Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Stift einarbeiten

  1. #1
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    276
    Danke
    35
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Mein Chef hat mir jetzt mal gesagt wenn ich zeit hab () soll ich unseren Stift ins Programmieren einarbeiten.

    Gut die Standard - Verknüpfungen ist ja klar (sprich und, oder, Lade, Zähler, usw.) aber womit sollte man weiter machen???

    Also er hat nicht mal in der Schule Programmiert und somit ist er noch ganz am anfang ich hatte bisher nur leute die wenigstens ein bischen ahnung hatten da war klar was ich als nächstes mache.

    Was würdet ihr ihm beibringen???
    Lebe so als sei jeder Tag dein letzter -
    eines Tages wirst Du recht haben
    Zitieren Zitieren Stift einarbeiten  

  2. #2
    Registriert seit
    30.06.2007
    Ort
    In der Pfalz
    Beiträge
    503
    Danke
    72
    Erhielt 77 Danke für 65 Beiträge

    Standard

    Falls ihr Hardware zur verfügung habt, könntest du ihn ja eventuell ein Projekt mit SPS und HMI erstellen lassen. Da bekommt er dann einen Einblick wie die Kommunikation über ein Bussystem funktioniert und wie man die Hardware konfigurieren muss.

    Ansonsten sollte man auch eine Schrittkette programmieren können (kann er ja in seinem erstellten Projekt ja dann machen).

    Wenn das dann alles klappt könnte die indirekte Adressierung folgen.

    Was du im vermitteln kannst sind ja sowiso nur die Werkzeuge die zum Programmieren zur Verfügung stehen und verschiedene Grundsätzliche dinge wie z.B. der Unterschied FB/FC, Pointer u.s.w.. Ob im Endefekt ein guter Programmierer aus ihm wird hat er selbst in der Hand.

    Ich würd ihn einfach mal ein relativ praxisnahes Projekt erstellen lassen, welches er nach und nach erweitern kann.

    Kommt natürlich auch darauf an wieviel Zeit du hast ihn einzuarbeiten.

    Dazu ein Zitat aus unserer Firma:
    Nimm dir mal einen Tag Zeit und bring dem bei wie man den Roboter da programmiert!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Steve81 für den nützlichen Beitrag:

    Full Flavor (06.11.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    USA
    Beiträge
    815
    Danke
    3
    Erhielt 73 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Wie wäre es mit einem Crashkurs??
    Oder ist dein Chef (Firma) so arm , dass er sich das nicht leisten kann (will)?? (net böse gemeint)
    PS: man kann die TIA-Unterlagen aus dem Netz downloaden
    Partys sind krass, am besten ist das Bier aus dem fränkischen Fass ...
    "Programming today is a race between the programmers and software engineers to create better
    and more idiot-proof programs, and the universe, creating bigger and better idiots. So far,
    the universe is winning". - Rich Cook

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu johnij für den nützlichen Beitrag:

    Full Flavor (06.11.2008)

  6. #4
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Vielleicht ist ja hier auch was für dich dabei!
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Cerberus für den nützlichen Beitrag:

    Full Flavor (06.11.2008)

  8. #5
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    2.373
    Danke
    321
    Erhielt 296 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    ... da war ich noch Stift, da gabs nen Schaltschrank mit Kaffeemaschine drinnen und ne Visu (noch Gracis) zur Bedienung...
    zum Programmierenlernen für die Stifte
    Aber ansonsten die Siemensunterlagen aus dem Netz sind zu empfehlen.
    Thomas

  9. #6
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hallo, guten Morgen euch.

    Ich mache mich hoffentlich jetzt nicht unbeliebt.
    Aber ansich sollten die Azubis ja Methodisch ausgebildet werden.

    Im Ausbildungsplan steht meist recht detaliert welche Themen er wielange und zu welchen Stand im jeweiligen Ausbildungsjahr erlernen muss.

    (sollte der Azubi sein Ausbildungsziel nicht erreichen und kann nachweisen das der Ausbilder seinen Pflichten nicht nachgekommen ist, kann er diesen in Regress nemen. Was mitlerweile nicht selten vorkommt. Auch gibt es mitlerweile empfindliche Strafen für den Ausbilder und werden von den Kammern (Institution des öffentlichen Rechtes) auch verhängt. PS: Da kommt gleich der Gerichtsvollzieher wenn nicht innerhalb 7 Tagen bezahlt wird). Gerade bei kleinen Betrieben oder Installationsbetrieben ist ein sehr stark steigender Trend der rechtlichen Auseinandersetzungen zu sehen.

    Zu den jeweiligen Themen gibt es dann entweder vorbereitete Unterlagen der IHK/HWK oder Unterlagensätze zu kaufen. Einige Firmanen haben sich auch darauf spezialisiert das ganze mit der erforderlichen Hardware etc. zu verkaufen.

    In der Betrieblichen Ausbildung, wie hier zum Beispiel in der Programmierung, ist penibel auf die Reihenfolge zu achten.
    Zum Beispiel zuerst einmal Schlatungstechnik, dann Degitialtechnik, Dann ert Logische verknüpfungen, dann Visualisierung (Nur als Beispiel)

    Kann der Ausbilder die Ausbildungsziele nicht innerbetrieblich vermitteln ist er zur ausserbetrieblichen Ausbildung gesetzlich verpflichtet.

    Zur Prüfung muss der Azibi einen gewissen Stand erfüllen.
    in den Themen muss er seien Grundlagen erfüllen. Dazu sollte er die Brachenspezifischen (In der Instandhaltung halt die Reperatur, im Anlagenbau zum Beispiel den Schlatschrankbau, usw.) zumindest gut können.

    Hoffe ist hilfreich.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  10. #7
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,
    ich denke, direkt in Richtung Schrittkette, Pointer, indirekte Adressierung zu gehen, ist etwas voreilig.

    Vorschlagen würde ich die Standard-Unterlagen zum durcharbeiten von diversen Anbietern. Die fangen bei 0 an und erklären alles einzeln, angefangen von der Stromversorgung, Rückwandbus usw bis hin zur Struktur (zyklische Bearbeitung, Sinn OB, FC, DB usw). Erst wenn das alles klar ist, und damit einige kleinere "Projekte" angelegt oder bearbeitet wurden, macht es Sinn mit Schrittketten anzufangen.

    Meiner Meinung nach ist es wichtig, die Grundlagen von Anfang an richtig verstanden zu haben. Dazu gehört auch viel Probieren, warum dieses und jenes nicht funktioniert, und ein dementsprechendes eigenständiges Lösen von Problemen...

    Gruss
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  11. #8
    Full Flavor ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    276
    Danke
    35
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Das sind schon tolle ansätzte danke leute.

    Ich hab mir mal diese TIA Kursunterlagen runtergezogen ich glaub das ist genau das richtige da wird ja so ziemlich alles für die Grundlagen beschrieben, den hätt ich am anfang auch gern gemacht.
    Lebe so als sei jeder Tag dein letzter -
    eines Tages wirst Du recht haben

  12. #9
    Full Flavor ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.03.2008
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    276
    Danke
    35
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von maxi Beitrag anzeigen
    (sollte der Azubi sein Ausbildungsziel nicht erreichen und kann nachweisen das der Ausbilder seinen Pflichten nicht nachgekommen ist, kann er diesen in Regress nemen. Was mitlerweile nicht selten vorkommt. Auch gibt es mitlerweile empfindliche Strafen für den Ausbilder und werden von den Kammern (Institution des öffentlichen Rechtes) auch verhängt. PS: Da kommt gleich der Gerichtsvollzieher wenn nicht innerhalb 7 Tagen bezahlt wird). Gerade bei kleinen Betrieben oder Installationsbetrieben ist ein sehr stark steigender Trend der rechtlichen Auseinandersetzungen zu sehen.


    Na dann bin ich ja froh das ich nicht sein Ausbilder bin
    Lebe so als sei jeder Tag dein letzter -
    eines Tages wirst Du recht haben

  13. #10
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ohje,

    dann kommt bei deinen Stift auch so ein Taugenichts wie Ich und Du raus :O)
    lach
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

Ähnliche Themen

  1. Übungen für den Stift
    Von kolbendosierer im Forum Suche - Biete
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 02:18
  2. Einarbeiten in TwinCAT
    Von Golden Egg im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 06:23
  3. Wie am besten in fremde Programme einarbeiten?
    Von Karsten im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 09:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •