Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Auswirkungen eines Simulationsprogramms auf die Inbetriebnahmezeit

  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe von kiestumpe folgende Nachricht erhalten und wollte dann hier mal ein wenig dazu schreiben

    Bezgl. Auslandsaufenthalt
    Hallo Marlob,

    du hast neulich davon geschrieben, dass ihr WinMod bei euch schon einige Zeit einsetzt.
    Kannst du uns dazu einen Beitrag schreiben, wie sich dies auf die IBN-Zeiten auswirkt bei euch?
    Wie lange waren sie früher, wie lange sind sie jetzt?
    Wie lange bist du auf der Baustelle?

    Schau dir mal diesen Thread an.

    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=17037

    Danke !
    Also, wir haben WinMOD jetzt so ca. ein Jahr. Bei den ersten Projekten war der Zeitgewinn nicht allzu hoch, da wir ja für WinMOD erst noch die Makros für verschieden Pumpen, Motoren, Ventile, Prozesse usw. schreiben mussten. Es werden von WinMOD allerdings auch Makros für Standardsachen mitgeliefert
    Nach ein paar Projekten hat man aber die meisten Makros zusammen und muss sie nur noch einfügen
    Was aber auch bei den ersten Projekten schon vorteilhaft war, das wir einen Grossteil der Software bei uns im Hause testen konnten. Damit verkürzt sich die Zeit auf der Baustelle enorm. Da wir da dann "nur" noch den I/O Test machen mussten und die Software schon getestet war und damit schon zu "fast" 100% funktionierte. Es gibt natürlich auch Dinge die man vorher nicht testen kann.
    Grundsätzlich kann man sagen, das man einen Grossteil der IBN von der Baustelle ins Büro verschiebt. Wenn man bedenkt, wieviel Zeit man auf der Baustelle manchmal mit warten verbringt, weil man keine Spannung, keine Luft oder was weiss ich hat. Oder man läuft Gefahr etwas zu zerstören, da die Software noch nicht richtig funktioniert, dann ist es schon vorteilhaft, das man die Software vorher im Büro ordentlich und realitätsnah testen konnte.
    Ein Beispiel:
    Wir haben einen Kunden wo wir vor ca. 5-6 Jahren 4 Wochen Inbetriebnahme vor Ort hatten. Jetzt wurde eine ähnliche Maschine aufgebaut, mit einer ganz anderen Steuerung (AB statt S7) und noch einigen Erweiterungen und wir waren nur noch 2 Tage beim Kunden um den IO Test zu machen und die Software in Betrieb zu nehmen. Das ist aber natürlich immer ein wenig Projektabhängig

    Weitere Vorteile von WinMOD (oder einem anderen Simulationstool) habe ich hier ja schon beschrieben
    Zitieren Zitieren Auswirkungen eines Simulationsprogramms auf die Inbetriebnahmezeit  

  2. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    kiestumpe (17.12.2007),lorenz2512 (17.04.2010),Rainer Hönle (17.12.2007)

  3. #2
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Wer kennt noch andere Programme die genau diese Simulation ermöglichen ?
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  4. #3
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    Wer kennt noch andere Programme die genau diese Simulation ermöglichen ?
    PICS von Woodhead
    SimulationX von ITI
    SIMIT von Siemens

  5. #4
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von marlob Beitrag anzeigen
    Also, wir haben WinMOD jetzt so ca. ein Jahr. Bei den ersten Projekten war der Zeitgewinn nicht allzu hoch, da wir ja für WinMOD erst noch die Makros für verschieden Pumpen, Motoren, Ventile, Prozesse usw. schreiben mussten. Es werden von WinMOD allerdings auch Makros für Standardsachen mitgeliefert
    Nach ein paar Projekten hat man aber die meisten Makros zusammen und muss sie nur noch einfügen
    Wie koppelt Ihr Winmod an die Steuerung - richtig über die physikalischen IO oder über Bus? Mich interessiert, ob/wenn ja was in der Steuerung für die Simulation geändert werden muß und wie sich das auswirkt?
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  6. #5
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    Wer kennt noch andere Programme die genau diese Simulation ermöglichen ?
    Tarakos
    Dr. Schoop.

    Weitere Vorteile der Anlagensimulation:

    1. Man kann das Bedien- und Instandhaltungspersonal schon vorab
      schulen, so dass beim Anlauf der Anlage schon ein Grundwissen da ist.
    2. Als Verkaufsargument: Man bietet dem Kunden an, dass
      er als Zwischenschritt die neue Anlage als Simulation
      präsentiert bekommt und erst nach deren Abnahme
      erfolgt die Installation. Das schafft Sicherheit beim
      Kunden, besonders dann, wenn ein Umbau bzw. eine
      Erweiterung bei möglichst kurzem Anlagenstillstand
      realisiert werden muss.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    lorenz2512 (17.04.2010),marlob (18.12.2007)

  8. #6
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Wie koppelt Ihr Winmod an die Steuerung - richtig über die physikalischen IO oder über Bus? Mich interessiert, ob/wenn ja was in der Steuerung für die Simulation geändert werden muß und wie sich das auswirkt?
    Die Profibusschnittstelle der Steuerung wird mit dem WinMOD-PC verbunden. Im WinMOd-PC steckt eine spezielle Profibuskarte. Es gibt aber auch Treiber für z.B. Devicenet, Ethernet, Profinet und noch ein paar mehr. Einfach mal auf der Website unter Konfigurationen gucken.
    In WinMOD werden dann alle Ein- und Ausgänge sowie das Prozessverhalten simuliert. Man ersetzt also seine IO durch WinMOD. Am Steuerungsprogramm muss nichts geändert werden. Evtl. muss die HW-Config angepasst werden. IOs die nicht am Profibus hängen sondern direkt an der CPU gekoppelt sind, werden dann für die Simulation mit den selben Adressen wie vorher auch an den Profibus gehangen.
    Da die selben Adressen benutzt werden, hat das keine Auswirkungen auf die Software

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    PeterEF (18.12.2007)

  10. #7
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    kl.Odenwald
    Beiträge
    716
    Danke
    111
    Erhielt 85 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Wie verhält sich WinMod eigentlich, wenn ich spezielle DP-Geräte testen will?
    Z.B. FU's die per Profibus angesteuert werden?
    Gibt es da fertige Module, bei denen nur noch des Protkolle eingestellt werden muss, oder müßte das händisch Hinterlegt werden?
    Oder Baugruppen, die über ein HART-Protokoll funktionieren?

    Wie sieht es mit Zählerkarten aus? Z.B. IM360?
    "Das Leben ist viel zu kurz, um schlecht zu essen !"
    (Johann Lafer zur SWR3 Grillparty)

  11. #8
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kiestumpe Beitrag anzeigen
    Wie verhält sich WinMod eigentlich, wenn ich spezielle DP-Geräte testen will?
    Z.B. FU's die per Profibus angesteuert werden?
    Gibt es da fertige Module, bei denen nur noch des Protkolle eingestellt werden muss, oder müßte das händisch Hinterlegt werden?
    Oder Baugruppen, die über ein HART-Protokoll funktionieren?

    Wie sieht es mit Zählerkarten aus? Z.B. IM360?
    Für ein paar FUs kann man fertige Makros von WinMOD bekommen.
    Die haben dann die Standardfunktionen implementiert (An, Aus, Rampe, Bremsen usw.). Spezielle Sachen muss man dann selber programmieren.
    Mein Kollege hat gerade ein Projekt wo er Siwarex und Zählerkarten testen muss. Nach seiner Aussage funktioniert das gut. In Zusammenarbeit mit WinMOD hat er die richtigen GSD files und Makros bekommen.
    Zu HART kann ich im Moment nichts sagen.
    Aber da sollte man direkt bei WinMOD mal anfragen, was noch alles möglich ist und was nicht.

  12. #9
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    7
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    muss den Beitrag nochmal auskramen
    Hat den jemand direkt damit Erfahrung eine
    Siwarex Wägezelle mit WinMOD zu simulieren?
    Wir verwenden bei uns auch WinMOD, haben allerdings
    noch keine verwendbare Methode entdeckt die
    Siwarex einzubinden.

    Wäre um jede Hilfe froh
    Viele Grüße
    Simon

  13. #10
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    dies ist leider keine Antwort auf deine Frage, da ich WinMod nicht nutze (kenne).

    Ich teste meine Programme mit der original SPS und dem original PLS (PC/OP/TP/MP/...).

    Wozu braucht man ein extra Programm zum testen?
    Gruß Jan

    Wer fragt, bekommt Antworten.

Ähnliche Themen

  1. Auswirkungen der Parameter auf Hell/Dunkeltests
    Von Inflames im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 16:31
  2. KNOW-HOW Schutz eines FC
    Von Kleissler im Forum Simatic
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 17:51
  3. Verwendungsstellen eines UDT
    Von Bretti im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 14:32
  4. Aufruf eines Date_and_Time eines DB's
    Von hank12 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 10:33
  5. Aufruf eines SFB
    Von Kamania im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2005, 09:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •