Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Netzanalyse Messgerät

  1. #1
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    im wunderschönen Elbtal
    Beiträge
    658
    Danke
    119
    Erhielt 147 Danke für 131 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir möchten zeitnah uns ein Netzanalysegerät kaufen.
    Wie folgendes als Beispiel:
    http://www.amprobe.eu/de_DE/showprod...nics_Analyzer/

    Hat jemand mit solchen Geräten Erfahrung oder kann jemand irgendeins empfehlen?
    Hab so mit 3000,-€ gerechnet...

    Grüße
    Zitieren Zitieren Netzanalyse Messgerät  

  2. #2
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    53
    Danke
    4
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo Homer79,

    wenn du dich noch ein paar Tage gedulden kannst, schau ich mal nach unserem Gerätetyp im Geschäft. Wir hatten damals vor dem Kauf jemand im Haus, der uns das Gerät vorgestellt hat (Händler oder Verkäufer).

    Das Gerät ist ein Handgerät mit Akku und war Billiger als deine Preisvorstellung (und mit USB).

    LG und bis Anfang nächster Woche dann - MeTh

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu MeTh für den nützlichen Beitrag:

    Homer79 (16.01.2010)

  4. #3
    Avatar von Homer79
    Homer79 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    im wunderschönen Elbtal
    Beiträge
    658
    Danke
    119
    Erhielt 147 Danke für 131 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank, ich kann noch warten...

  5. #4
    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    53
    Danke
    4
    Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Hallo Homer79,

    also wir haben dieses Gerät:

    http://www.ht-instruments.de/joomla/...mart&Itemid=43

    Ist wohl das selbe Gerät mit "N" am Ende nur ohne Stromwandler, Rundstecker, Sonde für Lufttemperatur und -feuchte.

    Wir haben das in einer Aktion inkl. den oben aufgeführten Dingen für 2700 € bekommen.

    Ich würde einfach mal jemand kommen lassen um das Gerät vorzustellen.

    LG und viel Erfolg bei der Entscheidung - MeTh.

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu MeTh für den nützlichen Beitrag:

    Homer79 (19.01.2010)

  7. #5
    Avatar von Homer79
    Homer79 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    im wunderschönen Elbtal
    Beiträge
    658
    Danke
    119
    Erhielt 147 Danke für 131 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank...!
    Ich werds mal mit den anderen Geräten vergleichen...

  8. #6
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wir haben uns vor 1,5 Jahren ein Gerät von Fluke zugelegt ( FL435).

    Ist sehr zu empfehlen, haben nur die Standard- Stromzangen gegen flex-Zangen bis 3kA getauscht, der Mehrpreis lohnt sich in jedem Fall, da du die flexiblen Zangen wesentlich angenehmer verwenden kannst.

    Preislich lag es allerdings mehr als doppelt so viel über deiner Vorstellung... Fluke eben

    Edit:

    http://www.fluke.de/comx/show_produc...=2&locale=dede


    Gruß
    Timo
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu TimoK für den nützlichen Beitrag:

    Homer79 (19.01.2010)

  10. #7
    Avatar von Homer79
    Homer79 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    im wunderschönen Elbtal
    Beiträge
    658
    Danke
    119
    Erhielt 147 Danke für 131 Beiträge

    Standard

    Mh, dieses hab ich mir auch schon angeschaut und eigentlich find ichs auch super...der Preis is ebend herb und ich bin mir ebend unschlüssig, ob so einteueres Gerät sich lohnt, zumindestens für mich...

  11. #8
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Castrop-Rauxel
    Beiträge
    60
    Danke
    19
    Erhielt 24 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Für kleinere Sachen haben wir zwei Fluke 43 im Einsatz; die messen einphasig oder gleich belastete Drehstromverbraucher. Oberschwingungen werden recht gut ausgewertet, gibt es auch mit Schnittstelle (haben wir auch).
    Ein freundliches Glückauf!
    Gunter

  12. #9
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    49
    Danke
    5
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Ich würde aufjedenfall zu Fluke raten, wir haben ein Quali Star welches sich
    im nachhinein als fehlkauf erwiesen hat (Kürzester Messzyklus 1s (!!!)),
    also davon lieber die finger lassen.

    gruß

  13. #10
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    503
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    wir wollen uns im nächsten Monat einen Netzanalysator zulegen. Hatte jetzt schon verschiedene Hersteller im Haus. Am besten hat mir bis jetzt von Gossen Metrawatt das MAVOWATT 30 gefallen.

    Hat jemand dieses Gerät und/oder bereits erfahrung damit???


    Gruß
    MeisterLampe81

Ähnliche Themen

  1. Welches Profibus-Messgerät?
    Von wolder im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 12:50
  2. Analog cos phi Messgerät
    Von magmaa im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 11:29
  3. Beta LaserMike-Messgerät- Kommunikation zur S7
    Von Andy Latte im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 07:39
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 12:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •