Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Lokführerstreik

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    da die Diskussion ja grad sehr anregend läuft, möcht ich hier ein neues Fass aufmachen (halt mich aber erst mal zurück)

    Nur kurz: Ich hab Verständnis für die Lokführer und gebe auch zu etwas Schadenfreude über die Bahnvorstände.
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)
    Zitieren Zitieren Lokführerstreik  

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    lang genug wurden die löhne gedrückt, richtig so, die vorstände haben auch nicht maßvoll ihre gehälter erhöht. und wenn man das hilflose gehampel und gesabbel der bahnsprecherin ansieht und hört, kann ich mir das schmunzeln nicht verkneiffen.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  3. #3
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Gerade im Angesicht des anvisierten Börsenganges der Bahn AG
    ist es für die Lokführer höchste Zeit, etwas zu unternehmen.

    Schließlich leben wir im Kapitalismus!

    Die Piloten haben es vorgemacht...

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu argv_user für den nützlichen Beitrag:

    zotos (14.11.2007)

  5. #4
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    am Kyffhäuser
    Beiträge
    400
    Danke
    120
    Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von argv_user Beitrag anzeigen
    ........höchste Zeit, etwas zu unternehmen.

    Schließlich leben wir im Kapitalismus!

    Die Piloten haben es vorgemacht...
    genau, mal sehen wann wir vom technischen "Hilfsverein" dran sind.
    Ich bin für den Streik und schließe mich der Meinung meiner Vorredner an.

    Frank

  6. #5
    Registriert seit
    26.11.2005
    Beiträge
    225
    Danke
    111
    Erhielt 41 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Das die Lokführer das Recht haben zu streiken ist auch voll in Ordnung, ihre Forderungen auch, da nicht die großen Vorstände immer mehr verdienen sondern die dafür arbeiten sollten auch was vom Kuchen abkriegen sollten. Leider wird das eben auf dem Rücken der Bürger ausgetragen die völlig machtlos sind und auf den Zug angewiesen sind und das find ich die Sauerei daran. Also nicht das ich gegen die Lokfürer bin, ich finde nur die GDL und die DB sollten sich endlich mal einigen.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Albert Einstein - 14.03.1879 - 18.04.1955)

  7. #6
    Registriert seit
    04.05.2007
    Ort
    Westerwald :)
    Beiträge
    249
    Danke
    33
    Erhielt 35 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    ich finde gut das sie ihre forderungen mit sehr viel nachdruck durchboxen wollen,
    aber wenn die kunden nicht von a nach b kommen merkt die bahn am schnellsten das sie handeln müssen,da es eigentlich eine frechheit ist das leute die die gleiche arbeit machen unterschiedliche gehälter bekommen bei Gleicher qualifikation.
    mal schauen was bei rauskommt, ich gönns den jungs das sie mehr gehalt bekommen und nicht das die bahn länger durchhält als die streikkassen der gdl...

    ich bin gespannt was passiert wenn sie den streik hier beenden und nix passiert und sie dann in den unbefristeten streik treten
    Punkt

  8. #7
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Im Zusammenhang mit dem Streik habe ich einen Bericht über den Güterverkehr der DB gesehen. Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Die Lokführer sollten nicht nur mehr Lohn sondern die Entlassung der Führungsebene fordern.

    Es ging darum das viele Firmen gerne ihre Produkte via Zug befördern würden bzw. noch stärker darauf setzen möchten. Aber die Kapazität ist einfach nicht mehr vorhanden. Da die DB das Streckennetz (die mal mit Steuergeldern gebaut wurden) lieber verrotten lässt damit man keine so großen Verpflichtungen in den Büchern stehen hat (das macht man so wenn man an die Börse will). Die Ford Werke haben sich beschwert das zu wenig Waggons für den Autotransport vorhanden sind und die vorhandenen noch in einem schlechten Zustand sind.

    Die Folge sind immer mehr LKWs auf den Straßen. Dank der Autobahn Maut hat der Staat ja auch was dran.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  9. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    argv_user (14.11.2007),kiestumpe (15.11.2007),OHGN (15.11.2007)

  10. #8
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Den Nahverkehr und denn Fernverkehr lahmzulegen,
    das verstehe ich ja noch. Aber beim Güterverkehr
    ist der gesamtwirtschaftliche Schaden unverhältnis-
    mäßig hoch, dort halte ich die Streiks für überzogen.

    Und meinsten Firmen ist wohl piepegal, wie die Teile
    von A nach B kommen, Hauptsache schnell und
    kostengünstig. Also wird immer noch mehr auf in
    osteuropa angemeldete LKWs verladen, deren Fahrer
    für einen Hungerlohn malochen.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  11. #9
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Den Nahverkehr und denn Fernverkehr lahmzulegen,
    das verstehe ich ja noch.
    Den Nahverkehr lahmzulegen bringt nichts, das sind überwiegend Pendler, die haben die Monatskarte bereits bezahlt, das tut der Bahn verhältnismäßig wenig weh. Fernverkehr schon eher, aber am meisten tut der Güterverkehr weh, also lohnt sich da am Besten zu streiken.

  12. #10
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zu der Güterverkehr-Geschichte,
    als das anging hieß es ja, das bei entsprechender Dauer, div. Automobilkonzerne
    evtl. die Produktion lahmlegen müssen, weil Sie die Autos ja nicht vom Hof bekommen,
    bzw. das bisschen Teile-Lager ja ratz fatz leer sein würde.

    Wer würde den Autmobilkonzernen eigentlich einen evtl. Produktionsausfall bezahlen?
    Weil in der Branche kostet das ja richtig Geld.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •