Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 8 von 483 ErsteErste ... 6789101858108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 4830

Thema: Fun zum Feierabend

  1. #71
    plc_tippser ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 264 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Berndte
    Zitat Zitat von plc_tippser
    http://community-2.webtv.net/Babajani1/MurphysLaw/
    das letzte Bild ist ja wohl eindeutig ein (schlecht gemachter) Fake

    Gruss Bernd
    Neh, neh neh. Das ist voll authentisch. Das die Autos, Boote, Personen und der kleine LKW wieder genauso da stehen wie vorher, ist reiner Zufall. Ganz, ganz sicher.
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  2. #72
    Registriert seit
    27.08.2003
    Ort
    Schweitenkirchen
    Beiträge
    472
    Danke
    101
    Erhielt 73 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Da hier ab und zu auch Frauen "Arbeiten" :
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #73
    Registriert seit
    27.08.2003
    Ort
    Schweitenkirchen
    Beiträge
    472
    Danke
    101
    Erhielt 73 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Und noch was für die Mittagspause :
    Beschreibung des Herstellers:

    "Die perfekte Verschmelzung mit dem Computer.

    Keine Batterien benötigt. USB-Kabel zum Anschluss enthalten. Werden Sie eins mit dem Computer während Sie Ihren Matrix Vibrator in Ihren USB-Anschluss stecken. Erreichen Sie Orgasmenhöhen, wenn Ihr Körper durch 10 unterschiedliche Geschwindigkeiten und Empfindungen pulsiert.

    Wenn keine Zeit für Liebesspiele bleibt, kann der PC aushelfen und mit Bildern und Musik gleich auch für die richtige Stimmung sorgen."
    http://www.coolsells.de/detail_polar...117&partnerid=
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #74
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    270
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ausdrucken und an die Pinwand heften.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Computer kann man nicht wie Menschen behandeln. Computer brauchen Liebe!
    Zitieren Zitieren Was für die Pinwand  

  5. #75
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    51
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Für alle, die ihren Bildschirm auch mal von Innen reinigen wollen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    \"Ein Computerprogramm tut, was Du schreibst, nicht was Du willst.\"
    (Murphys Gesetze)
    Zitieren Zitieren Bildschirmreiniger  

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu mikel für den nützlichen Beitrag:

    Negotio (30.01.2009)

  7. #76
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    ------ Sehr geehrte Damen und Herren!

    Voriges Jahr bin ich von der Version 'Freundin 7.0' auf 'Gattin 1.0'
    umgestiegen. Ich habe festgestellt, dass das Programm einen
    unerwarteten Sohn-Prozess gestartet hat und sehr viel Platz und wichtige
    Ressourcen belegt. In der Produktanweisung wird ein solches Phänomen nicht
    erwähnt.

    Außerdem installiert sich 'Gattin 1.0' in allen anderen Programmen von
    selbst und startet in allen Systemen automatisch, wodurch alle
    Aktivitäten der übrigen Systeme gestoppt werden.

    Die Anwendungen 'Nighttclub 10.3', 'Umtrunk 2.5' und 'Fußballsonntag 5.0'
    funktionieren nicht mehr, und das System stürzt bei jedem Start ab.

    Leider kann ich 'Gattin 1.0' auch nicht minimieren, während ich meine
    bevorzugten Anwendungen benutzen möchte. Ich überlege ernsthaft, zum
    Programm 'Freundin 7.0' zurückzugehen, aber bei Ausführen der
    Uninstall-Funktion von 'Gattin 1.0' erhalte ich stets die Aufforderung,
    zuerst das Programm 'Scheidung 1.0' auszuführen. Dieses Programm ist mir
    aber viel zu
    teuer.

    Können Sie mir helfen?

    --------------------------------------------------------
    Antwort:

    Lieber User, das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund bei den Usern.
    In den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden
    Verständnisfehler. Viele User steigen von 'Freundin 7.0' auf 'Gattin 1.0'
    um, weil sie Zweiteres zur Gruppe der "Spiele & Anwendungen" zählen.

    'Gattin 1.0' ist aber ein BETRIEBSSYSTEM und wurde entwickelt, um alle
    anderen Funktionen zu kontrollieren. Es ist unmöglich, von 'Gattin 1.0'
    wieder auf 'Freundin 7.0' zurückzugehen.

    Bei der Installation von 'Gattin 1.0' werden versteckte Dateien
    installiert, die ein Re-Load von 'Freundin 7.0' unmöglich machen. Es ist
    nicht möglich, diese versteckten Dateien zu deinstallieren, zu löschen, zu
    verschieben oder zu vernichten. Einige User probierten die Installation
    von 'Freundin 8.0' oder 'Gattin 2.0' gekoppelt mit 'Scheidung 1.0', aber
    am Ende hatten sie mehr Probleme als vorher.

    Lesen Sie dazu in Ihrer Gebrauchsanweisung die Kapitel "Warnungen",
    Alimentezahlungen - fortlaufende Wartungskosten von Kindern ab Version
    1.0".

    Ich empfehle Ihnen daher, bei 'Gattin 1.0' zu bleiben und das Beste
    Daraus zu machen.

    Ich habe selber 'Gattin 1.0' vor Jahren installiert und halte mich
    strikt an die Gebrauchsanweisung, vor allem in Bezug auf das Kapitel
    "Gesellschaftsfehler". Sie sollten die Verantwortung für alle Fehler
    und Probleme übernehmen, unabhängig davon, ob Sie schuld sind oder nicht.

    Die beste Lösung ist das häufige Ausführen des Befehls:
    C:\UM_ENTSCHULDIGUNG_BITTEN.exe.

    Vermeiden Sie den Gebrauch der "ESC" Taste, da Sie öfter
    UM_ENTSCHULDIGUNG_BITTEN einschalten müssten, damit 'Gattin 1.0'
    Wieder normal funktioniert.

    Das System funktioniert solange einwandfrei, wie sie für die
    "Gesellschaftsfehler" uneingeschränkt haften. Alles in allem ist
    'Gattin 1.0' ein sehr interessantes Programm - trotz der unverhältnismäßig
    hohen Betriebskosten.
    Bedenken Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Software zu installieren, um
    die Leistungsfähigkeit von 'Gattin 1.0' zu steigern.
    Ich empfehle Ihnen: 'Pralinen 2.1' und 'Blumen 5.0' in Deutsch.

    Viel Glück!

    Ihr Technischer Dienst

    PS: Installieren Sie niemals 'Sekretärin im Minirock 3.3' ! Dieses
    Programm verträgt sich nicht mit Gattin 1.0 und könnte einen nicht
    wiedergutzumachenden Schaden im Betriebssystem verursachen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal
    Zitieren Zitieren Umstieg von Freundin 7.0 auf Gattin 1.0  

  8. #77
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.851
    Danke
    500
    Erhielt 2.591 Danke für 1.870 Beiträge

    Standard

    Einfach überflüssige Warnhinweise


    In Gebrauchsanweisungen und auf Produktverpackungen stehen meist eine Vielzahl nützlicher Hinweise - dass man seinen Föhn nicht im eingeschalteten Zustand in die Badewanne tunken soll beispielsweise oder dass man vor dem Öffnen der Geräterückwand den Netzstecker ziehen soll. Befolgt man all diese Hinweise, vermeidet man eine unsachgemäße Behandlung des Produktes und hat viel länger Freude dran. Eine nützliche Sache also. Aber Hand auf's Herz - wären folgende Warnhinweise wirklich nötig gewesen?


    Ein Kettensägenhersteller aus Schweden emfiehlt:

    'Nicht versuchen, die Kette mit der Hand anzuhalten!'


    Hinweis auf einem Feuerlöscher:

    'Inhalt nicht entflambar!'


    Ein amerikanischer Tamponhersteller erinnert seine Kundinnen in der Gebrauchsanweisung:

    Letzter Schritt: Ziehen Sie nach dem Einführen des Tampons Ihren Schlüpfer wieder hoch.


    Die Schachtel eines Fotoapparates belehrt:

    'Funktioniert nur mit eingelegten Film'


    Der Bügeleisenhersteller ROWENTA warnt per Aufkleber:

    'Kleidung nicht am Körper bügeln!'


    Ein Rückspiegelhersteller mahnt:

    'Daran denken: Was im Rückspiegel erscheint, befindet sich hinter ihnen'


    Ein Warnhinweis auf einer Schachtel Streichhölzer:

    Warnung! Der Inhalt dieser Schachtel könnte in Brand geraten!


    Ein Haarfärbemittelhersteller mahnt:

    Produkt nicht zum Verzieren von Speiseeis verwenden!


    Ein deutscher Hersteller von Tischventilatoren warnt in der Gebrauchsanweisung:

    Gerät nicht in Wasser oder andere Flüßigkeiten tauchen.


    Gebrauchsanweisung auf der Peanuts-Tüte einer US-Fluggesellschaft:

    1. Päckchen aufreißen.
    2. Nüsse verzehren!'


    Ein brit. Hustensaft für Kleinkinder:

    'Nach Genuß nicht ans Steuer setzen und Alkohol meiden!


    Gebrauchshinweis eines Seifenfabrikanten:

    'Wie gewöhnliche Seife benutzen'


    Auf einer Dose Pfefferspray:

    «Inhalt nicht ins eigene Gesicht spühen»


    Hinweis auf einer Flasche Mineralwasser von Sainsburys:

    «Für Vegetarier geeignet.»


    Ratschlag auf einem faltbaren Kinderwagen:

    «Kind vor dem Zusammenklappen entfernen.»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Warnung eines amerikanischen Herstellers von Klobürsten:

    «Nicht zur Körperhygiene benutzen»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Warnhinweis an einer Tischlerfräse:

    «Nicht als Instrument zum Zähne bohren gedacht»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Aufdruck auf einer Packung Fischhaken:

    «Herunterschlucken schädlich»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Warnhinweis auf einem Kinderroller:

    «Dieses Produkt bewegt sich, wenn es benutzt wird.»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Ein Hersteller von Fieberthermometern empfiehlt:

    «Wenn dieses Thermometer rektal eingesetzt wird, sollte anschließend keine Messung im Mund durchgeführt werden.»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Ratschlag eines Produzenten von Haushaltsgeräten:

    «Erlauben Sie Kindern nie, in der Spülmaschine zu spielen»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]


    Ein an einer Kloschüssel angebrachtes Schild warnt:

    «Abziehwasser nicht zum Trinken geeignet»

    [Quelle: M-LAW - Michigan Lawsuit Abuse Watch]
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal
    Zitieren Zitieren Einfach überflüssige Warnhinweise  

  9. #78
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.160
    Danke
    406
    Erhielt 458 Danke für 369 Beiträge

    Standard

    Frau Meiers Geschirrspüler war kaputt. Deshalb rief sie den Servicemann, der sich für nächsten Tag vormittag ankündigte. Da sie zu dieser Zeit aber einen wichtigen Termin hatte, den sie nicht verschieben konnte, sagte sie ihm: "Ich lasse den Schlüssel unter der Türmatte. Reparieren Sie den Geschirrspüler und lassen Sie die Rechnung am Küchentisch. Übrigens brauchen Sie keine Angst vor meinem Hund zu haben, der tut Ihnen nichts. Aber auf keinen Fall, unter keinen Umständen dürfen Sie mit dem Papagei sprechen!" Als der Servicemann am nächsten Tag ankam, war alles wie angekündigt, und tatsächlich war der Hund der größte und furchterregenste, den er je gesehen hatte, doch er war ganz friedlich und beobachtete ihn ganz ruhig bei seiner Arbeit. Der Papagei hingegen bewarf ihn mit Nüssen, schrie, schimpfte und bedachte ihn ununterbrochen mit den übelsten Ausdrücken. Schließlich konnte sich der Techniker nicht mehr zurückhalten und er schrie: "Halts Maul, Du blöder, hässlicher Vogel!" Worauf der Papagei antwortete: "Fass, Pluto!" WARUM KÖNNEN MÄNNER AUCH NIE AUF FRAUEN HÖREN?! . und die Moral aus der Geschichte: ........... GEHORCHE DEN FRAUEN, AUCH WENN SIE EINEN VOGEL HABEN!!!


    Andererseits: Traut ihnen nicht, sie quasseln oftmals rätselhaftes, nicht nachvollziebares Zeug.


    Gruss, Onkel

  10. #79
    Registriert seit
    30.03.2005
    Beiträge
    215
    Danke
    21
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    jetzt mal eine wahre begebenheit am ende einer betriebnahme:

    der bediener musste mit einem taster einen verschliessvorgang starten, so 2-3mal am tag. Eine Heizeinheit heizte dann auf, nach ca . 30s war das dingen heiss und konnte einen folienschlauch verschweissen. das dauerte dem bediener zu lange. Originalgespräch:

    Bediener: Ich kann doch hier nicht so lange rumstehen, die Heizeinheit muss 30s bevor ich den knopf drücke starten, bitte programmieren Sie das um.
    Ich: Ich weiss ja nicht wann Sie den Knopf drücken, also kann ich doch nicht 30s vorher irgendwas starten.
    Bediener: Das ist ja wieder typisch mit dem Computerzeuch, kostet viel geld, aber ganz einfache sachen soll es nicht können. Da rufen Sie doch mal bei siemens an, die wissen wie das geht.
    UFF

    Ich weiss nicht was passiert wäre, wenn ich wirklich bei der Simatic Hotline angerufen hätte, wahrscheinlich hätte man mir gesagt, ich müsse ein Hotfix installieren oder Hellsehen 3.0 Service Pack 2
    Zitieren Zitieren kein joke, wahre bgebenheit...  

  11. #80
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.368
    Danke
    946
    Erhielt 1.157 Danke für 830 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das Problem kenne ich und habe auch schon nach einer Glaskugel mit Profibus-Anschluss gesucht
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

Ähnliche Themen

  1. ironie und sarkasmus zum feierabend...
    Von vierlagig im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 14:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •