Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Prüfung Elektroniker für Automatisierungstechnik

  1. #1
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Für unseren ersten Azubi als Elektroniker (f.Automatiserungstechnik) steht in wenigen Wochen die Abschlußprüfung Teil 1 an (Zwischenprüfung). Der Vertreter vom Ausbildungsverbund kündigte uns fröhlich an, dafür würden Materialkosten in Höhe von ca. 6000 Euro anfallen (SPS, Elektroteile, Simulationsmodell etc.) Das alles für die Prüfung, nach einer Woche haben wir dann hier eine schicke Anlage, welche Metall- und Plastewürfel sortieren kann (so unser Mann es denn packt, aber da hab ich keine Bedenken).
    Die IHK hat es noch nicht geschafft, die notwendigen Unterlagen herzuschicken, dann weiß ich hoffentlich genaueres. Bis dahin meine Frage:
    Hat jemand hier schon Erfahrungen mit sowas als Ausbilder oder als Azubi oder sogar als Prüfer?
    Wie eng sind die Vorgaben hier zu sehen?

    Kein Wunder, das immer mehr kleinere Firmen lieber darauf verzichten, selber auszubilden
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")
    Zitieren Zitieren Prüfung Elektroniker für Automatisierungstechnik  

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.620
    Danke
    777
    Erhielt 647 Danke für 493 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Kein Wunder, das immer mehr kleinere Firmen lieber darauf verzichten, selber auszubilden
    Ich find das interessant wie dies in anderen Ländern gehandhabt wird.

    Bei uns wird die praktische Abschlussprüfung von der Lehrfirma aufgestellt.

    Will heissen ich hab meine Prüfung in einem Versuchslabor gemacht und eine Maschine zur Objektprüfung bauen müssen inklusive einer Prüfreihe.

    Die Maschine ist jetzt noch in dieser Firma in verwendung.

    Die Benotung übernahm dann ein unabhängiger Prüfer der die Schwierigkeit, die Doku usw. bewertete.

    Ich finde das system ziemlich gut, da die Aufgewendeten Kosten später direkt der Firma zugute kommen (wenn der Prüfauftrag im Sinne der Firma geplant wird)

    mfG René

  3. #3
    PeterEF ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Ich find das interessant wie dies in anderen Ländern gehandhabt wird.

    Bei uns wird die praktische Abschlussprüfung von der Lehrfirma aufgestellt.
    Hier ist \\Erde\Deutschland\Thüringen - auf welche Gegend bezieht sich Deine Aussage?
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  4. #4
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.620
    Danke
    777
    Erhielt 647 Danke für 493 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Hier ist \\Erde\Deutschland\Thüringen - auf welche Gegend bezieht sich Deine Aussage?
    Sorry bezieht sich auf /Erde/Schweiz/Schaffhausen

    Gilt denn deine Aussage nicht für ganz Deutschland?

    mfG René

  5. #5
    Registriert seit
    20.08.2003
    Beiträge
    275
    Danke
    38
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    die Materialbereitstellungsunterlagen findest du hier:
    http://www.stuttgart.ihk24.de/produk...03.07.2003.jsp
    kurz zur Prüfung: Azubi muss im Vorfeld die Anlage aufbauen und programmieren. Zur Prüfung muss er eine Änderung ,Hard-und Software, an der Anlage vornehmen und die geänderte Anlage inbetriebnehmen (Protokolle...)
    Gruß, Rayk

  6. #6
    PeterEF ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    @vollmi: ja, überraschenderweise scheint das bundeseinheitlich geregelt

    @Rayk: Danke für den Tip. Nette Materialliste , als Trost darf ich wenigstens den SPS-Typ selber aussuchen.

    Müssen Maurer eigenlich auch Palette Ziegel und Sack Zement zur Prüfung mitbringen?
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  7. #7
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    @PeterEF

    Die müssen dem Prüfer ein komplettes Einfamilienhaus hinstellen, nehme ich an.

    Ist ja der Wahnsinn, die Anforderungen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #8
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Komisch, als ich diese Prüfung hatte (1. Teil vorletztes, 2. Teil letztes Jahr), da wurde die Hardware von der Berufsschule, bzw. von dem Unternehmen gestellt, in dessen Lehrwerkstatt das ganze statt fand.

    Und natürlich blieben die Sachen dann auch in deren Besitz.

    Wie soll sich denn bitte eine kleine Firma sowas leisten können? Und wer hat schon mal eben so eine SPS mit passenden Ein- und Ausgangskarten so herumliegen?


    Vielleicht war das bei mir anders, weil ich zu den ersten in Schleswig-Holstein gehörte.... bzw. der erste war.. aber irgendwie erscheint es mir als wenig sinnvoll, die Betriebe in solche unkosten zu stürzen, wenn die Hardware doch schon in den Schulen vorhanden ist....

  9. #9
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.620
    Danke
    777
    Erhielt 647 Danke für 493 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von HSThomas Beitrag anzeigen
    aber irgendwie erscheint es mir als wenig sinnvoll, die Betriebe in solche unkosten zu stürzen, wenn die Hardware doch schon in den Schulen vorhanden ist....

    Vieleicht rechnen eure Politiker schon mit Ebay

    Da ging gestern eine nigelnagelneue 317-2DP für 600 Euro übern Tisch. Und ich habs verpasst

    Aendern die Bauteile denn jedes Jahr? Oder kann man die Investition einfach wieder auseinandernehmen und im nächsten Jahr dem nächsten Azubi in die Hand drücken?

    mfG René

  10. #10
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Naja, an der SPS werden die bestimmt nicht viel ändern. Es wird vermutlich jedes Jahr andere Sensoren und Aktoren geben... aber wohl auch nichts so gravierendes, vermute ich.

Ähnliche Themen

  1. Suchen Elektroniker Betriebstechnik
    Von MeisterLampe81 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 21:07
  2. Was sollte ein elektroniker wissen =)
    Von Insane im Forum Stammtisch
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 12:32
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 09:42
  4. S: Stelle als Elektroniker für Automatisierungstechnik
    Von Freak86 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 21:49
  5. Stelle als Elektroniker FR Automatisierungstechnik
    Von Tecchannel im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 15:32

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •