Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Phoenix ILC150

  1. #1
    Registriert seit
    26.06.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich versuche schon seit längerem einen Betriebsstundenzähler zu bauen welcher remanent ist auch bei Spannungsausfall an der Steuerung hat da zufällig einer eine Idee wie man das Umsetzten kann?

    Vielen Dank schonmal
    Zitieren Zitieren Phoenix ILC150  

  2. #2
    Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    143
    Danke
    4
    Erhielt 27 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    bau die einen Sekundentakt, alle 60 Sekunden die Minuten zählen (sekunde auf 0), alle 60min die Stunden zählen (Minute auf 0)

    Alle Zähler Sekunde/Minute/Stunde als retain setzen

    evtl. mal bei OSCAT schauen, evtl ist hier was dabei



    PS:es gibt ein Forum von Phoenix Contact

  3. #3
    Stefan84 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.06.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort nur unter welcher Bibliothek finde ich das bei Oscat? und das mit dem zähler für sek min stunden habe ich schon geschafft nur lassen sich die zähler nicht remanent setzten das ist das blöde an der Sache weil die Zeiten bei ausfall der usv dann auch weg sind.
    Oder gibt es eine lösung so einen Zähler in der Visu+ zu generieren?
    Und sorry aber selbst der Support von Phoenix hilft einem da nicht wie dann das Forum?

    Vielen dank.

  4. #4
    Registriert seit
    05.03.2010
    Beiträge
    85
    Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    nur unter welcher Bibliothek finde ich das bei Oscat
    Eine dieser neuartigen sogenannten Suchmaschinen könnte dir weiter helfen.

    ONTIME aus der Library "basic_333" ist ein Betriebsstundenzähler. Es wird die gesamte Zeit aufsummiert, die das Signal IN seit dem letzten Reset auf TRUE war. Zusätzlich wird die Anzahl der gesamten Ein / Aus Zyklen ermittelt. Die Ausgabewerte sind vom Typ UDINT. Mit dem Eingang RST können die Ausgangswerte jederzeit zurückgesetzt werden. Die Ausgangswerte sind nicht in Variablen des Bausteins gespeichert, sondern werden extern angelegt und über IO (POINTER) angebunden. Dies hat den entscheidenden Vorteil das je nach
    Wunsch des Anwenders die Variablen als RETAIN und / oder PERSISTENT festgelegt werden können. Es ist damit auch möglich alte Betriebsstunden abzuspeichern und später wieder herzustellen, zum Beispiel bei CPU-Wechsel. (Aus dem Handbuch)

    Und hier eine Diskussion zum Baustein.

Ähnliche Themen

  1. Phoenix SafetyBridge
    Von Ol'man im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2017, 10:37
  2. ILC150 mit Modbus Gateway + PLC V8 Steuerung
    Von power8515 im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2015, 10:07
  3. Topologieerkennug Phoenix
    Von BastiOttfingen im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 14:56
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 16:49
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 16:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •