Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Umfrageergebnis anzeigen: Macht ein Monster-Programm Sinn (Mehrauswahl möglich)?

Teilnehmer
64. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, aber nur, wenn man Serienmaschinen hat, die keine Änderungen mehr benötigen.

    22 34,38%
  • Ja, egal bei welchem Anlagentyp ob Sonder- oder Serienmaschinen.

    0 0%
  • Nein. Der Aufwand das zu pflegen und den Überblick zu halten ist zu extrem. In beiden Bereichen.

    12 18,75%
  • Nein. Aber vielleicht einzelne Komponenten standardisieren und diese individuell zusammenführen.

    50 78,13%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: [Umfrage] Ein Monster-Programm für alle Anlagen?!

  1. #31
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Markus Beitrag anzeigen
    das anspruchsvollste in softwarestandars ist es auch nicht funktionscode in module zu packen, sondern flexible inteligente strukturen und funktionelle schnittsteleln zu schaffen die immer passen. wenn das passt kann leicht ein modul dazukommen wenn es einfach in die struktur eingebunden werden kann und mit den standartschnittstellen kommunizieren kann.
    aber sobald ich an den schnittstellen fummel oder die struktur verbiege ist mein standard wieder fürn arsch...
    Da gehe ich absolut mit, das sehe ich auch so.
    Um solch eine Struktur zu erstellen brauchst du know how, Zeit und Geld.
    Wenn der TE dies von der Mutter bekommt, hat er doch eine echte Chance etwas neues und zukunftfähiges zu bauen.


    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    Markus du bist auch ein absoluter Sondermaschinenbauer, was ich auch
    jahrelang war. Jetzt mache ich zur hälfte Serienmaschinen. Da wird mann
    gezwungen seine Denke etwas umzustellen. Da du sonst die Arbeit nicht
    mehr schaffst.
    Du hast es direkt und richtig formuliert.
    Bei Serie oder fast Serie muss du Standardisieren und Vereinfachen.
    Für jedes Teil eine Sondersoftware zu handeln ist nicht möglich, daher eine Software die mehr kann, aber nur einmal für viele Maschinen verwendet werden kann.


    bike

  2. #32
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.137
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Wir waren bis jetzt Sondermaschinenbauer.
    D.H. das der Kunde bestellte bei uns eine Anlage und hat den Prozess auf der
    Anlage selbst mit unseren Service-Leuten Vorort bei sich optimiert.
    Dabei sind logischerweise viele Änderungen gemacht worden.

    Diesen Bereich werden wir beibehalten. Hier lehne ich auch total ein Monsterprogramm
    ab.
    Jedoch will auch die Mutter in diesem Bereich ein Programm für alle Anlagen
    eines Types.
    Hier habe ich Bauchweh, weil ich ja die Prozesse von anderen Kunden einem
    2. Kunden eigentlich in der Software zur Verfügung stelle. Auch wenn der
    davon erstmal nix weiß. Wenn bei denen aber gute Techniker arbeiten, die
    den Know How Schutz umgehen können, sehen sie alle Prozesse von allen
    anderen Kunden.

    Das 2. ist, das wir mit der Mutter zusammen einen Anlagentyp zusammen
    verkaufen. D.H. das die Mutter eine Anlage baut, die Bauteile aus unserer
    braucht.
    Diese beiden Anlagen sollen jetzt so aufgebaut werden, das wir den Prozess
    bei uns entwickeln und beides zusammen als Paket fertig verkaufen.

    Hier würde ich ein Programm für alles anstreben, aber erst, wenn alles soweit
    durch ist und die Anlagen ihren Dienst tun.
    Die Mutter will aber, das Prototyp 1 in allen anderen zu finden sind, etc.
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  3. #33
    Registriert seit
    27.09.2010
    Beiträge
    516
    Danke
    36
    Erhielt 63 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    dann muß ich für meinen geschmack sagen das "Mutter" keine ahnung davon hat, was sie spricht, für mich sind "Programm-Monster" der kaufmännische Versuch das engineering zu reduzieren und damit die gewinnmarge zu steigern. in der realität stellt sich dann aber schon benanntes problemder änderungsstände dar, unterm strich wird das engineering reduziert, der dokumentationsaufwand aber exponent gesteigert, ergebniss = höhere kosten bei 0% leistungsgewinn.

    ich kenne beide praxisversuche und unterm strich ist es so, das leute, die nicht anlagenprozesse stantardisieren, sondern immerwiderkehrende teilprozesse in meinen augen:

    schneller
    besser
    flexibler
    realitätsnäher
    günstiger

  4. #34
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Wir waren bis jetzt Sondermaschinenbauer.
    Dann nutze doch das Wissen der Mutter.
    Warum nicht versuchen es zu verbessern?
    Bei solchen Dingen fordere ich immer den Gegenüber, das hilft sehr oft und macht vieles einfacher.

    Der Hinweis, dass andere Kunden das Programm ggF bekommen, passt eigentlich nicht.
    Jeder Kunde ist von seinem Prozess so überzeugt, daher will er bestimmt nichts vom Mitbewerber.

    Mich erstaunt immer wieder wie schwer es ist eingefahrene Weg zu verlassen oder zumindest über den Tellerrand zu schauen.

    bike

  5. #35
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.137
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Das Problem ist, dass das Wissen der Mutter sehr schlecht ist.
    Die bestehen auf Dinge, die man im Sondermaschinenbau absolut nicht so machen kann.
    Ich habe bis vor kurzem noch in einem kleinen Ingenieur-Büro gearbeitet.

    Ich kenne viele Sondermaschinen- und Serienmaschinen-Hersteller.
    Wenn wir bei uns hier jetzt irgendwann mal Maschinen soweit haben, das sie
    Mechanisch und Konstruktiv gleich sind (min 90%) und der Kunde keine Wünsche
    mehr äußern darf, weil er eine Serienmaschine kauft, dann bin ich ohne Zweifel
    bereit, ein Programm zu entwickeln, das mehrere Optionen oder Typen
    beinhaltet.
    Solange ich aber bei 120 Maschinen nur 2% in den Maschinen gleich habe,
    und 98% total unterschiedlich sind, macht das keinen Sinn.

    So sehe ich das und wie ich hier auch lese noch sehr viel andere.

    Ich werde mal sehn, was die Mutter nun mit diesen Infos hier macht.
    Ich werde nur die Auswertung und ein paar Kommentare als Zitate übernehmen.
    Falls wer dabei Problem hat, bitte eine PN an mich, dann verweise ich nur
    auf das Forum mit dem Text.

    Danke
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  6. #36
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.205
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Die bestehen auf Dinge, die man im Sondermaschinenbau absolut nicht so machen kann.
    Ich habe bis vor kurzem noch in einem kleinen Ingenieur-Büro gearbeitet.
    Hast du schon versucht?


    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    Solange ich aber bei 120 Maschinen nur 2% in den Maschinen gleich habe,
    und 98% total unterschiedlich sind, macht das keinen Sinn.
    Wenn dem so ist, kann es sein, dass etwas echt falsch läuft in eurem Produktionsablauf?
    Wie viele Entwickler habt ihr denn, dass ihr euch solch einen Luxus leisten könnt?
    Für jede Maschine eine eigene Software, da sind doch die Kollegen die eine Anlage z.B im Urlaub betreuen müssen echt arm dran. Wer macht Bugfix wenn ein Fehler auftritt? Wie verwaltet ihr eure Versionen und Entwicklungen?
    Bei uns ist vieles gleich, also umgekehrt eurer Verteilung und da gibt es auch Probleme bei Vertretung oder Ersetzen des Entwicklers.

    bike

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (16.11.2010)

  8. #37
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.054
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.284 Danke für 2.165 Beiträge

    Standard

    ich finde es auch sehr kommisch, die Leute hier im Forum beschäftigen
    sich mit Rationalisierung von Produktionsprozessen. Wenn es aber um
    den eigenen geht wird gemauert.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #38
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.780
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Krumnix Beitrag anzeigen
    ... So sehe ich das und wie ich hier auch lese noch sehr viel andere.

    Ich werde mal sehn, was die Mutter nun mit diesen Infos hier macht.
    Ich werde nur die Auswertung und ein paar Kommentare als Zitate übernehmen.
    Falls wer dabei Problem hat, bitte eine PN an mich, dann verweise ich nur
    auf das Forum mit dem Text.
    Naja ... ist dabei natürlich eine Frage, wie du die erhaltenen Info's aufbereitest. Aus meiner Sicht gab es genauso viele Pro wie Contra zu dem Thema ... und ganz generell gab es niemanden, der nicht eine gewisse Standardisierung von grundbausteinen und Baustein-Strukturen betreibt (habe ich jedenfalls nicht anders heraus gelesen).

    Des weiteren sehe ich es auch so wie Bike. Sondermaschinenbau heißt ja im Normalfall nicht, dass ihr heute einen Mischer und morgen eine Aufteilsäge und übermorgen eine Förderanlage baut. Wenn ihr z.B. Mischer baut dann wiederholen sich in dem Grundkonzept immer wieder gleiche Bestandteile - jedenfalls kenne ich es nur so ...

    Gruß
    Larry

  10. #39
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.137
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    @Larry: Nicht ganz. Unser Geschäft ist ein Feld, das sich sehr schnell ändert.
    Wenn ein neues Verfahren 0,2% effektiver ist, so will jeder das sofort haben.
    Jedoch ist der Grundtyp gleich. Also die Anlage hat den gleichen Namen,
    die gleiche äußere Form und die gleichen Aufnahmen.
    Das Innenleben ist immer total anders. Logisch.
    Somit ergeben sich für 120 Maschinen 120 verschiedene Ablaufstrukturen
    Schrittketten, Ansteuerungen, Anzahl an Aktoren und Sensoren etc.

    Die Maschinen sind schon ziemlich komplex.

    Wir setzen hier bei uns sehr viel Standard ein. Bausteine, die öfters verwendet
    werden können, werden standardisiert und in einer Bibliothek gepflegt.
    Die Visu wird so erstellt, das Grundfunktionen alle an der gleichen Stelle zu
    finden sind (WinCC 6.2 aktuell).
    Bei der Hardware setzen wir immer auf Siemens-CPUs und Beckhoff-Baugruppen, Umrichter sind immer SEW.
    Hier ist bei jeder Anlage das immer gleich.

    Bei der Mutter sieht das anders aus. Sie verwendet VisiWin. Wenn man Sondermaschinen
    baut macht diese Visu sinn. Lizenzkosten sind viel günstiger.
    Bei Sondermaschinen der absolute Tot. Bis hier eine kleine Änderung vorgenommen
    ist, die bei WinCC 5 min benötigt, kann bei VisiWin schonmal nen halber Tag
    drauf gehen.
    Hier muss auch der Service-Techniker viel viel mehr wissen haben, als bei
    Änderungen in WinCC.
    Die Mutter verwendet in einem Anlagentyp 3 verschiedene Umrichtertypen,
    4 verschiedenen Anschaltbaugruppen und schwankt bei der Auswahl der
    CPUs sehr stark zwischen 3 Modellen.
    Das soll bei uns auch so kommen, nach denen.
    Und dann soll das ganze Parametrierbar sein.
    D.H. das in der Visu gesagt wird:
    Du bist ein eine xy, hast vy Umrichter, bb Klemmen, xz CPU, etc.

    Ich sperre mich sicher nicht, wenn es um neue Ideen oder Konzepte geht.
    Aber von einem Unternehmen, das nur Serienmaschinen baut und nie mehr
    als 1% Unterschied bei den Anlagen hatte, nun gesagt zu bekommen,
    macht das Gleiche wie wir bei euren Anlagen, die 98% Unterschied haben,
    kann niemals funktionieren!!!
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  11. #40
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.780
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... da wir alle deine Anlagen natürlich nicht kennen müssen wir an dieser Stelle logischerweise pauschal antworten. So eine pauschale Antwort resultiert dann in der Regel aus bereits gemachten Erfahrungen (was aber vom Grundsatz her meißt nicht so schlecht ist).
    Was mir nur halt auch schon sehr oft aufgefallen ist ist, dass bei vielen Leuten (und da nehme ich mich selbst auch nicht aus) eine neue Idee zumindestens erstmal mistrauisch beäugelt wird.
    Ich wollte auch hier nicht den Super-Monster-FB, der genauso eine Verteil-Anlage, wie eine Presse oder eine Aufteilsäge steuern kann, verteidigen. So etwas ist, wie auch schon erwähnt wurde, Quatsch. Wie weit man in "seinen" Anlagen mit seinen Bausteinen und Ablauf-Funktionalitäten zu gehen bereit ist liegt auch hier im Auge des Erstellers.
    Hat man aber oft wiederkehrende Vorgänge gleicher Art, die nur mit anderen Parametern versorgt werden müßten (und vielleicht anderen E/A's), so ist das schon mal eine Überlegung wert. Ob das auf dich so zutrifft kann ich nicht beurteilen ... Aber ... oft geht mehr als man meint ... und das ist/war vielleicht auch die Intension von einigen Anderen ...

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. Umfrage Betriebssystem
    Von Ralf62 im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2010, 22:53
  2. Umfrage zu Studienarbeit
    Von S7_Student im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 16:27
  3. Umfrage zu Studienarbeit
    Von S7_Student im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 19:36
  4. Umfrage Bundestagswahl 2009
    Von eYe im Forum Stammtisch
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 13:33
  5. bin wieder da - öffentliche Umfrage
    Von sps-concept im Forum Stammtisch
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.02.2007, 09:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •