Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Stellenabbau durch Automatisierung

  1. #11
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich hatte meistens das Glück das "meine" Anlagen eher den Output steigern und weniger Arbeitskräfte ersetzen sollen.
    Vor ein paar Jahren war ich jedoch genau an dem Tag an einer Fabrik, als etwa 50 Leute ihre Kündigung bekommen haben, weil "meine" Produktionsline jetzt ihren alten Arbeitsplatz überflüssig gemacht hat.
    Komisches Gefühl, auch wenn ich an ihrer Kündigung jetzt nun wirklich nicht schuld war..

  2. #12
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Mir fällt da ein Zitat aus dem Film "i.Robot" ein.

    Sie hätten auch das Internet verboten, nur um die Büchereien zu schützen
    Zumindest sinngemäß ^^
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  3. #13
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von b1k86-DL Beitrag anzeigen
    Hallo

    ohne Automatiesung waren wir mit dem Weltmarkt nicht konkurrenzfähig!

    Gruß
    öööhmmm, mit wem konkurrieren wir um was?

    Darf Deutschland stolz darauf sein, Exportweltmeister zu sein? Oder sind wir schlicht bescheuert, wie im Hamsterrad zu laufen, damit die Welt an unseren schönen Produkten teilhaben kann?

    Ich glaub, dem UG geht es auf seiner Insel ohne Automatisierung sehr gut ...

    Sorry, mit Weltmarkt und Wettbewerb lässt sich alles und jedes begründen und rechtfertigen. Auch ohne Eineurojobber, ohne Autobahnnetz, ohne S21 und und und sind wir auf einem Weltmarkt nicht wettbewerbsfähig (ich mag das andere Wort nicht).

  4. #14
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    ... Auch ohne Eineurojobber ...
    Hallo,

    bei den Eineurojobbern geht es doch nicht um Produktivität,
    sondern um die Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen
    ins Arbeitsleben. Als eine rein arbeitspolitische Maßnahme,
    um Dübel & Co. wieder an das morgendliche Aufstehen zu
    gewöhnen bzw. oder auch nicht.

    Diese Jobs gibt es nur im öffentlichen Bereich und der eine
    Euro wird als Aufwandsentschädigung bezeichnet.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  5. #15
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gerhard Bäurle Beitrag anzeigen
    ... geht es doch nicht um Produktivität,
    sondern um die Wiedereingliederung ...
    ... und dann werden sie auch wieder produktiv

  6. #16
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Zitat Zitat von HSThomas Beitrag anzeigen
    ... und dass es dementsprechend automatisiert und visualisiert sein soll.
    das klappt auch nicht immer.

    Bei uns hat´s SCHICHTFÜHRER, die vor einem Anruf bei der Instandhaltung nicht mal am Bildschirm lesen, wo´s der Maschine gerade wehtut

    MfG

  7. #17
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.414
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Hallo Perfektionist,

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    ..Automatisieren, damit das Leben billiger wird: wir sind in der Lage, unzählige nützliche und unnütze Dinge konsumieren zu können. Und die Sozialtransferleistungen sind ebenfalls leichter zu schultern.
    wie meinst du das? Zahlen Maschinen jetzt Steuern und Sozialbeiträge? Die Gewinne, die durch Automatisierung (im Idealfall ) erwirtschaftet werden, wem kommen die zugute?

    Eine positive Seite hat die Automatisierung natürlich. Die Betriebe bleiben wettbewerbsfähig, verbleibende Arbeitsplätze werden sicherer.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #18
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Eine positive Seite hat die Automatisierung natürlich. Die Betriebe bleiben wettbewerbsfähig, verbleibende Arbeitsplätze werden sicherer.
    eins ist ja wohl klar, der mitbewerber der noch nicht Automatisiert hat wird
    nachziehen, völlig egal in welchen Land oder Kontinent. Es ist eigendlich nur ein wettlauf mit der Zeit.
    Wir haben festgestellt das unsere Kunden im Ausland, nicht gerade die
    Westlichen Länder, oft modernere Produktionsanlagen haben, wie die in
    Deutschland.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #19
    Avatar von MeisterLampe81
    MeisterLampe81 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Vielen dank für die rege Beteiligung,

    bei uns hat die Automatisierung und der damit verbundende Stellenabbau auf jeden fall etwas mit der Wettbewerbsfähigkeit zu tun. Ich komme aus der Giessereibranche, die ja in Deutschland immer kleiner wird. Noch schaffen es die Chinesen nicht, an unsere Qualität heran zu kommen (obwohl wir schon ganz gute Plagiate auf Messen entdeckt haben), aber wenn der Kunde sich entscheidet für etwas weniger Qualität, dafür aber viel billiger, haben wir natürlich klare Wettbewerbsnachteile. Weniger Personalkosten bedeutet aber einen niedrigeren Preis, bei hoffentlich gleichbleibender Qualität. Wenn ich/wir nix machen, dann sind wir irgendwann zu teuer, kriegen keine Aufträge mehr und dann ist mein Arbeitsplatz auch weg. Ich habs also in der Hand..

    Das Problem ist, das wir schon über 100 Jahre am Standort sind und immer noch ein Familenunternehmen sind und nicht einfach alles neu machen können (wie z.B. ein neues Handywerk). Wir tasten uns immer Stück für Stück vor und deshalb geht natürlich mit der Zeit auch der ein oder andere Arbeitsplatz verloren.

    Da ich mich an meinen Fernseher, das Auto und mein Handy gewöhnt habe bin ich natürlich für die Automatisierung, denn sonst würde ich mich abends langweilen, zur Fuß zur Arbeit gehen müssen und wäre nicht 24h erreichbar.. . Naja, den hier im Threat erwähnten Pflug will ich natürlich nicht mehr ziehen müssen, aber auf den ein oder anderen Schnickschnack, der durch die Automatisierung entstanden ist, könnte ich schon verzichten. Aber die Welt ist immer im Wandel, daher muß man sich an viele Dinge gewöhnen, es sei denn man zieht in den Wald. Aber das will ich natürlich auch nicht..

    Hat hier eigentlich schon jemand was vom "Fachkräftemangel" gemerkt?? Als wir letztens jemanden gesucht haben, mußte ich feststellen, das es nur sehr, sehr wenige geeignete Bewerber gab. Und von diesen waren die meisten noch nie in einer Giesserei. Am ende war es fast allen zu dreckig, zu heiß und zu "rauhe" Umgebung. Naja, gefunden haben wir trotzdem jemanden..
    Aber wenn keiner (außer ein paar Leiharbeitnehmern, die keine andere wahl haben) bei uns arbeiten will, dann muß ich automatisieren, um den Personalmangel von Qualifizierten Fachkräften weg zu machen..


    gruß
    MeisterLampe81
    Geändert von MeisterLampe81 (29.09.2010 um 20:21 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Die Gewinne, ..., wem kommen die zugute?
    Automatisierung lässt sich in dieser Aussage problemlos gegen Wucher, Knechtschaft und was weiss ich noch alles austauschen. Gewinn ist schon immer dem Gewinner zugute gekommen, und der hat das Geld meist auch wieder ausgegeben und auch Steuern für seine Einkünfte bezahlt.

    Ja, es erscheint ein wenig paradox. Aber es ist die Aussicht auf Gewinn, die uns alle antreibt. Wo den einen schon ein Lohn von 1200EUR monatlich und zwei Sonderzahlungen von 200EUR locken, da ist ein anderer erst zufrieden, wenn er Milliarden bewegt und eine Gefahr für das Finanzsystem darstellen kann. Automatisieren ist da eine mögliche Geldquelle. Aber ein Haufen Geld (Zahlungsmittel!) nutzt niemandem etwas, wenn es nur angehäuft wird. Diese Gewinne fliessen weiter in den Wirtschaftskreislauf.

Ähnliche Themen

  1. Zu alt für die Automatisierung ?
    Von jabba im Forum Stammtisch
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 07:53
  2. SPS Automatisierung im Haus
    Von klaus1 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 17:51
  3. Automatisierung und symbolik
    Von WIX im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 09:53
  4. Ethernet in der Automatisierung
    Von sps freak im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 18:48
  5. Automatisierung im Eigenheim
    Von jackjones im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 11:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •