Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wie SPS Kenntnisse nachweisen???

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    690
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe mal eine Frage an die Alten Hasen.

    Bin 26 Jahre alt und mache z.Zt meine Technikeausbildung in Abendschule.

    Wenn ich diese fertig habe möchte ich mich gerne beruflich verändern.

    Ich bin jetzt seit 10 Jahren in der gleichen Firma. Leider kommt man dort trotz Erfahrung nicht gerade weiter. Ich bekomme immer neue Leute vor die Nase gesetzt, die m.E weniger Ahnung haben als ich.

    Ich suche nun eine Möglichkeit meine Kenntnisse in die Bewerbung einbringen zu können.

    Ich bin recht fit im Bereich Pneumatik,Hydrauklik,S5,S7,SEW,
    Problem: Alle meine Kenntnisse habe ich mir in der Firma selbst angeeignet, bzw. durch die Inbetriebnahme mit Fremdfirmen gesammelt.

    D.h. eine offizielle Schulung habe ich nie besucht. Wie kann ich den Firmen meine Kenntnisse nun glaubhaft vermitteln??

    Danke für eure Infos.

    P.S. Wenn jemand ein Interesanntes Jobangebot hat, so kann er sich ja bei mir melden.

    Komme aus NRW, Münsterland, Münster
    Zitieren Zitieren Wie SPS Kenntnisse nachweisen???  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Du hast bei deinem jetzigen Arbeitgeber ein Recht auf ein Zwischenzeugnis.
    Lass Dir doch bestätigen, was Deine bisherigen Tätigkeiten waren, und welche Kenntnisse Du hast.
    Dieses Zeugnis kannst Du an Deine Bewerbungen anfügen.

    Gruss
    Audsuperuser
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.811
    Danke
    1.231
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    woher kommst du?

    was auf irgendwelchen papieren steht ist mal absolut zweitrangig.
    es kommt darauf an wie du dich verkaufen kannst.

    in einer firma die deine zeugniss sehen will (meist große firmen) fürhren leute die einstellungsgespräche mit dir die noch nie ne sps gesehen haben - und bereits damit überfordert sind dich aufgrund deinen schriftlichen qualifikationen in eine lohngruppe einzuteilen...

    in kleineren läden (<500) sieht das besser aus, die suchen gute leute und schaun sich die bewerber genauer an. denen ist es egal ob du vorher eine bäckerlehre gemacht hast - solange du GUT bist...

    wobei du bei der momentanen arbeitsmarktsituation als programmierer wohl überall genau angeschaut wirst weil alles und jeder leute sucht...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Markus für den nützlichen Beitrag:

    Gerhard Bäurle (11.03.2008)

  5. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Also bei uns wollen wir eigentlich immer nur einen Lebenslauf sehen, wo die Projekte aufgeführt sind die du ausgeführt hast. Irgendwelche Zeugnisse sind schön aber nicht wichtig.
    Wir sitzen mit unserer Firma in Enschede (NL), das ist gar nicht so weit weg von Münster. Bei Interesse einfach eine Mail an mich.

  6. #5
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    woher kommst du?

    ...



    @Markus .... siehe meine Signatur

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Komme aus NRW, Münsterland, Münster
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    Markus (07.03.2008)

  8. #6
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    04347 Leipzig
    Beiträge
    71
    Danke
    6
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Ich bin jetzt seit 10 Jahren in der gleichen Firma. Leider kommt man dort trotz Erfahrung nicht gerade weiter. Ich bekomme immer neue Leute vor die Nase gesetzt, die m.E weniger Ahnung haben als ich.
    Das Leid teile ich mit dir...

    Ich suche nun eine Möglichkeit meine Kenntnisse in die Bewerbung einbringen zu können.

    Ich bin recht fit im Bereich Pneumatik,Hydrauklik,S5,S7,SEW,
    Problem: Alle meine Kenntnisse habe ich mir in der Firma selbst angeeignet, bzw. durch die Inbetriebnahme mit Fremdfirmen gesammelt.

    D.h. eine offizielle Schulung habe ich nie besucht. Wie kann ich den Firmen meine Kenntnisse nun glaubhaft vermitteln??
    Glaubhaft vermitteln kannst du deine Kenntnisse eigentlich nur bei der Arbeit, denn wie schon gesagt wurde ist Papier geduldig.
    Ich würde in die Bewerbung schreiben, daß du die Kenntnisse hast, und wie schon erwähnt diese auch ins Zeugnis schreiben lassen. (Notfalls ein Zeugnis mit sachlicher (!)Bitte um vervollständigung zurück an die Personalabteilung gehen lassen). Beim Bewerbungsgespräch wird bestimmt drauf eingegangen und da kannst du ein wenig erzählen was du so gemacht hast (Wenn du es nur grob überreist und Nachfragen mit einem Verweis auf Betriebsgeheimnisse beantwortest sammelst du u.U. Punkte im Bereich Verschwiegenheit, etc.)
    Deine Kenntnisse kannst du dann eventuell beim Probearbeiten unter Beweis stellen. Man sieht schnell wer was kann und wer nicht.

    Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg bei den Bewerbungen!

  9. #7
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    In den High Bereich den Pharma, Nahrungs und Genussmitel, Aero und Automotive ist es zwingend notwendig das du bestimmte Scheine oder Titel hast.

    In vielen Bereichen läuft ohne Meister / Techniker, Ingeneuer oder auch Scheine wie AuS oder Zertifikate über EH oder Knick Schulungen rein gar nichts. Das Qualitätsmanagement schreibt dies zwingend vor.
    In Bereich in der die amerikanische FDA gilt muss wirklich alles nachgewiesen werden.

    In kleinen firmen hingegen entscheidet sehr stark einfach der Lebenslauf und das Bewerbungsgespräch. Ansich hast du dort immer ein Gespräch mit deinen direkten Vrogesetzten oder Abteilungsleiter.
    Ein Meister oder Ingeneuer weiss nach 2 Minuten fachkundlichen Gespräch ob du das kannst was du vorgibst oder laie bist.

    Persönlich stellete ich immer paar Fragen wie zum Beispiel über CP340/1, koppeln von zwei 400er, Instanzdatenbausteine.
    Oder aber ganz banale Sachen wie Taktmerker der CPU oder zum Beispiel SFC 14 der CPU.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  10. #8
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    04347 Leipzig
    Beiträge
    71
    Danke
    6
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    In den High Bereich den Pharma, Nahrungs und Genussmitel, Aero und Automotive ist es zwingend notwendig das du bestimmte Scheine oder Titel hast.

    In vielen Bereichen läuft ohne Meister / Techniker, Ingeneuer oder auch Scheine wie AuS oder Zertifikate über EH oder Knick Schulungen rein gar nichts. Das Qualitätsmanagement schreibt dies zwingend vor.
    In Bereich in der die amerikanische FDA gilt muss wirklich alles nachgewiesen werden.

    In kleinen firmen hingegen entscheidet sehr stark einfach der Lebenslauf und das Bewerbungsgespräch. Ansich hast du dort immer ein Gespräch mit deinen direkten Vrogesetzten oder Abteilungsleiter.
    Ein Meister oder Ingeneuer weiss nach 2 Minuten fachkundlichen Gespräch ob du das kannst was du vorgibst oder laie bist.

    Persönlich stellete ich immer paar Fragen wie zum Beispiel über CP340/1, koppeln von zwei 400er, Instanzdatenbausteine.
    Oder aber ganz banale Sachen wie Taktmerker der CPU oder zum Beispiel SFC 14 der CPU.


    Was die FDA betrifft: Ich stimme dir für den US-Markt zu, also für Dinge die in den USA hergestellt werden, da heulen sie wegen jedem Furz rum den man lässt, wenn aber unregelmäßigkeiten in den Europa-Standorten bemerkt werden schickt die FDA nen blauen Brief an die Konzernzentrale, und der Rest geschieht dann, wenn überhaupt intern.
    QMH-Bücher sind auch geduldig, wie Zeugnisse
    Geändert von Medical (10.03.2009 um 11:29 Uhr)

  11. #9
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lipperlandstern Beitrag anzeigen
    @Markus .... siehe meine Signatur
    Aha, ertappt. Aus dem Edonkeyforum kommste
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  12. #10
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    226
    Danke
    200
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Morgen,

    also ich sage zu der Sache mit Vorstellungsgesräch und Zeugnisen nur eins,
    ich bin gerade mit Ausbildung fertig und mache BA studium parallel zum Berufsleben als Programmierer.
    Ich merke an der Uni (Mannheim) wie man uns schon abwerben will... das ist teilweise schon sehr aufdringlich wenn man beim 3 mal nein immer noch verträge vorgelegt bekommt...
    Hatte kürzlich ein Vorstellungsgespräch bei einer großen Firma (ca 1400 Mitarbeitter) Im gespräch waren 2 Ing. für Automatisierungstechnik und die Personalchefin.
    Im gespräch gings hauptsächlich nur um meinen Lebenslauf, bereits abgehandelte Projekte und meinen weiteren Weg und wo ich mich bei ihnen in 10 Jahren sehen würde.
    Zeugnise wollten sie keine, dafür aber Projektunterlagen und Dokumentationen. Lehrgangsunterlagen habe ich auch keine weil ich mir ebenfalls wie du alles von hand zu fuß beibringen durfte weil mein ausbilder ein wenig desinteressiert an seinem job war.

    Also ich denke man kommt auch ohne Zeugnise und Lehrgangszertifikate weiter....denn wie schon genannt wird mehr wert auf Praxis gelegt in form von dokumentationen und Projekten.(meine erfahrung bei Vorstellungsgesprächen)

    PS: in großen Firmen ist es für Stellen wie Ing oder Techniker üblich ein Probeprojekt in der Firma zu machen.
    Ich musste zb: eine langzeitdiagnose für eine neue produktionslinie machen.

    mfg roos

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 18:10
  2. Frage über SPS - Kenntnisse
    Von waldy im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.10.2005, 07:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •