Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Wieviel Werzeug braucht der Mensch?

  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    danke euch.


    @Tobi

    "Auch wenn einige Unwissende etwas anderes behaupten, bin ich doch der Meinung, dass man nie genug Werkzeug haben kann." - Frei nach mir

    Das dachte ich früher auch. Heute schaue ich mit möglichst wenig, dafür den besten Werkzeug auszukommen. Das Werkzeug muss nur der Arbeit angepasst sein, Eventualitäten kann man bei Bedarf zukaufen.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  2. #2
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Es ist ja nicht so, dass das Zeug nur im Schrank liegt. Ich mache viele Jobs privat und verleihe teilweise auch Werkzeuge und Maschinen an Branchenkollegen und andere Handwerker. Manchmal sogar an meinen Chef.
    Billig kaufe ich übrigens nicht. Neben Hilti tummeln sich Maschinen von Baier, Flex, Spit, Bosch (natürlich blau und nicht der grüne Heimwerkerdreck) etc. in meinen Katakomben.


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  3. #3
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi P. Beitrag anzeigen
    Es ist ja nicht so, dass das Zeug nur im Schrank liegt. Ich mache viele Jobs privat und verleihe teilweise auch Werkzeuge und Maschinen an Branchenkollegen und andere Handwerker. Manchmal sogar an meinen Chef.
    Billig kaufe ich übrigens nicht. Neben Hilti tummeln sich Maschinen von Baier, Flex, Spit, Bosch (natürlich blau und nicht der grüne Heimwerkerdreck) etc. in meinen Katakomben.


    Gruß Tobi
    Also viele Jobs Privat... dann haste bestimmt auch eine gute "Lackpistole" für alle "Schwarz" zu machen.
    Zu de Maschine... Hilti selber noch nicht genutzt aber solle gut sein.. Baier schon in de Ausbildung die Maschin die de Seniorchef überlebt hat inner Hand gehabt...Flex gibt nicht umsonst den Namen für Winkelschleifer her... Spit kennsch nit... Bosh also neh in de Ausbildungszeit in 2 jahren 3 verschlissen, unter anderem auch ne GBH 5 ...dann Makitta selber en Akkuschrauber von so gesehen net schlecht, andere müßt ich erstmal teste... DUSS 7 Jahre mit viel Dreck gemacht und die Leben immernoch, hab mir priv. auch eine zugelegt. Die 6Kant Aufnahme find ich von vorteil bei festgefahrene Bohrer... 17er oder 19er ringschlüssel drüber un hau ruck
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  4. #4
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Ich habe einen Bitschieber der reicht meistens. //Spass
    Geändert von zotos (12.01.2007 um 15:01 Uhr)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  5. #5
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Warum denken eigentlich alle direkt an Schwarzarbeit, wenn ein Handwerker was von Privat-Jobs erzählt Gibt schliesslich auch Leute, die nebenberuflich ein Gewerbe angemeldet haben und dem ganz legal nachgehen aber es sind nicht viele
    Also die Bosch ist eigentlich ok. Ist eine GBH2-24 DSR, gut zehn Jahre alt. Hat schon tausende Löcher hinter sich und tut immer noch einwandfrei ihren Dienst.
    Von Makita hatte ich auch mal einen Akkuschrauber. Ist aber geklaut worden, leider War echt ein Top-Teil.
    Spit ist qualitätsmässig in der oberen Liga, kratzt schon an der Untergrenze zur Hilti-Qualität. Ich hab ein P60-Bolzenschussgerät von denen, ist sehr gut. Allerdings sind die Bolzen und Treibladungen sehr schwer zu bekommen, hier gibts nur einen Großhandel, der die führt.

    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  6. #6
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von nade Beitrag anzeigen
    Also viele Jobs Privat... dann haste bestimmt auch eine gute "Lackpistole" für alle "Schwarz" zu machen.
    Zu de Maschine... Hilti selber noch nicht genutzt aber solle gut sein.. Baier schon in de Ausbildung die Maschin die de Seniorchef überlebt hat inner Hand gehabt...Flex gibt nicht umsonst den Namen für Winkelschleifer her... Spit kennsch nit... Bosh also neh in de Ausbildungszeit in 2 jahren 3 verschlissen, unter anderem auch ne GBH 5 ...dann Makitta selber en Akkuschrauber von so gesehen net schlecht, andere müßt ich erstmal teste... DUSS 7 Jahre mit viel Dreck gemacht und die Leben immernoch, hab mir priv. auch eine zugelegt. Die 6Kant Aufnahme find ich von vorteil bei festgefahrene Bohrer... 17er oder 19er ringschlüssel drüber un hau ruck
    Du solltest es mal mit einer Bosch versuchen! Die sind nicht schlecht und ihren Preis wert. Wenn man eine Maschine wirklich jeden Tag bis an die Grenze fordert und braucht dann muss man eben tief in die Tasche greifen und zu Hilti und Co greifen.

    Man setzt nach möglichkeit nur deutsche Hersteller ein. (Hilti, Bosch, Festool, etc.)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. #7
    Avatar von maxi
    maxi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    lach *2 Finger unter Nase heb* Auf deutschen Boden gibt es nur Maschinen aus guten deutschen Stahl.


    Wir haben ebi uns schon wirklich die höchsten Ansprüche auf Handwerksmaschinen. Früher war es so das jemand der was kann und Werkzeug hat immer Arbeit und Nahrung hatte.
    Heute ist es so das sich jeder Werkzeug leisten kann, viele aber nix können und in der kombination leider auch noch viel zu wenig mit ihrer Freizeit anzufangen wissen das Sie das auch benutzen wollen.

    Ich habe mir die Philosophie (Auch dirch mein langsam immer weiter entwickeltes kaufmännisches Denken) angeignet das ich mir Werkezug und Maschinen nur kaufe wenn ich sie wirklich brauche. Dann ahbe ich da in der Regel inenrhalb 24 Stunden). Ausser es ist auch etwas als Spielzeug für Erwachsene gedacht (Der Laserschneider zum Beispiel)

    Zu viele Sachen bringen die LEute auch nur auf zu viele dumme gedanken.
    Haben wir eine Tischkreissäge für grosse Platten gekauft, brauchen wir sehr selten. Was machen die Leute bei uns: Scheniden während der Arbeitszeit Paletten zusammen für ihr privates Brennholz.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  8. #8
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi P. Beitrag anzeigen
    Akkuschrauber. Ist aber geklaut worden,
    Hallo Tobi,
    du warst wohl damit in D....ldorf?
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Schade  

  9. #9
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Nein, das war vor eineinhalb Jahren bei einem Klettereinsatz in Köln. Ich habe dort Ableitungen für die Blitzschutzanlage auf dem Dach einer Hochregalanlage montiert. Dabei sind neben dem Akkuschrauber einige Rollen Stahldraht und 100m Seil geklaut worden (ich bin auf seilunterstützte Höhenarbeit spezialisiert).

    Dass sich heutzutage jeder Werkzeug (besser gesagt den Baumarktschrott, den der ambitionierte Heimwerker und Laie dafür hält) leisten kann, hat leider unangenehme Nebenwirkungen. Es wird viel selbstgemacht und dabei zum größten Teil gepfuscht. Vor allem an der E-Installation. Die Leute schauen uns bei der Arbeit zu und denken sich: "Cool, da muss man ja nur ein paar Drähte verklemmen! Das kann ich doch auch, wozu den teuren Elektriker rufen!" Aber was da alles an Erfahrung und Know-How hintersteht, das sieht leider keiner

    Ich verbringe meine Freizeit auch gern in der Werkstatt. Hier mal was schweissen, dort mal die defekte Rolltorsteuerung vom Nachbarn reparieren - es findet sich immer was zu tun. Viel sinnvoller als vor dem Fernseher zu hocken Und wenn dann noch jemand auf ne Tasse Kaffee zum fachsimpeln und quatschen vorbeischaut, ist das Bastlerglück perfekt


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  10. #10
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Tobi P. Beitrag anzeigen
    ... "Cool, da muss man ja nur ein paar Drähte verklemmen! Das kann ich doch auch, wozu den teuren Elektriker rufen!" ...
    Ähm.. ich komme ja aus der Industrie und habe ja nie im Handwerk gearbeitet
    aber welcher Handwerker ist den noch billiger zu haben als ein Elektriker?
    Also es gibt ja wohl kaum einen Berufszweig der sich so unter Wert verkauft wie dieser. Also mal abgesehen vom Kundendienst sind Elektriker wirklich günstig.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. Minimaschine zur kurzen Verwendung. Wieviel Doku, wieviel Sicherheit?
    Von element. im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 18:56
  2. Wieviel kg?
    Von Move im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 15:50
  3. AO 314c-dp wieviel mA
    Von chefren_new im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 13:08
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 10:39
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 09:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •