Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 105

Thema: Studium / Fernstudium

  1. #31
    Avatar von gingele
    gingele ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    225
    Danke
    111
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der Vorteil eines Fernstudiums wär weiterhin zu arbeiten, ich würde größere Projekte und mehr Kompetenz bekommen. Doch da ich noch ein "Greenhorn" bin und ich zum Studieren gehen würde, wäre ich dann bei komplexeren Sachen einfach nicht tragbar. Momentan ist es noch eine sehr junge Firma und ich hätte die Chance eine "Führungsposition" zu bekommen wenn wir mehr Mitarbeiter in der Zukunft hätten. Außerdem ist der finanzielle Aspekt sehr lukrativ.

    Der Vorteil in einem Studium an einer FH ist ganz klar der das ich mich voll und ganz darauf konzentrien kann. Ich habe direkt einen Ansprechpartner der mir helfen kann, außerdem finde ich diese Variante seriöser.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein - 14.03.1879 - 18.04.1955)

  2. #32
    Avatar von gingele
    gingele ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    225
    Danke
    111
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Achso der Studiengang der mich Intessieren würde heißt Elektro- und Informationstechnik Fachrichtung Automatiesierungstechnik

    dies ist eine Bachlor Variante, dies gibt es noch beim Fernstudium als Diplom angeboten (natürlich auch als Bachlor)
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein - 14.03.1879 - 18.04.1955)

  3. #33
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    [quote=gingele;103274]Achso Elektro- und Informationstechnik Fachrichtung Automatiesierungstechnik

    quote]

    dieser scheint mir besonders auf Maxi zugeschnitten zu sein
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  4. #34
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    109
    Danke
    17
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    @gingele

    Na das ist quasi genau das was ich grad mache (als Diplom/Uni).

    Sicher ist ein Studium temporär ein großer finanzieller Rückschritt, von daher mag dein Angebot verlockend klingen - aber um dann beides in den Sand zu setzen? Also ich würde mir so ein Studium parallel nicht zutrauen.

    Zur Not sollte es vielleicht auch möglich sein, ein Fernstudium zu beginnen und wenn du merkst es wird zu viel, kannst du immernoch an eine FH wechseln und versuchen dir bereits bestandene Kurse anerkennen zu lassen.

    Aber wie gesagt, ich würde das mit Vorsicht genießen. Die Frage ist, wie weit unterstützt dich deine Firma darin? In der Prüfungszeit heißt es 1,5 Monate richtig rocken - da ist im Grunde keine Zeit für arbeiten. Ich habe mal den Fehler gemacht für jemanden einzuspringen. Das ist in so einer kleinen Firma gefährlich (wir waren zu viert). Die Arbeit wurde mehr, die Prüfungszeit drängte, der Kunde drängte und mein Chef drängte.

    Wenn du durchfällst und das Studium nicht schaffst (wegen so einem Mist), dann kannst du das in ganz Deutschland nicht nochmal studieren. Das sollte man einfach mit bedenken. Und Jobs bekommst du momantan als Automatisierungstechniker hinterhergeworfen.

  5. #35
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kniffo Beitrag anzeigen
    Also sorry maxi, aber deine Vergleiche hinken ebenfalls.

    Zunächst möchtest du sagen, auf welchen Bachelor du dich die ganze Zeit beziehst. Bachelor, Bachelor (FH), Bachelor (BA)?

    Zum anderen kannst du nicht das Hauptbrot des Meisters mit dem Grundwissen eines Bachelors vergleichen. Elektrische Felder müssen im Studium nicht bestimmt sondern berechnet werden - Tabellen sind dazu generell überflüssig.

    Ich möchte deinen Techniker mal sehen, wie er die Gleichung zur Bestimmung des Poynting-Vektors herleitet. Dass er auf seinem Gebiet mehr Ahnung hat steht außer Zweifel und der Poyting-Vektor ist in dem Fall auch völlig unwichtig. Aber studieren tut man im allgemeinen nicht, weil man einen bestimmten Job ausführen möchte. Wenn sich der schnöde Student nach 5 Jahren SPS-Programmierung einfallen lässt doch noch zu promovieren oder in die Forschung zu gehen, wird er seinen Poynting-Vektor evtl. schon brauchen.
    Hört sich toll an, kenn ich, ist bei uns die Energieflussdichte.
    (Möchte mich jetzt nicht unbeliebt machen)
    Das sich die elektrische und magnetische Kraft in einen Magenetfeld ergänzt.
    Für dämpfungensberechnung bei einen Signal oder bei Licht benötigst du das. (1/Wellendämpfung)*elektrischer Feldstärke^2 bzw. (1/Medium)*Energie^2. Passt aber nicht bei Skalarwellen und Kristallen.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  6. #36
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kniffo Beitrag anzeigen
    Zur Not sollte es vielleicht auch möglich sein, ein Fernstudium zu beginnen und wenn du merkst es wird zu viel, kannst du immernoch an eine FH wechseln und versuchen dir bereits bestandene Kurse anerkennen zu lassen.
    Wenn du dich schlau machst ob man das Fernstudium mitten drin wechseln kann um das vollzeit zu machen würde ich dir raten die ersten 1 1/2 Jahre, also beim Dipl. Ing das Grundstuidum "nebenbei" zu machen.
    Und dann wenn der interessante Teil beginng richtig dahin zu gehen...

    Der Vorteil wäre du würdest 1 1/2 - 2 Jahre weiterhin gutes Geld verdienen, das Anfangsgerfaffel nebenbei machen und dann zum Abschluss wo wirklich neue Sachen kommen ganz da sein....

    Ich hab mich im Grundstudium, ausser Mathe jetzt, wirklich gelangweilt. Frisch vom Fachabi dahin... das war total unsinnig eigentlich

    Ich weiß halt nur nich ob das geht einfach so zu wechseln

  7. #37
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    Außerdem ist der finanzielle Aspekt sehr lukrativ.
    schrei das nicht so laut rum, sonst habe morgen wieder den briefkasten voller bewerbungen...


    naja mal meine meinung dazu.

    ich fände es super wenn frank bei uns bleibt.
    so ein studium ist ne tolle sache, und man lernt ne menge dabei - keine frage. aber wenn man den job ein paar jahre macht und sich überall was anschauen kann bzw. fleisig schulungen besucht und auch mal das eine oder andere buch liest oder hier im forum wühlt, kann man sich doch einen ganz anständigen bazen knowhow aneignen.

    angenommen wir würden den frank jetzt klonen, und wir schicken einen auf die fh, und der andere bleibt hier.
    welcher wird in 4 jahren der begehrtere mann sein?

    dann ist da noch das stichwort "titel".
    ist der heute noch was wert?
    also wenn ich von mir ausgehe, ich habe gerademal einen gesellebrief und dennoch angebote jenseits von 50k bekommen...

    bei den letzten zwei arbeitgebern bei denen ich vor meiner selbständigkeit war musste ich nie eine schriftliche bewerbung geschweige denn irgendwelche zeugnisse abliefern - ich hätte genausogut eine abgebrochene ausbildung als frisör haben können.
    (eine dieser beiden firmen fällt in die kategorie globalplayer)

    @frank
    wo bleibt deine bewerbung?



    //edit
    das fernstudium überzeugt mich noch nicht 100%
    zeitlich gesehen sicher machbar, und wenn sie zu zweit oder vielleicht noch mehr sind, sehe ich auch kein motivationsproblem.
    aber in unserem job hat man ohnehin ein sogenvolles leben und immer 1000 sachen im kopf, mit diesem zusätzlichen balast wird es wohl schwierig sich sowohl auf das eine als auch auf das andere richtig zu konzentrieren...
    Geändert von Markus (26.10.2007 um 15:17 Uhr)
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  8. #38
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    109
    Danke
    17
    Erhielt 11 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    dann ist da noch das stichwort "titel".
    ist der heute noch was wert?
    also wenn ich von mir ausgehe, ich habe gerademal einen gesellebrief und dennoch angebote jenseits von 50k bekommen...
    Das kommt sicher auf die Person an. Mit genug Referenzen mag der Titel egal sein, von daher lohnt sich ein nachgeschobenes Studium sicher nicht. Meine Angebote erhalte ich als Abgänger jedoch nur wegen dem Dipl.-Ing.

    Wer nach vier Jahren gefragter ist würde mich auch interessieren. Ich würde sagen, bleibt er in seiner Branche evtl. der Frank mit Arbeitserfahrung!? Aber was ist, wenn er die Richtung wechseln will? Ich behaupte, dann hätte er mit dem Ingenieurstitel eine breitere Perspektive. Und wer weiß schon, was in 20 Jahren ist...

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Kniffo für den nützlichen Beitrag:

    gingele (26.10.2007)

  10. #39
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kniffo Beitrag anzeigen
    Das kommt sicher auf die Person an. Mit genug Referenzen mag der Titel egal sein, von daher lohnt sich ein nachgeschobenes Studium sicher nicht. Meine Angebote erhalte ich als Abgänger jedoch nur wegen dem Dipl.-Ing.

    Wer nach vier Jahren gefragter ist würde mich auch interessieren. Ich würde sagen, bleibt er in seiner Branche evtl. der Frank mit Arbeitserfahrung!? Aber was ist, wenn er die Richtung wechseln will? Ich behaupte, dann hätte er mit dem Ingenieurstitel eine breitere Perspektive. Und wer weiß schon, was in 20 Jahren ist...

    jepp so sehe ich das auch.
    muss er selber wissen - wobei ich wie gesagt nix dagegen habe wenn er bleibt...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  11. #40
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Kniffo Beitrag anzeigen
    Das kommt sicher auf die Person an. Mit genug Referenzen mag der Titel egal sein, von daher lohnt sich ein nachgeschobenes Studium sicher nicht. Meine Angebote erhalte ich als Abgänger jedoch nur wegen dem Dipl.-Ing.

    Wer nach vier Jahren gefragter ist würde mich auch interessieren. Ich würde sagen, bleibt er in seiner Branche evtl. der Frank mit Arbeitserfahrung!? Aber was ist, wenn er die Richtung wechseln will? Ich behaupte, dann hätte er mit dem Ingenieurstitel eine breitere Perspektive. Und wer weiß schon, was in 20 Jahren ist...
    Ich denke auch das man mit Ing mehr Möglichkeiten hat. Im Moment ist es so, das überall Leute gesucht werden, dann ist es egal ob mit oder ohne Ing.
    Was ist aber in ein paar Jahren, wenn es nicht mehr so boomt?
    Ich denke, dann hat man mit Ing mehr Möglichkeiten. Obwohl sehr gute Gesellen, Techniker, Meister auch immer was kriegen werden. Aber mit Ing. ist es halt einfacher. In Deutschland und auch in einigen Nachbarländern von uns, zählen nun mal Titel und Scheine. Ob die Person wirklich etwas kann, steht auf einem anderen Blatt Papier.

    Bei uns in der Firma ist es auch so, das ich bei einem Projekt für einen Ing. höhere Stundenlöhne nehmen kann, als für einen Meister, Techniker.
    Obwohl das KnowHow bei allen gleich sein kann.

Ähnliche Themen

  1. Studium nervt...
    Von stift im Forum Stammtisch
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 19:17
  2. EmV-als Zusatzfach im Studium wählen?
    Von Jumper im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 11:40
  3. BA- Studium Automatisierungstechnik
    Von Roos im Forum Stammtisch
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 09:51
  4. SPS Kurs - Fernstudium
    Von AndyBlad im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 19:42
  5. Fernstudium bei der FernUniverität Hagen
    Von flyer im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 08:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •