Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Ventilöffnung mit Zeitfenster

  1. #21
    Registriert seit
    02.01.2015
    Beiträge
    524
    Danke
    95
    Erhielt 109 Danke für 104 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das habe ich ja verstanden. Aber scheinbar verstehst du mich nicht.
    Dein Ventil scheint kein einfaches Auf/Zu-Ventil zu sein. Sondern es ist ein Ventil mit einer Zusatzfunktion. Wenn die Spule angesteuert wird, sieht es so aus, als wenn eine Steuerkammer geflutet, welche das Ventil über den Wasserdruck geöffnet hält, auch wenn die Ansteuerspannung für die Spule wieder abgeschaltet wird. Dann wird die Steuerkammer über wohl über eine kleine Bohrung geleert, bis der Druck in der Steuerkammer nicht mehr ausreicht, um das Ventil noch offen zu halten.
    Deswegen hatte ich dich gefragt, ob du weißt, wie dein Ventil funktioniert. Ich weiß es nicht.
    Vielleicht solltest du dich mal mit dem Hersteller kurzschließen oder mit jemanden, welche das Ventil kennt.

  2. #22
    i3membrane ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.05.2016
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ah, ok. Werde ich machen. Danke.

  3. #23
    i3membrane ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.05.2016
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dies ist die Antwort des Herstellers:
    das Ventil vom Typ 700 ist ein klassisches Auf und Zu Ventil. Die Signalübertragung zwischen der SPS und dem Ventil (die Druckluft) erfolgt nicht zeitgleich. Abhilfe hierfür wäre ein Schnellentlüftungsventil einzubauen um den Steuerdruck schneller zu entlüften damit das Ventil schneller schließt. Die bessere Variante wäre ein Direktgesteuertes Ventil zu verwenden (z.B. ein Coaxventil Typ 269 in DN15).

    Also habe ich keine Chance ein schnelles Schliessen über die SPS Steuerung?

  4. #24
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.513
    Danke
    268
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Diese Servoventile habe sehr kleine Bohrungen. Damit darfst Du kein Medium mit Verschmutzungen verwenden.
    Hast Du die Fließrichtung durch das Vent. beachtet? Ist der Mediendruck um Steuerdruckbereich (nicht nur statisch, sondern auch der Fließdruck!)?
    Ich würde einmal zerlegen, reinigen und zusammenbauen.

    Die Bauart ist wie geschaffen für große Durchflüsse. Nachteil: Wenn der Fließdruck zu niedrig ist, gibt es "Effekte".
    Geändert von weißnix_ (20.05.2016 um 06:54 Uhr)

  5. #25
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also zwischen Normalen Schließen und Schnell Schließen, und deinen 30 Minuten sind so ca. 29,9 Minuten bei Normalen Schließen, und 29,95 Minuten bei Schnellen Schließen Unterschied ...
    Heißer Tip im Moment wäre ja irgendwie, das dass Ventil falschrum eingebaut ist.

    @weißnix
    Es handelt sich um ein pneumatisch betätigtes Schrägsitzventil, Verschmutzungen sind relativ egal.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (20.05.2016 um 09:17 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #26
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.513
    Danke
    268
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @MSB
    Da hat sich wohl endlich einer die Mühe gemacht, das Datenblatt zu lesen

    Durch Feder schließend?
    Typischer Fehler: Als Ansteuerventil ein 2/2-Wege-Ventil verbaut. Dadurch baut sich der Steuerdruck nur durch Leckagen ab.
    Richtig ist ein 3/2-Wege ansteuerventil.

    Das 312A scheint ein 3/2 zu sein. Entlüftungsanschluss (R) frei? Bei niedrigem Mediendruck ist die Fließrichtung im Schrägsitzventil erstmal egal, die Feder ist meist recht kräftig. Die Fließrichtung ist vor allem für Ventil/Druckschläge wichtig.

    Pilotventil
    Anschluss 1 / P --> Druckluftversorgung
    Anschluss 2 / A --> zum Schrägsitzventil
    Anschluss 3 / R --> offen/ Schalldämpfer

    Bei vertauschung von P und A in der Regel folgen siehe 2/2 Wege...
    Alles aus dem echten Leben

    Schaltet das ganze korrekt (sofort) ab, wenn vom Steuerventil die Magnetspule abgezogen wird? Dann Schaltungs- oder Programmfehler.
    Geändert von weißnix_ (20.05.2016 um 10:39 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Zeitfenster in dem einige Zyklus gestartet werden
    Von ETG_Austria im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 14:35
  2. Analoghöchstwert im Zeitfenster
    Von Benny-54 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 18:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •