Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Ich baue (vielleicht) eine Nietenpresse

  1. #1
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich brauche noch mal Hilfe. In meiner neuen Firma werden manchmal Streifenvorhänge in Halter eingenietet. Aber wenn es mal vorkommt, dann sind es reichlich nieten. Das ganze spielt sich dann an einer Säulenbohrmaschine ab. Um den ersten dummen Fragen vorzubeugen: Die Maschine bleibt aus!!! Es werden nur der Hebel, die Pinole (mit Bohrfutter) und der Tisch benutzt. Gestern durfte ich diese äußerst anspruchvolle Arbeit verrichten. Da kam mir dann vor langer Weile in der Sinn: Mach es doch einfacher! Als dann die Arme vom Einpressen langsam lahm wurden stand mein Entschluss fest... Ein Druckluftkompressor ist vorhanden. Man braucht nicht viele Teile. Es ist Wochenende, die Freundin arbeitet (hoffe ich)... Also ran an die Arbeit!

    Jetzt kommt mein Problem:

    Ist die Kraft, die ich am Hebel aufwende die gleiche, welche auf die Pinole wirkt?

    Ich habe mal versucht, das halbwegs verständlich aufzuzeichnen und eine Rechnung zur Auswahl eines Zylinders zu machen. (Bei den Zahlen habe ich ein bißchen "rumgerundet")

    Die Ansteuerung habe ich erstmal als Zweihandbedienung angedacht. Vielleicht meldet sich ja "Herr Safety" zu dem Thema .


    Falls jemand Tipps, Ratschläge oder sonstwas hat: Immer her damit!!!


    Schonmal danke für die Mühen und schöne Grüße aus dem weißen Schleswig Holstein,

    dia
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!
    Zitieren Zitieren Ich baue (vielleicht) eine Nietenpresse  

  2. #2
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard

    Hallo Dia!
    Willst du deine Bohrmaschine aufrüsten oder etwas neues bauen?
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

  3. #3
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.472
    Danke
    498
    Erhielt 1.143 Danke für 736 Beiträge

    Standard

    Wenn ich da richtig verstehe willst du den Hebel der Bohrmaschine über einen Zylinder nach unten drücken.

    Wenn ich mich recht erinnere ist der Weg des Hebels gleich des Weges der Pinole. Dann müsste doch auch die Kraft die gleiche sein. Ich denke das muss auch so sein weil du sonst gar kein Gefühl beim Bohren hast... Ist aber schon zig Jahre her das ich an einer Ständerbohrmaschine stand.
    Früher gab es Peitschen .... heute Terminkalender

  4. #4
    Avatar von diabolo150973
    diabolo150973 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard

    Die Bohrmaschine soll komplett wegfallen... Ich will anstelle des "Hebels mit Pinole" einen Pneu-Zylinder verwenden. Also etwas komplett neues.
    Die Mechanik habe ich im Kopf schon fertig (Zylinderhalterung, etc.).

    Mir geht es im Moment erstmal nur da drum, wie ich den Zylinder dimensioniere/auswähle.


    Gruß,

    dia
    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!

  5. #5
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wir haben einen ähnlichen Anwendungsfall:

    An einer Anlage werden die Bänder der Bandtrockner mit einem Tuch bespannt.
    Das Tuch wir mit kleinen Haken am Band eingehängt, die Haken werden am Tuch in entspr. Ösen gehängt.
    Und genau diese Ösen montieren wir selber (ähnlich deiner Nieten)

    Dazu wird aber keine Bohrmaschine verwendet, sondern ein kleiner Ösendrücker.
    Dieser hat einen kleine Aufnahme, wo Tuchteil mit Loch (hergestellt durch Locheisen und Hammer) und Öse aufgelegt werden.
    Die Verschlußbewegung wird durch eine horizontale Bewegung der Betätigungskurbel ausgeführt.
    Die Gewindespindel hat am unteren Ende das "Werkzeug" --> die Öse wird verschlossen.

    Alles-in-allem ist "die Maschine" keine 5kg schwer und recht einfach gebaut
    Das Teil hat auch den Vorteil, daß man es einfach auf einen Tisch stellen kann und der Werker so bei der Arbeit sitzt

    Vielleicht wäre sowas praktischer, als eine Bohrmaschine zu vergenußwurzeln


    MfG

  6. #6
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    HRMPF,

    zu langsam getippt


    MfG

  7. #7
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Der Gedanken ist mir schon oft gekommen wenn ich manche Tread's lese

    Spass beiseite, du muss an der Bohrmaschine den Hebelweg berechnen.

    Länge Hebel*Kraft/Länge Drehpunkt zur Achse Bohrkopf=Kraft am Bohrkopf
    oder etwas unproffesionell aber wirksam.
    Stell eine Personenwaage auf den Bohrtisch und Niete dann, bzw drücke so als würdest Du nieten.

    Bezüglich Sicherheit, da hier nur eine Bewegung erfolgt und du keine Abfragen benötigst würde ich mal über eine Pneumatische Zweihand nachdenken, also ganz ohne Steuerung.

  8. #8
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    bei 250N und 500mm Hebel muss noch die Größe vom Zahrad einbezogen werden. ich nehme mal 50mm an
    250N*500mm/50mm=2500N! und das passt da der Hebel 10:1 ist.

    bei 6bar sind das 0,6N/mm² für 2500N braucht du 4166mm² Kolbenfläche
    macht dann ca 75mm Zylinder.

    Bist Du sicher das du zum nieten mit 25Kg am Hebel ziehen musst

    Mal so überschlagen, bin ja auch kein Mechaniker.
    Geändert von jabba (16.01.2010 um 12:12 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    jabba, die Dimensionierung des Zylinders würde sich z.B. durch eine Z-Kinematik verkleinern lassen.
    Zur "Einfachen" Auffindung der Übersetzung würde sich die Personenwaage incl einer Federwaage am Hebel bestens eignen. Dann zum Kraftaufwand beim "Nieten" eben den Hebel über eine Federwaage betätigen.
    Und fertig auf die Festo Bausätze los.
    P.S., durch nur minimalen Hub, den du warscheinlich nur bei der Nieterrei brauchst, könntest du dies auch locker Flockig in Einhandbedienung machen.
    Ist eben vielleicht für eine Steuerung mit automatischem Vorschub eine Bastelsache wert.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  10. #10
    Avatar von diabolo150973
    diabolo150973 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.10.2004
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    1.041
    Danke
    370
    Erhielt 406 Danke für 274 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nochmal hallo,

    der automatische Vorschub fällt aus Zeit- und Kostengründen weg. Die Personenwaage beim Nieten drunterzustellen scheint mir ideal einfach zu sein!!! Auf die Idee mit der pneumatischen Zweihandbedienung bin ich auch nicht gekommen. Klingt auf jedenfall günstiger als elektrisch. Ich werde mal Skizzen und Pläne machen und das meinem Chef dann auf den Tisch packen...

    Danke erstmal für die Tipps!!!

    Gruß,

    dia
    Diese Signatur enthält Inhalte von WTF und ist in Deinem Land nicht verfügbar!

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, ich baue ein Haus
    Von forellengarten im Forum Gebäudeautomatisierung
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 20.08.2013, 08:50
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 20:12
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 15:57
  4. Möchte mich vielleicht beruflich verändern.
    Von maxi im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 22:40
  5. Wie baue ich am besten mein Programm auf?
    Von Tigerkroete im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 11:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •