Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: pigfluenza ist von der Pharmaindustrie erfunden ..

  1. #11
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.410
    Danke
    449
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es geht noch viel unappetitlicher. Ich mache mir mal die Mühe und zitiere Adreas Popp aus seinem Buch "Das Matrix-Syndrom".

    ..Aus den Daten des Statistischen Bundesamtes geht hervor, dass seit den 1950er Jahren die Tetanussterblichkeit massiv rückläufig ist. Als 1970 die Tetanusschutzimpfungen als Massenvorbeugung eingeführt wurden, war die Krankheitshäufigkeit schon auf sehr niedrigem Neveau. Die Impfungen brachten nahezu keinen Effekt. Die Häufigkeit ging mit den gleichen Raten weiter zurück wie vorher ohne die Impfungen. Seit 1980 werden die Impfmaßnahmen nicht mehr in der Masse durchgeführt.
    Die gleiche Situation finden wir bei der Kindersterblichkeit bei Masern vor. Die Impfungen begannen erst dann, als das Thema eigentlich kaum noch existierte. Es ist davon auszugehen, dass der natürliche Rückgang der Massenkrankheiten und Pandemien auf die sich entwickelten Hygienebedingungen sowie eine bessere Lebensmittelversorgung zurückzuführen ist.
    Die Pharmaindustrie wird allerdings nicht müde, ihre so genannten Impferfolge in den Medien zu feiern.
    Das Gegenteil ist der Fall. Als im Jahr 1939 die Kinder in Deutschland das erste Mal gegen Diphterie geimpft wurden, war ein massiver Krankheitsschub auf über 150.000 Fälle zu verzeichnen. Davor lag sie bei 11.400 Fällen.
    Die gesamte Impftheorie beruht übrigens auf den Erkenntnissen von Louis Pasteur, der nachgewiesenermaßen des wissenschaftlichen Betrugs überführt wurde.
    ...
    Ein paar Fakten zum Thema "Impfen":
    - Man kann auch mit Impfungen erkranken.
    - Formaldehyd ist als hochgiftig eingestuft. In Impfstoffen ist es erlaubt.
    - Phenolrot ist in Lebensmitteln verboten, in Impfstoffen nicht.
    - Auch Quecksilber und Nervengifte sind in Impfstoffen enthalten.
    - Affennierenzellen, Hühnerembryonen, menschliche Fötalzellen und gentechnisch veränderte Hefezellen befinden sich in Impfstoffen.
    - Impfungen stellen einen massiven Eingriff in das Immunsystem dar.
    - Hyperaktivitäten bei indern kann die Folge von Impfungen sein.
    - Hepatitis-B-Impfungen, die aus gentechnisch veränderten Bestandteilen bestehen, können die Erbsubstanz irreversibel verseuchen.
    - Tetanusimpfstoff wird übrigens aus verdünntem Eiter hergestellt.
    - Wegen der bakteriellen Verunreinigungen können Impfstoffe Antibiotika enthalten.
    - Bei jeder Impfung besteht die Gefahr eines anaphylaktischen Schocks, der lebensgefährlich sein kann.

    Diese kurz aufgezählten Fakten, die natürlich nicht vollständig sind, machen nachdenklich. Ein Arzt, der die Patienten zum Thema Impfen berät, bekommt seine Beratung übrigens nur dann bezahlt, wenn er auch anschließend impft....
    Andreas Popp hat in den letzten Jahren weitere interessante Bücher veröffentlicht. Lesen lohnt wie nie zuvor!

    http://video.google.de/videosearch?h...-8&sa=N&tab=wv#


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford
    Zitieren Zitieren Die systematische Manipulation der Menschen durch die "Macht"  

  2. #12
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Interessante Informationen

    Da frage ich mich, warum die Regierung da nicht einen Riegel vorschiebt.

    Die Lösung scheint da relativ einfach.

    - Impfungen abschaffen
    - Den Menschen genug Geld für Lebensmittel lassen
    - Mehr Werbung für Hygiene

    Gruß Jan
    Zitieren Zitieren Interessante Informationen  

  3. #13
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Naja,

    ich denke mal es muss etwas differenzierter gesehen werden.

    Ich bin auch nicht der Freund von Impfungen, aber bei Polio sind die Auswirkungen erheblich. Und in den letzten Jahren nehmen die Fälle wieder zu , weil die Leute denken das gibts nicht mehr.
    Das im vorherigen Beitrag ist wieder mal eine Sache mit der Statistik. Das Leben insgesamt hat sich verändert ingesamt die Hygiene, das müßte man dann bewerten können und das kann niemand.
    Genauso Tetanus und lange Jahre erprobte Impfungen, aber das sind über Jahre entwickelte Sachen.
    Aber bei der jetzigen Aktion finde ich auch alles übertrieben, denkt doch mal zurück an die Vogelgrippe ! Da gab es keine Impfstoff, Panik auf der ganzen Welt , Infrarotscanner am Flugplatz.... Und heute redet da keiner mehr von.
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  4. #14
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Die Ansteckungsgefahr bei der Vogelgrippe war bei weitem nicht so groß wie bei der Schweinegrippe oder der normalen Gerippe.
    Während der Vogelgrippegeschichte habe ich weiter reichlich Geflügel gegessen, weil ich das Fleisch generell sehr gut durchgebraten esse.

    Vogelgrippe mit Schweinegrippe vergleichen, ist sicherlich wie Äpfel mit Birnen vergleichen.

    Alles sehr strittig.

  5. #15
    Avatar von Question_mark
    Question_mark ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Idee

    Hallo,

    Zitat Zitat von jabba
    Genauso Tetanus und lange Jahre erprobte Impfungen, aber das sind über Jahre entwickelte Sachen.
    Und von diesen Sachen sind einige im Laufe der Jahrzehnte in Bezug auf Impfungen völlig überflüssig geworden. Ich nenne hier mal zum Beispiel Diphterie, Pocken, Kinderlähmung, Ruhr etc. (Jedenfalls in mitteleuropäischen Ländern). Diese Krankheiten sind mittlerweile (dank der in früheren Jahrzehnten durchgeführten Impfungen) ausgerottet und treten nicht mehr auf. Eine Impfung gegen Tetanus halte ich aber imer noch für sinnvoll. Und bei Auslandsreisen muss man sich eben individuell informieren, welche Impfungen bei der Einreise in das Gastland empfehlenswert sind (zb. Hepatitis, Malaria etc.). Aber viele Impfungen sind trotzdem meist überflüssig oder besonders risikoreich.
    Bei mir ist zB. die Pockenschutzimpfung (verabreicht im Kleinkindalter von ca. 3 Jahren) nicht angegangen, dh. es gibt bei mir keine Impfnarben an der Einstichstelle. Dann brauchte ich für die Einreise nach Algerien unbedingt den Nachweis einer Pockenschutzimpfung, also ab zur Uniklinik.

    Doc : "Sind Sie schon mal gegen Pocken geimpft worden ?"
    Ich : "Ja"
    Doc : "Ich sehe keine Impfnarben ?"
    Ich : "Die gibt es nicht, die Impfung ist nicht angeschlagen"
    Doc : "Danke für das Gespräch und Ihre Offenheit. Sie werden aber keinen Arzt finden, der bei Ihnen nach der nicht angeschlagenen Impfung noch einen zweiten Versuch macht. Das ist lebensgefährlich, kein Arzt wird dieses Risiko eingehen"

    Damit konnte ich mir den Job in Algerien abschminken, aber ich war nicht so wirklich böse darüber. Also mal soviel zum Thema Impfrisiko, das sollte man nicht unterschätzen.

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Impfrisiko ist immer gegeben  

  6. #16
    Avatar von Question_mark
    Question_mark ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2004
    Beiträge
    3.285
    Danke
    38
    Erhielt 584 Danke für 382 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von diabolo150973
    Ich lasse mir immer auf Zeltfeten die Nase richten... das kostet nix.
    ROFL, der war echt gut

    Gruß

    Question_mark
    ''Ich habe wirklich keine Vorurteile.
    Meine Meinung ist nur die Summe der Erfahrungen" ... (Question_mark)
    Zitieren Zitieren Lach mich gerade weg ...  

  7. #17
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    http://www.rauchmelder-lebensretter....uchmelder.html

    Jeden Monat verunglücken rund 40 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.
    Die jährlichen Folgen in Deutschland: Rund 500 Brandtote, 5.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Mrd. Euro Brandschäden im Privatbereich. In einigen Bundesländern ist daher die Installation von Rauchmeldern bereits gesetzlich vorgeschrieben.
    Ich versuch mal eine Milchmädchenrechnung: ich muss für meinen persönlichen Rauchmelder rund zwei Euro im Jahr aufwenden. Damit senke ich mein Risiko, in diesem Jahr an Rauch zu versterben, von 6,25ppm auf null. Würden alle statt dessen in eine Rauchlebensversicherung einzahlen, so würden die 500 Rauchtoten jeweils 320000 Euro ausbezahlt bekommen. Sprich: wenn wir alle brav unsere Rauchmelder und Batterien dazu kaufen, so wenden wir doch immerhin ne drittel Million pro verhindertem Toten auf (sorry für den Zynismus).

    Trotzdem habe ich Rauchmelder - ich hab auch ein zweijähriges Enkelkind im Haus und einen Gasherd ...

    wir haben übrigens alljährlich in Deutschland rund die zehnfache Menge an Verkehrstoten
    Zitieren Zitieren Hier noch ein Verein, der für die Vermeidung weniger Toter einen hohen Aufwand treibt  

  8. #18
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Ich gehe mal davon aus, dass es zusätzlich einen Gassensor gibt.
    Denn bevor der Rauchmelder den "Rauch" bemerkt, gab es sicherlich schon eine Stichflamme, Verpuffung, Explosion ö. ä.

    Gruß Jan

  9. #19
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard

    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!

  10. #20
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitieren Zitieren Zwei Links dazu....  

Ähnliche Themen

  1. erfahrungen in pharmaindustrie
    Von WIX im Forum Suche - Biete
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 10:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •