Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Umfrageergebnis anzeigen: Eintragung in das Elektroinstallateurverzeichnis

Teilnehmer
14. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ist vorhanden

    6 42,86%
  • Ist nicht vorhanden

    2 14,29%
  • Kenne ich nicht

    4 28,57%
  • Brauche ich nicht

    2 14,29%
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Installateurverzeichnis

  1. #11
    Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    188
    Danke
    16
    Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Die haben mir ja gesagt, dass ich zum testen meiner eigenen Schaltschränke eingetragen sein muss.
    Wer hat das gesagt? War das ein Techniker oder ein Kaufmann.
    Wir haben, als wir als reine Dienstleister mit Laptop und Messgerät, angefangen haben die Eintragung nicht gekriegt, weil wir keine Werkstatt hätten. Wir haben alle Messgeräte parat und nutzen diese auch, was bei den meisten "alt eingesessenen/ eingetragenen" erfahrungsgemäss nicht der Fall ist.

    Da frag ich mich, warum ein Scheisshaus mehr gilt als fachliche Kompetenz.
    Jetzt brauch ich keine Eintragung mehr, da sich das ganze nicht rechnen würde. (keine Zähleranträge, wenn dann nur fürn schwarzen Kollegen).
    Und wenn jetzt einer kommt und mir meinen Job verbieten will, mach ich dem die Hölle heiss.

  2. #12
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gecht Beitrag anzeigen
    Da frag ich mich, warum ein Scheisshaus mehr gilt als fachliche Kompetenz.
    Das kann ich dir beantworten: Weil wir hier in Deutschland sind und Deutschland voll von miesen kleinen Scheissbürokraten ist, die von nichts ne Ahnung haben und trotzdem für jeden Dreck irgendeine beschissene Vorschrift erfinden müssen, um zu beweisen wie wichtig sie sind damit man sie nicht absägt
    Gestern erst wieder erlebt: Ein Netzüberwachungsrelais muss ausgetauscht werden, ist ne Sache von fünf Minuten und dazu brauch ich ne Spitzzange und nen Schraubendreher. Alles ganz einfach. Aber nein, zwei Stunden vorher muss ich die Aktion anmelden, dann ein Formular ausfüllen, welches Werkzeug ich benötige, ob irgendwelche besonderen Arbeitsschutzmaßnahmen erforderlich sind, ob ich mit dem Umgang mit den benötigten Werkzeugen vertraut bin und so weiter..... Ich wär am liebsten ausgerastet und hätte diesem dämlichen schlipstragenden Verwaltungsheini den Schraubendreher in den Arsch gerammt!
    Fachkompetenz zählt hier echt nicht, hier interessiert man sich nur dafür, ob Formular 0815 ausgefüllt oder Bescheinigung 4711 vorhanden ist


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  3. #13
    Avatar von jabba
    jabba ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Der Umrichter den ich meine Trennt sehr wohl vom Netz. Das ist ein Elektromotor der einen Generator betreibt und durch das mechanische Übersetzungsverhältnis auch noch eine andere Frequenz liefert. Dafür gibt es dann eine eigene Stromschiene (die allerdings deutlich kleiner ausgelegt ist).
    Der geht natürlich auch.


    Zitat Zitat von Gecht
    Wer hat das gesagt? War das ein Techniker oder ein Kaufmann.
    Das war der Techniker vom E-Werk und ein Sachverständiger die die Werkstatt abnehmen.
    Im übrigen muss man keine Werkstatt haben, dann muss aber die Prüftafel transportabel sein .

  4. #14
    Registriert seit
    09.05.2007
    Beiträge
    188
    Danke
    16
    Erhielt 24 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    ...dann muss aber die Prüftafel transportabel sein .
    Ja, Ja die berühmt/ berüchtigte Prüftafel. Hast du mal gekuckt was die kostet?
    Das muss eine (garnichtso) geheime Verschwörung zwischen den Prüftafelhersteller und den EVUs sein.
    Auch immer gut für einen Lacher ist die Ständerbohrmaschine und der Schleifbock... (Müssen die dann auch transportabel sein?)

    BTW:
    Mein Ex-Chef, der mich mit seiner Insolvenz in die Selbständigkeit getrieben hat, ist Kaufmann. Sein neues Geschäft läuft jetzt auf seine Frau. Er hat irgendwo einen Elektromeister sitzen, der bei ihm in der Handwerkskammer eingetragen ist. Mein Ex-Chef hat jetzt ne Ausnahmegenemigung gekriegt um Zähleranträge zu beantragen. Da flip ich aus!

  5. #15
    Avatar von jabba
    jabba ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Die Bohrmaschine usw. steht gar nicht mehr drauf, aber der Prüfer hatte eine Checkliste , da war die drauf, und der hat die auch eingetragen.


    http://www.rheinenergie.com/download...usruestung.pdf

    Ich habe damals wegen der fehlenden Prüftafel keine Eintragung erhalten, da hängt zwar eine Prüftafel in meiner Werkstatt, die gehört aber nicht mir. Wir sollten tatsächlich zwei Prüftafeln nebeneinander hängen .

  6. #16
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gecht Beitrag anzeigen
    Ja, Ja die berühmt/ berüchtigte Prüftafel. Hast du mal gekuckt was die kostet?
    Das muss eine (garnichtso) geheime Verschwörung zwischen den Prüftafelhersteller und den EVUs sein.
    Auch immer gut für einen Lacher ist die Ständerbohrmaschine und der Schleifbock... (Müssen die dann auch transportabel sein?)

    BTW:
    Mein Ex-Chef, der mich mit seiner Insolvenz in die Selbständigkeit getrieben hat, ist Kaufmann. Sein neues Geschäft läuft jetzt auf seine Frau. Er hat irgendwo einen Elektromeister sitzen, der bei ihm in der Handwerkskammer eingetragen ist. Mein Ex-Chef hat jetzt ne Ausnahmegenemigung gekriegt um Zähleranträge zu beantragen. Da flip ich aus!
    Was hast du denn? Die Ständerbohrmaschine ist doch transportabel... man muß halt nur das richtige Transportmittel verwenden, aber nicht vergessen, es muß nach DIN-Norm sein
    Ja und das ist unser §§ Jungle, da gibts irgentwo immer eine Ausnahme der Ausnahme, der Ausnahme,.....
    Also mir sind nur Ausnahmen bekannt, wo ein Meisterbetrieb geerbt wurde, und innerhalb einer "Schonfrist" entweder selber der Meistertitel erworben werden muß, oder ein Meister in dem Gewerk eingestellt werden muß.
    Zitat Zitat von jabba
    Noch am Rande:
    Als ich meine GmbH gegründet habe, musste ich eine Beschreibung der Tätigkeit angeben, was lag näher als das Ausbildungsberufsbild einfach abzutippen. Hab ich dann so gemacht, also die offizielle Beschreibung meines Berufes eingesetzt: Keine Eintragung bei der Handwerkskammer.
    Aussage war das ich als Elektroinstallateurmeister keine Steuerungen bauen darf.
    Dies steht aber in der Ausbildung so drin, in der Meisterprüfung muss man eine Steuerung bauen und eine SPS programieren. Einspruch wurde abgelehnt. Statt Steuerungen hab ich dann geschrieben "Elektroanlagen aller Art" , das wurde genehmigt
    Das sind unsere §§Reiter in den Verwaltungen. War wohl ein "Alter" der mit Steuerung nichts anfangen konnte, und so festgefahren auf Leitungsverlegung und Glühlampe über Schalter zum leuchten bringen war.
    Zotos kennt ja good old Saarlandprinzip... man kennt einen der einen kennt, ders weiß, oder besorgen kann. Aber Verwalter verwalte ihre §§ und wer was will, muß das Antragsformular vom Antragsformular ausfüllen.
    Asterix und Obelix Trabantenstadt.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  7. #17
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hm, wenn man als Elektroinstallateur keine Steuerungen bauen darf, warum bekommt man das in der überbetrieblichen dann beigebracht? Heisst das, ich darf auch keine EIB-Systeme installieren? Ist ja auch ne Steuerung. Und was ist mit Steuerungen für Nachtspeicherheizungen? Und Lastabwurfschaltungen für DLE? Und und und...........
    Mal echt, man sollte diese ganzen Paragrafenscheisser zusammentreiben und zum einsammeln von Hundescheisse auf Kinderspielplätzen abkommandieren, damit sie einmal in ihrem Leben was nützliches tun


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  8. #18
    Avatar von jabba
    jabba ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Tobi P.

    ich hab es damals nicht verstanden, und verstehe es bis heute nicht.

    Der Typ wollte das ich dafür Elektromaschinenbauer sein muss.
    Er hat mir dann die Beschreibung vorgelesen.
    Die war aus der Erinnerung ungefähr so:
    " Der Elektromaschinenbauer baut Geräte für die Mess- Steuer-und Regelungstechnik"
    Ich hab immer gesagt "Klar, und ich bau die Sachen zusammen , lesen Sie den Satz doch nochmal langsam durch". Beim dritten mal hat er mich rausgeschmissen. Ein Besuch bei seinem Vorgesetzten in Verbindung mit dem Ausbildungsleiter der Meisterschule hat auch nix gebracht. Im übrigen war der Typ für solche Sachen auch bei der Innung bekannt, von denen kam ja der Vorschlag "Elektroanlagen aller Art"

    Mein Fazit aus solchen Sachen ist:
    Nix anmelden, einfach abwarten, die Strafe für das nichtmelden ist meist geringer als die "Strafe" durch Auflagen und Gängeleien.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •