Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: LOGO! 0BA6 als Steuerung für Strafvollzugs Ein-/Ausgangsschleuse

  1. #1
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    88
    Danke
    2
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Daumen hoch


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich soll eine Ein- und Ausgangschleuse für eine Strafvollzugsanstalt mit einer Logo! 0BA6 realisieren. Diese Schleuse dient als Schleuse für Transporter und PKW.
    Ich habe einen Anhang mit einer Skizze des ganzen drangehängt.

    Folgender Ablauf soll realisiert werden:
    1. Die Anlage soll automatisch oder im Handbetrieb gefahren werden können.
    2. Im Automatikbetrieb sollen die Tore automatisch geöffnet und geschlossen werden (durch Sensor und Zeitsteuerung, je nachdem, was zuerst eintritt)
    3. Die Tore haben Entlagenschalter für auf und zu
    4. Tor 1 ist ein groses Tor, was zur Ein- und Ausfahrt dient, und wird jeweils durch eine Ampel angezeigt, welche Fahrtrichtung frei ist
    Tor 1 wird zudem von aussen durch ein Lesegerät eingeschaltet, von innen durch einen Induktionsschleife.
    5. Tor 2 hat keine Ampel und wird durch ein Lesegerät geöffnet
    6. Tor 3 hat ein Lesegerät und auch eine Ampel
    7. alle Tore haben eine Leuchte, die während des auf- und zufahrens Blinken soll
    8. Im Automatikbetrieb soll die entsprechende Ampel nur dann auf Grün schalten, wenn das Tor in der Entlage offen ist, ansonsten wird immer rotes Licht angezeigt
    9. Im Handbetrieb kann jedes Tor auf und zu gefahren werden, bis es die jeweilige Entlage erreicht hat, die Ampeln bleiben alle ständig rot, da die Fahrzeuge dann manuell durchgewunken werden
    10. im Automatikbetrieb sollen alle Sensoren und Leser ständig ausgewertet werden, und eintreffende Fahrzeuge in der Reihenfolge des Eintreffens durchgelassen werden
    Beispiel: - 1 Fahrzeug kommt an Tor 3 und möchte ausfahren
    - während Tor 3 sich öffnet, kommt ein Fahrzeug an Tor 1 und möchte einfahren
    - Tor 1 bleibt solange geschlossen, bis Tor 3 wieder zu ist, erst dann beginnt der Vorgang bei Tor 1
    - inzwischen gelangt das 1. Fahrzeug an den Sensor S1, muss aber warten, bis das 2. Fahrzeug seinen Vorgang beendet hat, also Tor 1 wieder geschlossen wurde
    - nun wird Tor 1 wieder geöffnet, um das 1. Fahrzeug ausfahren zu lassen, und das 2. Fahrzeug kommt an ans Lesegerät 2, und gleichzeitig trifft ein 3. Fahrzeug an Tor 1 ein
    - das 1. Fahrzeug fährt aus, und Tor 1. schliesst sich wieder, nun wird Tor 2 geöffnet und das 2. Fahrzeug kann vollständig einfahren, und Tor 2 schliesst sich wieder
    - als letztes wird das 3. Fahrzeug an Tor 1 eingelassen (Tor 1 öffnen und dann schliessen), und dann an Tor 2 (Tor öffnen und schliessen)

    Bitte fragt nicht nach dem wie und warum, das sind einfach die Vorgaben, die eingehalten werden müssen. Eine 0BA6 deshalb, weil sie vorhanden ist, und dafür verwendet werden soll.
    Die 0BA6 hat maximale Ein- und Ausgänge vorhanden.
    Alle Sensoren (einschliesslich Lesegeräte) liefern ein 1-Signal, wenn sie aktiviert werden und die Handtaster ebenfalls.

    Bei den Punkten 1 bis 9 sehe ich eher kein Problem, der Knackpunkt ist Punkt 10.
    Egal in welcher Reihenfolge die Fahrzeuge an den 4 Punkten eintreffen (Sensor S1, und Lesegerät 1 bis 3), genau in dieser Reihenfolge sollen sie gespeichert und abgearbeitet werden.
    Habt ihr eine Idee, wie man das mit einer Logo 0BA6 umsetzen kann, wie gesagt, vor allem Punkt 10.

    Ich habe den ganzen Vorgang so ausführlich geschildert, weil oft immer nach dem wieso und warum gefragt wird.

    Vielen Dank für die Hilfe im voraus!

    Gruß
    UNI

    PS: ich habe jetzt einfach alle vorhandenen Anhänge in sämtlichen Artikeln hier vorne angehängt.
    - Strafvollzug Schleuse.zip ist eine Skizze als schematische Übersicht
    - Speichernde Ablaufreihenfolge.zip ist ein Ansatzpunkt für einen FIFO Speicher
    - Strafvollzug Schleuse Finale Version.zip ist das fertige Logo Programm. Diese Version läuft auf einer 0BA6 bis 0BA8 Logo
    - Strafvollzug Schleuse 0BA4 Version.zip ist exakt die gleiche Version wie die Finale Version, nur so "zusammengerückt" dass es auch auf einer 0BA4 oder 0BA5 laufen würde.
    - Und hier noch ein Link, um sich ein Logo! Soft Demo zu laden: http://w3.siemens.com/mcms/programma...n/default.aspx
    mit dem Demo kann man alle oben aufgeführten Beispiele anschauen und simulieren. Man kann mit der Logo! Soft auch sehr gut Logikschaltungen nachbauen und ausprobieren
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von UNI (10.07.2015 um 08:44 Uhr)
    Zitieren Zitieren LOGO! 0BA6 als Steuerung für Strafvollzugs Ein-/Ausgangsschleuse  

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 919 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Da wirst Du wohl Speicherstufen programmieren müssen. Hier hatte ich mal was ähnliches gemacht.
    Das Problem bei der Logo sind dabei gleichzeitig aktivierte Eingänge (gleicher Zyklus). Das bekommt man m.M.n. nur mit einer Taktung der Eingangsabfrage gelöst, wie ich es im obigen Code auch gemacht habe.

  3. #3
    UNI ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    88
    Danke
    2
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo Hucki,

    danke erst einmal für die schnelle Antwort. Dein Beispiel ist recht intereressant, aber nicht so ganz wie ich es benötige.
    An so etwas wie Speicherstufen habe ich auch schon gedacht.

    Mir schwebt da folgendes vor, um eine Speicherung der Reihenfolge zu erreichen:
    Für die 4 Eingänge benötigt man also 4 Speicher, diese sollen aber in der reihenfolge abgearbeitet werden, wie sie aufgetreten sind.
    Also müsste man erreichen, dass die 1. Eingabe auf den 1. Platz rutscht, und die 2. Eingabe auf der 2. Position wartet, bis die erste abgearbeitet ist.
    Danach müsste die 2. Eingabe auf die 1. Stelle rutschen und weitere ebenfalls um eine Position nach vorn, also eine Art FIFO Stack.
    Man müsste auch erkennen, welche Eingabe die nächste ist, die man abarbeiten muss, also von welchem Sensor die nächste Eingabe stammt, die man abarbeiten muss.
    Ich glaube, wenn man das schafft, hat man schon mindestens 80% des Problems gelöst, und kann die nötigen Ausgänge ansteuern.

    Gruß
    UNI

  4. #4
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 919 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Ja, sowas macht das obige Beispiel, nur das der letze Schritt, also das Trennen von 1. und 2. Platz nicht mehr gemacht wird.
    Wenn Du Dir aber die ersten Stufen ansiehst, erkennst Du, dass auf jeden Fall gespeichert wird, in welcher Reihenfolge die Eingänge aktiviert werden und auch in dieser Reihenfolge weiter durchgegeben werden. Es fehlt also nur die letzte Stufe.

    Leider hat die LOGO keinen FIFO als Baustein, sonst wäre das Ganze einfacher.


    PS: Die 0BA6 könnte mit 200 FBs bei dem gewünschten Umfang relativ schnell knapp werden.

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    UNI,

    im Prinzip ein Stapelspeicher?Ich würde mir aber erst mal alle Zustände mithilfe der Signale definieren die es gibt.
    Dann die Übergangsbedingungen definieren von allen Zuständen zum nächsten.Du musst ja auch kleine Ablaufketten schreiben.
    Ist die Ablaufkette erfolgreich abgelaufen. Wandert der Stack-1 nach oben.Dann wird der abgearbeitet.Der Stack füllt sich doch dann von oben nach unten?
    1 Signal defineren Wert in Puffer schreiben/1 Signal ein Zustand abgearbeitet nächster Stapelwert.

    Das ganze ist sicher nicht einfach.

  6. #6
    UNI ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    88
    Danke
    2
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    @hucki:

    ich habe deine Schaltung mal etwas ausführlicher gesteste. Bei deiner Variante passiert es, wenn 2 Schalter (bzw. Sensoren) exakt geschaltet werden, dass dann derjeniger, der in der Schaltung oben steht überhaupt nicht registriert wird. So unwahrscheinlich es auch sein mag, dass 2 Fahrzeuge innerhalb von einem Arbeitszyklus von einem Sensor erfasst werden, aber grad die unwahrscheinlochsten Fälle treten meist als Fehlerquelle auf (so ist jedenfalls meine Erfahrung). Es darf also nicht sein, dass ein Vorgang komplett ignoriert wird. Das entsprechende Fahrzeug müsste dann nochmal aus dem Sensorbereich herausrangieren, und dann wieder reinfahren, um dann erfolgreich registriert zu werden.

    Ich mache und probiere selber auch schon wie wild, und bin schon ein paar Schritte in die richtige Richtung unterwegs. Mal schauen, was am Ende rauskommt

    PS: ich habe das in der Simulation getestet, da ich die Logo derzeit noch nicht habe, ich habe keine Ahnung, ob das in der Logo selbst auch so ablaufen würde.



    @silverfreaky:

    ja, ein First-In-First-Out Stapel. Was soll denn daran falsch sein?
    Ein Auswertung aller möglichen Signalvarianten halte ich für Unsinn, da das für mich nicht von nutzen ist, sondern als relevantes Merkmal die Reihenfolge des auftretens.
    Geändert von UNI (07.07.2015 um 15:31 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    nein ist schon in ordnung mit dem FIFO.ich finde nur die Begrifflichkeit Stapelpeicher besser.Kannst du bei dem Logo mit Arrays arbeiten?
    Dann würde ich aber wenigstens alle Kombinationen aufschreiben die möglich sind und ihnen einen merker oder was auch immer zuordnen.
    Du musst auch auf jeden Fall auch eine Zeitüberwachung einbauen für jeden Schritt

  8. #8
    UNI ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    88
    Danke
    2
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    @silverfreaky:

    eine Logo ist leidergottes keine SPS, obwohl sie manchmal als SPS bezeichnet wird, was sie aber absolut nicht ist. Eine Logo ist eine reine Steuerung, die zwar intelligent ist, aber halt "nur" eine Steuerung. Arrays oder Variablen sind nicht möglich.
    Eine Logo kann man am ehesten mit einer verbindungsprogrammierbaren Steuerung vergleichen, nur halt ohne Schütze, sondern mit einer Logo.

  9. #9
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 919 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von UNI Beitrag anzeigen
    Bei deiner Variante passiert es, wenn 2 Schalter (bzw. Sensoren) exakt geschaltet werden, dass dann derjeniger, der in der Schaltung oben steht überhaupt nicht registriert wird.
    Diesen Fall konnte ich in der Simu bisher noch nicht feststellen. Wie hast Du das getestet?

    Vlt. hab' ich heute Abend ja mal etwas Zeit, was zu basteln. Bist Du eigentlich unbedingt an die 0BA6 gebunden. Ab der 0BA7 stehen nämlich auch Analogspeicher zur Verfügung, die das Vorhaben etwas leichter machen könnten. Ganz zu schweigen von den mehr verfügbaren FBs.



    Zitat Zitat von silverfreaky Beitrag anzeigen
    Kannst du bei dem Logo mit Arrays arbeiten?
    Nein. Überhaupt keine Variablenverarbeitung wie bei 'ner ausgewachsenen SPS.
    Die LOGO ist immer noch "nur ein besseres" Relais.

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ach du heiliger Ambrosius.

Ähnliche Themen

  1. LOGO 0BA6 Regelung
    Von cpu224 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.05.2015, 06:38
  2. Stromwandler (0-20mA) an LOGO 0BA6??
    Von AUMA im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.08.2014, 10:38
  3. LOGO! 0BA6.Standard => Betriebsstundenzähler
    Von mega_ohm im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.03.2014, 19:26
  4. Füllstandsanzeige mit Logo 0BA6
    Von piffpaff im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 19:24
  5. Siemens LOGO! 0BA6 Ausschaltverzörgerung pausieren
    Von bauersteuerungstechnik im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 14:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •