Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: mal ein bissel nachgedacht...

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ...war gestern mit den hunden mal wieder länger spazierengegangen und habe die zeit damit verbracht etwas über das universium und uns nachzudenken. ich schreib das hier jetzt einfach mal runter...

    also ich bin ein großer "fan" von einstein, seine theorien klingen für mich logisch nachvollziehbar und "greifbar".

    mit den heutigen quantenfreaks tue ich mir da schon schwerer, speziell weil sie einstein völlig wiedersprechen wenn es darum geht die zukunft zu berechen weil sich in ihrer quantenwelt alles um zufälle dreht.

    den satz "gott würfelt nicht!" von einstein hat zb hawkings angegriffen.
    ich sehe das auch so wie bertel, wenn von allen teilchen alle informationen vorhanden wären, könnte man auf basis dieser daten die zukunft berechnen.
    hawkings meinte - wenn ich ihn richtig verstehe - das ich die bahn eines teilchens störe sobald ich es beobachte und es somit letzendlich nicht möglich ist.
    gut da mag er recht haben, sicher ist es praktisch, zumindest mit unseren heutigen kenntnissen, nicht möglich.
    aber theoretisch eben doch - wenn ich das teilchen beobachten könnte!
    aber selbst wenn ich die zukunft dann berechnet hätte wäre die freude darüber nur von recht kurzer dauer, sobald ich sie kenne wird sie zwangsläufig anders verlaufen da diese information ja wieder mit einfliest...
    also lässt sich die zukunft effektiv in der paxis nicht berechnen, bzw. jede berechnete zukunft wird definitv nie eintreteten.

    gut es wäre vielleicht möglich wenn unsere kleine zeitmaschine dieses problem durch eine art rekursion berücksichtigt und uns das ergebniss dann quasi "durch die blume" sagt...


    aber egal, gehen wir weiter davon aus das es theoretisch möglich wäre.
    was brauchen wir? wir brauchen erst einmal genug speicher um alle informationen über alle teilchen bereitzustellen.

    jetzt wird es problematisch, vermutlich wird ein speicher der alle informationen über ein teilchen speichern kann aus deutlich mehr teilchen bestehen müssen - die müsse ja aber auch alle erfasst werden... verfickte singularität --> geht so nicht.

    aber halt dachte ich - wieso eigentlich das ganze umkopieren?
    sagen wir doch einfach, das gesamte system ist bereits der speicher!
    alle informationen liegen vor, wir müssen nur daraus zugreifen können.

    ok, wir haben die hardware - aber die software?

    (ab diesem moment gingen meine gedanken in eine andere richtung und das thema zukunft berechnen war erst mal vom tisch)


    könnte es der "geist" von uns bzw. von allen lebewesen und was weiß ich was allem in diesem system sein? er existiert ohne materie, benötigt also keinen platz im materiellen speicher des systems?

    (langsam fange ich an parallelen zu bilden zur der membrangeschichte der quantenonkels...)


    fassen wir zusammen:
    alle materie ist im prinzip nur ein speicher
    der geist von jedem lebewesen greift auf diesen speicher zu bassiert aber selber auf keienr materie.


    wenn ich auf einer wiese einen baum sehe, dann nur weil mein geist an der stelle an der ich mich - in unserer welt - geographisch befinde im speicher sehen kann: "hier steht ein baum" (mit allen details auch von der umgebung).
    säge ich diesen baum um, dann sehe ich anschliessend den umgesägten baum, aber ich habe ihn nicht wirklich umgesägt, es gibt in eigentlich garnicht. ich habe nur den speicher an dieser stelle manipuliert. so wie ich den speicher bei jedem atemzug manipuliere...

    (nein es ist ewig her seit ich matrix geschaut habe!)


    gibt es einfachere methoden den speicher zu manipulieren?
    also den baum umzusägen?
    noch besser eine einfacher methode um "speicherzellen zu adressieren", die adresse quasi nicht mehr schrittweise (im warsten sinne des wortes) zu ändern, sondern größere sprünge direkt einzugeben?
    das wäre genial, beamen wäre dagen steinzeittechnik.


    oder man könnte andere dinge im speicher manipulieren, wenn mir jemand einen "patch" schreibt der macht das alle playboyhasen scharf auf mich sind, dann kann er den meinetwegen auch in KOP machen


    was ist dann das gehirn?
    nur eine atrappe? (sicher ist es dass bei vielen menschen...)
    nur ein stück simple dezentrale inteligenz vergleichbar mit einem mechanischen uhrwerk - lebewesen wie moos haben keines weil sie es nicht brauchen.


    so langsam fängt mir die sache an zu gefallen, so liesse sich das "leben nach dem tod" wissenschaftlicher darstellen. an sowas habe ich bisher keinen gedanken verschwendet...

    (ich habe in diesem moment ernsthaft darüber nachgedacht aus dem fenster zu springen uns es auszuprobieren - habe meine wissenschaftliche neugier dann aber doch überwinden können )

    aber was passiert wenn ein körper stirbt - wieso stirbt er überhaupt? man könnte das sicher verhindern indem man rechtzeitig ein altes image in seinen speicherbereich spielt. ok, problem... wo zur hölle soll ich das image speichern? wie ich diese verfickte singularität hasse...

    egal - was passiert wenn man stirbt, viele berichten von einem hellen licht. gut ich bin seit jahren dafür das in jedem op eine rote puffbeleuchtung installiert wird um zumindest diese naheliegende erklärung auszuschliessen. wenn die leute ab dann immer nur noch rotes licht sehen kann man es meinetwegen noch mit grü versuchen aber spätestens dann sollte bewiesen sein was ich meine...


    was passiert mit unserem geist?
    ist er dann für immer "frei" bzw. besitzt die fähigkeit den speicher beliebig per direkteingabe zu adressieren?
    das hätte einen haken, es müsste unendlich viele geiste geben, schliesslich braucht ja jedes neue lebewesen auch wieder einen.

    wird der geist recycelt? möglich, aber dann hätte sich die sache mit dem leben nach dem tod erledigt.

    oder???

    hoffe ich habe den quatsch halbwegs zusammenhängend und halbwegs nachvollziehbar zu papier gebracht, ist nicht einfach solche gedanken zu dokumentieren...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)
    Zitieren Zitieren mal ein bissel nachgedacht...  

  2. #2
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Blinzeln

    Hallo,

    Zitat Zitat von Markus
    wenn ich auf einer wiese einen baum sehe, dann nur weil mein geist an der stelle an der ich mich - in unserer welt - geographisch befinde im speicher sehen kann: "hier steht ein baum" (mit allen details auch von der umgebung).
    Und wenn Du dann den Baum auch noch fühlen und anfassen kannst, dann wird das doch schon ein bißchen realer mit der Umwelt, oder ???

    Zitat Zitat von Markus
    ab diesem moment gingen meine gedanken in eine andere richtung und das thema zukunft berechnen war erst mal vom tisch
    Da hast Du dann wahrscheinlich Schneeflittchen ganz real auf Deinem Spaziergang getroffen ?

    Zitat Zitat von Markus
    wo zur hölle soll ich das image speichern?
    Vielleicht in Deiner Seele oder in Deinem Verhalten. Aber irgendwann ist auch dieser Speicher kaputt, oder ?

    Zitat Zitat von Markus
    dafür das in jedem op eine rote puffbeleuchtung installiert wird
    !00% ACK, und die OP-Schwestern müssen String Tangas tragen ...

    Mach Dir mal lieber über das Dasein und das Universum nicht so einen großen Kopf, geniesse es und denk nicht zu tief darüber nach. Alle genialen Philosophen, die das gemacht haben, hatten hinterher eine weisse Weste an

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Let it be ....  

  3. #3
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Question_mark Beitrag anzeigen
    Und wenn Du dann den Baum auch noch fühlen und anfassen kannst, dann wird das doch schon ein bißchen realer mit der Umwelt, oder ???
    mein geist findet im speicher lediglich die informationen wie sich was anfühlt und gibt es entsprechend aus...
    was soll daran nicht "real" sein - wenn es so wäre

    Mach Dir mal lieber über das Dasein und das Universum nicht so einen großen Kopf, geniesse es und denk nicht zu tief darüber nach. Alle genialen Philosophen, die das gemacht haben, hatten hinterher eine weisse Weste an

    wenn das die vorraussetzung ist seinen speicher frei zu adressieren - warum nicht?

    ich kann mich mit dem kram auch noch nicht ganz anfreunden und es ist nur ein kleiner teil von den vielen gedanken die man sich eben so um das thema macht...

    mit dieser überlegung (ich bin ja nicht der einzige der sich solche spinnereien ausdenkt - nur die anderen bekommen mehr geld dafür), lässt sich viel erklären...
    es gibt keine materie, es gibt nur informationen und zusammenhänge in unserem geist. zumindest der größte teil dieser informationen ist für alle "geister" auf einer gemeinsamen basis zugänglich.
    diese basis wird in der quantenphysik bzw. in der stringtheorie soweit ich mich erinern kann als "membrane" bezeichnet.

    ist das universum "nur" ein global-db?

    die welt der träume, wunder, unerklärbaren dinge - wäre erklärbar. --> es hat zb. jemand seine schmiermerker im falschen adressbereich...

    in dieser theorie wäre das reisen in allen diemensionen schnell und einfach möglich wenn man nur wüsste wo dieses verfickte eingabefeld für die koordinaten ist.
    nur in der zeit könnte man definitv nicht reisen.
    da in diesesm system in dem das system der speicher ist daten nur überschrieben werden können bzw. manipuliert werden.

    wäre dieses problem auch gelöst, immerhin fragen sich ja viele: "wenn zeitreisen irgendwann möglich sind, warum besuchen unsere kinder uns dann nie?"
    sie können es nicht, "wir" und unsere gesamte umwelt existieren (zumindest großteils) so nicht mehr im speicher.
    was mit unserem geist passiert ist ist eine andere frage.


    es wäre jetzt also so dass die welt wie wir sie kennen "in wirklichkeit" überhaupt nicht exixtiert. all die genialen formeln die newton albert und ihre kollegen gebracht haben, die unsere "greifbare" welt beschreiben sind dann nichts weiter als entschlüsselte algorithmen aus unserem speicher die unsere welt beschreiben bzw. auf die unser geist zugreift um auf ihrer basis die eigenschaften unserer umwelt auszugeben.

    mit der wirklichen wirklichkeit haben dieses gesetze aber rein garnichts zu tun. das würde auch erklären warum man mit diesen naturgesetzen unter extremen bedingungn (singularität) nicht mehr arbeiten kann.

    die gesetze wären in diesem falle vermutlich auch richtig, sie passen aber nur auf unsere "virtuelle" welt die aus in unserem geist verknüpften informationen aus dem großen speicher besteht.

    das ändern von einigen informationen in diesem speicher an der richtigen stelle würde unsere welt bzw. ihre pyhsikalischen gesetze völlig ändern.
    von dem her wäre mein playboybunny-patch recht gefährlich, eine falsche adresse erwischt und schon bekommen die mädels alle hängetitten und unsere erde rast in die sonne weil sich die gravitation vervierfacht hat.

    so jetzt geh ich in die heia!
    bis später...
    Geändert von Markus (23.02.2008 um 02:01 Uhr)
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  4. #4
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Beitrag

    Hallo,

    Zitat Zitat von Markus
    ist das universum "nur" ein global-db?
    Sind wir als Individuum dann nur der Instanz-Db ???

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren ???  

  5. #5
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    kann man so sagen
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Reden

    Hallo,

    Zitat Zitat von Markus
    kann man so sagen
    Damit bin ich nicht zufrieden. Wenn schon, dann möchte ich der OB100 sein.
    Habe ich dann wenigstens meinen eigenen Instanz-Db ? Und darf ich dann bestimmen, was die Engel auf Wolke #9 gerade auf der Harfe spielen ???

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Cloud #9  

  7. #7
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Boaaahh, nicht schlecht, diese Gedankengänge

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    was ist dann das gehirn?
    nur eine atrappe? (sicher ist es dass bei vielen menschen...)
    nur ein stück simple dezentrale inteligenz vergleichbar mit einem mechanischen uhrwerk - lebewesen wie moos haben keines weil sie es nicht brauchen.
    Das Gehirn wäre in dem Fall wohl ein (mehr oder weniger) interligenter Slave, der Vom Master (dem Speicher) alles gesagt bekommt was in seinem Umfeld gerade so alles abgeht.

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    ...war gestern mit den hunden mal wieder länger spazierengegangen und habe die zeit damit verbracht etwas über das universium und uns nachzudenken.
    Sind die Hunde auch wieder zu hause angekommen, oder sind die bei den Gedanken verloren gegangen

  8. #8
    Registriert seit
    31.10.2003
    Beiträge
    265
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard

    Hallo Markus,
    sehr interessantes Thema!
    Ich fand es schon immer schwierig, die Konsequenzen von Zeitreisen zu definieren aber das Thema ist wohl noch einen Zahn schärfer.

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    mein geist findet im speicher lediglich die informationen wie sich was anfühlt und gibt es entsprechend aus...
    was soll daran nicht "real" sein - wenn es so wäre
    Würde das dann nicht bedeuten, das wir alle das gleiche Fühlen? Dann wären wir wohl kein Individium, sondern Teil eines Ganzen?

    Gruß Andre

  9. #9
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Also String Theorien mit 12 Dimensionen usw. das ist mir viel zu hoch. Was mich erstaunt ist das diese großen Physiker noch nicht wirklich hinter die Gravitation geblickt haben. Man weis ja wie sie wirkt und auch wie sie in Abhängigkeit zur Masse steht. Aber was sie nun genau ist und wie sie Funktioniert ist noch ein Rätsel.

    Wenn wir schon mal beim Thema große Physik Theoretikern sind und Markus, Hawking, Einstein und maxi in einem Atemzug nennen kann. Will ich nochmal auf einen Fachartikel von unserem geschätzten Kollegen maxi (aka zoomi) verweisen: "was ist Gravitation?"

    Ich bin so stolz auf die Kollegen hier im Forum. Auch wenn es mit widerstrebt zu glauben das, dass Universum auf die verkorkste und beschränkte Datenstruktur von Step7 setzt ;o)
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  10. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    Markus (23.02.2008),plc_tippser (23.02.2008)

  11. #10
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von andre Beitrag anzeigen
    Würde das dann nicht bedeuten, das wir alle das gleiche Fühlen? Dann wären wir wohl kein Individium, sondern Teil eines Ganzen?
    nö - natürlich wäre jeder geist ein individium.
    gut die datenbasis ist die selbe, jeder geist greift erstmal auf die selben "bauminformationen" zu wenn wir davor stehen. aber jeder geist hat im vorfeld ja schon andere informationen gesammelt da jeder in einer anderen umwelt existiert.
    diese "erfahrugnen" fliessen natürlich mit in die berechnung der informationen ein.
    deutlicheres beispiel ist da vielleicht ein großer hund anstelle des baumes...



    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Also String Theorien mit 12 Dimensionen usw.
    es sind derzeit 13 dimensionen die das stringmodel haben müsste

    das ist mir viel zu hoch.
    das kommt davon wenn man ich das leben einfach macht und beckhoff nimmt!

    Was mich erstaunt ist das diese großen Physiker noch nicht wirklich hinter die Gravitation geblickt haben.

    gravitation ist keine kraft, sondern laut einstein nur eine eigenschaft des raumes - gekrümmter raum eben.
    das ist logisch und nachvillziehbar.
    hat aber mit dem thema nix zu tun, weil es im prinzip nur in die "formel" gehört die unserer "virtuelle" welt beschreibt.
    in der wirklischen welt herrschen anderen gesezte die mit unseren "greifbaren" naturgesezten mit denen wir unsere angebliche materie beschreiben nun rein garnichts zu tun haben...

    Wenn wir schon mal beim Thema große Physik Theoretikern sind und Markus, Hawking, Einstein und maxi in einem Atemzug nennen kann.
    tja, newton und galileo sind tod, einstein ist tod und ich bin auch schon am husten...


    Ich bin so stolz auf die Kollegen hier im Forum. Auch wenn es mit widerstrebt zu glauben das, dass Universum auf die verkorkste und beschränkte Datenstruktur von Step7 setzt ;o)

    ich denke wir sind uns einig das ich damit nur versuche das ganze in etwas humor zu verpacken und in unserer greifbaren sprachen wiederzugeben. in einem küchenforum würde der autor das sicher anders beschreiben...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •