Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Macht hier auch wer Rufbereitschaft?

  1. #1
    Registriert seit
    27.08.2003
    Ort
    Schweitenkirchen
    Beiträge
    472
    Danke
    101
    Erhielt 73 Danke für 59 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wollte mich mal erkundigen ob es hier auch jemanden gibt der Rufbereitschaft macht und wie es bei euch gehandhabt wird.

    Letze Woche wurde von unserem "Regime" beschlossen die IH macht in der Spätschicht Rufbereitschaft und das ganze ist ab nächster Woche (1.10.07) soweit.
    Das delikate ist aber auch, dass wir uns erst nächste Woche zusammen setzen um über die Details zu reden. (Typisch bei uns...).

    Bis jetzt wurden 2 Std. Vergütung geboten für die Zeit der Rufbereitschaft plus die Dauer des Einsatzes wenn nötig, ab Anruf. (Ende?).

    Mehr hats Hörensagen noch nicht raus gelassen

    Meine offen Fragen:

    1. Wie "hoch" ist bei euch die Vergütung?

    2. Gibts ein Abteilungsfzg./Firmenwagen für die Zeit? (Hab 50km einfach)

    3. Wird auf die 10Std. Regelung geachtet und die verlorene Arbeitszeit des Tages danach gutgeschrieben? (23 Uhr Einsatz darfst aber erst wieder 9:00Uhr anfangen...)

    usw.

    Gruss Andy

    PS: WIr sind 3 Mann und jede Woche wäre wer anderes dran.
    Zitieren Zitieren Macht hier auch wer Rufbereitschaft?  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Hei,

    habe schon unterschiedliche Modelle serviert bekommen, einmal für lau und einmal für 25% des Stundenlohns, also ab da wo die Rufbereitschaft läuft, z.B. nach dem Abstempeln oder nach 20:00 Uhr gibt es die 25%. In einem ähnlichen Fall wie bei dir sollte eigentlich in der Firma an- und abgestempelt werden, dann hätten bei mir die 60min Fahrzeit gefehlt, ohne das ich die in irgend einer Form hätte angerechnet bekommen, so haben wir nicht gestempelt und haben die Fahrzeit mit auf einen Stundenzettel geschrieben und den eingereicht, das hat immer wieder Ärger gegeben, aber das war egal, oft drückt man nur die Quitt-Taste und hat 20min Arbeitszeit gehabt.

    Auf irgendwelche Pausenzeiten wurde natürlich nicht geachtet.

    Gruß, pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    Registriert seit
    19.09.2005
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    811
    Danke
    64
    Erhielt 101 Danke für 64 Beiträge

    Standard

    Bei meinem Ex-AG hatten wir sowas auch immer mal wieder, und da war's auch immer eine völlig überstürzte Angelegenheit. Wunschvorstellung von unserem AG war jedesmal, daß wir das halt einfach so machen (für lau, ohne Vergütung für die Bereitschaft ), und bei einem Einsatz wird die Arbeitszeit bezahlt, und sonst nichts. Abgedeckt werden sollte dabei der 2-Schicht-Betrieb von 6 -22 Uhr.

    Dummerweise (für meinen Ex-AG ) hatte ich damals einen Kollegen, der aus privaten Gründen gerne morgens um 6 Uhr mit der Arbeit angefangen hat, wenn er dafür früh Feierabend machen konnte, und da ich schon immer eher zu späteren Arbeitszeiten geneigt war, haben wir uns darauf geeinigt, daß wir auch schichten (ohne abzuwechseln), solange die Bereitschaft gefordert ist. Das hatte dann den Vorteil, daß das Thema Bereitschaft vom Tisch war, Niemand mußte mehrmals am Tag in die Firma fahren (bei mir waren's damals auch 45 km einfache Strecke), die anderen Kollegen waren uns dafür dankbar, daß wir ihnen das Thema abgenommen haben, und ich hab ab 19 Uhr Spätschichtzulage bekommen. Außerdem läßt sich's ab 18 Uhr deutlich angenehmer arbeiten, die meisten machen bis dahin Feierabend und das Telefon klingelt danach auch nicht mehr ständig.

    Nach 2-3 Monaten war das Thema dann meistens wieder erledigt, wenn mein AG gesehen hat, daß wir das in einer Weise geregelt haben, gegen die er nichts einwenden kann, die ihn aber trotzdem Geld kostet ...


    Gruß Axel
    Man muß sparn wo mn knn!

  4. #4
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Es sind sogar 11 Stunden Pause am Stück vorgeschrieben.
    Geändert von maxi (26.09.2007 um 09:42 Uhr)
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  5. #5
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zefix Beitrag anzeigen
    Wollte mich mal erkundigen ob es hier auch jemanden gibt der Rufbereitschaft macht und wie es bei euch gehandhabt wird.

    Letze Woche wurde von unserem "Regime" beschlossen die IH macht in der Spätschicht Rufbereitschaft und das ganze ist ab nächster Woche (1.10.07) soweit.
    Das delikate ist aber auch, dass wir uns erst nächste Woche zusammen setzen um über die Details zu reden. (Typisch bei uns...).

    Bis jetzt wurden 2 Std. Vergütung geboten für die Zeit der Rufbereitschaft plus die Dauer des Einsatzes wenn nötig, ab Anruf. (Ende?).

    Mehr hats Hörensagen noch nicht raus gelassen

    Meine offen Fragen:

    1. Wie "hoch" ist bei euch die Vergütung?

    2. Gibts ein Abteilungsfzg./Firmenwagen für die Zeit? (Hab 50km einfach)

    3. Wird auf die 10Std. Regelung geachtet und die verlorene Arbeitszeit des Tages danach gutgeschrieben? (23 Uhr Einsatz darfst aber erst wieder 9:00Uhr anfangen...)

    usw.

    Gruss Andy

    PS: WIr sind 3 Mann und jede Woche wäre wer anderes dran.
    Früher war es so das ich die Bereitschaftszeit zu 50% vergütet bekommen habe. Ruhezeiten wurden nicht beachtet.
    Einsatzzeiten, also aktives Arbeiten voll bezahlt +Zuschläge für NAcht, Überstunden etc.

    --

    Heute und Hier ist es so das wir für jeden Tag eien Bereitschaftszulage bekommen, 30 Euro oder so. Dann für den Einsatz 25 Euro Fahrkostenerstatung. Es werden hier mindestens 2,5 Stunden als AZ gebucht. Also wenn der Einsatz 30 Minuten dauert gibt es dennoch 2,5 Stunden. Wenn der Einsatz 2,5 Stunden dauert gibt es dennoch auch nur 2,5 Stunden. Erst wenn er länger dauert gibt es dann entsprechned mehr.
    Ab 6 uhr zählt dann Ruhezeit, Sprich wenn dein Einsatz um 5 Uhr Früh zuende war, darfst du erst wieder um 16 Uhr regulär arbeiten.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  6. #6
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Ich kann euch nur anraten euch Bereitschaft teuer vergüten zu lassen.
    Es ist eure Freizeit und Gesundheit die ihr da opfert.
    Gerade wenn ihr Famile habt. Für eine 20-28 Jährigen wird das sicher kein Thema sein, da ist man eifnach Jung und unverbaucht.
    Habe früher schon einige ältere Bereitschaftsgeile Kollegen gesehen die dann mal im Bournout gelandet sind.
    Kenne eien Exkollegen (Netter und zu fleissiger Mann) der dadurch Arbeitsunfähig wurde.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  7. #7
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Falkenhagen
    Beiträge
    150
    Danke
    28
    Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Bei uns gibt es eine Bereitschaftszulage von 150€ im Monat, egal wieviele Wochen (7 Tage / 24h) man im Monat eingeplant ist. Das heißt aber auch man bekommt das Geld, wenn man nur alle 6 Wochen am Start ist. Die Bereitschaftszeit wird für aktives Arbeiten zu 100% vergütet inkl. Zuschläge für Nacht, Überstunden etc. Hängt man in der Bereitschaft nachts 2h Stunden am Telefon hatan Pech gehabt. Ruhezeiten werden selbstverständlich nicht beachtet. Die Fahrten können abgerechnet werden.

  8. #8
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Hängt man in der Bereitschaft nachts 2h Stunden am Telefon hatan Pech gehabt.
    auch ein grund, warum ich dann lieber reinfahre...

    Zitat Zitat von Frank Beitrag anzeigen
    Ruhezeiten werden selbstverständlich nicht beachtet.
    und dafür muss man noch nicht mal bereitschaft haben, ein wartungsstillstand ist vollkommen ausreichend...um 1 des nächtens nach hause, um 8 wieder in der firma...standard...

    hast vergessen den mißbrauch der bereitschaftsnummer zu erwähnen...

  9. #9
    Registriert seit
    20.04.2006
    Ort
    Falkenhagen
    Beiträge
    150
    Danke
    28
    Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    hast vergessen den mißbrauch der bereitschaftsnummer zu erwähnen...
    na das hält sich ja bei uns zum Glück in Grenzen, die OSB-Philosophie kann ja nicht allgegenwärtig sein...

  10. #10
    Registriert seit
    19.05.2006
    Ort
    Siegburg
    Beiträge
    17
    Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir haben auch eine Rufbereitschaft.

    Die muß ich mir mit einem Schlosser und einem Elektriker-Meister Kollegen teilen.
    Wobei das alles ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist. Der Meister geht überhaupt nicht ans Telefon wenn einer aus der Firma anruft. Die Schichtführer ruf dann normalerweise direkt mich an.

    Meistens ärgere ich mich dann über mich selber weil ich so Pflichtbewußt bin und mich der Sache annehme.

    Ich habe 15 km Weg zur Arbeit. Sobald mich ein Schichtführer angerufen hat läuft die Zeit die ich bezahlt bekomme. Die Zeit endet wenn ich wieder zu Hause bin.

    Ich bekomme die Zeit nicht bezahlt kann sie aber abfeiern.

Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier auch Sigmatek User?
    Von darkside40 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.04.2017, 08:27
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 18:15
  3. Macht doch bitte hier weiter ihr beiden :-)
    Von funkdoc im Forum Stammtisch
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 22:18
  4. Kleine Information das auch Rpckwell fehler macht
    Von kpeter im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2005, 20:35
  5. Frage: Behandelt ihr hier auch Digitaltechnik?
    Von Andrea im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2003, 17:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •