Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Grundlagen der Steuerungsart SPS

  1. #1
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    im Zuge meiner Projektarbeit beschäftige ich mit der Automatisierung der vorhandenen Prüf- und Montageeinheiten hinsichtlich der Steuerungstechnik.

    Es wird im hardwareseitigen Aufbau zwischen Hard-,Soft- und Slot-SPS unterschieden.
    Die Hard-SPS besitzt einen eigenen Prozessor und verfügt über kein Betriebssystem. Folglich ist die Fehlerfreiheit hinsichtlich der Hardware gegeben. Beispiel: Siemens SIMATC-S7
    Die Soft-SPS besitzt keinen eigenen Prozessor. Sie wird über einen Personal Computer bzw. Industrie Personal Computer gesteuert. Diese besitzt ein Betriebssystem und einen Prozessor. Es ist also keine Fehlerfreiheit gegeben. Beispiel: PXI-Controller von National Instruments + PC
    Als dritte Option existiert die Slot-SPS, das sind sogenannte Einsteckkarten für den PC. Ist ähnlich der Soft-SPS, mit dem Unterschied, dass die SPS in den Rechner über Einsteckkarten integriert ist. Beispiel: PC + Einsteckkarte von Meilhaus

    Es ergibt sich daraus folgende Gliederung:

    Hard-SPS --> Modulare Bauweise (eigene CPU, mehrere Baugruppen) oder kompakte Bauweise (Mikrocontroller, ein Gehäuse für alles) --> kein Betriebssystem, Programmiersprachen
    Soft-SPS --> Modulare Bauweise (Baugruppen +externer PC) --> Windows basierend
    Slot-SPS --> Kompakte Bauweise (Einsteckkarte integriert im PC, 1 Gehäuse für alles) --> Windows basierend


    Kann ich diese Unterteilung so rechtfertigen oder habe ich da etwas falsch verstanden?

    Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe

    Gruss,

    Fabian
    Zitieren Zitieren Grundlagen der Steuerungsart SPS  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Hi,

    die Gleiuderung müsste eigentlich in der Reihenfolge sein:
    Hard-SPS
    Slot-SPS
    Soft-SPS

    Normalerweise hat eine SLOT-SPS einen eigenen Prozessor , genauso wie eine HARD-SPS.
    Unterschied ist zum einen die Anbindung ans PG und HMI (Softwareschnittstelle im PC statt Feldbus) und das sie im PC "Integriert" ist.

    Die SLOT SPS ist also eigentliuch eine HARD-SPS mit SOFT-SPS Schnittstellen für Programmierung und HMI.

    Gruß
    Christoph

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Fab1licious (28.07.2015)

  4. #3
    Fab1licious ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hey Christoph,

    vielen Dank für die schnelle Antwort

    Zitat Zitat von ChristophD Beitrag anzeigen
    Die SLOT SPS ist also eigentliuch eine HARD-SPS mit SOFT-SPS Schnittstellen für Programmierung und HMI.
    Das heißt beispielsweise eine PCI Einsteckkarte zur Datenerfassung ist eine Slot-SPS? In dem Fall besitzt diese einen eigenen Prozessor unter anderem zur A/D-Wandlung oder Signalverstärkung?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Fab1licious (28.07.2015 um 14:42 Uhr)

  5. #4
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ob eine PCI-Einsteckkarte zur Datenerfassung als SLOT-SPS anzusehen ist bezweifle ich. Das wäre eigentlich nur ne CP (Communication Processor) wie eben ne CP5611/CP5621 bei Siemens.
    Sowas hier http://www.tr-electronic.de/produkte.../slot-sps.html wäre für mich Slot SPS.
    Das PXI System was du anführst wäre für mich keine klassische Slot-SPS ! Das scheint etwas aus allem zu sein -> Eigenes Gehäusesystem, eigenes ModulSystem etc.

    Vielleicht als Information auch nicht schlecht:
    http://www.sps-lehrgang.de/sps-systeme/

    Gruß
    Christoph
    Geändert von ChristophD (28.07.2015 um 14:51 Uhr)

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Fab1licious (28.07.2015)

  7. #5
    Fab1licious ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also sind die Grundlagen folgende.

    Die Hard-SPS gibt es in modularer und kompakter Bauweise. Bei der modularen Bauweise besitzen sie eine eigene CPU, sowie mehrere Baugruppen und bei der kompakten Bauweise über einen Mikrocontroller als Recheneinheit und die diversenAnschlüsse sitzen auf einer Platine bzw. einem Gehäuse.

    Die Slot-SPS ist eine Hard-SPS, welche in den Rechner eingeschoben wird. Sie verfügt über einen eigenen Prozessor. Sie hat also eine kompakte Bauform.

    Die Soft-SPS verfügt über eine modulare Bauform, also die diversen Baugruppen. Sie wird mit einem externen Rechner verbunden. Dieser verfügt über die CPU usw.

    Stimmt das so?

    Gruss,

    Fabian

  8. #6
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Hi,



    Slot-SPS -> keine Bauform weil einfach nur ne Einsteckkarte für den PC, nicht mehr und nicht weniger.Abstrakt also nen PC im PC

    eine Soft-SPS verfügt über gar keine Bauform, das ist Software die auf nem PC läuft, wie halt ein Program das so unter Windows/Linux an sich hat.
    Die Soft-SPS nutzt dabei alle HW des "Wirt-PC" auf dem sie installiert ist (CPU, RAM, Graphikkarte etc.)

    Gruß
    Christoph

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Fab1licious (28.07.2015)

  10. #7
    Fab1licious ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.07.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hey Christoph,

    habe ich es jetzt richtig verstanden.

    Es gibt zwei Bauformen der Hard-SPS. Kompakt oder Modular.
    Die Slot-SPS ist also nichts anderes, wie eine SPS, die über einen Rechner visualisiert und programmiert wird?
    Die Soft-SPS ist nichts anderes, wie eine auf dem Rechner basierte Lösung, wie beispielsweise mit dem Betriebssystem Windows.


    Also kann ich als Grundkonzepte zur Steuerung schlussfolgern.

    Die Steuerungsaufgaben können mit:
    a) Soft-SPS: einem Rechner, der auf einem Betriebssystem basiert, inklusive die dafür benötigten Baugruppen.
    b) einem Mikrocontroller inklusive Baugruppen
    c) einer Hard-SPS (modular oder kompakt)
    d) Slot-SPS: Rechner als Visualisierung und Programmierung, SPS für Sicherheitsfunktionen
    gelöst werden?

  11. #8
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.793
    Danke
    30
    Erhielt 916 Danke für 797 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ja im groben passt das so.
    Über die unterschiedlichen Varianten und Unterformen müssen wir jetzt erstmal nicht reden

    Gruß
    Christoph

  12. #9
    Registriert seit
    13.12.2011
    Beiträge
    1.408
    Danke
    147
    Erhielt 158 Danke für 149 Beiträge

    Standard

    Hallo Fabian,
    wie kommst Du darauf, dass eine Hard-SPS kein Betriebssystem hat? Ich weiß nicht was bei den S7nen im Hintergrund werkelt, aber ich denke die haben auch ein Betriebssystem, die AC500 von ABB läuft auf jedenfall unter Vxworks.

    Gruß

    Oliver

    Von irgendwas mit Internetzugang gesendet.
    Geändert von oliver.tonn (01.08.2015 um 19:29 Uhr)

  13. #10
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.335
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hier gibts paar gute Infos dazu ,

    http://www.sps-lehrgang.de/sps-systeme/

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

Ähnliche Themen

  1. Grundlagen SPS
    Von michi8989 im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2015, 08:43
  2. Beckhoff SPS - Grundlagen/Performance/Vergleiche
    Von sanni im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 13:55
  3. Grundlagen Datenübertragung PC zu SPS
    Von TypeRG10 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.07.2011, 13:45
  4. Grundlagen der NC- und Antriebstechnik
    Von arena im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 18:30
  5. Gute Internetseiten über Grundlagen SPS gesucht
    Von stefmster im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2007, 13:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •