Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Elektromeister notwendig in Industriebetrieb?

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Landkreis Freudenstadt
    Beiträge
    168
    Danke
    25
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    arbeite in einem Industriebetrieb in der Papierbranche in der Elektrowerkstatt. Wir sind hier zu dritt (2 Gesellen und ein meister). Nun ist unser Meister schon ca ein halbes Jahr krank und man weiß auch nicht genau ob er überhaupt noch mal kommen kann. Nun meine Frage. Könnte man die Instandhaltung auch ohne Meister weiterführen oder brauch man dazu einen Meister(eventuell Vorschrift?)?


    Wäre über eine Antwort dankbar

    Gruss
    Zitieren Zitieren Elektromeister notwendig in Industriebetrieb?  

  2. #2
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ausser ein Geselle ist von der HWK für VDE etc. zugelassen.
    Glaube das wir es aber selten geben.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  3. #3
    Zimbo30 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Landkreis Freudenstadt
    Beiträge
    168
    Danke
    25
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Gibt es da irgendeine Vorschrift? Wenn ja, wo steht die?
    Und kann die Firma nicht auf einen Meister einer Zweigstelle
    unserer Firma zurück greifen ohne das er bei uns arbeitet?

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Naja wer soll bei euch überprüfen ob alles nach VDE 701/702 100 und 113 läuft. Frag mal bei der Handwerkskammer nach wo das mit dem Meister steht. Für Elektroarbeiten muss ein eingetragener Meister die Firma führen, ie Firma sein, oder in der Firma angestellt sein.
    Ausser ie HWK / IHK erlaubt etwas anderes, dies ist mir aber nur bei Meisterschülern oder in Extremfällen bekannt und sicher nicht für Dauerlösungen.

    Warum machst du den nicht den Meister?
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Industriebetrieb?
    Evtl. kommt da ja auch ein Ingeneur in Frage! oder?

  6. #6
    Zimbo30 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Landkreis Freudenstadt
    Beiträge
    168
    Danke
    25
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Wollte mich halt vorher erst mal informieren ob man überhaupt einen brauch. Und unserem Hauptwerk wo ca 600 Leute arbeiten hat es Meister, Techniker und auch Ingenieur in der Elektroabteilung. Deshalb dachte ich das man in unserem Werk keinen bräuchte. Überprüft werden wir von unserer Gebäudeversicherung. Die schickt jährlich einen unabhänigen Elektroingenieur der einen Tag lang Stichproben (FI-Messungen, Sichtrüfungen, etc.) macht.

  7. #7
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Boxy Beitrag anzeigen
    Industriebetrieb?
    Evtl. kommt da ja auch ein Ingeneur in Frage! oder?
    Wenn er eine Zulassung HWK hat ja. Ich kenne nur einen einzigen Ingeneur der die hat. Der hat bei der Innung aber für Kurse belegen müssen. Der ist aber auch Fit, sein Dad hat eine Elektro Firma.

    Eleketromeister ist glaub immer HWK zulassung, sonst darf er den Titel auch gar nicht tragen / haben.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  8. #8
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    es muß bei Euch eine verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) geben, die vom Chef schriftlich dazu bestellt wurde. (Sollte es keine VEFK geben, kann das üble Folgen haben)
    Dies muß mindestens ein Elektromeister sein (ob HWK oder IHK ist schnurz), aber auch Elektrotechniker oder -ing. ist möglich. Der regelt dann alles, was für einen sicheren Betrieb, Wartung und Instandhaltung notwendig ist.

    s.a. DIN VDE 1000-10.
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also der Handwerkskammer ist das mittlerweile ziemlich wurscht,
    jeder höher qualifizierte Elektriker bekommt die Zulassung von der HWK.

    Das umfasst konkret:
    - Meister
    - Staatlich gepr. Techniker
    - Dipl. Ing.
    natürlich nur in entsprechender Fachrichtung.

    Jeder der o.g. Bildungsstände kann sich selbstständig machen, seinen Betrieb bei der HWK/Innung anmelden ...

    Edit: Wurde größtenteils von Peter schon gesagt.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Also der Handwerkskammer ist das mittlerweile ziemlich wurscht,
    jeder höher qualifizierte Elektriker bekommt die Zulassung von der HWK.

    Das umfasst konkret:
    - Meister
    - Staatlich gepr. Techniker
    - Dipl. Ing.
    natürlich nur in entsprechender Fachrichtung.

    Jeder der o.g. Bildungsstände kann sich selbstständig machen, seinen Betrieb bei der HWK/Innung anmelden ...

    Edit: Wurde größtenteils von Peter schon gesagt.

    Mfg
    Manuel
    Ich bin mir nicht ganz sicher. Bin zwar in HKW und Innung dabei, aber weiss es nimmer so genau.

    Zum Selbständig machen.
    Also Dipl. Ing. braucht für Elektroarbeiten noch einen Schein von Innung oder HWK.
    Techniker geht nicht, der braucht Meister HWK, Elektrotechnik oder Elektroinstallation. Das weiss ich ganz sicher weil ich war vorher statl. gepr. Steuerungs- und Automatisieungstechniker, mein Kumpel statl. gepr. Techniker Elektrotechnik. Haben beide Meisterschulbank gedrückt. Er Elektroinstallation, ich Elektotechnik.

    Zu Arbeiten:
    IHK Meister geht nur wenn auch irgend eien Prüfung für die VDE hat (Nicht nur Teil 0100), also geammte VDE.

    Dann halt den Schein für die 701/702/113/100 Prüfung. Aber dne hat eh jeder deutsche Elektriker/Elektroniker, die werden ja in der Lehre schon gemacht.

    Ein IHK Meister ist nicht unbedingt eine richtige Fachkraft.
    Die IHK Meisterprüfung hat nicht wirklich etwas mit der Fachlichen Praxis zu tun. Beim Tariflohn ist es auch schön zu sehen. Da hat der mit HWK abschluss gleich mal 327,xx Euro mehr als der IHK`ler.
    Ansich ist der IHK Meister ein Vorarbeiter, also kümmerst sich um Arbeitseinteilung, Materialbeschaffung, aufteilung der Arbeitskraft etc.
    Sehr schön kann man es beim Lehrplan der IHK München sehen.

    Passt übrigens bei Meister Fernstudium auf, das sind die IHK.

    PS: Ich wollte vor kurzen flink zusäzlich den IHK Metall Meister noch machen. Der Teil 1 und 2 dauert nur paar Wochen und kostet wenig.
    Da ist aber nahzu nichts drinn was Praktisch was bringen würde.


    Hoffe ist hilfreich und keiner ist mir böse wenn ich das hier so offen schriebe oder einen Fehler gemacht habe.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

Ähnliche Themen

  1. Sichern des Statuswortes, notwendig?
    Von bike im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.2011, 23:39
  2. Ist ein Leitrechner bei Raumautomation mit SPS notwendig?
    Von wirreswiesel im Forum Stammtisch
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 16:20
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 07:45
  4. Erkennen ob S7-PDiag notwendig ist
    Von jabba im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 18:31
  5. Ist dieser Bereich notwendig?
    Von Markus im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2004, 22:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •