Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: IBN in Japan!

  1. #1
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen!

    Bei mir steht in nächster Zeit eine Inbetriebnahme in Japan an!
    jetzt wollte ich mal fragen ob von euch schon jemand da war?

    Wie sind denn die Erfahrungen und vielleicht auch worauf muss man achten oder was muss man beachten?

    Wäre über Antworten erfreut!


    lg
    Zitieren Zitieren IBN in Japan!  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Habe mehrere IBN in Japan gemacht.

    Verlier dein "gesicht" nicht !
    Also, wenn Du etwas äuserst, muss es wahr sein. Nicht nur 99% wahr aber 100%. Denk darüber.
    Wenn Du dein gesicht einmal verloren hast wird die Japanern dich nicht respektieren. Es ist das schlimmste das passieren können.
    Auf diesen grund ist es auch schwierig auf Japanern klares bescheid zu bekommen. Sie sind angst um etwas falsch zu sagen, und will für jeden Frage oder Entscheidung an sein Chef wenden.
    Davon muss Du auch verstehen das Du sehr grossen Geduld haben muss. Sei NIE Arg, reg dich NIE auf.

    Tip: Du brauchst ein 3G Handy um in Japan zu telefonieren.
    Hast du nicht so ein, kannst Du ein Handy in Flughafen mieten.
    Telefonieren von Hotel ist sehr teuer.
    Es gibt oft freie internet-zugang auf die Hotels. Telefonieren über Skype ist also auch ein Alternative.

    Tip: Die meisten Laden und Taxi's nehmen nicht Kreditenkarten. Du brauchst ein gewisse menge Bargeld.
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    Burbach
    Beiträge
    366
    Danke
    80
    Erhielt 34 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Jesper hat recht, gegenüber den Chinesen ist der Japaner sehr ehrlich und was er sagt, hat meist Hand und Fuß.
    Es gibt nur ganz wenige Japaner, die fachübergreifend arbeiten, meistens hat man mit Spezialisten zu tun, die nur im Team stark sind. In der Regel kann ein Japaner nicht verstehen, dass da ein Inbetriebnehmer ist, der alles kann, Hydraulik, Pneumatik, Elektrik, Programmierung.
    Der Japaner mag andere Menschen nicht berühren, deswegen gibt man sich nicht die Hand zur Begrüßung, sondern verneigt sich voreinander.
    Essen ist überwiegend gut zu vertragen, zumindestens habe ich keine Probleme gehabt.
    Lieber Feste feiern, als feste arbeiten.

  4. #4
    Registriert seit
    25.03.2005
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    139
    Danke
    25
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Ich war letztes Jahr im Februar da und war echt begeistert.

    Was das "verbeugen" anbelangt, so wird ein Japaner es einem Europäer nicht übel nehmen, wenn er damit nicht so gut klarkommt. Es zu probieren reicht in den meisten Fällen aus.
    Es wird vorkommen, dass man Dir dennoch die Hand reicht, was eine recht große Willkommensgeste ist, die man nicht unterschätzen sollte.

    Sehr wichtig ist das berühmte Thema der Visitenkarten. So ist es üblich, dass man selbige mit beiden Händen übergibt, gleichzeitig die andere entgegen nimmt. Dann ist es wichtig, sie aufmerksam zu lesen und zu bestaunen.
    Auf keinen Fall darf man sie dann in die Tasche stecken, da dass beleidigend ausgelegt werden kann. Am besten ordentlich auf den Tisch legen - so vergisst man auch den Namen des gegenüber nicht.


    Sprachlich ist es nicht sehr einfach dort, da die englische Sprache da nicht so verbreitet ist wie anderswo. Aber mit Händen und Füssen kommt man immer klar.

    Handytelefonate nach Deutschland sind überraschend günstig, bei Vodafone zahlte ich nicht mehr, als wenn ich aus dem europäischen Ausland aus telefoniert habe.


    Je nachdem wo Du so bist, solltest Du überlegen, ob Du Deine Reise nicht privat etwas verlängerst, denn es ist ein hochinteressantes Land, dass man sich ruhig mal ansehen sollte.


    Ach ja... versuch einen Flug zu bekommen, wo Du abends in Japan ankommst, denn kommst Du tagsüber an, wird man von Dir erwarten, direkt loszuarbeiten - was bei Jetlag echt unangenehm ist

  5. #5
    nafets83 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    6
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    hallo!

    danke schonmal für eure tipps und erfahrungen!

    es geht wohl inne stadt südöstlich von tokio! also von bildern sieht das da super aus!

    in erster linie geht es um so banale sachen wie kreditkarten, handy worüber man sich im europäischen ausland keine gedanken machen muss!
    und mit dem englisch habe ich auch schon gelesen dass es je nach gegend auch nicht so verbreitet ist!
    aber ich denke das wird ein halbes abenteuer!

    bin auf weitere erfahrungen gespannt!

    schönes wochenende!

  6. #6
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Mit Kreditkarten hatte ich eher weniger Probleme, auch viele Taxi nehmen die ( aber nicht alle, Bargeld schadet also nicht)

    Problem ist auch, dass die Japaner um ihr Gesicht zu wahren, eher Ja sagen und nein meinen bzw. die Arbeit nicht erledigen. Das ist mir mehrmals untergekommen. Es ist dann allerdings auch unhöflich, nachzufragen ob oder warum nicht etwas bearbeitet wurde - ganz großer Fehler!

    Vom Essen her OK, der lebende rohe Fisch war nicht so mein Ding, aber man verhungert sicherlich nicht. Die Portionen sind allerdings kleiner wie in Europa, also ruhig "was Großes" nehmen.

    Englisch nicht so verbreitet, aber es reicht schon aus, um sich verständigen zu können.

    Alles in Allem ein sehr interessantes Land mit interessanten Jobs ( Schildhalter auf der Baustelle, Begrüßung vorm Kaufhaus etc), die es in D nicht gibt... Langfristig dort zu wohnen wäre allerdings nicht so mein Ding!

    Gruss
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  7. #7
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das nervigste überhaupt für mich war, das man nur beim POSTAMT oder
    deren Automaten Geld abheben kann. Alle "normalen" ATM-Maschinen
    gehen nur mit den einheimischen Kreditkarten. UND obwohl es Automaten
    sind, geht das Abheben in kleineren Städten oft nur zu den Geschäftzeiten
    z.B. bis 17.00 Uhr


    http://jnto.de/ueber-japan/reiseziel...ten-atm-s.html


    Gruß
    Zitieren Zitieren Geldabheben mit Maestro oder Kreditkarte nur beim POSTAMT  

Ähnliche Themen

  1. Spannung in Japan
    Von RalfS im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 18:12
  2. Katastrophen in Japan
    Von zotos im Forum Stammtisch
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 16:56
  3. Motor aus Japan 200VD
    Von Moroso im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 20:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •