Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Anfängerfrage: Welche SPS ?

  1. #11
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    04347 Leipzig
    Beiträge
    71
    Danke
    6
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zotos Beitrag anzeigen
    Zu einer S7-200 würde ich auf keinen Fall greifen.
    Die würde bei den Umgebungsbedingungen auch nicht lange "mitspielen", da die Kisten bei 40°C gerne mal einfach den Dienst verweigern.

  2. #12
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Medical Beitrag anzeigen
    Die würde bei den Umgebungsbedingungen auch nicht lange "mitspielen", da die Kisten bei 40°C gerne mal einfach den Dienst verweigern.
    dann könnte man immer noch zu SIPLUS greifen

    Erweiterten Umgebungstemperaturbereich (-25 ... +70°C), außergewöhn*liche mediale Belastung (Conformal Coating) und elektronische Einrichtungen auf Schienenfahrzeugen (Konformität mit EN 50155)
    generell ausschließen würde ich die 200er nicht. man muß halt sehen, wo man hinskalieren möchte ... als ASi-Master kann so eine 200er echt gute dienste leisten ...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  3. #13
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    04347 Leipzig
    Beiträge
    71
    Danke
    6
    Erhielt 19 Danke für 16 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen
    ... als ASi-Master kann so eine 200er echt gute dienste leisten ...
    Als ASi-Master? Was für eine Anlage ist denn das?
    Meine 200er leistet seit einem halben Jahr hervoragende Dienste als Briefbeschwerer

  4. #14
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    52
    Danke
    4
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    für die einfachen Anwendung für dein Schwimmbad dürfte eine S7-200 ausreichen. Da kann man auch mit Analogwerten und Micro TP´s gut arbeiten. Sofware dafür Micro/Win. Von der Logo halte ich nix. Und die S7-300 ist einfach zu teuer dafür. Und wenn es um einfache steuerungen geht, wie ein oder zwei Pumpen an/aus und ein paar Relay´s zu schalten einfach viel zu groß. Kommt natürchlich drauf an was man will.
    Ich arbeite bei der Niveau Steuerung mit Siemens Relay´s z.b.3ug4501-1aw30 und setze VA Kontrollzylinder ein. hab gute erfahrung damit gemacht.
    Bei der Chemie zur Automatischen Dosierung würde ich Dinotec Anlagen einsetzen. Bayrol hat auch gute Anlagen ist geschmakssache. Und es gibt noch viele mehr.

    Hab selbst in der Schwimmbadtechnik gearbeitet und mache zur Zeit in Springbrunnen.

    Gruß Carsten

  5. #15
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    würde ich nicht so im Raum stehen lassen wollen. Ich habe selbst die 200er auch privat im Einsatz und ärgere (nicht wirklich) mich immer wieder darüber, das gerade bei Analogbaugruppen die 300 günstiger im Preis ist. Zudem bessere Verfügbarkeit, mach Dir mal den Spaß und versuche mal für die 200 RTD Module oder überhaupt Analogbaugruppen zu bekommen. Das gleiche dann für 300 und Konsorten. Ich denke, das spricht dann schon eine eindeutige Sprache. Wir reden da auch noch nicht über Ethernet. Dort trifft man auf dieselbe Problematik, nee ich denke für den Neuanfang klopfe auch mal die hier aufgeführten Alternativen ab. Ich denke da wirst Du nicht unglücklich.

    Gruß
    Mario

  6. #16
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, erstmal allen vielen Dank für die super Anregungen. Werde mich jetzt mal in die WAGO 750-841 reinknien. Mir gefällt einfach, dass das Teil
    a) Schiffszulassung hat (was immer das exakt ist, aber paradiesisches Klima bestimmt nicht),
    b) Ethernet/Webserver als native Basis bietet (und nicht als irgendeine Krampf-Option, die man nur über eine serielle Schnittstelle dranpfriemeln kann, wie bei manchem Mitbewerber), und
    c) dass die Software kostenlos ist (Password für CoDeSys Download ist gerade eingetroffen). Ist zumindest für einen Privatanwender nicht ganz unerheblich.

    Ach ja, und dass alle Produkte es letztlich schaffen werden, ein paar Relais klappern zu lassen, darin habe ich sowieso vollstes Vertrauen...

    Zitat Zitat von c-teg74 Beitrag anzeigen
    Ich arbeite bei der Niveau Steuerung mit Siemens Relay´s z.b.3ug4501-1aw30 und setze VA Kontrollzylinder ein.
    hab gute erfahrung damit gemacht.
    Was meinst Du mit "VA Kontrollzylinder" ? Die 5 zylinderförmigen Tauchelektroden, bei deren Flutung/Freilegung die Schaltzustände ändern ? Die Option, diese wiederzuverwenden, habe ich ja auch noch. Wie steuerst Du die denn an ? Müssen die nicht zur Vermeidung von Elektrolyse mit Wechselspannung beaufschlagt werden ?

    Zitat Zitat von c-teg74 Beitrag anzeigen
    Bei der Chemie zur Automatischen Dosierung würde ich Dinotec Anlagen einsetzen. Bayrol hat auch gute Anlagen ist geschmakssache. Und es gibt noch viele mehr.
    Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Meine Pumpen/Solarsteuerung ist von Dinotec, und die ist so ziemlich das einzige, was rundum zuverlässig funktioniert. Leider gab's wohl keine, die sowohl Solar als auch Niveausteuerung konnte, deswegen wurde als Niveausteuerung die NR-12-TRS-2 von OSF verbaut. Wenn ich ehrlich sage, was ich von der halte, riskiere ich sofort eine Abmahnung. Deshalb der Entschluss etwas Eigenes zu bauen (wie Evelyn Hamann bei Loriot: "Ich mache jetzt das Jodeldiplom, da hat man was Eigenes...")

  7. #17
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Noch eine spezielle Frage: Der WAGO 750-871 bietet für wenig Aufpreis zwei Ethernetschnittstellen. Kann ich den zweiten Anschluss für eine völlig andere Anwendung (Laptop in der Sitzecke) verwenden oder ist das an die eigentliche Anwendung als Feldbus Controller gekoppelt ? Habe dummerweise "nur" ein einziges Ethernetkabel in die Halle gelegt...

    Klar könnte ich einen billigen Hub/Switch vom BLÖD-Markt reinstellen, aber wie lange der das wohl überlebt... (Beim Laptop ist das natürlich genauso fraglich, aber ich habe noch einen alten, den ich dauerhaft in der Halle belassen würde, um das Betauen bei Temperaturwechseln zu vermeiden.)

  8. #18
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von WAGO
    3.1.3.3 Feldbusanschluss
    Der Anschluss an den Feldbus erfolgt über zwei RJ45-Steckverbinder (auch
    "Westernstecker" genannt), die über einen integrierten Switch mit dem
    Feldbus-Controller verbunden sind. Die Beschaltung der Buchsen entspricht
    den Vorgaben für 100BaseTX, die als Verbindungsleitung ein Twisted Pair
    Kabel der Kategorie 5 vorschreiben. Dabei können Leitungen des Typs S-UTP
    (Screened-Unshielded Twisted Pair) sowie STP (Shielded Twisted Pair) mit
    einer maximalen Segmentlänge von 100 m benutzt werden.
    Der integrierte Switch arbeitet im Store-and-Forward Betrieb und unterstützt
    für jeden Port die Übertragungsgeschwindigkeiten 10/100 Mbit sowie die
    Übertragungsmodi Voll- bzw. Halbduplex.
    Quelle: http://www.wago.com/wagoweb/document...1/m087100d.pdf


    Es ist also eine kleine Switch die sich hinter den beiden Anschlüssen verbirgt. Da kannst Du das Notebook daran anschließen. Wobei ja auch schnell noch was dazu kommen kann.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  9. #19
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    38
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Wühlmaus Beitrag anzeigen
    Mir gefällt einfach, dass
    c) dass die Software kostenlos ist (Password für CoDeSys Download ist gerade eingetroffen). Ist zumindest für einen Privatanwender nicht ganz unerheblich.
    Für den Privatanwender weniger erbaulich ist jedoch, dass die Firma 3S ein "Geschäftsmodell" (http://www.3s-software.com/index.shtml?de_businessmodel) hat, gemäß welchselbigem ich erstmal €10.000 für ein "Starterpaket" abdrücken soll.

    Sagt mir bitte, dass ich Tomaten auf den Augen habe, oder dass dies nur für Gerätelieferanten, wie z.B. Fa. Wago, gilt und dass ich meine Runtime-Lizenz bezahlt habe, wenn ich mein Stück Hardware (z.B. eine 750-841) gekauft und bezahlt habe.

    Wago selbst bietet ja auch Software an, (759-333 Programmier-Software WAGO-I/O-PRO CAA), im Netz finde ich dafür Preise zwischen € 400,- und 5.000,- (!). Die gleiche (???) SW findet sich anscheinend auch im Starterkit 2 wieder, und das gibt's komplett für € 500,-. Ist da eine vollwertige Softwarelizenz für alle Wago Produkte enthalten, deren Software mit WAGO-I/O-PRO CAA entwickelt werden kann, oder ist das nur eine kastrierte Demo-Version ???

  10. #20
    Registriert seit
    07.03.2004
    Beiträge
    4.369
    Danke
    946
    Erhielt 1.158 Danke für 831 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also im Starterpaket von WAGO ist die Software als Vollversion enthalten. WAGO setzt die CAA Version von CoDeSys ein das entspricht also genau der Software die Du bei 3S Downloaden kannst + die Targetfiles die man braucht um die Steuerungen zu Programmieren + Tools und Libs.
    Im Starterpaket ist auch noch ein Programmierkabel dabei das die Grundkonfiguration erleichter und auch noch ein Netzteil und zwei E/A Klemmen.
    If you open your Mind too much, your Brain will fall out.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu zotos für den nützlichen Beitrag:

    Wühlmaus (18.11.2008)

Ähnliche Themen

  1. Anfängerfrage
    Von HonestAnnie im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 16:36
  2. Anfängerfrage
    Von Brunoooo im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 14:01
  3. anfängerfrage zu fc's und fb's
    Von misconduct im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 09:51
  4. Anfängerfrage
    Von yellow1 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 20:24
  5. Anfängerfrage: Welche Kabeltypen für 24V?
    Von drfunfrock im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 20:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •