Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kurze Vorstellung...

  1. #1
    Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Foren-Gemeinde,

    ich habe heute das Forum hier entdeckt und bin schwer beeindruckt - wirklich super, was hier auf die Beine gestellt wurde!

    Vor allem finde ich es toll, dass man hier offen für jeden Steuerungstyp ist.

    Ich selbst programmiere in der Hauptsache Elau-Steuerungen.

    Das System wird für die meisten hier wahrscheinlich ein wenig exotisch sein, ist aber gerade in der Verpackungstechnik unwahrscheinlich weit verbreitet.

    Und wer´s kennt, der kloppt dafür jede S7 in die Tonne... :P

    Viele Grüße

    Torsten
    Signatur? Brauch ich nicht...
    Zitieren Zitieren Kurze Vorstellung...  

  2. #2
    Anonymous Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Torsten_G

    Und wer´s kennt, der kloppt dafür jede S7 in die Tonne... :P



    bei rund 70% Marktanteil glaube ich das kaum......
    Zitieren Zitieren Re: Kurze Vorstellung...  

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gast
    Zitat Zitat von Torsten_G

    Und wer´s kennt, der kloppt dafür jede S7 in die Tonne... :P


    bei rund 70% Marktanteil glaube ich das kaum......
    Kenne die Elau-Steuerungen nicht, aber Marktanteil ist weder automatisch Folge von noch Garant für Qualität.
    Seit langem hält der Marktanteil sich selbst aufrecht, weil jeder in Schule und Ausbildung das Zeug lernt, was 70% Marktanteil hat.
    Nach meiner persönlichen Meinung sind Siemens Steuerungen in Bezug auf Verarbeitung, Robustheit, Zuverlässigkeit von guter Qualität.
    Konzept, Leistung, Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit sind hingegen leichter zu über- als zu unterbieten.
    Aber eben weil es ziemlich "schrullig" konzipiert ist, fesselt es auch die Leute, die darauf gelernt haben, in einer Welt eigener Begriffe.
    Zitieren Zitieren Re: Kurze Vorstellung...  

  4. #4
    Torsten_G ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.05.2005
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Zottel,

    ganz genau, und außerdem kommt es auch immer darauf an, was man mit der Steuerung machen möchte!

    Die ganze Siemens-Schiene ist doch schon vor vielen Jahren (Jahrzehnten...) zum Selbstläufer mutiert, einfach weil man es dort geschafft hatte, sich umfangreiche Marktanteile in der Autromobil-Industrie und bei den Werkzeugmaschinen-Herstellern zu sichern. Gezieltes Sponsoring von Hoch- und Berufsschulen war ein ein weiterer Faktor.
    Die weitere Entwicklung hatte dann eher was mit Massenträgheit als mit Qualität und Kompetenz zu tun...

    Elau verfolgt einen etwas anderen Ansatz, die Stärken dieses Systems liegen in der kombinierten Ansteuerung numerischer Achsen nach dem Leitachsen-Prinzip.
    Das gesamte Programmiersystem basiert auf CoDeSys und wartet mit ein paar Features auf, die bei jedem Siemens-Programmierer den Eckzahn zum Tropfen bringen...

    In der Richtung gab es bislang von Siemens nichts wirklich Brauchbares, schon gar nicht auf der S7-Schiene.
    Mittlerweile hat man aber wohl auch im "Bankhaus mit angeschlossener Elektronik-Abteilung" ( ) die Zeichen der Zeit erkannt und Systeme entwickelt, die in diese Richtung zielen.

    Ist ja auch prima, Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft...

    Die S7 und diverse OP´s haben wir (natürlich!) auch im Programm, diese Technik wird bei uns aber maßgeblich für konventionelle Maschinen ohne Servotechnik eingesetzt.

    Viele Grüße

    Torsten
    Signatur? Brauch ich nicht...

  5. #5
    Registriert seit
    16.12.2004
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    400
    Danke
    21
    Erhielt 24 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Als relativer Neuling im Siemens Bereich, bin ich wahrscheinlich nicht qualifiziert mich hier zu äußern, (Elau kenne ich sowieso nicht), aber als höchst zufriedener Benutzer eines FM352-5 (High Speed Boolean Processor), kann ich nur sagen, dass mit diesem Parallel-Prozessor mit 1-micro-Sekunden Zykluszeit (ja, micro) hat sich Siemens einen echten Hammer geleistet! Im Notfall kann man das Ding alleinstehend oder mit anderer SPS einsetzen und braucht nicht einmal einen Siemens CPU.

  6. #6
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich will an dieser stelle (mal) ehrlich sein....
    Ich bin froh das man in der Automatisierungstechnik
    (fast) jedem Kundenwunsch gerecht wird mit der S7 Schiene.

    Ich denke das dieser Bereich so gewaltig umfangreich ist, das es
    mit Sicherheit niemanden gibt, der sich mit allen Systemen
    aller Hersteller wirklich "gut" auskennt.

    Ich gehöre Sicherlich nicht dazu.......


    Lieber nur S7 - dann aber Richtig, als alles nur ein wenig

  7. #7
    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    258
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nachtrag:

    Ich stimme voll und ganz zu das Siemens von der Benutzerseite
    her stark besch.....beschrenkt ist.

    Ebenso die Handbücher: siehe Siwarex

  8. #8
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Erhielt 73 Danke für 66 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Kojote
    Ich will an dieser stelle (mal) ehrlich sein....
    Ich bin froh das man in der Automatisierungstechnik
    (fast) jedem Kundenwunsch gerecht wird mit der S7 Schiene.
    Ich muss zugeben, an den Webseiten von Siemens gescheitert zu sein. Da ich nicht über das Siemens-spezifische Vokabular verfüge, wird es einem auf diesen Webseiten nicht gerade leicht gemacht.

    Zumdem muss man bei Siemens wirklich für jede Kleinigkeit eine Lizenz beziehen (besonders für ST). Ich bin dann bei dem CoDeSys-Abkömling von Beckhoff gelandet und brauche noch nicht einmal die Entwicklungsumgebung zu bezahlen. Ich bin also nicht besser als die vielen Programmierer die bei Step7 geblieben sind, weil sie es kennen, denn ich wollte nur meine VHDL-Kenntnisse mit ST anwenden und mir dass umgewöhnen so leicht wie möglich machen.

    Mich hätte Siemens durchaus einmal interessiert, da man aber Step7 nicht im Demo-Mode mit ST fahren kann (Gab es überhaupt einen?), bin ich völlig davon abgekommen.

    Ob Beckhoff so toll wie Siemens ist, weiss ich nicht. Mit meinen rein digitalen IOs am Interbus, der von der alten SPS übernommen wurde, funktioniert es aber sehr gut.

    Mein Fazit ist, dass wenn man in einer Umgebung mit Step7 oder anderem arbeitet, auch dabei bleibt. Erfahrung zu gewinnen ist nämlich teuer.

  9. #9
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Ich denke, Siemens hat einmal durch die S5 und auch durch Ihr Marketing diesen hohen Marktanteil erreicht.

    Die Siemensreihe arbeitet wie viele andere Steuerungen zuverlässig. Die S7 sehe ich wie eine Universalwaffe für viele Anwendungsfälle. Wo es extrem auf Geschwindigkeit oder andere Dinge ankommt, muss man nach gff. Alternativen suchen. Z.B. Extrakarten, Simadyn D oder andere Produktreihen Elau, Beckhof usw..

    Das soll nicht heissen, dass Siemens das Null plus ultra ist, aber viele Kunden fordern es, und als Dienstleister muss man sich eben darauf einstellen.

    Ich denke, jedes System hat Stärken und auch Schwächen. Es gibt z.B. PC basierte Steuerungen, die brauchen zum Starten, Betriebssystem ist oben, tatsächlich 15 MINUTEN!!!! Und beim Einfügen von neuen Teilnehmern geht einen nur der Busaufbau flöten und man darf ihn neu aufbauen. Die Reihenfolge des Einfügens ist entscheidend. Toll beim Erweitern..... Achso den Service von Online-Änderungen kann das System auch nicht. Dann kommt nur noch die Kompilierungszeit von 10min hinzu.

    OK das sind Ausnahmen, aber es zeigt es gibt deutlich schlechtere Systeme.

    Wenn man freie Hand hat, sollte die Anwendung im Vordergrund stehen. Passiert oft nicht, weil Siemens kenne ich und man kann die Zeit kalkulieren. Bei neuen Systemen ist das Schwierig, insbesondere für die Inbetriebnahme, weil man die Eigenarten nicht kennt.
    Gruß
    Heinz

  10. #10
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tja, wie bei Windoof, alle motzen und alle haben's.

    Zugegeben es gibt bei der Simatic und vor allem beim Simatic Manager viele Dinge die nicht ganz plausibel sind, aber im Grossen und Ganzen sind die Systeme einfach zu handhaben und im Prozess stabil.

    Diese pauschalen Aussagen "... kann man in die Tonne kloppen ..... o.ä., habe ich in der Vergangenheit zur genüge gehört.

    Interessant sind auch Vergleiche mit einem kleinen oder mittleren Anbieter gegenüber dem Riesen Siemens und der Hinweis das sie ja wesentlich flexibler sind.

    So ist das nun mal und da unzählige Abteilungen an der Entwicklung hängen kann nicht auf jeden Wunsch über den Support sofort reagiert werden.

    Also es gibt nun mal viele Köche und jeder Geschmack ist halt unterschiedlich.

    Gruss
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung
    Von tetralex im Forum Stammtisch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 20:02
  2. Vorstellung
    Von spezial im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2011, 20:11
  3. kurze Vorstellung des Rookies
    Von Automatisierungs-Rookie im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.12.2006, 00:33
  4. Vorstellung
    Von SherKhan im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2005, 08:25
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.11.2004, 17:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •