Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Wo geht es am irrsinnigsten zu?

  1. #11
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Deutschland-Baden-Württemberg
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Maxi

    Hi Maxi, natürlich hat keiner von uns die Einstellung "wenn mir heute eine blöd kommt dann kündige ich auch heute und bin weg" von heute auf morgen bekommen. Diese Einstellung bildet sich über Jahre weil:

    - Über Jahre versprochene Gehaltserhöhungen nicht kommen (Obwohl es der Firma gut geht)
    - Es werden Schulungen oder neue Aufgabengebiete versprochen
    - Es wird versprochen es kann jeder seinen Jahresurlaub nehmen wie er möchte und zwar mindestens 3 Wochen am Stück.... bis es dann soweit ist, dann wird einem ein schlechtes gewissen gemacht oder mind sonst was gedroht nur damit das Projekt noch fertig wird obwohl man als Programmierer in den seltensten Fällen etwas für den Terminverzug kann.
    - Es wurde oft genug angekündigt das wenn sich nichts ändert das man dann kündigt, aber scheinbar juckt das keinen

    Ein schlechtes Zeugnis bekommst so oder so, entweder du warst schlecht dann ist es ja berechtigt oder du warst gut und hast die Vrechheit besessen zu kündigen total überraschend und es gab ja gar keinen Grund *ironi*

    Und dann kommt man über die Jahre in die "schöne" Situation zu sagen weist was wenn du mein gesprochenes nicht ernst nehmen möchtest dann schauen wir mal ob du wenigsten lesen kannst und wenn das auch nicht kannst dann siehst du es auf deinen Kontoauszügen wenn die Penale vom Kunden abgezogen wird .....

    Irgendwann hat der Spapp ein Ende und ich denke über 2-3 Jahre anzukündigen und zu fordern das sich etwas ändern mus da man sonst Kündigt ist eine sehr sehr lange und angemessene Kündigungsfrist oder meinst du nicht

    Wie war das in dem einen Monat? 170 Überstunden + 160 normale Arbeitszeit?

    Mein Rekord lag bei 315 Stunden im Monat mit anschließender Zwangspause.....

  2. #12
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Maxl (mit L)!!
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  3. #13
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sBrown Beitrag anzeigen
    Diese Einstellung bildet sich über Jahre weil:

    - Über Jahre versprochene Gehaltserhöhungen nicht kommen (Obwohl es der Firma gut geht)
    - Es werden Schulungen oder neue Aufgabengebiete versprochen
    - Es wird versprochen es kann jeder seinen Jahresurlaub nehmen wie er möchte und zwar mindestens 3 Wochen am Stück.... bis es dann soweit ist, dann wird einem ein schlechtes gewissen gemacht oder mind sonst was gedroht nur damit das Projekt noch fertig wird obwohl man als Programmierer in den seltensten Fällen etwas für den Terminverzug kann.
    - Es wurde oft genug angekündigt das wenn sich nichts ändert das man dann kündigt, aber scheinbar juckt das keinen
    Ist das nicht überall so?
    Abgesehen davon, wer garantiert Dir, dass es mit Firmenwechsel besser wird?

    Ich hab mich auch lange Zeit mit dem Thema Firmenwechsel beschäftigt. Die Firmen, in die ich Kontakte rein habe und die in Frage gekommen wären, sind diesbezüglich um keinen Deut besser. Um dennoch mal was anderes zu machen hab ich mich jetzt fürs Studium entschieden - aber grundsätzlich weiß ich, dass ich bei diesem Arbeitgeber nicht so schlecht dran war.
    Und es ist schließlich ein lates Leiden, dass Leuten, die sich engagieren und mit Elan bei der Arbeit sind, früher oder später (oder regelmäßig) auf den Kopf geschissen wird. Warum wohl ist es mittlerweile bei den meisten Autobauern so, dass sich kein Schwein mehr irgendwas entscheiden mag, bzw. dass sich niemand mehr engagiert? Na klar: entweder Du machst einen Fehler und 50 Leute zeigen dann mit dem Finger auf Dich (weil sie Deinen Job wollen) - oder Du engagierst Dich und plötzlich schüttet man Dich mit Arbeit zu.

    Wie war das in dem einen Monat? 170 Überstunden + 160 normale Arbeitszeit? Mein Rekord lag bei 315 Stunden im Monat mit anschließender Zwangspause.....
    Ich habs jetzt nochmal nachgerechnet (und oben korrigiert) - Rekord waren 147 (+ 167 Stunden Normalarbeitszeit) in einem Monat. Einzelne so extreme Monate sind ja nicht so schlimm, aber wenns mal Jahrelang so dahingeht...........
    hab deshalb mal einen neuen Thread gestartet: http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=22494

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  4. #14
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    Deutschland-Baden-Württemberg
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Maxl (mit L)!!

    Ob es in der neuen Firma besser wird kann dir keiner sagen, aber bei der Momentanen Arbeitsmarkt Situation kann man schon mal wechseln, als SPSler findest ja Jobs ohne Ende.

    Ein Wechsel hat auf jedenfall den Vorteil das du ein neues Ánfangsgehalt, Überstudnenzuschläge usw. Aushandeln kannst, quasi auf all das Achten was in der alten Firma schief gelaufen ist.

    Und du kannst in der neuen Firma von Anfang an klare Vorderungen / Regeln / Prinzipien klarstellen. z.B. Der Sonntag ist mir heilig der gehört mir und meiner Familie Sonntags arbeite ich nicht, entweder Sie aktzeptieren es oder nicht deshalb ist es immer gut sich aus einem Job heraus zu bewerben. Ich Bewerbe mich immer einmal im Jahr um seinen eigenen Martwert zu ermitteln... Was wird den wo gerade bezahlt, ..... was für neuerungen gibt es in Verträgen....

    Denn niergendwo wird so gelogen wie beim Gehalt, deshalb sehe eich mir gerne die Original Verträge an

  5. #15
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Nettes Thema ...

    Es wird in einer neuen Firma so wie du es gestaltest - so jedenfalls meine bisherigen Erfahrungen ...
    Ist es dir wichtig "wer zu sein" und du engagierst dich, dann hast du in der Konsequenz viel Arbeit und machst viele Überstunden - machst dafür aber auch nicht den Scheiß, denn dafür bist du den Anderen (z.B. der GL) dann zu schade. Normalerweise kannst du dann den Kurs in gewisser Weise auch mitbestimmen.
    Schwimmst du so mit, dann tun es Andere für dich ...

    Wenn man eine Firma verläßt dann sollte man versuchen es so zu tun, dass man allen in der Firma auch nacher noch in die Augen sehen kann - man trifft sicher immer 2mal ...
    Hierzu ein Beispiel:
    Bewirbst du dich irgendwo, so kann es dir passieren, dass die, deine Bewerbungsunterlagen sichten bei deinem letzten und / oder vorletzten Job mal anrufen und fragen, was du für einer bist ... Das ist jetzt kein Spruch - ich habe schon ein paar Telefonate dieser Art bekommen ...

    Ich denke mal, so wie Maxl es beschrieben hat ist schon der beste Weg ...

    Ach ja, ich bin auch so ein Überstunden-Clown und kann mich in die durchschnittlich 60 Wochenstunden-Reihe ganz gut einreihen und 300 Monatsstunden habe ich auch schon geschafft - ist noch nicht so lange her ...

    Gruß
    LL

  6. #16
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo Larry,
    genau deswegen vermeidet man auch bei Stellenwechsel die Angabe des alten Arbeitgebers. Die kriegen das später ohnehin über Buchhaltung, Krankenkasse oder was weiß ich raus, dann kann man es ja sagen. Ansonsten (das geht in sicher sehr wenigen Fällen) geht es in Einvernehmen mit dem alten Arbeitgeber. Was wiederum nicht heißt, denselben vielleicht nicht fairen außer mit der unerwarteten Kündigung noch sonstwie vor den Kopf zu stoßen..... Ist meiner Ansicht nach nicht nötig. Dem nächsten (nach mir) geht es jedenfalls vielleicht besser.

    Gruß
    Mario
    Geändert von mariob (05.10.2008 um 15:28 Uhr)

  7. #17
    drfunfrock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    ....ist das möglicherweise der Hauptgrund für deine unerwünschte Anwesenheit?
    Nein. Die haben wirklich nix zu tun. 3 Entlassungwelle erfolgte gerade. Und besser wirds auf der neuen Arbeit schon. Je höher man kommt, desto weniger muss man arbeiten und ich werde weniger arbeiten.

    Ach ja, dein Überstundenrekord liegt noch auf einem angenehmen Niveau. Ich brachte es in 2004 auf 180Stunden im November.

  8. #18
    drfunfrock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Die 3 Ings , die ich anlernen sollte, haben noch immer nicht viel mehr gelernt. Einer ist mal 4 Stunden vorbeigekommen und hat sich etwas SQL-Programmierung angeschaut. Die Anlagen laufen zur Zeit einfach zu gut. Noch sehe ich keine Panik in den Augen und der Unterhaltungswert geht gegen Null.
    Zitieren Zitieren Update  

  9. #19
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Ich habe meine Job (100+) hingeschmissen, nachdem ich mir über 4 Jahre den Arsch aufgerissen habe.
    Kommentar des Geschäftsführers :Ich habe mir schon gedacht, dass sie der Belastung nichts gewachsen sind.
    Jetzt habe ich einen Job all inclusive, der mir erlaubt, ziemlich regelmäßig Sonntags bei der Familie zu sein.
    Ich hätte früher wechseln sollen.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  10. #20
    drfunfrock ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von blasterbock Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Job (100+) hingeschmissen, nachdem ich mir über 4 Jahre den Arsch aufgerissen habe.
    Kommentar des Geschäftsführers :Ich habe mir schon gedacht, dass sie der Belastung nichts gewachsen sind.
    Ich habe das auch zu spät kapiert, dass man nach solchen Abenteuern auch noch einen Tritt in den Hintern bekommt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 20:04
  2. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 02:05
  3. 1 mal x-put und 2 mal x-get - geht das ?
    Von elektro_mensch im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 10:49
  4. FB alleine geht, FB 2x geht nicht?
    Von MSP im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.08.2005, 15:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •