Habe in der Zeitung gelesen, dass "schlaue" Anwälte die HP-Seiten durchforsten um geschützte Texte, Gifs usw. ausfindig zu machen. Anschließend wird der Urheber verständigt und eine Geldstrafe eingefordert. Als Bsp. wurde eine von Berufsschülern gebastelte Seite die als Schulprojekt lief genannt. Die Schule sollte eine Strafe zahlen, da einige Textstellen von der www. spickzettel.de Seite reinkopiert wurden.
Ebenfalls wurden Pfeile für Links geltend gemacht.

Also Leute, aufgepaßt was ihr veröffentlicht.

Geschockt grüßt pt