Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Thema: Transrapid

  1. #21
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    ansich ist der Verscheliss doch bei diesen Transrapid sehr gering oder?
    Die Unterhaltskosten drüften viel neidriger sein als die vom ICE.
    Wenn es so wäre würden wir doch schon lange Transrapid fahren.

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    Das tolle an der Trasse ist auch das keien Hindernisse oder Gefahren entstehen können.
    Es sei denn, der Mensch ist beteiligt und beachtet seine Vorschriften
    nicht.

    Für eine so kurze Strecke wie in München wäre nach meiner
    laienhaften Meinung eine Express-S-Bahn die bessere Lösung.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  2. #22
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    53
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Die Unterhaltskosten drüften viel neidriger sein als die vom ICE.
    ich denke mal das eigentlich teure am transrapid sind die anschaffungskosten, denn hier baut man nicht ein paar elektromotoren in die lok ein, sondern pflastert ja damit die ganze strecke.
    Soll´s funktionieren, oder darf´s auch was von Siemens sein?

  3. #23
    Avatar von kiestumpe
    kiestumpe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Die Rechnung halte ich für sehr gewagt, aus meiner aktiven Zeit bei der Schiene hab ich so Werte um 0,7 .. 1 m/s² (bei Notbremsungen mit allem bis ca. 1,5 m/s²) für die Beschleunigung bzw. Verzögerung im Kopf. Und das nicht weil es nicht schneller ginge, sondern aus Gründen des Komforts und der Sicherheit - schließlich ist keiner da drin angeschnallt.
    In der Tat steht und fällt die ganze Sache mit der zulässigen Beschleunigung. Die Werte habe ich auch nur aus Wiki, allerdings von Fahrzeugen, bei denen die Leute angeschnallt sind. Bei nur 1m/s² (was durchaus für stehende Personen mit Koffern schon genug-oder zuviel sein kann) würde sich die Zeit vervierfachen, der Weg der Beschleunigung auch.

    Abgesehen davon frage ich mich, wie man jederzeit sicherstellen will, dass nicht's auf der Fahrbahn liegt, was beim drüberfahren immensen Schaden anrichten würde. Als das Unglück dieses Jahr auf der Versuchbahn passiert ist, meinte anschliessen ein Sachverständiger, dass vor jeder Fahrt nochmal der "Besenwagen" drüber muss, um dies auszuschliessen - na dann Prost Mahlzeit.
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  4. #24
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    na denn mag ich mal ein paar Auszüge von Wikipedia hier rein stellen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Transrapid

    Zitate:

    Der Transrapid ist in der Lage, innerhalb von 60 s von 0 auf 200 km/h zu beschleunigen und in weiteren 60 s von 200 km/h auf 400 km/h. Für eine Beschleunigung auf Tempo 300 km/h benötigt der Transrapid rund vier Kilometer (auf der Strecke in Shanghai 4,2 km).

    Zum Transrapid-System gehören Werkstattwagen, die sich mit einem konventionellen Antrieb auf der Trasse bewegen. Mit diesen Wagen wird die Strecke täglich vor Betriebsbeginn abgefahren und gereinigt.

    Am 25. September 2007 einigten sich die bayerische Landesregierung, die Deutsche Bahn sowie die Industrie auf die Finanzierung des Projektes Transrapid München. Ab dem Jahr 2014 soll der Transrapid den Flughafen München mit dem 37,4 km entfernt gelegenen Münchner Hauptbahnhof in 10 Minuten alle 10 Minuten verbinden. Für Mitte 2008 wird mit dem Baubeginn gerechnet. Münchens Oberbürgermeister Christian Ude kündigte im Laufe des 25. September an, eine Klage gegen den Bau des Transrapids einzureichen. Er sieht hohe Kosten auf seine stark verschuldete Stadt zukommen. Anstelle des Transrapids bevorzugt er eine Express-S-Bahn.

  5. #25
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    225
    Danke
    111
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Also meine Meinung zum Thema Transrapid ist, das es als deutsche Erfindung auf jeden fall auch in Deutschland eingesetzt werden soll.

    Auch wenn es eine stange Geld kosten mag, aber in Deutschland wird von der Regierung soviel Geld zum Fenster rausgeschmissen. Und der Transrapid ist sicherlich keine Verschwendung sondern eine Werbung für deutsche Inovation.
    Geändert von gingele (12.11.2007 um 13:50 Uhr)
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein - 14.03.1879 - 18.04.1955)

  6. #26
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gingele Beitrag anzeigen
    Also meine Meinung zum Thema Transrapid ist, das es als deutsche Erfindung auf jeden fall auch in Deutschland eingesetzt werden soll.

    Auch wenn es eine stange Geld kosten mag, aber in Deutschland wird von der Regierung soviel Geld zum Fenster rausgeschmissen. Und der Transrapid ist sicherlich keine Verschwendung sondern eine Werbung für deutsche Inovation.
    Dann hätte ja jede deutsche Firma die etwas erfindet ein Anrecht darauf das der Staat dieses Produkt "kauft".

    Wenn Siemens, Thysen-Krupp und die DB das nicht alleine auf die Beine stellen und betreiben können ist das Produkt einfach unrentabel.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  7. #27
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    Sehr interessant der Thread bisher...

    Ich stelle aber leider fest, das die Opposition, soll heißen die Gegner ( nicht nur ) dieses Projektes in führung liegen.

    Also stelle ich fest, OHNE jemandem auf die Füße treten zu wollen, das Opposition, das Uli Steinsche "dagegen" leichter ist als das dafür.

    Ich bin für dieses Projekt, auch wenn es auf einer theoretischen Basis keinen Sinn macht, denn nur der Test kann Sinn oder Unsinn beweisen.
    Und, wie wir alle wahrscheinlich wissen, ist die Realität etwas anders als die Planung.

    Und, zum Thema staatliche Förderung...
    Was würden wir in diesem Forum tun, wenn nicht durch eine staatliche förderung Firmen wie Telefunken, AEG, Zuse KG und Siemens ihre ersten Computer hätten an Universitäten verkaufen können???

    dtsclipper
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  8. #28
    Avatar von kiestumpe
    kiestumpe ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Auch wenn ich mich wiederhole, aber wenn du mir diese Frage beantworten könntest:

    Abgesehen davon frage ich mich, wie man jederzeit sicherstellen will, dass nicht's auf der Fahrbahn liegt, was beim drüberfahren immensen Schaden anrichten würde. Als das Unglück dieses Jahr auf der Versuchbahn passiert ist, meinte anschliessen ein Sachverständiger, dass vor jeder Fahrt nochmal der "Besenwagen" drüber muss, um dies auszuschliessen - na dann Prost Mahlzeit.

    Seltsam eigentlich, dass sich Erneuerbar Energien (oft) hier und jetzt sofort rentieren müssen, der Transrapid jedoch nicht. ?!
    Geändert von kiestumpe (12.11.2007 um 17:49 Uhr)
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu kiestumpe für den nützlichen Beitrag:

    zotos (12.11.2007)

  10. #29
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Suedwestpfalz
    Beiträge
    917
    Danke
    81
    Erhielt 209 Danke für 192 Beiträge

    Standard

    ICh antworte mal in umgekehrter Reihenfolge:

    Erneuerbare Energien rentieren sich ( oft ) nur aufgrund des EEG ( EnergieEinspeiseGesetzes ), aber auf jeden fall sollte diese Technik weiter entwickelt und gefördert werden !!!

    Aber die Freihaltung der Trasse...
    Das ist eine gute Frage...
    Ich schätze mal Kleinkram wird von der Druckwelle weggeblasen.
    Was klein und schwer ist könnte unter dem Zug durchpassen.
    Für alles andere helfen glaube ich nur Sensoren, aber leider bin ich auf diesem Gebiet nur interssierter Laie.

    Arbeitstechnisch bewege ich mich mit 21m/min.

    hoffe weitergeholfen zu haben!
    dtsclipper
    Das Grauen lauert in der Zwischenablage !!

  11. #30
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    225
    Danke
    111
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Dann hätte ja jede deutsche Firma die etwas erfindet ein Anrecht darauf das der Staat dieses Produkt "kauft".

    Wenn Siemens, Thysen-Krupp und die DB das nicht alleine auf die Beine stellen und betreiben können ist das Produkt einfach unrentabel.
    Es kommt aber auch auf das Produkt an, wenn jetzt jemand eine neue Art Wärmflaschen erfindet ist das ja nicht gerade Spektakulär.

    Ich sehe das halt so das der Transrapid ein "Meilenstein" des deutschen Maschienenbaus ist und man auf diese Erfindung auch stolz sein darf.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein - 14.03.1879 - 18.04.1955)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •