Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Stromanbieterwechsel bei 2 Tarifzähler

  1. #1
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    50
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Lächeln


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Forengemeinde,
    hat zwar nichts mit SPS zu tun, aber ich denke daß sich hier trotzdem einige auskennen...
    Unser Stromversorger hat mal wieder die Preise erhöht, was mich mal zum Nachrechnen animiert hat. Wir haben einen 2 Tarifzähler, also Nebentarif und Haupttarif. Unsere Stromverteilung ist in etwa 55% HT und 45%NT.
    Ich hab mal einige Preise verglichen und es würde sich durchaus ein Wechsel lohnen zu einem anderen Anbieter ohne Nebentarif.

    Wir haben einen Boiler der immer Nachts automatisch einschaltet. Wie wäre es dann bei einem neuen Anbieter mit nur einem Tarif. Muss ich den dann immer manuel einschalten? Oder kann man den irgendwie einstellen (bzw. verdrahten) daß der dann die ganze Zeit auf die eingestellte Wärme (wie so ein Küchenboiler) heizt???

    Ich nehm mal an das der Zähler trotzdem drinbleiben kann, er wird dann nur den Haupttarif hochzählen, oder brauch ich dann sogar einen neuen Zähler?

    Hat hier wer schon Erfahrung mit so nem Wechsel gemacht. Laut den Homepagen der diversen alternativ Anbieter geht sowas wohl ganz einfach, nur zu 2 Tarif zählern hab ich nichts gefunden.

    Danke schon mal im Vorraus für Antworten
    Zitieren Zitieren Stromanbieterwechsel bei 2 Tarifzähler  

  2. #2
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Der Zähler ist eigentlich Eigentum des Versorgungsnetzbetreibers.
    Wenn denen das Teil zu wertvoll ist, dann tauschen die den auch aus.
    Die meisten Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun.
    Wenn ich sage: Ich mache das, dann mache ich das - da braucht man mich auch nicht jedes halbe Jahr daran zu erinnern!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu edison für den nützlichen Beitrag:

    centrox (02.07.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    die zähler werden im normalfall nicht ausgetauscht, da aufwand zu gross
    Kosten = [(HT + NT) * Einheitspreis] + Grundgebühr

    Dein Boiler bekommt im Moment eine freigabe vom EVU über die Fernwirktechnick, wann er heizen darf. hier musst du das abklemmen und eine brücke rein machen
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu AUDSUPERUSER für den nützlichen Beitrag:

    centrox (02.07.2009)

  6. #4
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    50
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    Dein Boiler bekommt im Moment eine freigabe vom EVU über die Fernwirktechnick, wann er heizen darf. hier musst du das abklemmen und eine brücke rein machen
    Aha, so in der Art hab ich mir das auch schon gedacht, auch wenn ich mich da selber nicht rantrau. Bin halt doch schwachstromer... Alles über 24 Volt fass ich ungern an, vor allem wenns kein Plan dazu gibt....

    Mein Bekannter, ein Elektroinstallateur lock ich wenns soweit ist einfach mal mit der Aussicht auf Bier in die Wohnung...

  7. #5
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wir haben vor gut einem Jahr zu den Stadtwerken Tübingen gewechselt.

    Die waren damals günstig und die haben auch einen Doppeltarif.

    Wie gerade gesehen habe, muss ich mal wieder die Preise vergleichen, danke
    für den Denkanstoss .
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  8. #6
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    24
    Danke
    2
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    die zähler werden im normalfall nicht ausgetauscht, da aufwand zu gross
    Kosten = [(HT + NT) * Einheitspreis] + Grundgebühr

    Dein Boiler bekommt im Moment eine freigabe vom EVU über die Fernwirktechnick, wann er heizen darf. hier musst du das abklemmen und eine brücke rein machen
    Hallo!!
    Also bei einer Wärmepumpe muss man extra das Rundsteuergerät einbauen damit das EVU Last abwerfen kann. Drumm denke ich muss das bei dem Boiler auch so sein. Am besten mit dem Netzbetreiber absprechen oder in seinen Technischen-Anschlussbedingungen (TAB) nachlesen. Habe ich bei meinem EVU Online gefunden.

    Gruß Chrismon

  9. #7
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von chrismon Beitrag anzeigen
    Hallo!!
    Also bei einer Wärmepumpe muss man extra das Rundsteuergerät einbauen damit das EVU Last abwerfen kann. Drumm denke ich muss das bei dem Boiler auch so sein. Am besten mit dem Netzbetreiber absprechen oder in seinen Technischen-Anschlussbedingungen (TAB) nachlesen. Habe ich bei meinem EVU Online gefunden.

    Gruß Chrismon
    Prinipell stimmt das was du sagst, aber

    Nachstrom wurde erfunden, um Kraftwerke usw. in lastarmen Zeiten besser auszunützen. Damals gingen die Leute halt noch früh ins Bett und sassen nicht ewig vor dem PC . Heute ist der Unterschied zwischen Tag und Nacht nicht mehr so grass, weswegen E-Heizungen auch nicht mehr gepowert werden.
    Das EVU hat zusätzlich zum Zähler einen Rundsteuerempfänger eingebaut, um E-Speicherheizungen, Boiler und auch Wärmepumpen zu steuern.
    Da es hier aber darum geht, ganz auf den Nachtstrom zu verzichten, ist es egal, wann der Boiler heizt, da preislich kein Vorteil mehr vorhanden ist.
    Der Boiler soll weiter funktionieren, aber der neue Anbieter hat keinen Nachtstrom im Angebot. Ich denke mal der alte Netzbetreiber baut den Rundsteuerempfänger nicht aus. Aber warum sollte man den Boiler nicht auf Dauerbetrieb stellen und auch ständig warmes Wasser haben.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es sich um einen Boiler für einen Haushalt und nicht für ein Krankenhaus handelt. Also wird der Netzbetreiber es nicht merken, dass ein Verbraucher tagsüber mehr da ist.
    Die Frage ist, lohnt es sich das warme Wasser weiterhin mit Strom zu machen, oder wäre eine Gasheizung mit Solarpanel eine Alternative?
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  10. #8
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    50
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER
    Die Frage ist, lohnt es sich das warme Wasser weiterhin mit Strom zu machen, oder wäre eine Gasheizung mit Solarpanel eine Alternative?
    Stimmt, aber da es eine Mietwohnung ist und der Vermieter nichts ändern will wird das warme Wasser eben weiterhin mit Strom gemacht.

    Richtig, es handelt sich um einen 80L Boiler, der das Wasser für das Bad bereitstellt. In dem Haushalt wohnen 5 Personen, und wenn alle Duschen wollen reicht das Wasser eh nicht, sondern es muss mit der "Schnellladetaste" tagsüber wieder manuel aufgeladen werden. Natürlich wär hier auch noch die Möglichkeit, in Zukunft einfach immer täglich manuel Aufladen... Denk mal Energietechnisch ist es völlig egal ob der Boiler lange mit wenig Leistung heizt, oder kurz und mit voller Leitung???

    Große Verbraucher wie Spülmaschine und Waschmaschine wurden bislang auch immer Nachts laufen gelassen um den billigen Strom nutzen zu können. Häte nun auch den Vorteil dass man dann auch nicht immer bis abend warten müsste.

    Bisher ist der Ökostrom 1*2*3 Energie mein Favorit, und würde bei gesamten Verbauch (HT+NT) auch einiges sparen gegenüber dem bisherigen Anbieter, der EnBW. Hat jemand schon Erfahrung mit dem Anbieter?
    Geändert von centrox (03.07.2009 um 14:48 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  11. #9
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Welche Leistung hat das Teil?
    Wenn 12kW überschritten werden, ist sowieso eine Meldung beim VNB fällig und dieser könnte dann Sperrzeiten dafür fordern.

    Dein Boiler bekommt im Moment eine freigabe vom EVU über die Fernwirktechnick, wann er heizen darf. hier musst du das abklemmen und eine brücke rein machen
    Falls sowas eingebaut ist: davon würde ich die Finger lassen
    __
    Mit freundlichem Gruß Peter

    ...Wir sind Alle Zeitreisende. Die überwiegende Mehrzahl schafft allerdings täglich nur einen Tag.... (Jasper Fforde: "In einem andern Buch")

  12. #10
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PeterEF Beitrag anzeigen
    Welche Leistung hat das Teil?
    Wenn 12kW überschritten werden, ist sowieso eine Meldung beim VNB fällig und dieser könnte dann Sperrzeiten dafür fordern.



    Falls sowas eingebaut ist: davon würde ich die Finger lassen
    12kw bei 80L?

    Dann pass mal auf, dass nichts überkocht
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

Ähnliche Themen

  1. Funktion 2 Tarifzähler mit Steuergerät?
    Von babylon05 im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 18:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •