Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: leistungsbewertung von steuerungen

  1. #1
    hoss Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    wollt mal fragen, was es für noch Kriterien gibt, umd die Leistungsfähigkeit von Steuerungen zu bewerten, ausser Taktzeit, Reglerzykluszeit, SPS- Zykluszeit, Programmbearbeitungszeit, Interpolationszeiten.

    Und von wem bekomme ich darüber Auskunft? Bin ich da beim Steuerungshersteller an der richtigen Adresse oder is es nicht besser, den Maschinenbauer, der die Steuerung einsetzt, zu fragen?

    Gruss hoss
    Zitieren Zitieren leistungsbewertung von steuerungen  

  2. #2
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Vom Hersteller solltest du die Infos bekommen, welche Steuerung für deine Aufg. geeignet ist.

    Der Steuerungsbauer wirds nicht anders machen bzw. er baut auf Erfahrung seiner Kernkompetenz.

    Warum gehts denn genau?

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  3. #3
    hoss Gast

    Standard

    hallo,

    im Prinzip gehts um Folgendes: ich hab 5 Steuerungshersteller zur Auswahl und soll diese jetzt auf ihre Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit hin bewerten. Ich denke aber, dass es besser is den Maschinenbauer direkt zu befragen, mit welcher Steuerung seine Maschine am leistungsfähigsten läuft- aber dazu bräuchte ich halt noch nen paar Kriterien, die ich in so ne Befragung mit einflechten könnte

    Gruss hoss

  4. #4
    Registriert seit
    21.05.2004
    Beiträge
    418
    Danke
    31
    Erhielt 16 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    befragen kannst du den Maschinenbauer schon, aber wenn der nur 'Schlosser' hat und keinen erfahrenen 'Elektriker' wirst das Ergebnis nicht viel Brauchbares zu microsekunden liefern - aber zum Einsatzfall und zu Problemen bei den Vorgängeranlagen.

    Nur microsec und Megabyte sind zu wenig.
    Darum soll das ja vermutlich 'deine' Firma machen.
    Zur Auswahl benötigt man Wissen über die Anforderungen des Einsatzfalles, dazu gehörten auch die Rahmenbedingen des Einsatzes.
    Ist es eine Einzel oder Serienmaschine.
    Dann Wissen über die Komponenten und Hard/Software/Verarbeitung/Konfigurations/Bibliothek... Möglichkeiten der Steuerungsprodukte.
    Dann sollte auch Erfahrung vorhanden sein.

    Intressant wäre in deinem Fall:
    Welcher Einsatzfall,
    Welche Steuerungshersteller/System.

    kurt

  5. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Mal außerhalb der reinen Leistungszahlen:

    Meistens ist nicht die Steuerung das Allesentscheidende, sondern der Programmierer und natürlich auch der mech. Aufbau.
    Ein ,na sagen wir mal, unaufmerksamer Programmierer macht die leistungsfähigste Steuerung zur Schnecke. Bei den Steuerungen bekommst du heute bei fast jedem Hersteller was angemessenes für den entsprechenden Einsatzfall, nur der Preis spielt machmal nicht mit.
    Wenn du also schon jemanden hast der programmieren soll, dann würde ich denjenigen in die Entscheidung mit einbeziehen.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2004
    Beiträge
    39
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mal von der Leistung der Steuerung abgesehen :

    ich würde mich für eine Steuerung entscheiden , die einfach im Handling ist , leicht zu programmieren ( IEC-Stamdart , nichts exotisches !!! ) ist und die auch leicht von der Instandhaltung bedient werden kann und im Fehlerfall die Instandhaltung zur Fehlersuche benutzt werden kann..

    Weiter Aspekt :

    Störanfälligkeit , austausch von defekten Komponenten , Standartisierung...

    z.B.:

    bei uns haben wir hunderte Bosch CL-Steuerung , ich wüsste nicht , dass jemals ein Bauteil : E/A , Prozessor oder sonst etwas ausgefallen wäre !!!

    Das ist meiner Meinung nach auch ein ganz wichtiges Entscheidungsmerkmal...

    Weiß jetzt nicht wie das bei Siemens SPS ist , aber :

    Bei Siemens Achsverstärker , kann man nicht sichersein , wenn man einen neuen Auspackt , dass der überhaupt funktioniert...

    Wir haben ein paar Schwerpunktmaschinen , die jede Menge Siemens-Achsverstärker drin haben - die sind dauernd kaputt und da ist es schon mehr als einmal passiert , dass wir einen neuen eingebaut haben und die Anlage dann trotzdem nicht funktioniert hat - natürlich haben wir dann einen anderen Fehler vermutet , weil der Achsverstärker war ja neu...Aber am Ende hat sich dann schon öfter rausgestellt , dass der neue kaputt war - noch nen 2 Achsverstärker eingebaut und siehe da - Anlage läuft...

    Und ja , die Achsverstärker sind noch ganz neu eingepackt und sogar mit dem Siemens Siegel...


    Dass sollte jetzt nur mal ein Beispiel sein...

    Also Söranfälligkeit etc. sollte auch berücksichtigt werden...
    mfg

    Thorsten

  7. #7
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo Runtime,
    ich würde mich für eine Steuerung entscheiden , die einfach im Handling ist , leicht zu programmieren ( IEC-Stamdart , nichts exotisches !!! ) ist und die auch leicht von der Instandhaltung bedient werden kann und im Fehlerfall die Instandhaltung zur Fehlersuche benutzt werden kann..
    Es wäre m.E. auch ganz gut, wenn die nach Deinen oben angegebenen Kriterien ausgewählte SPS ausserdem die technologischen Anforderungen erfüllen kann, sonst braucht's keine Instandhaltung mehr.
    Gruss
    Question_mark
    Zitieren Zitieren Leistungsbewertung einer SPS  

  8. #8
    Registriert seit
    15.10.2004
    Beiträge
    39
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Jo , dass ist ja wohl klar , oder ?

    Es ging mir doch jetzt mal darum , von der Hardware-Leistungsfähigkeit abgesehen - die ist ja Grundvorraussetzung...

    Aber wenn man jetzt 5 Steuerungen hat , die die Grundvorraussetzungen erfüllen , welche nimmt man dann ?

    Wollte nur darauf hinweisen , dass es noch andere Aspekte gibt nach den man eine Steuerung auswählen sollte...
    mfg

    Thorsten

  9. #9
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo Runtime,
    Wollte nur darauf hinweisen , dass es noch andere Aspekte gibt nach den man eine Steuerung auswählen sollte...
    die aber nachrangig sind, da die Überschrift dieses Threads "Leistungsbewertung" heisst. Das soll nicht bedeuten, dass man die von Dir angegebenen Kriterien vernachlässigen sollte.
    Gruss
    Question_mark
    Zitieren Zitieren Leistungsbewertung  

  10. #10
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @runtime
    dein referat zum thema fehlersuche bei achsumrichtern passt hier wirklich nicht rein...


    zum thema:
    je nachdem wohin die alage geht ist es auch interessant ob der steuerungshersteller dort eine niederlassung hat und VOR ALLEM entsprechende komponenten dort auf lager sind.

    ne siemens cpu bekomm ich in china an jeder straßenecke...
    (zugegeben - das war jetzt leicht übertrieben)


    wegen der programmieroberfläche:
    es ist auf jeden fall sinnvoll denjenigen der die software macht mit einzubeziehen. wenn es ein sonderprojekt ist sollte möglichst ein dem programmierer bekantes system gewählt werden um die entwicklungszeiten kurz zu halten (kosten).

    wenn es sich um ein serienprojekt handelt ist es vieleicht eher interessant eine günstigere hardware zu kaufen und (einmalig!) etwas mehr zeit in die software zu investieren...

Ähnliche Themen

  1. Sicherheitsfragen bei Steuerungen mit der SPS
    Von puma1515 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 16:31
  2. Steuerungen mit app
    Von aspin im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 20:04
  3. SPS Steuerungen
    Von lieuthnant im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 12:49
  4. 2 Panele und 2 Steuerungen an MPI
    Von CrazyCat im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 08:00
  5. Dezentrale Steuerungen
    Von kalle2001 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 18:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •