Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Welches Gehalt bei Jobwechsel mit Berufserfahrung?

  1. #11
    KingPin ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    In der Region Augsburg, die Zahlen sind rell und nicht fiktiv.

    Ein Elektroinstallateur verdient hier auch nicht mehr als 2100,-
    Ein bekannter mit FH Abschluss hat z.B. mit 42.000 angefangen.

    Es kommt wie gesagt auf den Einsatzort, Schichtarbeit, Wochenstunden
    usw. an.
    Ich habe einen Realschulabschluss mit anschliessender Ausbildung,
    allerdings wurde danach erst garnicht gefragt. Ab einer bestimmten
    Berufserfahrung und entsprechenden Unterlagen ist die Vergangenheit
    wohl nicht mehr so interressant.

  2. #12
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    Mülheim a. d. Ruhr
    Beiträge
    265
    Danke
    11
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KingPin Beitrag anzeigen
    ...
    Ein Elektroinstallateur verdient hier auch nicht mehr als 2100,-
    Ein bekannter mit FH Abschluss hat z.B. mit 42.000 angefangen.
    ....
    ich glaub ich muss mal mit meinem chef reden.. irgendwas mach ich falsch ^^
    .Punkt!

  3. #13
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von KingPin Beitrag anzeigen
    @IBN Der Schwerpunkt liegt eigentlich in der Automatisierungstechnik (Produktionsstraßen, Visualisierungssysteme, Betriebs- und Maschinendatenerfassung).
    Hinzu kommen dann noch andere Anforderungen wie Produktionsdatenbanken, dazu passene Andwendungsprogramme und Entwicklung von spezieller Hardware wie z.B. Profibus Slave Platinen für Sonderprodukte.
    Klar mache ich das alles nicht im Mischmasch, sondern je nachdem wo Kapazitäten benötigt werden für z.B. 1/2 Jahr.

    @maxi wie kommst du zu deinen Preisvorstellungen? In meiner aktuellen Firma verdient ein Elektriker 35.000 Einstiegsgehalt und mit Berufserfahrung 40.000, da werde ich sicher nicht woanders für 30.000 anfangen

    Hatte mittlerweile mehrere Bewerbungsgespräche, war teilweise sehr interressant.
    Je nach Firma mit / ohne Reisetätigkeit bekomme ich 46.000 - 50.000

    Der Punkt ist eben ich bin in vielem gut . und das konnte ich durch meine Unterlagen auch darlegen.
    Natürlich konnte ich auch nicht alles sofort, ich hatte eben 9 Jahre zeit mich in die verschiedenen Thematiken einzuarbeiten und zu lernen.
    Nebenbei machte ich noch mehrere Kurse z.B. C++, Java, C#. Mit meinem Kenntnissen nur einen speziellen Bereich zu betreuen währe mir auf dauer zu eintönig.

    Bei uns bekommt ein Subunternehmer um die 120.000 (Hochgerechnet auf 1 Jahr)

    9 Jahre

    Mache ich ja momentan auch, und ich habe alle Befugnisse. Sonst könnte ich ja keine Projekte fertigstellen

    mfg Holger
    Krass, ich fang bei euch an, dann verdien ich richtig Kohle
    Ich bin sehr sehr gut, hatte Prüfung mit 1,0.

    Ich oreientiere mich immer an den Tarifsätzen.
    Ich slebst bin Meister und Fachtechniker, dazu habe ich etwas BWL auf den Buckel.
    Deine Priesangaben währen hier E12 - E13, danach würde AT kommen.
    Für normale Arbeiter währe das höchste glaub E9 bei uns (So 2600 Euro).
    Da währen zu DM Zeiten. Also bei BMW, Siemens, Roche, und was noch für grosse Firmen hier im Süden würdest du maximal bei 2600 landen.

    Klar wenn du Schicht, Nacht, Feiertags, Überstunden, Ausland arbeitst usw. dann kann das doppelte raus kommen. Ich hatte auch schon eimal durch Überstunden udn ahuffen Zulangen das 3 Fache Brutto erreicht.


    Für die Ergebinsse deiner Prüfung interessiert sich in der Tad niemand mehr, ausser du warst besonders gut. Dann wirst du darauf angesprochen. Das du dich nicht ohne einen abschluss bewirbst wird einfach Vrorausgestellt. Oft sagen schlechte Noten bei einer Prüfung nicht uunbedingt etwas aus wie jemand nach 10 Jahren ist. Gerade junge Menschen ändern sich teils sehr. Wenn diese dann an die 30 Jahre sind und durchgehend gearbeitet ist das gut. Ich kenen eine der hat mich Ach und Krach seine Prüfung geschaft, heute hat er Dr. Titel (Dr. in Elektrotechnik ist schon häftig zu erreichen) Einer bei mir in der Lehre war der totale Taugenichts in der Lehre, den hätten se beinahe schon 2 mal raus geworfen deswegen. Heute hat er ein riesen Sicherheits- und Telekommunikationscenter in München, das recht gut läuft.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  4. #14
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von e4sy Beitrag anzeigen
    ich glaub ich muss mal mit meinem chef reden.. irgendwas mach ich falsch ^^
    Du wirst nur viel Geld verdienen wenn du sher viele Stunden arbeitest.
    Bei uns ist zwar 13. und 14 Gehlat üblich und Prämien. Aber um eien hohen Monatsschnitt zu haben brauchst du 55-60 Stunden Woche und am besten Nacht oder Wochenendzulagen.

    Da ganze kannst du dir an sich nur als single leisten udn sowiso auf Kosten deiner Gesundheit. Dies bedeutet du bezahlst ordentlich Steuer.
    Wenn du r.K Klasse 1 zum Beispiel 4400 Euro Brutto verdienst bleiben dir 2300 Netto. Fast 50% gehen dann weg. Bei 3000 brutto würden dir 1800 netto bleiben, also nur 40% weg.

    Nun kannst du sehen das dir ein egwisses Mas an Überstunden etwas bringt, aber wenn es zuviele werden wird es für dich unrentabel da hie rnur noch die Versicherungen und der Staat kassieren.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  5. #15
    Registriert seit
    24.12.2005
    Beiträge
    127
    Danke
    1
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    "SPS, Anwendungen, Datenbanken"
    das ist ja ein schöner Mischmasch, wo liegt denn der Schwerpunkt?
    Ich nehme mal an, dass mindestens 90% der Automatisierung in D. von Firmen mit weniger als 500 Mitarbeitern gemacht werden. Also das, was man gemeinhin den Mittelstand nennt. Und genau da, in diesen "Abteilungen", genannt vielleicht "Elektrokonstruktion" oder wenn es etwas grösser wird "Softwareentwicklung", arbeiten dann diese Allrounder, die halt die Anlage mit allen ihren Kinkerlitzchen, die verkauft wurden, zum Laufen bringen und am Laufen halten. Da frägt in der Regel dann niemand, ob man ein "Datenbankexperte" ist oder nicht. Und wenn dann einer vorort ein Netzkabel fachgerecht Abisolieren und Anschliessen kann, dann wird das auch nicht gerade als Nachteil betrachtet.

    Meiner Meinung nach haben gerade die Leute mit grossem Erfahrungsspektrum in einer mittelständisch geprägten Unternehmenslandschaft deutlich bessere Chancen, als die Experten, die ausser ihren zwei, drei HMI-Projektierungstools kaum was anderes gemacht haben.
    Wo nichts ist,
    da kann nichts sein.
    Zitieren Zitieren Mischmasch  

  6. #16
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von arcis Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal an, dass mindestens 90% der Automatisierung in D. von Firmen mit weniger als 500 Mitarbeitern gemacht werden. Also das, was man gemeinhin den Mittelstand nennt. Und genau da, in diesen "Abteilungen", genannt vielleicht "Elektrokonstruktion" oder wenn es etwas grösser wird "Softwareentwicklung", arbeiten dann diese Allrounder, die halt die Anlage mit allen ihren Kinkerlitzchen, die verkauft wurden, zum Laufen bringen und am Laufen halten. Da frägt in der Regel dann niemand, ob man ein "Datenbankexperte" ist oder nicht. Und wenn dann einer vorort ein Netzkabel fachgerecht Abisolieren und Anschliessen kann, dann wird das auch nicht gerade als Nachteil betrachtet.

    Meiner Meinung nach haben gerade die Leute mit grossem Erfahrungsspektrum in einer mittelständisch geprägten Unternehmenslandschaft deutlich bessere Chancen, als die Experten, die ausser ihren zwei, drei HMI-Projektierungstools kaum was anderes gemacht haben.
    Vielleicht leigt es auch daran das die Frimen die du Mittelstand nennst viel zu klein sind um einen HMI ler zu 100% auslasten zu können?
    Meinst du nicht?
    Wenn ihr als kleines Unternehmen mehr als 2 Visualisierungsprogramme angbeitet stimtm was bei im Management nicht. Kommt da auch ein sehr gutes Ergeniss raus?

    Vie hier können extrem sehr viel, ich persönlich möchte aber die Spezialisten nicht missen. Gerade beim angesprochenen Thema HMI finde ich es klasse wenn man im Notfall einen zur Hand hat der zum Beispiel sein SQL wieder Fit bekommt.


    Viele meinen das es extrem wichtig ist alles slebst zu können und alles selbst ausführen zu müssen. Erst recht spät kommt die Einsicht das es wichtig ist alles deligieren zu können und die PErfekten Leute hierfür zu haben. Dies unterscheidet auch dan ganz kleinen zum grossen Mittelstand.

    Grüsse
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  7. #17
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    @Maxi

    Aber diesmal wäre Korrekturlesen wirklich gut gewesen

  8. #18
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Die von dir angestrebte Summe bekommt hier ein in etwa ein Subberer Brutto.
    Hast Du da mal die Adresse? Den würde ich gerne mal für die nächste Zeit buchen. Natürlich nur wenn er sein Geld wert ist, und dann sind wir beim Problem. Wenn Du zu einem Problem gerufen wirst, wo ein anderer schon Stunden oder gar Tage verbracht hat, und Du löst das Problem(chen) in 10 Minuten, dann könnte der Chef durchaus zum Ergebnis kommen, daß es besser ist etwas mehr Geld pro Stunde/Monat für einen Mann auszugeben aber unterm Strich weniger Geld für die Bearbeitung eines Projektes. Auf diese Weise kann ein Unstudierter mit etwas Erfahrung durchaus mehr Geld verdienen (verdienen, nicht nur bekommen) als ein studierter Durchschnitts-Mann.

    Wenn ihr als kleines Unternehmen mehr als 2 Visualisierungsprogramme angbeitet stimtm was bei im Management nicht. Kommt da auch ein sehr gutes Ergeniss raus?
    Man muß durchaus auf seine Kundenwünsche eingehen, wenn man es sich erlauben kann auf teilweise lukrative Aufträge zu verzichten, schön für die Firma!

  9. #19
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Oberchefe Beitrag anzeigen
    Hast Du da mal die Adresse? Den würde ich gerne mal für die nächste Zeit buchen. Natürlich nur wenn er sein Geld wert ist, und dann sind wir beim Problem. Wenn Du zu einem Problem gerufen wirst, wo ein anderer schon Stunden oder gar Tage verbracht hat, und Du löst das Problem(chen) in 10 Minuten, dann könnte der Chef durchaus zum Ergebnis kommen, daß es besser ist etwas mehr Geld pro Stunde/Monat für einen Mann auszugeben aber unterm Strich weniger Geld für die Bearbeitung eines Projektes. Auf diese Weise kann ein Unstudierter mit etwas Erfahrung durchaus mehr Geld verdienen (verdienen, nicht nur bekommen) als ein studierter Durchschnitts-Mann.



    Man muß durchaus auf seine Kundenwünsche eingehen, wenn man es sich erlauben kann auf teilweise lukrative Aufträge zu verzichten, schön für die Firma!
    Ich finde ein gewissen Können sollte bei einen Profi vorrausgesetzt werden, Mit normalen Aufgaben und Porblemen sollte ein Steuerungstechniker immer klar kommen und vor allem auch das wenn er mal etwas nicht können sollte (Niemand kann alles) genau weiss wo er nachsehen oder Fragen muss.
    Klar sidn die S#ätze eiens Ingenerus oder Meister zwischen 70 und 120 Euro, aber das sind keine Subberer. Bei langfristigen Angelegenheiten sinkt die Stundenbasis, sonst könnte man gleich Siemens antanzen lassen. (Kosten glaub ein Ingenier im Monat 12000+ Spesen, Die Ingeniere bekommen allerdings nicht alle, da muss man schon eine etwas namhafte Firma sein oder Beziehungen haben)

    Bei einen Monatslohn von der Basis 4000 Euro entspricht das etwa 25 Euro die Stunde. Für die Frima bedeutet das in etwa 40-45 Euro kosten je Arbeitsstunde. Für eine Angestellte Fachkraft (Man bedenke Urlaub, Feiertage, Krankheit, Weihnachtsgeld, Berufsverbände, etc. etc.) ist das enorm viel.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  10. #20
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also maxi, deine letzten Kommentare waren echt boah... Bin auch nicht Deutschperfektionist, aber da hast du wohl die Augen verbunden und den Monitor ausgeschaltet gehabt..
    Deine Signatur ist ja echt klasse... 260 Mio .. Portokassenauftrag.
    Zu deiner Aussage in punkto Noten, da kann auch nicht immer wirklich groß eine Wertung durch erfolgen, weil ersteinmal der Abschlussort und dann auch noch wie gut war das prüfungsrelevante Wissen rübergebracht worden. Außerdem ist Berufserfahrung nicht durch Theorie allein entstanden. Z.B. Leitungsdimensionierung.. ein "Frischling" muß wegen fehlenden Erfahrungswerten anfangen zu rechnen, ein "alter Hase" schätzt die Sache ein, guckt nach und sagt der und der Querschnitt.
    Allerdings wird bei manchen Betrieben immernoch, wenn auch nicht offentsichtlich, auf die Abschlüsse und Noten geguckt. Alles über Gesellenbrief, da wird vielmehr die Erfahrung und Tätigkeiten mit der Qualität unter Rücksprachen mit vorherigem Brötchengeber zu Bewertung herangezogen, als wie irgentwelche Noten.
    Damm Allrounder mit einem guten Gebiet ist im Verbund mit anderen, die ebenso ihre guten Gebiete haben immer brauchbar.
    Kurzer Anruf, das Problem quasi "online" gelöst und fertig. Halt wie Foren..
    Man muß einen kennen ders weiß, oder weiß wos steht oder selber wissen wos steht.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Ähnliche Themen

  1. gehalt auf montage
    Von AlterEgo im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2010, 19:54
  2. Gehalt ok?
    Von Luckyjack im Forum Stammtisch
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 21:05
  3. Berufserfahrung
    Von Luckyjack im Forum Stammtisch
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 01:12
  4. Berufschancen und Gehalt
    Von Markus1979 im Forum Stammtisch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 21:23
  5. Gehalt?
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2004, 21:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •