Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: LED Streifen mit B&R SPS ansteuern

  1. #1
    Registriert seit
    22.01.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus, ich brauche mal wieder eure Hilfe.

    Ich habe vor einen normalen LED Streifen mit einer B&R SPS (5PP520) anzusteuern. Nun habe ich aber das Problem das die Digitalen Ausgänge DO9322 zu wenig Leistung liefern. Im Prinzip funktioniert das ganze ja aber, die LEDs leuchten nicht hell genug. Könnt ihr mir vielleicht einige Vorschläge machen die zu einer Lösung meines Problems führen würden? Wäre euch sehr dankbar.

    mfG
    Wengerer
    Zitieren Zitieren LED Streifen mit B&R SPS ansteuern  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Evtl mit den Ausgängen Relais' ansteuern, die die LED's schalten

    Brauchst halt ein paar davon

  3. #3
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    63
    Danke
    0
    Erhielt 16 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Wieviel Strom benötigt der Ledstreifen ?

    Wird der Ausgang mit zuviel Strom belastet, wird der Temperaturschutz aktiv (ist aber bei 25°C sicher weit über 0,5A).
    Dann schaltet das Modul den entsprechenden Ausgang ab und bei Abkühlung wieder ein. Kann aber im Status der DO9322 abgefragt werden

    Wenn mehr Strom benötigt wird, gibt es auch leistungsfähigere Ausgangsmodule
    Geändert von roger34 (18.03.2015 um 21:50 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.269
    Danke
    204
    Erhielt 205 Danke für 189 Beiträge

    Standard

    Was ist denn ein "normaler LED Streifen"?
    Für welche Spannung ist das Teil? Welche Leistung (Nennstrom?) ist da angegeben?

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    ostermann (20.03.2015)

  6. #5
    Wengerer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zwei LED-Streifen:
    - 24V , 14,4W/m , 1,6m lang = I=0,96A
    - 24V , 14,4W/m , 2,2m lang = I=1,32A

    Sollten separat angesteuert werden.

  7. #6
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi,

    wie es roger34 schon sagte,
    entweder stärkeres Ausgangsmodul z.B. DO4332
    oder einfach ein Relais dem Ausgang nachschalten

  8. #7
    Wengerer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Problem bei dem DO4332 Modul ist aber das die max. Aktorversorgung 12W beträgt. Ich komme aber mit den auf LEDs 57,6W. Ich hab jetzt ein bisschen auf der B&R Homepage gesucht und das X20DO4649 Modul gefunden. Die maximale Schaltleistung beträgt 150W, was reichen würde, aber ich habe jetzt eine Vermutung das dieses Modul nicht funktionieren würde. Denn ich habe ein 24V Versorgungsnetzteil, bei dem Modul steht aber das die Nennspannung 30VDC beträgt. Kann man dieses Modul auch mit 24VDC betreiben?

  9. #8
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    131
    Danke
    10
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    lese bitte richtig.

    Die 12W sind nur wenn du die ausgangsunabhängige Aktorversorgung (+24 VDC Anschlüsse) verwendest ( 3 Leitertechnik) und nicht auf die Ausgänge selbst bezogen. Die Ausgänge können je 2 A-- > bei 24V sind das 48W.

    Würde aber trotzdem nicht das Modul nehmen sondern X20DO8332. Das ist für Einleitertechnik vorgesehen und bringt gleich 8 Ausgänge mit bei 2A Dauer je Ausgang ( Achtung: in Summe kannst die nicht an allen Ausgängen gleichzeitig ziehen, also Summenströme beachten)

  10. #9
    Wengerer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2015
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich befürchte aber das das DO8332 Modul nicht mit der vorhandenen Spannungsversorgung von 24VDC kooperieren wird. Im Datenblatt steht das die Nennspannung 30VDC beträgt, oder verwechsle ich da wieder was?

  11. #10
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.269
    Danke
    204
    Erhielt 205 Danke für 189 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich fand hier 24V als Nennspannungsangabe. Das Modul hat eine eigene Ausgangsversorgung, daher könnten die 30V der Maximalwert der Versorgung sein.

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu weißnix_ für den nützlichen Beitrag:

    Sera (26.03.2015)

Ähnliche Themen

  1. Rot/Grüne LED Streifen
    Von Wignatz im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 12:49
  2. RGB - LED mit SPS ansteuern
    Von creation im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 22:02
  3. LED Leuchtschrift mit S7 300 ansteuern
    Von lungi im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 15:35
  4. Verkaufe Conrad LED Streifen 10V 4W
    Von maxi im Forum Suche - Biete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 14:18
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 20:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •