Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 99

Thema: Werdet aktiv

  1. #51
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von lorenz2512 Beitrag anzeigen
    hausdurchsuchung wegem einem popigelem spiel was er aus dem i-net gesaugt haben soll.
    so ist es jetzt schon, mit der schachsinnigen datenhaltung werden keine terroristen oder schwerkriminelle entarnt, da werden nur kleine bürger abgezockt durch gewitzte leute die dann die gesetzeslücken ausnutzen.

    Von Abzocke wenn ein Rechteinhaber sich gegen das Raubkopieren wehrt zu reden ist aber schon ein bisschen seltsam.
    Software unrechtmässig zu kopieren oder weiterzugeben ist genauso diebstahl wie sie aus einem Laden inklusive Verpackung mitgehen zu lassen und sollte mit derselben Härte bestraft werden.

    Das kann man aber auch ohne Vorratsdatenspeicherung.
    Und eine Hausdurchsuchung ist genauso gerechtfertigt wie bei jemandem der Palettenweise Kopierte Filme und Videos verteilt.

    mfG René

  2. #52
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    ich meinte die verhältnissmäßigkeit, der staat bezahlt 30-40€ zum ermitteln der ip adresse, dann macht die polizei eine hausdurchsuchnung nachdem die abmahnanwälte schon ihre abmahnung verschickt haben, macht irgendwie sinn,oder doch nichtwir bezahlen alle dafür mit.....
    irgendeine lobby wird sich schon unserer daten annehmen und ausschlachten
    beispiel aus der zukunft(nein, kann jetzt schon passieren): du hast mal mit jemanden am telefon gesprochen, der im visier der fahnder steht, also stellen sie dir die bude auf den kopf, nehmen den pc mit, laufen an deinem arbeitsplatz auf, wühlen ein bißchen im schreibtisch rum.......
    den g8 gegnern ist das passiert (auch die keine krawallmacher sind), über die ddr lachen, aber hier werden auch sanktionen gemacht, die datenhaltung ist nur ein puzzelteil im mosaik.
    Geändert von lorenz2512 (28.10.2007 um 07:57 Uhr)
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #53
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Von Abzocke wenn ein Rechteinhaber sich gegen das Raubkopieren wehrt zu reden ist aber schon ein bisschen seltsam.

    Pah! Die verdienen genug Geld mit ihrer Software, wenn sich da z.b. jemand ein Programm zum üben für zu Hause kopiert (Step7, WinCC z.b.) tut das dem Entwickler nicht weh. Das ist ein Schaden im Centbereich und dafür wird dann versucht, dem "Schwerkriminellen" mit einer Abmahnung mehrere zehntausend Euro abzuknöpfen. Wenn es nach der Musik/Softwarelobby gehen würde, hätten wir schon längst die Todesstrafe für Raupkopierer eingeführt
    Was sich die Vorstände von den Läden so in die Tasche stecken, wird allerdings geflissentlich unter den Teppich gekehrt...............


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  4. #54
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi P. Beitrag anzeigen
    Pah! Die verdienen genug Geld mit ihrer Software,
    Ich denke diese Entscheidung darf man beruhigt dem Rechteinhaber überlassen. Man braucht ja überteuerte Software nicht zu kaufen.

    Ich klau ja auch keine BMW nur weil sie überteuert sind und sie ja mit den verkauften genügend Geld verdienen.

    wenn sich da z.b. jemand ein Programm zum üben für zu Hause kopiert (Step7, WinCC z.b.) tut das dem Entwickler nicht weh.
    Na und, das rechtfertigt keinen Diebstal. Die können ja wenn sie wollen eine Studentenversion anbieten. Müssen sie aber nicht. Wenn sie es nicht tun und keiner die Software dazu klaut hätte sie wohl bei weitem nicht diese Verbreitung und vermutlich auch nicht diesen Preis.

    Das ist ein Schaden im Centbereich und dafür wird dann versucht, dem "Schwerkriminellen" mit einer Abmahnung mehrere zehntausend Euro abzuknöpfen. Wenn es nach der Musik/Softwarelobby gehen würde, hätten wir schon längst die Todesstrafe für Raupkopierer eingeführt
    Was sich die Vorstände von den Läden so in die Tasche stecken, wird allerdings geflissentlich unter den Teppich gekehrt...............
    Nun, so ist nunmal das Rechtssystem. Das System kann man ändern, aber ich bin der meinung wenn man es nicht ändert weil man es in Ordnung findet, dann sollte man es auch selber einhalten.

    Aber nochmal. Worin liegt der Unterschied ob ich mir Software auf illegalen Tauschbörsen runterlade oder ob ich Software im Laden klaue? Sollte das dann auch nicht verfolgt werden?

    mfG René

  5. #55
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Aber nochmal. Worin liegt der Unterschied ob ich mir Software auf illegalen Tauschbörsen runterlade oder ob ich Software im Laden klaue? Sollte das dann auch nicht verfolgt werden?
    mfG René
    1. ich gebe dir recht was deine ansichten zu raubkopien angehen.

    2. der vergleich hat einen kleinen haken, dem kleinen händler schmerzt es schon wenn jemand software/ein produkt klaut das er bei seinem lieferanten bezahlen muss. --> es würde in diesem fall einen anderen schädigen als beim illegalen download.

    3. was zur hölle hat das mit paranoiden menschen zu tun?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  6. #56
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    775
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    2. der vergleich hat einen kleinen haken, dem kleinen händler schmerzt es schon wenn jemand software/ein produkt klaut das er bei seinem lieferanten bezahlen muss. --> es würde in diesem fall einen anderen schädigen als beim illegalen download.
    Das schon. Aber du wirst mir zustimmen das ich die Software auch nicht aus ner Lagerhalle eines Softwareherstellers mitnehmen darf ohne die volle Härte des Gesetzes zu spüren oder?

    3. was zur hölle hat das mit paranoiden menschen zu tun?
    dass du nicht paranoid bist, heisst nicht das SIE nicht hinter dir her sind.

    mfG René

  7. #57
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    41464 Neuss
    Beiträge
    231
    Danke
    0
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Ich dachte, SIE arbeiten für das Bielefeld-Projekt Egal, wenn das mit dieser Überwachungsscheisse so weitergeht, drehen WIR den Spiess um und sind hinter IHNEN her. Im übrigen möchte ich nicht, dass Markus aktiv wird - man kennt ja sein Temperament, dann ist dritter Weltkrieg


    Gruß Tobi
    Die Erfindung der Gasflasche gab die Kraft des Dynamits zurück in die Hände des kleinen Mannes!

  8. #58
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    127
    Danke
    30
    Erhielt 40 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Guten Abend!

    Um mal mit einfachen Worten ein bisschen rechtlich das zu erklären, worin genau der Unterschied zwischen einem Ladendiebstahl und einer Raubkopie besteht, will ich mich mal hier einklinken.

    Wobei nach meiner Ansicht der Begriff Raubkopie völlig verfehlt ist. „Schwarzkopie“ wäre vielleicht richtiger. Der Raub im strafrechtlichen Sinne setzt einen körperlichen Gewaltakt voraus um etwas fremdes, was nicht im Eigentum des Täters steht, erst wegnehmen zu können.

    Bei einer „Raub(Schwarz)kopie“ wird das Urheberrecht und die Verwertungsrechte, §§ 53, 106 UrhG verletzt. Ein dinglicher Gegenstand, worauf die geistigen Ergüsse des Urhebers festgehalten worden sind, sprich Sache (z.Bsp. CD) wird nicht gestohlen.

    Beim Diebstahl nach § 242 StGB, wobei das bei so kleinen Gegenständen nach der in der herrschenden Ansicht in Literatur und Rechtsprechung gängigen Apprehensionstheorie , wie einer CD, wird wohl eher Unterschlagung iSd. § 246 StGB zum Zuge kommen; wird dem Eigentümer, sprich dem Ladenbesitzer, der die Rechte für den Verkauf vom Urheber erlangt hat, konkret ein dinglicher Gegenstand weggenommen, worauf der Urheber etwas aufgenommen hat.

    Die Hemmschwelle des Täters und damit gerade die subjektive Seite der Tathandlung liegt sicherlich bei einem Ladendiebstahl weit höher. Ein Geschäft zu betreten, mit der Absicht eine Musik-CD wegzunehmen mit der Angst eher entdeckt werden zu können in den Räumlichkeiten des Opfers liegt weit höher, als privat vor dem Rechner mit Pantoffeln zu sitzen und einen Mausklick zu vollziehen. Die subjektive Seite einer strafbaren Handlung ist schon wichtig.

    Unterschieden werden muss zwischen zivilrechtlichen und strafrechtlichen Sanktionen. Zivilrechtlich kann der Urheber den Raubkopierer auf Unterlassung, Auskunft und vor allen Dingen auf Schadenersatz in Anspruch nehmen. Gerade beim Schadenersatz können erhebliche Beträge zusammen kommen.
    Aber auch eine Strafbarkeit ist bei der Raubkopien gegeben!
    Jede Raubkopie ist in der Regel eine unerlaubte Vervielfältigung oder Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Werken. Gemäß § 106 UrhG mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Auch der Versuch selbst ist strafbar. Heftiger werden die Strafen bei einer gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung. Eine gewerbsmäßige Verwertung liegt immer dann vor, wenn dies in Gewinnerzielungsabsicht erfolgt. Hier droht gemäß § 108 a UrhG eine Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe. Selbstverständlich bestehen zivilrechtliche Ansprüche neben der Strafbarkeit.

    Vergehen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit einer geringeren Freiheitsstrafe oder die mit Geldstrafe bedroht sind.
    Verbrechen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit Freiheitsstrafe von einem Jahr oder darüber bedroht sind. Bei dem vorliegendem Strafmaß ist eine „Raubkopie“ nur ein Vergehen iSd. 12 II StGB. Genauso wie der Diebstahl. Das Vorliegen eines Raubes iSd. § 249 StGB wäre dagegen erst ein Verbrechen iSd. § 12 I StGB!
    Die „Raub(Schwarz)kopie“ wie auch der klassische Diebstahl sind also Vergehen und unterscheiden sich in dieser Hinsicht nicht!

    Gruß
    ASEGS
    Zitieren Zitieren Unterscheidung : "Raubkopie" - Diebstahl  

  9. #59
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    zur erklärung von ASEGS kann ich nur hinzufügen das die meisten abmahnung darauf basieren das sie die verfehlung im p2p netz erfolgen, also auch ein upload erfolgt (ein download ist nicht so teuer)also eine weltlizenz angerechnet wird, 1 song streitwert 10.000€
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  10. #60
    Avatar von Golden Egg
    Golden Egg ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.10.2006
    Beiträge
    270
    Danke
    32
    Erhielt 26 Danke für 24 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In die Sache kommt Bewegung.
    Für Infos einfach wieder auf den Link gehen.

    P.S.:Meine Eltern und ich schließen uns der Verfassungsklage an.....Ich hoffe ihr auch.

Ähnliche Themen

  1. Fix 7.0 SIM Tag auf aktiv setzen
    Von Bagdar im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2011, 18:01
  2. Testfunktionen aktiv
    Von thomass5 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2009, 06:47
  3. Ausgänge nur kurz aktiv
    Von MarcusS81 im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 22:09
  4. H-System: Welcher CP ist aktiv?
    Von Snape im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 22:05
  5. Testfunktion aktiv....
    Von Wastel im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 08:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •