Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Umstellung Steuerungstechnik

  1. #1
    hoss Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallol zusammen,

    ich hoffe ich bin hier richtig mit meinem Anliegen.

    Ich wollt mal wissen, was auf einen Werkzeugmaschinenhersteller für Kosten zu kommen, wenn er von einem Steuerungshersteller auf einen anderen wechseln muss, weil der Kunde ihm das so vorschreibt.

    Mir fallen da spontan so Sachen wie Schulungskosten, Wartungsszenarien, evtl. verlängerte Inbetriebnahmezeiten, Lagerhaltung ein.
    Aber was gibts denn sonst noch für Kosten, die auf den Hersteller zu kommen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja nen bisschen weiterhelfen.

    Thx
    Zitieren Zitieren Umstellung Steuerungstechnik  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zwei weitere Punkte könnten sein:
    1.Anbindungen an Systeme Dritter, die mit einer Steuerung schon realisiert wurden, sind so nicht mehr brauchbar.
    2. Man bekommt bei dem Hersteller der "neuen" Steuerung nicht dieselben Rabatte, wie bei dem Lieferanten, von dem man immer große Mengen gekauft hat.

  3. #3
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Das kann man nun nicht allgemeingültig erklären. Ein paar Eckdaten wären da schon hilfreich. Das kann von gar kein Problem (minimale kosten) bis hin zur Vervielfachung des Projektpreises reichen.

    Ist das ein Einmaliges Projekt? Ist es bis auf die Steuerungshardware ein Standartprojekt? Hat der Hauseigene (Leibeigene) Programmierer schon Erfahrung mit anderen Steuerungen ist er flexibel? Von welcher Steuerung auf welche soll gewechselt werden? usw…

    Je nachdem ist es vielleicht auch sehr nützlich sich einen Externen Programmierer anzumieten. (Programmierer sind nicht immer Leibeigene manche neigen auch zur Prostitution)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  4. #4
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Die Frage ist auch, ist es verfahrenstechnisch für den neuen Hersteller möglich. Ich denke an CNC Applikationen. Auch wenn der neue Hersteller diese Funktion hat,wie gut ist sie im Vergleich zur alten Steuerung. Sämtliche Eckdaten der Anlage könnten daduch geändert werden.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  5. #5
    hoss Gast

    Standard

    Hallo,

    danke erstemal für die Antworten.

    Im Prinzip interessiere ich mich für den Unterschied zwischen der HW-Steuerung (z.B. Siemens) und der SW-Steuerung (Beckhoff). Da Beckhoff ja nicht so verbreitet ist wie Siemens gibts sicher auch noch nich so viele, die sich mit deren Steuerung auskennen. Da fallen natürlich hohe Schulungskosten an, anderereseits muss nicht mehr für die ganze HW gezahlt werden.

  6. #6
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    87
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi,
    habe mich in meiner Technikerarbeit mit Soft-SPS'en beschäftigt.
    Sind damals zu dem schluss gekommen, das 3S-Software mit CoDeSys ein sehr gutes System anbietet, das auch viele andere Hersteller nutzen, soviel ich weiß auch Beckhoff. Die Einarbeitung war eigentlich recht unproblematisch, auch dank des hervorragenden Suports. Visualisiert haben wir mit VB.net, um Lizenzkosten zu sparen.
    Zum Thema kosten kann ich nur sagen das du ausser der CPU nichts sparts, da du ja deine I/Os trotzdem brauchst. Haben seinerzeit einfach ne Hilscher Profibuskarte in einen Standard PC installiert und ne ET200X drangehängt. Im Industriellen umfeld ist aber sicherlich ein IPC von nöten.
    Kann gerne bei Bedarf Teile der Technikerarbeit zur Verfügung stellen.

  7. #7
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben die Beckhoff Soft-SPS schon eingesetzt.
    Sie macht insgesamt einen guten Eindruck. Wie jedes andere System auch, hat es seine Eigenarten. Wichtig ist gibt es die Bausteine für die Fremdgeräte, wie Z.B. in Werkzeugmaschinen NC-Achsen.

    In der Regel lassen sich die S7 Bausteine nur bedingt 1 zu 1 übersetzen, weil sich die Steuerungen im Detail doch etwas unterschiedlich verhalten können.

    Die Visualsierung, glaube ich, ist nicht mit Protool / Pro zu vergleichen. Dort würde ich eine Neuprojektion erwarten.
    Gruß
    Heinz

Ähnliche Themen

  1. Festanstellung Projekleiter Steuerungstechnik (m/w)
    Von Junger GmbH im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 15:09
  2. Biete gebrauchte Steuerungstechnik
    Von Marcus2 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 18:54
  3. Einstieg in die FU Steuerungstechnik
    Von Garog im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 13:45
  4. Einstieg in die FU Steuerungstechnik
    Von Garog im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 18:12
  5. Was bedeutet Steuerungstechnik??
    Von Marrtin im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 13:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •