Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Durchlauferhitzer

  1. #1
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe einen Durchlauferhitzer Clage CBH11.

    Habe ein paar Fragen:

    Man kann den Erhitzer als druckfestes bzw. druckloses gerät anschliessen. er ist hydraulisch gesteuert.

    Kann mir jemand die Vorteile des druckfesten bzw. drucklosen Anschlusses nennen??

    Was ist kostengünstiger (Wasserverbrauch, Strom etc...)
    Zeige nie deine Verblüffung, wenn dir etwas auf Anhieb gelingt.

    Praxis: Es funktioniert aber keiner weiß warum!
    Zitieren Zitieren Durchlauferhitzer  

  2. #2
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    so ein Kombi-gerät sehe ich das erste mal.
    Aus der Anleitung habe ich nicht verstanden , wie der Drucklose betrieb vorheizen soll, wenn eine Hydraulische Steuerung vorhanden ist.
    Ich würde diesen in druckfester Bauweise anschliessen. Dabei schaltet der DH erst bei Wasserfluss ein. Es dauert aber einen Moment bis warmes Wasser kommt. Dafür kann man aber eine günstigere Standardarmatur nehmen. Nachteil bei Druckbetrieb: stellt man die Temperatur zu hoch ein, und man entnimmt zu wenig warmes wasser , wird irgendwann die Schaltschwelle unterschritten und der DH geht aus.
    Dies ist ein Problem der hydraulischen Steuerung. Viele Leute kaufen sich z.B. einen Super-Duschkopf und ärgern sich das plötzlich das warme Wasser weg ist. Der Duschkopf reduziert aber den Wasserfluss (Druckabfall) und die hydraulische Steuerung funktioniert nicht mehr richtig.

    Beim Drucklosen Betrieb soll angeblich das warme Wasser direkt zur Verfügung stehen, das würde aber heissen das es wie bei einem 5l Untertischgerät immer auf Temperatur gehalten wird, was wieder Kosten verursacht.

  3. #3
    Registriert seit
    04.05.2007
    Ort
    Westerwald :)
    Beiträge
    249
    Danke
    33
    Erhielt 35 Danke für 33 Beiträge

    Standard

    @ mods/admin
    eröffnet doch mal ne kategorie haushaltsgeräte
    Punkt

  4. #4
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich habe einen Durchlauferhitzer Clage CBH11.

    Habe ein paar Fragen:

    Man kann den Erhitzer als druckfestes bzw. druckloses gerät anschliessen. er ist hydraulisch gesteuert.

    Kann mir jemand die Vorteile des druckfesten bzw. drucklosen Anschlusses nennen??

    Was ist kostengünstiger (Wasserverbrauch, Strom etc...)
    Ja kann ich Dir sagen:

    Das Gerät kann an druckfesten und drucklosen Armaturen betrieben werden. Also kannst du es an alle vorhandenen Wasserhähne anschließen.
    Wenn allerdings noch kein Wasserhahn vorhanden ist, solltest Du zu einem druckfesten greifen, die sind in der Regel billiger.

    Und: da es ein Durchlauferhitzer ist, findet keine vorsorgliche Wassererwärmung statt. Es ist also egal welche Anschlussvariante man nimmt, der Stromverbrauch ist derselbe...

  5. #5
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mitchih Beitrag anzeigen

    Was ist kostengünstiger (Wasserverbrauch, Strom etc...)

    Zum Wasserverbrauch kann ich auch noch was sagen: Die verbrauchte Wassermenge ist äquivalent zur Öffnung des Wasserhahnes, bei voll geschlossenem Wasserhahn geht der Verbrauch nahe Null!

    Das setzt aber vorraus das die restliche Installation fachmännisch wasserdicht aufgebaut wurde.

    Wieso verbaut jemand noch hydraulisch geregelte Geräte? Ist das noch erlaubt?

  6. #6
    mitchih ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.11.2006
    Beiträge
    693
    Danke
    36
    Erhielt 31 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Solaris Beitrag anzeigen
    Zum Wasserverbrauch kann ich auch noch was sagen: Die verbrauchte Wassermenge ist äquivalent zur Öffnung des Wasserhahnes, bei voll geschlossenem Wasserhahn geht der Verbrauch nahe Null!

    Das setzt aber vorraus das die restliche Installation fachmännisch wasserdicht aufgebaut wurde.

    Wieso verbaut jemand noch hydraulisch geregelte Geräte? Ist das noch erlaubt?
    Weil man die hydraulischen noch erwerben kann, diese werden auf der hersteller homepage sogar noch beschrieben.
    siehe hier:
    http://www.clage.de/produkte/Produktgruppen/CBH.php

    Trotzdem vielen Dank für alle Antworten hier
    Zeige nie deine Verblüffung, wenn dir etwas auf Anhieb gelingt.

    Praxis: Es funktioniert aber keiner weiß warum!

  7. #7
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    und hä? - drucklose Armatur? Durchlauferhitzer? Wo bitte steht denn soetwas? Also, nach meinem Verständnis (und was mir bis jetzt so über den Weg gelaufen ist) gibt es drucklose Boiler, die haben eine drucklose Armatur. Und dann gibt es Boiler, die unter Leitungsdruck stehen, die brauchen eine duckfeste Armatur. Und ein Durchlauferhitzer mit seinem Druckabfall des hydraulischen Schalters kann nur unter Leitungsdruck funktionieren. Wer verbreitet denn dann sowas? Es sei denn man möchte Durchlauferhitzer und Boiler hydraulisch in Reihe betreiben um letzteren zu schonen.

    Gruß
    Mario

  8. #8
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    Ottweiler, Saar
    Beiträge
    940
    Danke
    259
    Erhielt 124 Danke für 109 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mariob Beitrag anzeigen
    Hallo,
    und hä? - drucklose Armatur? Durchlauferhitzer? Wo bitte steht denn soetwas? Also, nach meinem Verständnis (und was mir bis jetzt so über den Weg gelaufen ist) gibt es drucklose Boiler, die haben eine drucklose Armatur. Und dann gibt es Boiler, die unter Leitungsdruck stehen, die brauchen eine duckfeste Armatur. Und ein Durchlauferhitzer mit seinem Druckabfall des hydraulischen Schalters kann nur unter Leitungsdruck funktionieren. Wer verbreitet denn dann sowas? Es sei denn man möchte Durchlauferhitzer und Boiler hydraulisch in Reihe betreiben um letzteren zu schonen.

    Gruß
    Mario
    Es ist eigentlich keine drucklose Armatur, sondern eine für drucklosen Anschluss geeignete Armatur.

    Ich habe das dem Datenblatt http://www.clage.de/produkte/PDFs/Be...D/BA_CBH_D.pdf
    entnommen. Siehe seite 5. Da sieht man auch sofort dass es dem DLH egal ist woher er den Druck bekommt. Sowas war mir bisher auch noch nicht bekannt, aber wenn
    es dort beschrieben wird, so glaube ich das gerne.
    Der Druck steht ja bei der "drucklosen" Variante erst nur an der Armatur an und wird nach Aufdrehen des Hahns an den DLH weitergegeben.
    Also arbeitet der DLH garnicht drucklos.Ich nehme an, dass die sonst
    üblichen Druckminderer in der "drucklosen" Armatur entfernt werden müssen...

    (Ich weiß, dass der elektrische Anschluss von einer Elektrofachkraft vorgenommen werden muss, aber das was ich beschreibe ist ja lediglich die Wasserseite...)

  9. #9
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    @mariob
    dann schau mal hier:
    http://www.clage.de/produkte/PDFs/Be...D/BA_CBH_D.pdf


    @mitchih
    nur weil etwas zum verkauf angeboten wird muß das nicht automatisch zum Anschluß/Betrieb erlaubt sein. In meinem Umfeld sind hydraulische Durchlauferhitzer schon seit über 10 Jahren in Neuinstallationen verboten (EVU). Unsere Großhändler bieten trotzdem hydraulische DLE an. Die elektronisch geregelten haben ja (bis auf den Preis) nur Vorteile.

  10. #10
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    903
    Danke
    201
    Erhielt 256 Danke für 208 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Solaris Beitrag anzeigen
    ......
    In meinem Umfeld sind hydraulische Durchlauferhitzer schon seit über 10 Jahren in Neuinstallationen verboten (EVU).
    ............
    Ich bezweifle, dass das EVU dieses Verbot erfolgreich wird durchsetzen können.

    @Solaris: Kannst Du auch etwas über die Begründung eines solchen Verbots sagen?
    Neue Ideen begeistern jene am meisten, die auch mit den alten nichts anzufangen wussten.
    Karl Heinrich Waggerl (1897-1973)

Ähnliche Themen

  1. Durchlauferhitzer für Chemie mit 12KW Leistung
    Von Krumnix im Forum Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 12:34
  2. Durchlauferhitzer (11kW)
    Von kiestumpe im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2008, 23:12
  3. durchlauferhitzer nur mit zustimmung evu ?
    Von Anonymous im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 15:47
  4. Wissenswertes zum Durchlauferhitzer
    Von Josef Scholz im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2003, 09:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •