Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 106 von 483 ErsteErste ... 65696104105106107108116156206 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.051 bis 1.060 von 4829

Thema: Fun zum Feierabend

  1. #1051
    plc_tippser ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 264 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der Hase mit dem Joint

    Liegt ein Hase am Baggersee in
    seinem Liegestuhl,
    raucht sich nen Joint, ist glücklich und
    zufrieden mit sich
    und der Welt, kichert leise vor sich hin.

    Da kommt der Biber an: 'Ey Hase,
    was is'n mit dir los?
    Krass alder....
    Haste was geraucht Mann? Ich will auch was
    abhaben'.

    Hase: 'Nee alles meins. Das
    brauch ich selber noch'

    Biber: 'Och menno, biiitteeee!
    Ich hab noch nie in meinem Leben
    gekifft und will das einmal
    ausprobieren'

    Hase: 'Okay, aber nur einen Zug.
    Aber,
    damit sich der wenigstens lohnt und so
    richtig
    reinballert,
    ziehtste an dem Joint, hältst die Luft an
    und
    tauchst
    einmal
    durch den ganzen See!'

    Der Biber tut wie im geheißen, zieht,
    taucht einmal durch den
    ganzen See, atmet aus und es haut sofort
    voll in die Blutbahn!
    Er legt sich an die andere Uferseite,
    philosohiert über sich und
    das Gute in der Welt und chillt so vor sich
    hin,
    da kommt das Nilpferd an:
    'Biber, was geht ab Mann?
    Du hast bestimmt was geraucht, gib mir auch
    mal was ab alder!'

    Biber: 'Nee mann, hab ich selber
    nur geschnorrt. Musste mal den
    Hasen fragen, der gibt dir bestimmt was ab.
    Der hängt genau auf der anderen Seite vom
    Ufer rum. Musste einfach quer
    durchtauchen.'

    Das Nilpferd tut wie ihm geheißen, taucht
    durch den See zum Hasen.
    Der Hase chillt in seinem Liegestuhl vor
    sich hin, wacht auf,
    starrt das Nilpferd mit großen Augen an und
    schreit:

    'Biiiiiiber, du musst auch
    wieder ausatmen...........!!!!!!!!!
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  2. #1052
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Reden

    Hallo,

    ich mag so gerne Pilotenwitze, kurz und trocken:

    Warum ist es gut, in einem Flugzeug vorne zu sitzen?
    Bei einem Absturz kommt der Getränkewagen noch mal vorbei!
    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Mal einen Pilotenwitz ...  

  3. #1053
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.222
    Danke
    91
    Erhielt 403 Danke für 364 Beiträge

    Standard

    Hat auch mit Fliegen zu tun:
    Ein Politiker, der einen Flug antritt, erkundigt sich bei einem Mathematiker, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass eine Bombe im Flugzeug ist. Der Mathematiker rechnet und verkündet dann: "Die Wahrscheinlichkeit ist 1/10.000."
    Dem Politiker ist das zu hoch und er fragt ob es nicht eine Möglichkeit gäbe die Sicherheit zu erhöhen. Der Mathematiker verschwindet für eine Weile und hat dann die Lösung: "Nehmen Sie selbst eine Bombe mit! Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Bomben an Bord sind, ist dann das Produkt (1/10.000) x (1/10.000) = 1/100.000.000. Damit können Sie beruhigt fliegen!"
    Grüße von HaDi

  4. #1054
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.590 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Na, aktuell zur Bayernwahl: http://de.youtube.com/watch?v=tUEyYuZkjVI
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #1055
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    The plane had just taken off and the captain was telling the passengers about the altitude of the plane, the cruising speed etcetera. But he forgot to switch off the microphone. He then turned to his co-pilot and said, “First I'm going to have a cup of coffee and then I'm going to screw that pretty stewardess, Denise.“The shocked stewardess was down the end of the plane when she heard this come over the loudspeaker. So she began to rush down the aisle to tell the captain to switch off his mike. Halfway down the plane an old lady stopped her and said, “There's no hurry, Denise, let him have his cup of tea first.“

    Wo nichts ist,
    da kann nichts sein.
    Zitieren Zitieren +  

  6. #1056
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.590 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von arcis Beitrag anzeigen
    The plane had just taken off and the captain was telling the passengers about the altitude of the plane, the cruising speed etcetera. But he forgot to switch off the microphone. He then turned to his co-pilot and said, “First I'm going to have a cup of coffee and then I'm going to screw that pretty stewardess, Denise.“The shocked stewardess was down the end of the plane when she heard this come over the loudspeaker. So she began to rush down the aisle to tell the captain to switch off his mike. Halfway down the plane an old lady stopped her and said, “There's no hurry, Denise, let him have his cup of tea first.“

    HöHö und die Oma ist auch noch schwerhörig, dem captain verlangt er vor dem Schäferstündchen nach coffee und nicht nach tea .
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. #1057
    Registriert seit
    09.12.2006
    Ort
    Lahnstein/Mannheim
    Beiträge
    66
    Danke
    3
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    WIE MAN PROFESSIONELL AUF DORFFESTEN SÄUFT !!!!
    1.

    Ein Bier bestellen geht gar nicht. Damit sagt man, dass man ne knickerige Sau ist, keine Freunde hat oder Antialkoholiker ist, quasi das Allerletzte.

    2 .

    Also immer mindestens zehn Stück, einen Meter oder ein ganzes Tablett bestellen. Nie vorher abzählen wie viel Leute um einen rum stehen und dann die genaue Anzahl bestellen. Am Besten irgendeine Zahl über die Theke grölen und ab dafür.
    3.

    Ganz falsch: die Umstehenden fragen, ob sie überhaupt noch ein Bier haben wollen. Wichtige Regel: Gefragt wird nicht. Saufen ist schließlich kein Spaß.

    4.

    Wenn der Stoff da ist, nicht blöd rumgucken und überlegen, wem man denn eines in die Hand drücken soll. Am Besten die Gläser wild in der Umgebung verteilen, denn nur so zeigt man seine Großzügigkeit. Nur der Kleinkarierte Pisser stellt sich da an.

    5.

    Wer zahlt wann die nächste Runde? In der Regel kommt jeder der Reihe nach dran. Ganz miese Wichser saufen die ersten neun Runden an der Theke mit und wenn sie an der Reihe wären, müssen sie plötzlich pissen. Der erste Besteller bestimmt meist die Dauer des Projekts: wenn er zwölf Bier bestellt, müssen alle solange warten, bis zwölf Runden durch sind. Wichtig ist, dass der Strom nie abreißt. Also wenn alle noch die Hälfte im Glas haben sofort die nächste Runde ordern und das neue Glas in die Hand drücken. Was voll peinlich ist: mit zwei Gläsern in der Hand an der Theke stehen. Deshalb ist Tempo angesagt beim Reinschütten, ist schließlich kein Kindergeburtsta g.
    6.

    Richtig fiese Schweine bestellen zwischendurch noch ne Runde Korn oder die absolute Hölle "Jägermeister". Hier wird es ernst. Sollte sich so was andeuten, kann man bloß noch die Flucht ergreifen. Merke: Biersaufen kann man auf dem Dorffest mit etwas Planung und Glück überleben. Aber nach Jägermeister weigert sich sogar der Notarzt, diese Schweinerei wieder zu beleben.
    7.

    Ko nsequent durchgezogen bist Du normalerweise im Zelt um halb neun stramm
    wie ein Kesselflicker. Geht natürlich nicht, weil, Du kannst ja noch nicht nach Hause wegen Verdacht auf Weichei. Was also dann?Pausen machen! Dafür sind in der Regel zwei Sachen vorgesehen: Bratwurstfresse n und Tanzen.


    Erste ns:

    Bratwurstfres sen

    Vorteil: an der Bude gibt's kein Jägermeister. Da bist Du also ne Zeit lang sicher vor der Alkoholvergiftu ng durch Andere. Nu sind die Bratwurststände auf Dorffesten immer so konzipiert, dass die Nachfrage immer größer ist als das Angebot. In der Bude arbeiten auch meistens Fachkräfte, denen man beim Grillen
    die Schuhe besohlen kann. Einzige Qualifikation: sie können mit einem Sauerstoffantei l in der Luft von unter 1 % überleben, deswegen wirken sie auch so scheintot. Nu sagt der Laie: wat'n Scheiß, das könnte man doch viel besser organisieren: Zackzack kämen die Riemen übern Tresen.
    Falsch: die mickrigen Bratwurstbuden mit den Untoten am Grill stehen da nicht aus Versehen, sondern absichtlich. Hier kann man Asyl von der Sauferei beantragen und je länger man auf den verkohlten Prengel warten muss, desto größer die Überlebenschanc e.

    Zweitens:

    Tanzen

    Im Vergleich zu Bratwurstfresse n natürlich die schlechtere Wahl, weil anstrengend und mit Frauen. Aber irgendwann geht halt kein Riemen mehr rein in den Pansen und Du musst in den sauren Apfel beißen. Also zack, einen Rochen von den Bänken gerissen und irgendwie bescheuerte Bewegungen machen. Wenn Du Glück hast, spielt die Kapelle mehr als zwei Stücke und Du kannst Dir ein paar Bier aus den Rippen schwitzen. Hast Du Pech, kommt sofort nach dem ersten Stück der Thekenmarsch und Du stehst wieder da, von wo Du gerade geflohen bist.

    Drittens :

    Sektbar

    Ein e richtig gruselige Bude, quasi die Abferkelbox im Festzelt. Hier iss es so voll und eng, hier bleibst Du auch noch stehen, wenn's eigentlich nicht mehr geht. Es soll schon Kriegsverletzte gegeben haben, denen hat man in der Sektbar beide Beinprothesen geklaut und sie haben's nicht gemerkt. Doch der Preis, den Du für die Stehhilfe zahlst ist hoch: Du musst Sekt saufen aus so mickrigen Blumenvasen, die man von der Spermaprobe beim Urologen kennt. Ziemlich eklig alles. Wenn's keine Sektbar gibt, gibt's meist ne Cocktailbar: Cocktail heißt im Zelt aber nicht Caipirinhia oder Margarita sondern Cola / Korn oder Korn mit Cola.
    Also vorsichtig: hier kann's ganz schnell zu Ende gehen. Eine Alternative für den ganz schnellen Weg ins Nirwana ist noch der Zaubertrank Korea. Vom Preis-
    Leistungsverhä ltnis her immer noch ne reelle Sache. So besäuft sich der kritische Verbraucher und hat es ruckzuck geschafft.
    Doch bevor Du nach Hause darfst kommt noch ein ganz wichtiger Punkt, nämlich...



    V iertens:

    Kotzen

    Kling t scheiße, Du wirst aber dankbar sein, wenn Dein Körper Dir dieses Geschenk bereitet. Du hast Platz für neue Bratwürste und vielleicht sogar Glück, dass Du die letzten zwanzig Bier noch erwischst, bevor sie Dein Gehirn erreicht haben. Der Profi jedenfalls kotzt oft und gern.
    So, jetzt wären wir auch schon beim Nachhause gehen. Haha. Wenn Du aber den Zeitpunkt verpasst hast und kommst vom Pissen oder Bratwurstkotzen wieder ins Zelt und es sind bloß noch zwanzig Mann übrig, Ätsch: Arschkarte gezogen. Denn jetzt heißt es:

    Fünftens:

    Die Letzten


    Ab jetzt geht es um so spannende Sachen wie Fassaussaufen! es ist immer mehr drin als Du denkst! Oder Absacker trinken. Wenn's ein Jägermeister ist kannst Du Dir gleich den Umweg über den Notarzt sparen und den Bestatter anrufen. Jeder passt jetzt auf, dass keiner heimlich abhaut. Die Ersten sacken einfach so vor der Theke zusammen, damit sie jedenfalls nicht noch mehr saufen müssen. Vorteil dieser Phase des Dorffestes: Du musst nicht mehr extra nach draußen latschen für Pissen und Kotzen: geht jetzt alles vor Ort.

    Sechstens :

    Nach Hause


    Fällt aus. Mach Dir keine Illusionen: Alleine schaffst Du es nicht mehr, Taxis gibt's nicht auf dem Land und wenn würden sie Dich nicht mitnehmen. Deine Frau kommt nicht um Dich zu holen, die ist froh, dass dieses Wrack nicht in der Wohnung liegt und der Gestank in die Möbel zieht. Was bleibt ist...

    Siebten s:

    Der Morgen danach


    Die ersten Sonnenstrahlen brechen durch die Ritzen in der Festzeltplane. Du wirst wach von einem Zungenkuss wie Du ihn noch nie in Deinem Leben gekriegt hast. Leidenschaftlic h küsst Du zurück. Dann machst Du Deine verklebten
    Auge n auf und blickst in das fröhliche Gesicht des zottigen Köters von dem Zeltfritzen. Und mit einem eigenen Beitrag zum Thema Würfelhusten fängt der Tag wieder an. Dein Kopf fühlt sich an wie nach einem Steckschuss. Jetzt hilft nur noch:
    Stützbier bis die Maschine wieder halbwegs normal läuft ...

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ron für den nützlichen Beitrag:

    Approx (07.10.2008),RalfS (02.10.2008)

  9. #1058
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    freaks gibts auf dieser Welt.....................

    http://www.youtube.com/watch?v=6B26asyGKDo

    Und vielleicht noch ein paar Infos dazu
    http://en.wikipedia.org/wiki/Everyday_(video)
    http://www.everyday.noahkalina.com/



    und es geht noch extremer (leider ist der sound ziemlich nervig)
    http://www.youtube.com/watch?v=Vc_PU3D3QNE


    und natürlich auch mit einem alten Bekannten
    http://www.youtube.com/watch?v=OSfie28D7f0
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.
    Zitieren Zitieren mehr faszination als fun  

  10. #1059
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    4.924
    Danke
    892
    Erhielt 1.391 Danke für 880 Beiträge

    Standard

    Hier übt die Jugendfeuerwehr ...



    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Nur ein mittelmäßiger Mensch ist immer in Hochform. (William Somerset Maugham, engl. Schriftsteller, 1874-1965)

  11. #1060
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Reden


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    damit Ihr am ersten Arbeitstag in der neuen Woche auch etwas zum Lachen habt :

    Ich habe neulich im Museum drei Bilder angeschaut. Auf dem ersten ist ein verbranntes Brot zu sehen, auf dem zweiten ein junges Mädchen mit einem Kind auf dem Arm und auf dem dritten ein Ertrunkener am Ufer.
    Ich musste allerdings als bekennender Kunstbanause den Museumswärter fragen, was die Bilder bedeuten sollen. Flüstert der Wärter: "Zu spät rausgezogen."
    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Einen für die neue Arbeitswoche ..  

Ähnliche Themen

  1. ironie und sarkasmus zum feierabend...
    Von vierlagig im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 14:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •