Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Allen Bradley - für Dummies

  1. #11
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von plc_tippser Beitrag anzeigen
    Die Version 15, ist das die Deutsche oder Englische?
    Hab grad nachgeschaut, die 15 gibt's auch in Deutsch (hätt ich nicht gedacht, hat bisher immer einige Vers. hinterhergehinkt)
    arbeite drum seitjeher immer mit der englischen.

    gruss, o.s.t.

  2. #12
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    braucht man für ab auch spezielle kabel wie bei siemens?
    also speziell bei der slc500?
    bei den SLC CPU's 5/01 und 5/02 braucht's einen DH-485 Converter
    bei den SLC CPU's 5/03 und höher ist ein RS232 an Board, bei der 5/05 noch Ethernet.

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    was kostet die software rslogix500 ungefähr?
    bei uns kostet (brutto Preisliste)
    die Starter Edition ca. €400
    die Standard Edition ca. €1000

    gruss, o.s.t.

  3. #13
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.616
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    braucht man für ab auch spezielle kabel wie bei siemens?
    Für die CPU's SLC5/03, /04, /05 gibt es immer ein ganz normales serielles Schnittstelle. Funktionert mit ein Nullmodem Kabel.
    Dazu hat ein SLC5/03 ein DH485 Schnittstelle, ein SLC5/04 ein DH+ Schnittstelle und ein SLC5/05 ein Ethernet Schnittstelle.

    Die CPU's SLC5/01 und /02 haben nur ein DH485 Schnittstelle.
    Dafür, und weil diese zwei CPUs keine online programmierung haben, sind sie nicht empfehlungswert.

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    was kostet die software rslogix500 ungefähr?
    RSLogix 500 Standard: 1000 Euro.
    RSLogix 500 Starter: 500 Euro.
    Starter hat keine online programmiereung. Ist also nicht empfehlungewert.

    edit: O.s.t war schneller als Ich

    By the way. Bei RSLogix5 und 500 braucht man keine Software Support Vertrag.
    Bei RSLogix 5000 braucht man unbedingt ein Software Support Vertrag - wegen die Firmware Updates.
    Geändert von JesperMP (06.12.2006 um 09:07 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  4. #14
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    und noch was zu denn Firmware
    AB hat zur zeit erhebliche probleme damit
    abstürze der cpu's oder cnet oder ethernetkarten

    angefangen haben wir bei einen fehler der alle 800 tage auftritt aktuell sind wir bei einen Fehler der alle 70,96 tage auftritt

    aber rockwell hat eine super lösung dafür alle 70 tage einen reset der spg versorgung und alles ist gut

    Hast Du dazu ein paar näher gehende Informationen?

    Gruss

    Hauke

  5. #15
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HSThomas Beitrag anzeigen
    Hast Du dazu ein paar näher gehende Informationen?
    Auszug der Rockwell Knowledgebase Beitrag Nr. P157747086
    (kurze Uebersetzung im Anschluss)
    Problem: 1756-L55 and 1794-L34 Controllers at V15 will non-recoverable major fault and lose memory. When the controller is power cycled will have major fault type 1 code 60.

    1756-L55 versions affected:
    1. 15.03
    2. 15.04

    1794-L34 versions affected:
    1. 15.03
    2. 15.04
    3. 15.05

    This has to date only been reported on 1756-L55 controllers.
    Cause: Currently, all 1756-L55 and 1794-L34 controllers at version 15 firmware will experience a non-recoverable major fault in approximately 3 to 4 months of continuous operation. Continuous operation is defined as the controller being powered up; the mode of the controller (program, run, remote) does not matter. 1756-L6X, 1769-L3X, and DriveLogix controllers are not affected.

    This anomaly in the identified controllers above is caused by background diagnostics in the controller. When the controller is powered up, the firmware image is loaded from flash into memory. Once the image is loaded the controller then performs a diagnostic check on the loaded image. So, when the diagnostic is run and it completes it will exhibit the anomaly.
    Verify: Have the customer upload the fault dump/debug file from the controller.
    Cure: Upgrade the firmware of the controller. The 1756-L55 and 1794-L34 controllers firmware will be re-released to address this issue. The firmware will be released during the week of June 26th 2006. The 1756-L55 will be version 15.05.32 and the 1794-L34 will be revision 15.06.01.
    Prevention: This can be prevented by:

    1. Power cycling the controller every 30 days. This is a temporary work around.
    2. Add application code to the customers program to "turn off" this diagnostics. This code will be available June 30th. This is a temporary work around and not meant to be the permanent fix. See details below on using the patch.
    Catalog Number: 1756L55;1794L34
    DocFullNum: P157747086
    -Betriff u.a. nur die CLX CPU's L55 mit FW15, die L6X CPU's sind nicht betroffen
    -Betroffene CPU's stürzen nach 3-4 Monaten ununterbrochenen Betrieb ab (non-recoverable major fault) und verlieren den gesamten Speicher (Urgelöscht)
    -Bereinigte FW steht ab Juni 06 zur Verfügung

    gruss, o.s.t.

  6. #16
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hoppala... na das könnte einiges erklären.

    Bei einer technischen Vorabnahme einer Anlage ist uns etwas ähnliches passiert. Plötzlich war die SPS urgelöscht, ohne dass jemand etwas daran gemacht hatte.

    Allerdings lief sie da erst ein paar Stunden.

    Aber vielleicht ist das ein ähnliches Problem.

  7. #17
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von plc_tippser Beitrag anzeigen
    ...und was ist CLX?
    CLX=ControlLogiX

    gruss, o.s.t.

  8. #18
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von plc_tippser Beitrag anzeigen
    Noch etwas, du kannst auch diverse Sprachen extra kaufen, FUP z.B., ist aber meiner Meinung nach weggeworfenes Geld, da es nicht im Ansatz an das S7 FUP kommt.

    Sehr kompliziert sind auch Parameterübergaben an Bausteinen. Temp/Stat gibt es nicht.

    pt

    @jesper: Gib mir doch mal die Versionsstände von AB an, kommt in die FAQ

    pt
    moin,

    das stimmt so überhaupt nicht. Parameterübergaben sind mit das leichteste von der Welt (im Vergleich zu Siemens). Im Rockwell KOP kann man ALLES machen was die S7 auch kann und noch VIEL mehr.

    Parameter werden über indirekte Adressierung übergeben. Hier ist mal ein ganz kleines Beispiel für einen Timerpreset (geht genauso mit ALLEN anderen Bausteinen, Timer, Counter, PID etc....)

    Ich schreib das hier mal hin, normalerweise ist das grafisch in KOP dargestellt :

    Bedingung 1 wahr -> mov 50 nach T4:0 (Timer 1).pre (Timer Preset)
    Bedingung 2 wahr ->mov 100 T4:0.pre

    alleine das rumgehampel mit dem BLKMOV von Siemens ist doch wohl ein schlechter Scherz, MOV steht als Befehl IMMER SOFORT zur Verfügung und kann beliebige Daten an beliebige Orte schreiben.

    mfg

  9. #19
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.616
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitpopler Beitrag anzeigen
    alleine das rumgehampel mit dem BLKMOV von Siemens ist doch wohl ein schlechter Scherz, MOV steht als Befehl IMMER SOFORT zur Verfügung und kann beliebige Daten an beliebige Orte schreiben.
    ????? Warum im Gottes willen verwendest Du BLKMOV für nur ein variabel ?
    In S7 gibt es MOVE und es funktionirt genau wie MOV in AB.

    edit:
    Beispiel S7. Bedingung 1 wahr -> MOVE T#50S nach T4.1.PT (T4.1 ist denn ein IEC timer. Es gibt auch andere Möglicheiten)

    Zitat Zitat von plc_tippser
    @jesper: Gib mir doch mal die Versionsstände von AB an, kommt in die FAQ
    Hab es vergessen zu antworten. Leider verwende ich nicht das letste software stand für SLC500 und PLC5. Dies trotzdem das wir die Updates ins Hause haben. Seit lange sind die Updates für RSLogix500 und RSLogix5 nicht wesentlich.
    Geändert von JesperMP (15.12.2006 um 11:39 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  10. #20
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Bitpopler Beitrag anzeigen
    moin,

    das stimmt so überhaupt nicht. Parameterübergaben sind mit das leichteste von der Welt (im Vergleich zu Siemens). Im Rockwell KOP kann man ALLES machen was die S7 auch kann und noch VIEL mehr.

    Parameter werden über indirekte Adressierung übergeben. Hier ist mal ein ganz kleines Beispiel für einen Timerpreset (geht genauso mit ALLEN anderen Bausteinen, Timer, Counter, PID etc....)

    Ich schreib das hier mal hin, normalerweise ist das grafisch in KOP dargestellt :

    Bedingung 1 wahr -> mov 50 nach T4:0 (Timer 1).pre (Timer Preset)
    Bedingung 2 wahr ->mov 100 T4:0.pre

    alleine das rumgehampel mit dem BLKMOV von Siemens ist doch wohl ein schlechter Scherz, MOV steht als Befehl IMMER SOFORT zur Verfügung und kann beliebige Daten an beliebige Orte schreiben.

    mfg

    Bei S7 schreibe ich die Variablen direkt an den FC/FB. Ohne Move und sonst was.

    Die Deklaration der Lokalvariablen ist wunderbar einfach, die Erweiterung in aufgerufenen Bausteinen ein Kinderspiel.

    Bei der Brötchensteuerung fangen einem da schon mal leicht die Augen an zu flimmern.

    Aber wie gesagt, der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

Ähnliche Themen

  1. Allen Bradley?
    Von Flo im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 08:19
  2. Allen Bradley Add on
    Von BMLLER6758 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 10:58
  3. Allen Bradley
    Von 00hausair im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 22:00
  4. Allen Bradley
    Von Sebastian76 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 12:36
  5. Allen Bradley
    Von Anonymous im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 22:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •