den entscheidet der Programmierer.
    Ist der GUT, dann reicht evtl. eine kleiner CPU, ist er SCHLECHT reicht keine S7-400.
    Also!
    Grüße Frank

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu IBFS für den nützlichen Beitrag:

    com (14.04.2014)

  10. #18
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Ich schätze mal dass ein Raspberry Pi für 40 Euro ähnliche Befehlsausführungszeiten wie die B&R High Performance Kiste hat, dort steckt ja auch "nur" ein 650 MHz Celeron drin.
    An dem Vergleich kann man sehen was solche Daten für eine Aussagekraft besitzen, denn eine SPS soll ja noch mehr machen als nur die Befehle abarbeiten.

  11. #19
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    280
    Danke
    41
    Erhielt 96 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von IBFS Beitrag anzeigen
    Es geht doch nicht um höher schneller weiter, sondern um die konkrete Anwendung.
    Daher ist dieses ganze Benchmark-Gerede sinnlos.

    Man entscheidet sich für ein Plattform, ob nun STEP7, 3S oder .....
    wählt die passende CPU aus und der Rest, ja der Rest den entscheidet der Programmierer.
    Ist der GUT, dann reicht evtl. eine kleiner CPU, ist er SCHLECHT reicht keine S7-400.
    Also!
    Wenn dem so ist, warum gibts dann überhaupt unterschiedliche Leistungsklassen?
    Ja es geht um die konkrete Anwendung, und manchmal kommts dabei auf Performance an.
    500 µs Zykluszeit kommen durchaus vor und dann will man wissen, was man in der Zeit alles ausführen kann.
    Bernhard Werner
    3S-Smart Software Solutions (CODESYS)

  12. #20
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Werner29 Beitrag anzeigen
    Wenn dem so ist, warum gibts dann überhaupt unterschiedliche Leistungsklassen?
    Ja es geht um die konkrete Anwendung, und manchmal kommts dabei auf Performance an.
    500 µs Zykluszeit kommen durchaus vor und dann will man wissen, was man in der Zeit alles ausführen kann.
    Liegt es auch daran, dass Entwicklungssysteme immer größeren und Ressourcen fressenden Code ausspucken?
    Anstelle bei der Entwicklung zuerst ein sinnvolles Konzept zu erstellen, wird inzwischen einfach los getippt, wie bei einem Brief.
    Daher wird immer mehr darauf abgezielt, immer teuere Hardware zu verbauen.
    Warum laufen Maschinen mit S5 oder CNC Maschine mit 880 Steuerung oder S3 heute noch und produzieren sehr gute Teile?

    Die Entwickler der Programmiersysteme sollten mehr an die Technik und nicht im Sinn von M$ denken.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

Ähnliche Themen

  1. Automation Trainee bei B&R
    Von jj777 im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.12.2012, 14:29
  2. IEC Timer- Messung in B&R Automation Runtime
    Von MPH im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 13:01
  3. B&R Automation
    Von ralfsps im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.06.2010, 21:34
  4. B&R Automation Runtime
    Von Markus80 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 09:17
  5. S5 Codeausführung in Intervall
    Von Einherjer14 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 03:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •