Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Staatlicher Techniker

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2004
    Beiträge
    62
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi, also ich bin mom. im 3. Semester beim DAA-Technikum. Mache dort meinen Elektrotechniker / Datenverarbeitung.
    Man muss sich definitiv in den A.... treten, sonst geht es nicht, aber das gilt auch für Vollzeit.
    Ich bin zufrieden dort. Die ersten 2,5 Semester hast du Samstagsunterrricht an einem von 60 Studienorten in Deutschland.
    Danach hast du Blockschule. Hatte jetzt 2 mal je 2 Tage Mo. und Die.
    In Zukunft hab ich alle 3 Montage 1 mal von Mi. bis Sa. Schule.

    Prüfungen sind grundsätzlich Sonntag.

    Ich bin damit zufrieden, auch wenn es manchmal zehrt.
    Denke dass das DAA-Technikum eine gute Alternative zur Staatlichen Schule ist. Kosten tut der Spaß gut 100 Euro im Monat, Prüfungen kosten extra.

    Du kannst aber Meisterbafoeg beantragen.

    Schau einfach mal auf die Seite www.daa-technikum.de . Dort kannst du den Studienleitfaden kostenlos beantragen.
    ..:: Theorie ist, wenn man weiss wie es geht, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn es funktioniert, aber man weiss nicht warum. Microsoft vereint Theorie und Praxis. Nichts funktioniert und keiner weiss warum ::..
    www.bapfy.de

  2. #12
    Raydien ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Kannst du mir das mit der Blockschule genauer erklären ... muss ich mich darauf einstellen ein halbes Jahr von Mitwoch - Freitag Blockunterricht habe?
    Wenn ja ist DAA schon gestorben, da ich von meinen keine chance haben werde für einen längeren Zeitraum die halbe Woche freizubekommen, 2 Wochen am Stück wäre wieder in Ordnung da man dann Urlaub nehmen kann.

    Das heißt ILS bleibt überig.

  3. #13
    Registriert seit
    20.08.2003
    Beiträge
    275
    Danke
    38
    Erhielt 32 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    @bapfy meinte
    "alle 3 Monate 1 mal von Mi. bis Sa. Schule"
    d.h. im Semester 2 mal von Mi bis Sa.
    mann kann ja , hängt vom Bundesland (und Arbeitgeber) ab, Bildungsurlaub beantragen...

  4. #14
    Registriert seit
    06.10.2004
    Beiträge
    62
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    also das sind Seminare .. du hast dort alle 3 Monate mal 4Tage Schule (Mi-Sa).
    Das ganze ist keine Pflicht. Also wenn du mal nicht kannst, gibt es erstens Ausweichtermine oder du gehst nicht hin. Ist zwar hilfreich, aber wie gesagt keine Pflicht.

    Im Jahr kommst du ca. auf 10 - 12 Tage Urlaub, wenn du alle Termine wahrnimmst.
    Und das 1. Jahr brauchst du garkeinen Urlaub weil nur Samstagsunterricht ist, der auch keine Pflicht ist.
    ..:: Theorie ist, wenn man weiss wie es geht, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn es funktioniert, aber man weiss nicht warum. Microsoft vereint Theorie und Praxis. Nichts funktioniert und keiner weiss warum ::..
    www.bapfy.de

  5. #15
    Raydien ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    dann geht das ja... ich glaube bisher ist DAA my Favorite, ich denke nun auch das reines Fernstudie in der hose geht.

  6. #16
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    361
    Danke
    38
    Erhielt 36 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Ich persönlich mache meinen Techniker gerade in Fernschule bei der SGD. Wenn ich fertig bin, darf ich mich staatlich geprüfter Techniker der Mechatronik nennen. Fernschule an sich kann ich in so einem Fall wie bei dir nur empfehlen, mir ging es damals ähnlich. Bei der SGD kann ich ihn nicht empfehlen.
    Ich kann dir mal eine Übungsaufgabe geben, die wir in Vorbereitung für das drittletzte Seminar machen vor der Abschlußprüfung machen. Ich werd' sie wahrscheinlich unseren Stiften geben, die können das mal zur Übung machen. Die alte Aufgabe mit dem Zylinder 1 raus-> Zylinder 2 raus -> Zylinder 2 rein -> Zylinder 1 rein -> fertig mit Tastern mit Leerrücklaufrollen und ohne. In Klappertechnik!!!
    Außerdem: PNOZ Selbstbaukasten: Beide Taster müssen im Abstand von 0,5s gedrückt werden (Zweihand). In Klappertechnik, diskreter Aufbau mit (Zeit-) Relais.
    Ich habe eine etwas deftige Mail zurückgeschrieben, wo ich mich über den Kindergeburtstag aufgeregt habe. Die Schule in Alsfeld, die mit dem, was die SGD so hinterlassen hat, klarkommen muss, die macht 'ne gute Arbeit, aber bei der SGD würde ich persönlich keinen Techniker mehr machen. In etwa 'nem Jahr bin ich fertig, dann drucke ich mir das Ding auf Küchenpapier aus und kann mich halt Techniker nennen. Prost Mahlzeit.
    Das, was ich jeden Tag an der Arbeit als Geselle mache, übersteigt vom Niveau her alles, was ich bei der SGD mache. Da gibt's wenig Neues... Und wenn, kommt's meist aus der Schule in Alsfeld.
    Ich arbeite mit drei verschiedenen CNC- Steuerungen und zwei bis vier verschiedenen SPS'en (je nachdem, wie man zählt)- aber Klappertechnik bis der Arzt kommt, das wird wohl niemand mehr von mir verlangen...

    Mach's irgendwo, und wenn du E-Techniker machst, sieht es bei der SGD vielleicht auch anders aus, aber mach nie den Mechatroniktechniker bei der SGD... Die ILS dürfte da weitaus besser sein.

    BTW: Du kannst Fanuc PLC? Wo kriege ich denn mal so richtig schnieke Unterlagen dazu her?

    Gruß, Tobias

  7. #17
    Registriert seit
    18.12.2006
    Beiträge
    63
    Danke
    3
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Ich musste den Wohnort und somit meinen Arbeitsplatz wechseln um eine Ausbildung zu machen: 4 Jahre 18:00 bis 22:00 Mo-Do, wichtig hierbei ist eine geregelte Arbeitszeit 06:00 bis 14:00 z.B.
    Der Wohnortwechsel brachte mir eine tolle Frau, neue Freunde und einen neuen interessanten Arbeitsplatz.

    Gruß Max
    Und entscheide dich richtig!
    Große Scheine gibt es nur mit Titel oder du kannst dich selbst sehr gut verkaufen.
    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.
    (Albert Einstein1879 – 1955)
    Zitieren Zitieren Fernschule nein!  

  8. #18
    Registriert seit
    09.02.2009
    Ort
    Zafra / Spanien
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich habe meinen Techniker damals in einem Kombikurs beim Fernlehrinstitut Eckert in Regenstauf gemacht.

    Den Schweinehund muss man natürlich zum Teufel schicken,
    aber machbar ist das auf jeden Fall.
    Turbotechniker schimpfte sich das, und nach drei Jahren ist man fertig.
    Lehrmaterial war ok und die Unterstützung durch die Pauker war auch gut.

    Empfehlen würde ich es auf jeden Fall, jetzt nicht nur auf Eckert bezogen.
    Man lernt eine ganze Menge dazu, und wenn man schon lange in diesem
    Bereich arbeitet, werden einem viele Zusammenhänge klar,
    von denen man vorher garnicht wissen wollte, wie sie funktionieren.

    Mir hats Spass gemacht...

  9. #19
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    mich würden da mal ein paar grundsätzliche dinge zu eurer technikerausbildung und dem was davor war interessieren. ich sehe das ähnlich wie tobiasa, aber scheinbar sind wir die einzigen.

    also ich selber haben keinen techniker, ich bin nur doofer geselle.

    ich kenne aber einige techniker...

    diejenigen die ihn in 4 jahren teilzeit gemacht haben, die sagen alle dass sie das nie wieder machen würden, ein fernstudium stelle ich mir noch schlimmer vor. ausser man hat - wie oben erwähnt - keine freunde und hobbys...

    alle techniker die ich kenne, die können mich mit dem was sie da gelernt haben nicht so wirklich vom hocker reissen, und die meinsten waren an der technikerschule in tetnag am bodensee welceh eigentlich im bereich elektro einen ganz guten ruf hat.

    also so wie ich das beurteilen kann wird da der stoff von der ausbilung nochmal aufgekocht und nebher lernt man wie man ein lauflicht mit einem mikrocontroller programmiert.
    gut für jemand der vom bau kommt und elektroinstallateur gelernt hat ist das sicher eine bereicherung und die jungs können da ne menge neues lernen. aber leute die einen elektroberuf in der industrie gerlnert haben und eine halbwegs vernünftige ausbildung genossen haben, für die ist der stoff nichst neues...

    also ich finde eine meisterausbildung (welche in einem jahr teilzeit machbar ist) oder ein studium bringen einem da wesentlich mehr zusätzliches wissen ein. die technikerschule ist gut genug als "weiterbildung" für installateure die in die industrie wechseln wollen (wobei es genug installateursgeseleln gibt die manchem techniker was vormachen - hängt immer von person und ausbildung ab).

    das ist meine vielleicht nicht ganz objetive meinung, die sich aus anderen diskussionen mit technikern gebildet hat. ich möchte keinem techniker auf die füsse treten... wie bewertet ihr die qualität bzw. den stoff euerer technikerschule?


    @den treadersteller
    was ich dir damit sagen wollte:
    wäre der meister nicht eine alterantive für dich?
    wenn das stimmt was ich da oben geschriebn habe, dann wird den technikern eben 4 jahre lang eingredet wie toll der schein ist - die schulen müssen ja auch von was leben

    in einer meisterausbildung kann in der verhältnissmäsig kürzeren zeit sicher nie der sellbe stoff vermittelt werden. ich sehe in der meisterausbildung eher eine alrt sensibilisierungsmasnahme.
    man wird auf dinge aufmerksam gemacht die man sonst vielleicht nicht so beachtet, und bekommt das wissen wie man sich in solchen situationen helfen kann bzw. wo man nach was suchen muss...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  10. #20
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    108
    Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zum Thema ob der noch was zählt kann ich nur sagen "JA", denn Deutschland ist und bleibt ein Land in dem "Scheine" unwahrscheinlich wichtig sind. Es bringt wenig wenn man viel kann aber keiner es bescheinigt.
    Ich kann Dirk nur zustimmen. Habe den Techniker (Elektrotechnik / Automatisierung)in 2 Jahren Vollzeit gemacht.
    Zur Qualität der Ausbildung... naja, viel hat es fürs weitere Berufsleben nicht gebracht.
    Wichtiger ist aber, daß man Dir mit dem Schein in der Tasche plötzlich Sachen zutraut, an denen man Dich vorher nie hätte arbeiten lassen.
    Hier kommt es dann auf jeden selbst an, der Großteil ist dabei immer noch die (weiter wachsende) Erfahrung.
    Außerdem kennt man durch den vorherigen Beruf das reale Arbeitsleben, für mich ein unschlagbarer Vorteil gegenüber einem Absolventen, der dies durch ein Praktikum erfährt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 11:50
  2. SPS Techniker Kurs
    Von canYon im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 13:12
  3. Tüv SPS-Techniker
    Von steffis im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 21:24
  4. SPS-Techniker
    Von Tobias2k9 im Forum Stammtisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 16:27
  5. Prüfung zum SPS-Techniker
    Von Neuling71 im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 10:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •