Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: unverstandene Programmierer, oder dem Wahnsinn nahe...

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    Bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, das "Thema" SPS ist ja im Internet nicht gerade recht ein "Hot-topic"....
    zur Sache: Bin recht neu im Gebiet der SPS-Programmierung (eigentlich generell Programmierneuling). Ich komme aus der Elektronik-Ecke bin eigentlich ein Hardwarefreak. Arbeitsplatzproblematik und Neugier hat mich zum SPS-Programmierer gemacht. Nun, mit dem Programmieren hab ich eigentlich nicht so ein Problem, eher durch die in der Automatisierungstechnik vorhandene enge Arbeits-Verbindung zu .)Maschinenverkäufern .)Maschinenkonstrukteuren .)Elektrikern ....
    Derartige Verständigungsprobleme zu Kollegen hatte ich in meinem Leben noch nicht gesehen und noch weniger erwartet.
    Meine konkrete Situation: Angefangen habe ich mit einem erfahrenen Kollegen (der extern hinzugezogen wurde) an einer Anlage mit 2 B&R Steuerungen, ~2500 I/Os, SQL-basierender Betriebsdatenerfassung und rund 26 IAI-Linearachsen. Die Anlage ein ziemlicher Konstruktionsfehler, und jetzt kommt's: Es gab nahezu keinerlei Ablaufbeschreibung, alles wurde nur kurzerhand mit dem Konstrukteur besprochen. 1. Fehler meinerseits: was im Gespräch halbwegs klar war, verursachte dann doch immer wieder extremes Kopfweh.... Da ich meine erstes Einsatzgebiet - HMI auf 3 B&R Panels dennoch recht zügig und ohne nennenswerte Untwerstützung "fertigstellte" wurde ich kurzerhand vom GF zum Abteilungsleiter gemacht und bekam einen noch nicht ausgelernten (!) Mechatroniker zur Seite gestellt, den ich nebenbei ins Programmieren einweihen sollte. Gut dachte ich, probier ichs halt. 2 Monate später kam noch ein 23-Jähriger IT-Mensch in meine Abteilung ... die Firma (~170 Beschäftigte) hatte bis dahin gar keinen dedizierten IT'ler (!). OK, dachte ich, der wird das schon alleine schaukeln. Alle beide stellten sich als Legastheniker heraus, somit kann ich sie nichtmal zu Dokuzwecken gebrauchen. Die zuvor besprochene Anlage ist jetzt, 1,5 Jahre später, konstruktiv noch immer nicht fertig und betreuen kann ich sie seit Jahreswechsel ganz alleine. Nebenbei soll ich nun eine Phönix-basierende Anlage teil-betreuen (Servicetechnisch) und aktuell bin ich mit der Neuprogrammierung einer kleinen VIPA-basierenden Anlage beschäftigt. Demnächst kommt noch ein großes Projekt, Siemens basierend. Außer ganz am Anfang meiner SPS-Karriere (3-wöchige B&R Schulung) hatte ich noch keine Weiterbildung. Seit ich weiss, dass ich auch gehaltstechnisch eher im unteren Bereich (~€2000) herumgurke bin ich mit den Nerven am Ende und bringe dementsprechend nicht die geforderte Leistung. Was mich aber am meisten auf die Palme bringt: ich habe noch immer keinen "Draht" zu den Konstrukteuren/Verkäufern/Geschäftsführung habe (für mich klar, ich habe ja genug andere Dinge zu tun als mit den genannten Personen Kaffee-Gespräche zu führen).

    Würde mich echt über eure (bitte konkreten) Ratschläge freuen, ich weiss schon dass ich meinen Standpunkt besser herausbringen sollte - aber nur WIE?

    Lg, MWE
    Zitieren Zitieren unverstandene Programmierer, oder dem Wahnsinn nahe...  

  2. #2
    Registriert seit
    06.07.2007
    Beiträge
    2.811
    Danke
    174
    Erhielt 274 Danke für 253 Beiträge

    Standard

    Zwei Vorschläge:

    1. Geh ins Wochenende, genieß es und erhol dich gut.

    2. Sprich mit deinem Chef / GF. Wenn er einigermaßen menschlich normal ist, wird er dich verstehen.

    In diesem Sinne

    Schönes Wochenende.
    A programmer is just a tool which converts caffeine into code.

  3. #3
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MWE Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    Bin sehr froh dieses Forum gefunden zu haben, das "Thema" SPS ist ja im Internet nicht gerade recht ein "Hot-topic"....
    zur Sache: Bin recht neu im Gebiet der SPS-Programmierung (eigentlich generell Programmierneuling). Ich komme aus der Elektronik-Ecke bin eigentlich ein Hardwarefreak. Arbeitsplatzproblematik und Neugier hat mich zum SPS-Programmierer gemacht.
    Kann es sein, dass da dein Fehler liegt?
    Neuling und Programmierer passen nicht zusammen.

    Es freut mich immer wieder von Herzen von Kunden zu hören bzw wie hier zu lesen, dass der Lieferant zu doof ist die Anlage zu bauen und zu programmieren, obwohl er damit sein Geld verdient.

    Und toll, wieviel du alles gleichzeitig machen kannst.
    Ich mache meist das erste fertig und mache dann das nächste, ist effektiver und sinnvoller.
    Wenn es sich überschneidet, muss eben eines warten, ganz einfach, denn zwei Dinge halb sind noch lange nicht eines ganz.

    Wie Cerberus schrieb: Erhol dich am Wochenende


    bike

  4. #4
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    da hilft nicht nur ein wochenende!
    das problem liegt tiefer und kann eigentlich nur in mehreren konstruktiven gesprächen mit alllen ebenen gelöst werden...

    P.S.; die 2k€ sind hoffentlich nicht die brutto-angabe!
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Eines ist ganz klar:
    Automatisierungstechnik ist keine One-Man-Show.
    Du kannst nicht alles alleine machen. Erfolgreich arbeiten geht nur im Zusammenspiel. Speziell wenn noch Führungsaufgaben und Projektarbeit dazu kommt.

    Deshalb:
    Versuch erstmal mit deinem Chef klare Strukturen in die Zusammenarbeit mit Konstruktion und Verkauf zu bringen. Wenn das nicht möglich ist, dann schmeiss hin. Bei dem Gehalt sowieso....

    Gruß
    Dieter
    FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

  6. #6
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Wenn das nicht möglich ist, dann schmeiss hin. Bei dem Gehalt sowieso....


    da ist nicht mehr zu zusagen ... wobei ich wenigstens noch hoffe, dass er es netto meinte, alles andere wäre frech.
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  7. #7
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    361
    Danke
    38
    Erhielt 36 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vierlagig Beitrag anzeigen


    da ist nicht mehr zu zusagen ... wobei ich wenigstens noch hoffe, dass er es netto meinte, alles andere wäre frech.

    Davon ab: Was kriegt ihr so, oder was kann man denn als SPS/ CNC-Programmierer denn so ungefähr verlangen? Meine Firma ist zwar deutlich kleiner und meine Anforderungen in der SPS- Programmierung sind zwar nicht sooo hoch (ab und an mal ein bisschen HMI, hauptsächlich Schnittstellen zwischen Maschinen, Anbindung von Sonderaggregaten und Zusatzachsen sowie Automatisierung), dafür kommt aber die CNC- Seite auf drei Steuerungen dazu (bis hin zu eigenen Zyklen) und Fanuc Roboter auch noch. Die Tätigkeit, bzw. der Aufgabenbereich an sich ist eigentlich vergleichbar. Mein Gehalt liegt kurz unter 2,5k brutto (es ist halt auch eine kleine Firma), angefangen habe ich damals als Geselle, jetzt habe ich bald meinen Techniker fertig und da soll das Gehalt natürlich auch irgendwo zur Ausbildung passen.

    @MWE: Die meisten Fehler in solchen Sachen passieren bei der Absprache zwischen Kunde, Konstrukteur und Inbetriebnehmer. Ich kenne das Phänomen von irgendwo her... Es ist wichtig, dass derjenige, der die Anlage nachher betreut, von Anfang an mit Kunde und Konstrukteur spricht. Und das muss man einführen, selbst wenn es weh tut.
    Wenn es nicht von oben kommt, musst du selbst dafür kämpfen, dass es so wird, und dass eben solche Abläufe vorher beschrieben werden, bevor der Karren im Dreck steckt.
    Fehler, die in der Fertigungs- oder sogar Inbetriebnahmephase entdeckt und behoben werden, sind in aller Regel 10 Mal so teuer wie die, die man vorher ausmerzt!
    Wenn du dafür allerdings keine Nerven hast oder nicht haben willst, dann wäre es -möglicherweise auch aus finanzieller Sicht- durchaus eine Option, die Sache hinzuschmeißen. Vorher würde ich allerdings mit dem Chef reden und klar machen, dass es so nicht weitergehen kann. Normalerweise wird der Chef dann versuchen, die Sachen zu ändern. Fies wäre nur, einfach den Kram hinzuschmeissen, und dein Chef hat keine Chance, noch irgendwas zu ändern. Er sollte wenigstens die Chance dazu haben.

    Gruß, Tobi
    Isn't simulating stimulating?

  8. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    du solltest hier auf jeden Fall ein klärendes Gespräch führen. Willst du deinen Chef von irgendetwas überzeugen, so geht das am leichtesten mit geldwerten Vorteilen (jeder Chef ist immer auch eine Registrierkasse). Hast du die nicht, dann wird es ggf. schwer.

    Also - viel Erfolg.
    Und wegen deinem Gehalt - aus den Reaktionen, die du hier erhalten hast, kannst du ja wohl ermessen, dass dieser Job doch "etwas" höher dotiert ist - eigentlich ...

    Gruß
    LL

  9. #9
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Hier liegt wohl ein Fehler in der Kommunikation vor.
    Definitiv.
    Kenne ich aber anderst irgentwoher, gerade in die Firma zu kommen, und dann gleich noch die Scheiße vom Vorgänger Ausbügeln..
    Als wie es Aussieht Kunde für die Anlage, würde ich mir mal Hausintern die Infos zusammentragen, wofür die Maschine sein soll, und was/wie mit ihr gemacht werden soll.
    Zum Lohn, würd da auch erstmal die Frage stellen, Brutto oder Netto?
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

  10. #10
    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    das problem ist, dass manche leute immer noch denken, dass die software von alleine läuft und alle probleme nur kleinigkeiten sind.. die verstehen überhaupt nicht wie komplex und zeitaufwendig das ganze ist.. ich kenne das von lagerverwaltungssoftware... und wenn dann mal was nicht läuft, muss man springen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 23:43
  2. Wie seht ihr die nahe Zukunft von S7-300 / 400
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 20:15
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.02.2007, 21:36
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 10:46
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2005, 15:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •