Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Telecom

  1. #1
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Böse


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    heute ist erst mal Zeit für Spass mit der Telecom.

    Es rief die nette Dame von der Telecom und bieten eine Eventhomepage an. Die Anfrage nach Informationmaterial wurde mit einem Vertrag beantwortet....

    Toll....
    Gruß
    Heinz
    Zitieren Zitieren Telecom  

  2. #2
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Wie genial.
    Aber mit den Mitarbeiter des "rosa Riesen" hat man entweder immer was zu lachen oder was zum drüber ärgern.

    Und wie läßt es sich besser Informationen über ein Angebot sammeln, wie mit gleich das Angebot unter Vertrag zu probieren?
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  3. #3
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Tja,

    so oft wie mich diese Personen von der Telecom schon belogen haben (deine Erfahrung habe ich auch schon machen dürfen), bleibt bei mir nur eins:

    Sobald unaufgefordert einer von der T. anruft, nur einen Standardsatz:

    "kein Interesse, streichen sie mich aus ihrem Verteiler!" und sofort auflegen.

    Ob man aber nicht doch einen Vertrag zugesandt bekommt, weis man dann auch noch nicht...

  4. #4
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Tja besonders schön ist einem eine Teurere Grundgebühr aufrede wolle um "günstiger" telefonieren zu können.
    So gesammt die unaufgeforderten "Spam" Anrufe laufen bei mir entweder auf dem Anrufbeantworter auf der keinen Namen aufgesprochen hat, weil entweder wissen se wo se angerufen haben, oder se wissens nicht und legen freiwillig wieder auf.
    Eigentlich ist doch da auch was raus das solche unaufgeforderte Telefonwerbung als verletzung der Privatsphäre auch anzeigbar sind...
    Ich mein hätte da mal was derart gelesen.
    Aber nun ja das geht eh ohne große Worte... Schön in Hochedutsch mit Striefen: Ma kaafe nix ma klaue selba.*pflock*
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist doch da auch was raus das solche unaufgeforderte Telefonwerbung als verletzung der Privatsphäre auch anzeigbar sind...
    Tja, aber ich glaub, das ist keine unaufgeforderte Telefonwerbung (die in D nicht erlaubt ist), sondern wird als "Kundeninformation" verkauft, da ja nur Kunden der Telecom belästigt werden.


    In jedem Fall ist es zum

  6. #6
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ja immer diese "schönen" Gesetzestextauslegung marke ; Gesetz biegen ohne es zu brechen;
    Wenn da nicht wie hier schön zu sehn ist, ein versuch drin bestehen würde, einen nichts ahnenden Kunden einen anderen vermeindlich günstigeren Vertrag aufzutischen...
    Weil wenn man nicht gerade aufpasst, fällt einem dabei unter umständen die "verdeckte" verschlechterung zum bisherigen nicht auf.
    Also Kundeninfo seh ich, weil in aller ruhe nachlesbar, ein zwar auch nervenden Infobrief oder E-Mail.
    Ok die Briefe, wenn nicht gerade verbunden mit der Rechnung landen im Altpapier und als E-Mail verschwinden die Bit´s im Nirvana des weiten Internets.
    Nachteil wie Fernseh/Radiowerbung nicht nachvollziehbar ob überhaupt wer sichs angesehn hat.
    Und wie du schon sagtest es nervt, raubt Zeit und ist ärgerlich und viel schlimmer weil es könnte einen ja interessieren "legal".
    Was dadran nur die Oberdreistheit ist, das die mit unterdrückter Nummer anrufen und man so leider nicht sagen kann... neh du die kommen bei mir in die Sperrliste...
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  7. #7
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Böse

    Hallo,

    ach je, mal wieder der allgegenwärtige Riese Teleplemplem, der verzweifelt seinen abwandernden Kunden hinterherjagt. Bei mir hat noch kein Hardware-Produkt der Telecom die Zeit der Gewährleistung überstanden, die Ersatzlieferungen kamen dann schon defekt an und die Paketdienste haben sich dumm und dusselig verdient. Noch toller sind die Software Produkte der Telekomiker : Die Nebenstellenanlage Eumex kann nicht über die mitgelieferte Software parametriert werden. Nach einigen (natürlich kostenpflichtigen Telefonaten) habe ich dann erfahren, dass dies nur möglich ist, wenn man Virenscanner und Firewall deinstalliert !!!! (Wohlgemerkt, nicht nur deaktiviert !!!). Den Schrott habe ich danach umgehend wieder zurückgeschickt. Im Laufe der Zeit habe ich dafür gesorgt, dass der ganze Hard - und Softwareschrott der Telekomiker bei mir entsorgt wurde, nur den Anschluss habe ich noch. Wenn ich nämlich nach einem anderen Provider gehe, benutzt der meistens Server und Netz der Telekomiker. Und die sorgen schon dafür, dass da mal gelegentlich die Telekom-Kunden eine höhere Verfügbarkeit haben ... räusper.
    Kriminell ist natürlich die Vorgehensweise der im Auftrag der Telekom arbeitenden Drückerkolonnen, die serviceorientiert (so nennt man das heute, ist aber einfach nur eine simple Masche der Überrumpelung) das Einverständnis des Angerufenen in den Raum stellt und natürlich sofort für den nächsten Tag die Auftragsbestätigung eines nie erteilten Auftrags zu natürlich ungünstigeren Konditionen in Ausssicht stellt. Ich habe herausgefunden, dass man diese Anrufe durch die Aufforderung zur Wiederholung durch Angabe eines schriftlichen Angebotes bestens abwürgen kann. Das bringt die Drücker ganz schön in Verlegenheit, auf diese Weise bin ich dann nach einiger Zeit von den Betrugsversuchen verschont geblieben,. Anscheinend gibt es eine Liste "potentieller Trottelkunden" bei den Telekomikern, irgendwie bin ich wohl dadurch von der Liste verschwunden...
    Die Spitze war seinerzeit eine Telekom-Drückerkolonne vor der Haustür, die haben vielleicht einen Abflug gemacht...
    Wer mich kennt, weiss dass ich ein sehr umgänglicher Mensch bin, aber bei manchen Sachen platzt mir halt der Kragen und dann bin ich ganz schön fies
    Soviel von mir zum Thema Teleplemplem...
    Gruss

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Teleplemplem  

  8. #8
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hab mich mal schon so mit der Telekom angelegt das die mich nimmer als Kunden haben wollten.
    Ging so von unerklärlichen Rechnungen und angeblichen Kundendiensttechniker beuschen (Ich habe ja selbst mal Telekommunikationstechniker gelernt) über Drohbrife udn unerlaubten Kontoeingroffen von denen bis dahin, das ich mir bei Amazon ein Buch gekauft habe wie ich eine Firma terrorisiere
    Mit 5 Briefen udn 3 Anrufen kann man denen eine unmänge Verwaltungsaufwand beschweren
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  9. #9
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Also bin ich nicht allein wo die angeblich nichtmehr Monopolisten nicht abkann.
    Bisherige "Bestleistungen" war in einem Neubau den Anschlusskasten auf etwa 20-25cm länge 2cm schief anzuschrauben und ihr Kabel auf etwa 40cm in die andere richtung ausm Lot fest zu machen.
    Selbiges Haus nöchster Akt, Anschluss geschaltet, ging nicht, die komplette Installation auseinander gerissen und neu nach Schaltplanverstobblertechnik gemacht. Ging immer noch nicht, erst nach 3* in 2 Vermittlungstellen hin und her schalten ging.
    Nächste Aktion ebenso diesmal 3m Kabel mit 3 Druckschellen !aufgeklebt! und das noch ohne Richtung.
    Dann wo ich meinen Anschluss auf einen Altbestehenden anmelden wollte erst Selbstmontage dann wars weil Telefonanlage da, aber NTBA nicht nach einem Anruf doch nichtmehr möglich weil zu lange abgemeldet. Gedacht kein Thema denen gesagt das es dann halt kein Geld fürs schalten gibt, und das nur von dann bis dann an dem Tag möglich. Am Tag der Schaltung meinte ein Techniker superschlau zu sein und kam eine ganze Stunde zu spät und vollte vom Vater noch zu dem Zeitpunkt 100 DM, Vater knallhart weiß ich nichts von und Geld gibts schonmal garnicht.
    Ich kam Heim von der Arbeit nichts ging, weil ja halt auch nicht wirklich was gemacht wurde... Anruf und Anschiss. Dann an den ihren Kasten nachgemessen und da war mein Anschluss ein Aderpaar weiter und Falschherum. Umgelegt und da gings.

    Und weiter gehts.. bei Kollegen den Schalttermin nicht eingehalten und rumgedruckst erst in 2 Tagen... nachdems schon bei Anruf 2 Tage wegen Wochenende her war, kam erst nach androhung der Handyrechnung auch ohne die verzögerung zur Schaltung.
    Vor kurzem erneut umgezogen, ein letztes mal gleich zum Umschalten angedroht die Handyrechnung zu schicken, Telefon direkt umgeschaltet aber DSL nicht erst ein Wochenende später.
    Aber was auch klasse ist auf einen bestehenden Anschluss eine Vertragsänderung und dafür einen Techniker schicken wollen zum Installieren von der Hardware, die schon Jahre da hängt.
    Beim letzten umstellwerben auf eine 16Mbit DSL Leitung kam von mir nur wenn Sies hinkriegen gerne, aber ich weiß das nur Lite geht solange das "Hitlerkabel" da im Boden trollt(Hitlerkabel, das alte Papier/Stoff/Bitumen ummantelte Kabel)
    Kam nur noch ein *klack*

    Nichts gegen die, die ihre Arbeit können und entsprechend auch sagen können was und wie und warum, nur es gibt zu viele die auf Anfragen entweder garnix wissen und es zugeben, oder die schlimmeren die nichts wissen aber dies dann vertuschen wollen und einen für dumm verkaufen wollen.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  10. #10
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Böse


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Zitat Zitat von maxi
    Mit 5 Briefen udn 3 Anrufen kann man denen eine unmänge Verwaltungsaufwand beschweren
    Naja, anrufen bringt da eigentlich gar nichts...
    Aber Briefe sind immer gut, die Telekomiker brauchen ziemlich lange, bis man bei dem Verein jemanden findet, der lesen kann.
    Das bringt die ganz schön Durcheinander...
    Aber die Briefe doch vorher besser auf Rechtschreibung überprüfen, gell..
    Aber mal ganz generell, der Schwachsinn der überdimensionierten Bürokratie mit angelernten Hilfskräften treibt schon gewaltige Blüten, nicht nur bei den Telekomikern. Meine Sachbearbeiterin beim zuständigen Finanzamt bucht erst mal grundsätzlich alle meine Zahlungen der angemeldeten Mehrwertsteuer seit zwei Jahren in eine völlig frei erfundene Steuerpflicht aus dem Jahre 1995 um (wohlgemerkt, ich unterliege erst seit 2003 der Pflicht zur Entrichtung der Mwst). Ich, b.z.w. mein Steuerberater muss jedes Quartal Widerspruch einlegen, kontrollieren ob Rückbuchung erfolgt ist u.s.w.
    Nach drei Jahren hat diese blöde Tröte immer noch nicht begriffen, dass die Steuerpflicht aus dem Jahre 1995 leider nur in Ihrem etwas debilem Gehirn besteht und jeglicher Rechtsgrundlage entbehrt. Aber es wird fleissig hin un her gebucht, bis zum Erbrechen...
    Nee, eigentlich habe ich mich jetzt doch zur Dienstaufsichtsbeschwerde entschlossen, ich habe die Nase gestrichen voll von diesem bürokratischem Schwachsinn. Warum muss ich den grossen Teil meines Arbeitstages mit diesem Irrsinn verbringen, in dieser Zeit kann ich doch eigentlich produktiv Werte schaffen und Geld verdienen (dafür muss ich auch Steuern zahlen, das ist ja auch Ok, aber ich will mich eigentlich nicht mit dem Wahnsinn dieser grenzdebilen Tröte den ganzen Tag beschäftigen müssen).
    Aber ich denke mal, da stehe ich nicht alleine hier im Forum, anderen wird es mit Sicherheit ähnlich gehen.

    Gruss

    Question_mark

    Übrigens, der Betrag, der hier je Quartal hin- und hergebucht wird, beträgt stattliche 25,62 € pro Quartal. Damit ist die Tröte beim FA beschäftigt, mein Steuerberater berechnet mir die Buchungen und ich muss meine Arbeitszeit mit so einer Sche...e verschwenden.
    Gut dass ich mal darüber geschrieben habe, aber die Bürokratie ist einfach nur Wahnsinn
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Bürokratie  

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •