Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Thema: Sicherheit bei Handwerkern

  1. #21
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    957
    Danke
    239
    Erhielt 155 Danke für 108 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Also an 230V hab ich schon öfters gepackt, aber Ausversehen. Aber 400V, nein danke.
    Wenn dann nimm ich eine Aluleiter mit isolierten Füßen. Aber reine Aluleiter nehm ich nicht
    Was ist denn das für'n Unsinn? Meinst Du, 230V sind weniger gefährlich als 400V? Wohl kaum. Jeder Stift im 1. Lehrjahr bekommt eingebläut, daß es nicht von der Höhe der Spannung abhängt, ob es Folgen für den hat, der mit Spannung in Berührung kommt (mal abgesehen davon, daß die angesprochenen 400V ja nur Leiter gegen Leiter anliegen - die Berührung eines Außenleiters wäre also dasselbe, als wenn Du "nur" 230V berührst).
    Diese lachse Haltung "...da hat doch jeder Elektriker schon mal angepackt..." kotzt mich an - klar hat jeder schon mal ein Ding gewischt bekommen - leider gibt es auch jedes Jahr Kollegen, die das nicht überleben.

    Gruß

    Holger
    Geändert von knabi (03.11.2009 um 07:36 Uhr)

  2. Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu knabi für den nützlichen Beitrag:

    hausenm (07.11.2009),Jan (05.11.2009),rostiger Nagel (03.11.2009),thomass5 (08.11.2009)

  3. #22
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    957
    Danke
    239
    Erhielt 155 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    Zum eigentlichen Problem - ich würde den Handwerker zumindest mal darauf hinweisen, wenn mir die Leiter allerdings zu gefährlich aussieht, auch mal beim Chef anrufen. Wobei das Thema Maler und Leitern ja sowieso ein eigenes ist - das sind ja auch die einzigen "Handwerker", die mit Ihrer Leiter wie auf Stelzen gehen können...

    Als ich noch beim großen S angestellt war, gab es dort die ganz klare Vorschrift für unsere Montagetruppen, daß -soweit möglich- ausschließlich Holzleitern zu verwenden sind (die Ausnahmen waren lange Anlegeleitern). Ich seh mich noch mit der 18er Stehlieter aus Holz durch das Treppenhaus in den 5. Stock rennen - spart jedes Fitnesstudio! Die betriebliche Regelung ging sogar soweit, daß isoliertes Werkzeug komplett verboten war - es sollte eben nicht unter Spannung gearbeitet werden. Ob das Sinn macht oder nicht, sei mal dahingestellt.

    In meiner jetzigen Firma setzen wir aber auch vorwiegend Kunststoffleitern ein - die sind tatsächlich knallrot und aus einem glasfaserverstärkten Kunststoff gefertigt (übrigens sehr stabil und fast so leicht wie eine Alu-Leiter)

    Gruß

    Holger

  4. #23
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    und da der strom bei uns im allgäu auch schon durch unterirdische kabel ins haus kommt, war die gefahr eines stromschlags vernachlässig bar
    doch so weit seid ihr schon da oben, ihr sprengt aber die kabel in die erde (fels)...
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #24
    Avatar von AUDSUPERUSER
    AUDSUPERUSER ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    doch so weit seid ihr schon da oben, ihr sprengt aber die kabel in die erde (fels)...
    Oh die nordlichter haben wieder keine ahnung

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nagelfluh#In_Mitteleuropa
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  6. #25
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von AUDSUPERUSER Beitrag anzeigen
    Oh die nordlichter haben wieder keine ahnung

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nagelfluh#In_Mitteleuropa
    aber AuD, dein link sagt doch nichts anderes das ich mit einen
    Klappspaten nicht mehr klar komme.

    Die im nördlichen Alpenvorland vorkommenden, geologisch jungen Konglomerate werden als Nagelfluh bezeichnet, z. B. in der Nagelfluhkette im Oberallgäu und in den St. Galler Voralpen, v.a. im unteren Toggenburg. Sie gehören geologisch meist zur Molasse, es sind jedoch auch jüngere Nagelfluh-Vorkommen bekannt (Teufelskeller bei Baden). Nagelfluh erinnert an Beton: In einer verbackenen Masse sind abgerundete Gesteinsbrocken eingeschlossen, die im Verwitterungsprozess langsam an die Oberfläche gelangen und abbröckeln.
    außer mann hat Maulfurfartige Hände wie du...hier ein Link mit Bild von dir...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Maulwurf
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  7. #26
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von knabi Beitrag anzeigen
    Was ist denn das für'n Unsinn? Meinst Du, 230V sind weniger gefährlich als 400V? Wohl kaum. Jeder Stift im 1. Lehrjahr bekommt eingebläut, daß es nicht von der Höhe der Spannung abhängt, ob es Folgen für den hat, der mit Spannung in Berührung kommt (mal abgesehen davon, daß die angesprochenen 400V ja nur Leiter gegen Leiter anliegen - die Berührung eines Außenleiters wäre also dasselbe, als wenn Du "nur" 230V berührst).
    Diese lachse Haltung "...da hat doch jeder Elektriker schon mal angepackt..." kotzt mich an - klar hat jeder schon mal ein Ding gewischt bekommen - leider gibt es auch jedes Jahr Kollegen, die das nicht überleben.

    Gruß

    Holger
    Das ist mir schon klar das es auf den Strom und die Dauer ankommt. Nur ich meinte damit, dass 230V kurzzeitig schon wehtuen, und 400V nochmehr, gut dazu musst du erstmal zwei Leiter berühren, aber möglich ist alles. Ich finde das auch ganz schön lebensmüde wie manche damit umgehen, "230V ist doch nix". Aber jede ist seines Glückes Schmied.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  8. #27
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    @AUDsu: sah es ungefähr so aus?

    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  9. #28
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Ich würde auch sagen, dass du als Leihe nicht verantwortlich gemacht werden kannst.

    Aber wenn du z. B. Ausgebildete Sicherheitsfachkraft bist und evt. auch noch einen Job hast, bei dem du solche Leitern beurteilen mußt und dies auch kannst, dann würde ich mir schon Sorgen um meine "Zulassung" machen.

    Wenn ich pfuschen würde, würde ich auch meinen Titel verlieren.
    Gruß Jan

    Wer fragt, bekommt Antworten.

  10. #29
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Ich würde auch sagen, dass du als Leihe nicht verantwortlich gemacht werden kannst.
    hätte AUDsu seine leiter geliehen, hätte der handwerker bestimmt sicherer gearbeitet
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  11. #30
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Mobi Beitrag anzeigen
    Das ist mir schon klar das es auf den Strom und die Dauer ankommt. Nur ich meinte damit, dass 230V kurzzeitig schon wehtuen, und 400V nochmehr, gut dazu musst du erstmal zwei Leiter berühren, aber möglich ist alles. Ich finde das auch ganz schön lebensmüde wie manche damit umgehen, "230V ist doch nix". Aber jede ist seines Glückes Schmied.
    Zwei Leiter habe ich auch schon hinbekommen (völlig unbeabsichtigt).
    Hatte riesen Glück.

    @ vierlagig
    Das mag sein.
    Gruß Jan

    Wer fragt, bekommt Antworten.

Ähnliche Themen

  1. Sicherheit
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 17:34
  2. Drahtbrücke als Sicherheit
    Von chris_who im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 12:44
  3. Sicherheit??
    Von Hitschkock im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 10:44
  4. Hauptschalter / Sicherheit
    Von E-Marco im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 14:25
  5. Sicherheit
    Von kpeter im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 08:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •