Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Elektrotechnikermeister Prüfungsaufgaben

  1. #21
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen

    aber was man hat hat man,
    Mach doch erst mal das deutsche Sportabzeichen in Gold.

  2. #22
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Oder das Seepferdchen

    *DuckUndWeg*

    MfG

  3. #23
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    seepferdchen habe ich gemacht da sind einige von euch noch ganz wo anders geschwommen!

    fürs sportabzeichen bin ich inzwischen zu dick....
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  4. #24
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    warum bist du nicht drüben im Chat?

    Dort ließe sich das Thema vielleicht weiter vertiefen
    Ich dachte dich da rumlungern zu finden, aber da ist nur der Udo39

    MfG

  5. #25
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    seepferdchen habe ich gemacht da sind einige von euch noch ganz wo anders geschwommen!
    Stimmt das Geburtsdatum im Profil???????????

    Du Jungspund

    MfG

  6. #26
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    es geht um den hanwerksmeister bzw die eintragung in die handwerksrolle.

    es wäre in meinem fall auch möglich über ein ausnahmeregelung eingetragen zu werden, aber es interessiert mich halt spasseshalber...

    meine persönliche einschätzung:

    teil 1 und 2
    das sps- model und mathe sind kein problem
    bei vde wirds sehr gefährlich, wobei ich da die gebiete atex und emv sicher problemlos packen würde.
    was sonst kommt, keine ahnung, wird aber sicher sehr gefährlich...


    teil 3
    machbar, habe erst kürzlich eine gmbh gegründet und kenne mich noch aus der entscheidungsphase recht gut mit den anderen formen aus. doppelte buchführung und einnahmenüberschuss stellen auch kein problem dar.
    was sonst kommt, keine ahnung, wird aber sicher sehr gefährlich...


    teil4
    denke das kann jeder der etwas kompetenz und kommunikationfähigkeit besitzt...


    habe ich die sache unterschätzt?
    Ersteinmal... alda Schwedde weiche Kinie.
    Zu Teil 1 je nach HWK, ist das denk ich mal Wirklich kein Thema, das sind "nur" Steuerungsaufgaben. Dazu müßte ich noch irgentwo Originale Anlagenbeschreibungen haben. Auf jeden wenn man Leitung etwas sauber verlegen kann, und einen Schaltschrank vertüdeln kann, unter Beachtung von der VDE 0113-1 Peanuts. SPS ist wohl glaub kein Thema da eine SCL Doku hinzulegen, wo die nicht gelesen bekommen, aber voll Funktioniert.
    Dann Telefonanlage parametrieren? schwachsinn hoch '° und EIB sollte auch nach einer Woche in die Software arbeiten gehen.
    VDE praktische Messungen sind die erstmessung mit Prüfprotokoll nach 0100-701. Zum praktischen Aufbau habe ich in der Vollzeit die Stunden lieber geschlafen bzw mich etwas mit der Step7 beschäftigt. Telefonanlage, dadrüber hab ich gelacht, weil einfach Zeit genug um gemütlich Einstellung für Einstellung durchgehen war. (Auerswald 4410) Bei EIB kam soviel Wissen rüber, das ich geradeeinmal die "Generalprobe" 2 Objektbeispiele gemacht hatte. Ist auch "nur" mal Software reingucken wie die Objekte und Geräte miteinander verknüpft werden.
    Teil 2 ist Planen, Projektieren von z.B. einer KFZ-Werkstatt mit Büro. Dabei ist VDE 0100 Bblt. 5, 298-4 un die für Bäder und Feuchträume zu beachten.
    (Vorjahr kam da "spielend" mit Stromkreise berechnen aus. Bei uns wars der Komplette Plan und um die 20 Stromkreise in der gleichen Zeit) Dazu für den Elektro- Sicherheitsschein VDE wälzen und "billige" Berechnungen. War keine EMV dabei gefragt.VOB Fragen und UVV waren auch noch.
    Teil 3 BWL <-- bestimmt kein Thema, da gings z.B. um berechnung oder der Auftrag trotz knapp unter Wert sich noch rechnet. Kaufmännisch ist halt das typische Zahlengeschiebe von doppelter Buchführung, und Recht halt so Sachen wie Gewährleistung und Mahnrecht un lallblubb. Denke das kannste auch soweit.
    Dann BAP/AdA ist der ganze theoretische Psychomist mit kein Azubi allein auf der Baustelle, Kognetiv... die einzelnen "Lernarten" einteilen, Unterweisungsentwurf schreiben. Dann da entweder in einem art Fachgespräch drüber zerpflückt werden oder praktisch Unterweisen. <-- viel Theorie um nichts, entweder man hats Praktisch schon machen müssen und kanns, oder man ist eh en Säckel und kans auch mit Theorie nicht.

    Zu den Gebühren frag nach der Gebührenordnung auf deiner HWK nach.
    Für wirklich Prüfungsrelevantes, guck mal einen der gerade da auf der Kammer seinen Meister machen will was gemacht wird.
    Alles in allem ist es mit 2-3 Wochen vor der Prüfung intensiv vorbereiten möglich. Weiß weil z.B. BAP ziemlich mit dem Umfang hängen gelassen worden, bei Planen Projektieren mit zu geringem Umfang der Prüfung "gefüttert" worden und BWL war ihm der nicht geforderte Netzplan zur Personaleinteilung wichtiger, als der benötigte Einsatzplan nach Tagen, ohne Rückwirkung ob Puffer da ist oder nicht.
    Prüfungsteile die du schon in ähnlichem Umfang abgelegt hast mußte mal da fragen, ob sie anerkannt werden und somit der Teil dir erlassen wird.
    *Diese Angaben sind mit Gewehr, ohne Kugeln und ohne gewähr*
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu nade für den nützlichen Beitrag:

    Markus (14.03.2007)

  8. #27
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 15 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde die Idee unterstüzen und ziehe sogar den Hut zu dem Mut.

    Was kann passieren. Ein guter Abschluss in der Gesellenprüfung müsste reichen einige Fachfächer zu bestehen.
    Diese müssten nicht mehr in einem Meistervorbereitungskurs besucht werden.
    Das müsste ist so eine Sache, es besteht ja keine Pflicht.

    Sicher Teil 3 + 4 wird so nicht zu bestehen sein, auch nicht Teil 1, zu dem ja noch die Kalkulation gehört.
    Ich selbst war zu "feige" die Elektrotechnikermeisterprüfung abzulegen, obwohl ich schon eine Meisterprüfung im E-Handwerk bestanden hatte.
    Heute ist es egal, der Technikerabschluss macht das wohl wieder wett, trotzdem ärgert es noch.

    Versuch es, mehr als schiefgehen kann es nicht.
    Auch wenn nur ein Fach bestanden wird, das musst du nicht mehr wiederholen. (Zählt 5 Jahre)

  9. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Stromer für den nützlichen Beitrag:

    Markus (14.03.2007)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •