Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Was für Hardware würdet Ihr verwenden ?

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    41
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Zusammen

    Derzeit plane ich die Automatisierung einer Teilereinigungsanlage.

    Die Anlage besteht aus 3 beheizten Bädern mit Reinigungslösung. Die zu reinigenden Teile werden mittels eines Greifers, einer Z Achse und einer X Achse nach einer Rezeptur von Bad zu Bad transportiert.
    Die Rezepturen unterscheiden sich in der Reihenfolge der aufeinander folgenden Bädern, der Temperatur und der Verweilzeit in den Bädern.
    Am Ende eines Durchganges sollen die Reihenfolge der Bäder, die Temperaturen und die Verweildauer als Protokoll ausgedruckt werden

    Nun bin ich mir absolut nicht sicher, wie ich dass Hardware mäßig lösen soll.


    Variante 1
    Die Rezeptur wird über eine Software von einem Computer aus in die SPS übertragen.
    Die Auswertung der Messdaten findet auf dem selben Computer statt.


    Variante 2

    Die Rezeptur wird über eine Software auf einem Panel eingegeben und übertragen.


    Wie könnte bei Variante 2 die Auswertung erfolgen?



    Es darf gerne so einfach wie möglich sein


    Die Jungs von Siemens haben mit folgendes Vorgeschlagen:

    1 x SIMATIC S7 CPU314C-2DP mit Zubehör
    1 Operator Panel TP177B mit WinCC flexible als Projektierungswerkzeug
    1 x Kommunikationsprozessor CP5613 für PC
    1 x S7-5613 Software für S7-Kommunikation

    Jetzt bin ich mal auf eure Ideen und Vorschläge gespannt.

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß Tobias
    Zitieren Zitieren Was für Hardware würdet Ihr verwenden ?  

  2. #2
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Ich habe schon verschiedene machine mit ein Magelis bildschirm von Schneider Electric ausgeruestet. Man kann die rezepten mit eine PC downloaden nach eine dram karte in das bildschirm. Auf das bildschirm kann mann dann rezepten auswaehlen,beifuegen, aenderen und nach den SPS schicken ..... Sehr einfach zu konfigurieren

    Chris
    Zitieren Zitieren Magelis Bidchirm  

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Wieviele Rezepte sind möglich ?
    Wieviele Werte pro Rezept ?
    Wieviele Produkte sind in zyklus auf einmal ?

    Wenn das obengenannte nicht so viel ist ((anzahl rezepte + anzahl aktive produkte) x anzahl werte < 10000), den wurde ich alles in SPS program machen. Rezept hantierung, speicherung, usw.

    Und hardware:

    1 x SIMATIC S7 CPU315-2PN/DP
    1 x Operator Panel TP177B
    1 x WinCC Flexible RT 128 Tags
    Einfach ein normales ethernet verbindung zwisschen S7 und PC verwenden.
    Ein zusätsliches Vorteil damit ist das Machinen-bus (Profibus) und Management (Ethernet) von einander getrennt sind.

    Denn kannst Du ein HMI applikation als "frontend" programmieren.
    HMI programm auf TP177B und PC kann fast 100% gleich sein.
    Wenn daten zum Office z.b. ausgetauch werden muss, denn ist ein OPC Server in WinCC Flex RT Lizens enthalten.
    Dies ist mmn ein relativ einfaches, kostengünstiches, und performantes Lösung.

    edit: Warum eigentlich in "Stammtisch" posten ?
    Geändert von JesperMP (27.07.2008 um 13:12 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

  4. #4
    Registriert seit
    18.11.2007
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo Jesper,

    Das anzahl rezepte und Werte ist nur abhaengig von die Speichergroesse.
    Die groesste Speicherkarte hat 1 Gb !!!.

    Grosses Vorteil ist das in SPS keine programmiering notwendig ist.

    Mfg,

    Chris
    Zitieren Zitieren Magelis  

  5. #5
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    41
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke mal für eure Antworten.

    Im Stammtisch ist der Post gelandet weil ich nicht so recht wusste wo einsortieren.

    Habe mich mit etwas durch das WIN CC Handbuch gelesen...
    Ich könnte ja meine Rezepturen mit der Rezepturverwaltung machen und die Auswertung über das Panel. Somit könnte ich den Rechner eigentlich komplett entfallen lassen. Kann ja entweder ein Panel mit USB Anschluss für den Drucker nehmen oder über den Netzwerkanschluss auf einem Netzwerkdrucker drucken.

    Wieviele Rezepte sind möglich ?
    Wieviele Werte pro Rezept ?
    Wieviele Produkte sind in zyklus auf einmal ?

    Wenn das obengenannte nicht so viel ist ((anzahl rezepte + anzahl aktive produkte) x anzahl werte < 10000), den wurde ich alles in SPS program machen. Rezept hantierung, speicherung, usw.
    Ist auf jeden Fall kleiner !

    Rezepturen sind es bis jetzt ca 20 und Werte:

    Hm schwierig zu sagen ist noch in der Schwebe aber so ungefähr
    3 Soll Temperaturen, 10 Verweilzeiten, 3 mal mit / ohne Ultraschall
    und was für die Reihenfolge der Bäder brauche ich auch noch.

    Meine X-Achse bekommt einen Servomotor von Festo der mit einem Steureungsmodul am Profibus hängt.

    1 x SIMATIC S7 CPU315-2PN/DP
    Wieso eine 315 CPU verwenden ?

    Danke auch mal für euer Hilfe. Ist mein erstes SPS Projekt das ich selber mache. Ist stellenweise recht verwirrend das alles.

    Gruß Tobias

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Herrminator Beitrag anzeigen
    Wieso eine 315 CPU verwenden ?
    Wegen Profibus UND Ethernet. Das kleinste CPU mit diese beiden ist den 315-2PN/DP.
    Es gefällt mich nicht machinenbus und firmennetz zusammenkobeln.

    314C-2DP + CP5613 costet ungefähr wie ein 315-2PN/DP, und der letztere ist den bessere wahl. Nur meine meinung.
    Jesper M. Pedersen

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.624
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Herrminator Beitrag anzeigen
    Ich könnte ja meine Rezepturen mit der Rezepturverwaltung machen und die Auswertung über das Panel. Somit könnte ich den Rechner eigentlich komplett entfallen lassen. Kann ja entweder ein Panel mit USB Anschluss für den Drucker nehmen oder über den Netzwerkanschluss auf einem Netzwerkdrucker drucken.
    Ich empfehle Ethernet besonders wenn man mit den firmennetz in verbindung soll. Wenn dies komplett entfällt, den ist ein 315-2PN/DP zu viel.
    In den Fall wurde ich ein 315-2DP nehmen. 315-2DP oder 314C-2DP ist meistens ein gesmachssache.
    Jesper M. Pedersen

  8. #8
    Registriert seit
    05.07.2008
    Beiträge
    41
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ah okay, klar verstehe ich. Ist gar nicht schlecht die Idee. Wobei ich wie gesagt am überlegen bin die Daten auf meinem Panel mit Win CC auszuwerten und auch gleich von dort zu drucken.

    Gruß Tobias

Ähnliche Themen

  1. welcher Frequenzumrichter würdet ihr mir empfehlen?
    Von Magic_Pascal im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 21:23
  2. Was würdet ihr mit 1000 Schafen machen?
    Von Ralle im Forum Stammtisch
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 10:13
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 12:35
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 16:01
  5. Womit würdet Ihr das machen ???
    Von Lazarus™ im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2005, 12:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •