Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Thema: Google Street View

  1. #1
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    hab es in der letzten Zeit vermehrt in den Medien gehört, also scheint es ja so langsam konkret zu werden. Google Street View geht an den Start....

    Mich würde mal interessieren, wie da die Meinungen hier so darüber sind zwecks Datenschutz und Privatsphäre.

    Da ich in einem relativ kleinen Dorf wohne, kann mir das persönlich eigentlich erstmal egal sein, da es bestimmt noch ein paar Tage dauert bis es hier angekommen ist. Von daher ist es mir erstmal egal... andererseits denke ich, dass man bei manchen - was auch Datenschützer kritisieren - herausfinden kann (Anhang von Straße und Hausnummer), wer da wohnt und sich ein Bild über die Verhältnisse machen kann, was auch Einbrüche und Diebstähle fördern kann.

    Ich persönlich seh das ganze mit Skepsis, bin aber auch nicht der absolute Anti-Google-Street-Viewer...

    Was meint ihr so?

    Gruß Sven
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!

    Zitieren Zitieren Google Street View  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.115
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Meine persönliche Meinung:

    Wer sich auf Bilder verlassen möchte die teilweise mehrere Jahre alt sein werden, wäre selbst schuld. Siehe google earth/maps. Damit könnte man auch wunderbar abgelegene Häuser finden in die man super und in Ruhe einbrechen kann, das dort heute ein ganzer Stadtteil steht sieht man auf den Bilder aber nicht. Rumfahren kann auch jeder so, oder muss bald jeder eine Brille tragen die die Gesichter anderer Menschen verpixelt?

    Klar kann streetview Probleme machen, die Frau sieht ihren Mann mit einer anderen Frau in einem Cafe oder vor einer fremden Haustür, aber solche Leute sind selbst schuld, die braucht man nicht schützen.

    Erst ab 5 Personen auf einem Bild müssen diese nicht mehr unkenntlich gemacht werden, da Streetview theoretisch ein unendlich großes Bild ist.. ... ..

    Verpixelt alle Bilder von Großveranstaltungen wie Konzerten oder Feiern, man könnte sehen welche Musik ich höre.

    Man sollte natürlich nicht zum gläsernen Bürger werden, aber ich denke nicht das solche Dienste die Freiheit eines Menschen in einer Form einschränken die einem "normalen" Menschen überhaupt auffallen wird.

    Edit: Was mir gerade einfällt, die Geschichte mit den WLAN-Daten usw. ist aber natürlich eine ganz andere Nummer, da sollte man schon eher aufpassen.

    MfG

    Marcel

  3. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    ich bin dagegen und teile da eher die Meinung von sven, es kann
    in vieler Hinsicht Negativ sein, wenn man sich per Mausklick
    eine übersicht über die Imobilen Besitzstände machen kann.
    Was geht es den vlt. zukünftigen Arbeitgeber an wie ich wohne und
    ob ich einen Pool habe und die Pferde einen riesigen Auslauf haben,
    solche Informtion könnten diesen dazu bewegen mich nicht einzustellen.

    Imobilien Markler können sich leichter Gedanken machen wie der neue
    Großmarkt vor meiner Villa positoniert wird.

    Das möchte ich nicht, ich kann auch garnicht verstehen wie so etwas
    in Deutschland möglich ist, warum ist alles bis ins kleinste geregelt und
    so etwas wird vergessen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  4. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Gerhard Bäurle (11.08.2010),Sven Rothenpieler (11.08.2010)

  5. #4
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ich finde es ziemlich fragwürdig, dass die Kameraden aus 3 bis 4 m
    Höhe in jeden Vorgarten Einblick nehmen dürfen. Ich hoffe, dass
    möglichst viele ihr Haus schwärzen lassen, dann bleibt nicht viel
    brauchbares übrig.

    Aber daran glaube ich nicht. Viele lassen in irgendwelchen sozialen
    Netzen die Hosen runten bis zum Knöchel, denen kommt es auf die
    paar Fotos auch nicht mehr an.

    Ich zweifle auch an unseren Gesetzen. Warum darf Google alles
    aufnehmen und dann muss jeder einzelne wiedersprechen? Das
    sollte eher umgekehrt sein.

    Sicher gibt es Wohnungsverwalter, Vermieter, Hausverkäufer,
    Anbieter von Ferienwohnungen usw, die es ganz toll finden,
    wenn das Objekt am heimischen PC gleich mal angeschaut
    werden kann, aber mich interessiert das nicht.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  6. #5
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Soll doch mein Arbeitgeber schaun, ob bei mir der Lack blättert. Ich schau bei ihm auch. Wenn er mich wegen meinem schäbigen Heim nicht einstellen will, dann hat er womöglich nicht nur für sich, sondern auch für mich die richtige Entscheidung getroffen. Wenn es für ihn einen Wettbewerbsvorteil darstellt, angepasste Leute einzustellen, dann soll er das gerne tun. Will sagen: der Blick hinter den Gartenzaun ist soviel wert wie ein graphologisches Gutachten: Kaffeesatzlesen. Soll er ruhig auch heimlich Genanalysen durchführen lassen - wenn er über meine Hecke blickt und das mal irgendwann rauskommt, wird sein Ansehen mehr leiden als das seiner Angestellten.

    Und dass böse Jungs mit Streetview ihren Bruch planen halte ich auch für ein Gerücht. Das einzige, was geschiet, ist, das lohnenswerte Gegenden, wo die Hecken besonders hoch sind, leichter bekannt werden. Und wer da sein Haus schwarz anpixeln lässt, zeichnet sich nicht nur durch hohe Hecke sondern noch zusätzlich aus. Ich persönlich wohne inmitten dichter Bebauung. Da kommt keiner auf die Idee, einbrechen zu wollen. Zu viele Nachbarn.

    Und dann noch die ertappten Ehemänner, zufällig abgelichteten Kleinverbrechen, ... etc. Aber groß wird der Beitrag von Streetview zu diesen zufällig aufgedeckten Vergehen nicht sein.

  7. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Perfekter, diese Denkweise trifft auf kleine überschauliche Unternehmen
    zu, ich denke in so einen Arbeitest auch du. Dann kommt noch hinzu das
    du vlt. zu der sorte Fachkraft zählt, der morgen auch woanders arbeiten
    kann.
    Aber du siehst doch wie weit mittlerweile große Firmen gehen ihre
    Mitarbeiter auspionieren, denke mal an Lidl. Diese nutzen dann die Ab-
    hängikeit ihrer Mitarbeiter aus und setzen mit den gesammelten Info-
    mation, gezielt unter druck. Diese Firmen installieren Kameras in den
    Betrieben, suchen im Internet nach dir, demnächst müssen wir noch
    unsere Krankenakte beim Personalschef abgeben, dann können Sie ver-
    suchen dich loszuwerden, wenn erkennbar ist das eine schwere Krank-
    heit ansteht, die Welt ist schlecht.

    Ich möchte eine Grenze haben und da sollte wenigstens am Gartenzaun
    schicht sein, was wollen wir den noch alles über uns ergehen lassen.

    Du fühlst dich ja ziemlich sicher in deiner schönen Reihenhaussiedlung,
    auch da wird eingebrochen. Die bösen Buben schauen sich ein paar tage
    an wann du zur Arbeit gehst wann deine Frau zum Einkaufen geht und dann
    gehen die am Tage in deine Wohnung und räumen diese aus, da muß ich
    es den burschen nicht noch leichter machen.

    Ein einfaches Beispiel wäre auch noch, das die GEZ jetzt leichter überprüfen
    kann ob eine Antenne auf den Dach ist. Ich finde das geht denen garnichts
    an.

    Übrigens ich wohne auf den platten Land zwischen zwei Dörfern und fühle
    mich da auch ganz wohl, ohne drängende Nachbarn.

    Hat eigendlich schon Wiederspruch eingelegt, warum gibt es da eigentlich so
    eine kurze Frist? Warum muß ich Wiederspruch einlegen, warum fragt Google
    nicht nach ob Sie mein Haus ins Netz stellen dürfen?
    Geändert von rostiger Nagel (12.08.2010 um 22:55 Uhr)
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. #7
    Avatar von Sven Rothenpieler
    Sven Rothenpieler ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Ich bin ja eigentlich auch eher so der Ignorant in solchen Geschichten und wie gesagt... ich wohne auf dem Dorf... da kennt eh jeder jeden und ob es nun im Internet steht oder nicht... mir Schnuppe...

    Ich habe auch genug Nachbarn, die Einbrecher sehen, erkennen und auch melden würden... eigentlich habe ich auch nichts gegen Streetview, weil durch Googlemaps und deren Satellitenansicht eh alles offen liegt - nur in einer anderen Perspektive...

    Mich würde im Endeffekt nur mal das Ergebnis der Kameras interessieren.. was da zu sehen ist.. wenn da nur unser Haus und die Hecke zu sehen ist ok... wenn man allerdings einen eindeutigen Blick in die Privatsphäre bekommt finde ich das nicht mehr ok...

    Daher sollte die Frist nicht nur 4 Wochen betragen, in der man widersprechen kann, sondern es sollte kein Limit geben. Wenn man sein Haus entdeckt und sieht, wie es dem Internet präsentiert wird, DANN sollte man die Möglichkeit haben zu sagen, dass man das nicht möchte... von Vornherein kann es ja ganz interessant sein, aber die Möglichkeit Einspruch zu geben sollte schon über die 4 Wochen hinausgehen und auch dann noch gelten, sobald die Häuser in kleinen Dörfern abgebildet werden... bisher sind es ja nur Großstädte...
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sven Rothenpieler für den nützlichen Beitrag:

    Matze001 (13.08.2010)

  10. #8
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.774
    Danke
    50
    Erhielt 729 Danke für 434 Beiträge

    Standard

    Danke für das interessante Thema

    Ich habe hier den Link zu einem Musterwiderspruchsschreiben

    https://www.datenschutzzentrum.de/ge...iderspruch.pdf

    btw. die Telekom hat es doch genau so gemacht. Ich habe damals zufällig im Radio gehört, dass ich widerspechen muss, wenn ich die Rückwärtssuche auf meinen Anschluss deaktivieren will. Klar ein Anruf, das wars, aber ich möchte nicht wissen, wieviele Kunden der TK das verpasst haben
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu AUDSUPERUSER für den nützlichen Beitrag:

    holgermaik (13.08.2010),Sven Rothenpieler (13.08.2010)

  12. #9
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Daumen runter

    Hallo
    Ich bin der Meinung, das irgendwo mal Schluss sein muss. Bei Maps kann schon jeder sehen, was für ein Auto vor meiner Tür steht usw. Was kommt als nächstes?? Home View?? Muss ich die Leute von Google dann in meine Wohnung lassen??
    Ich hoffe auch, dass alle Ihr Haus schwärtzen lassen.
    Grüsse Holger

    Danke für den Link.

  13. #10
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    es geht nicht um abgeblätterte Farbe, einen Garten voller Unkraut
    oder untreue Ehemänner.

    Es geht darum, sich nicht bedingslos jedem Datensammler zu unter-
    werfen.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  14. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    der_iwan (13.08.2010),rostiger Nagel (13.08.2010),Sven Rothenpieler (13.08.2010)

Ähnliche Themen

  1. Google +1 Button
    Von Xandriana im Forum Stammtisch
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 09:40
  2. Google android 2.1
    Von emilio20 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 19:25
  3. Google Chrome
    Von eYe im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 19:09
  4. Google tot
    Von Ralle im Forum Stammtisch
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 23:26
  5. Englisch lernen im Wall Street Institute!?
    Von Anonymous im Forum Stammtisch
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2005, 20:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •