Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Eine Rechnung, die nicht nachvollziehbar ist, bezahlen?

  1. #1
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    Waiblingen
    Beiträge
    3.317
    Danke
    767
    Erhielt 536 Danke für 419 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Schornsteinfeger, für viele ein Reizwort. Und die Rechnung? ein Buch mit sieben Siegeln ...(?)

    Na, schaut mal in den Anhang ...

    Also, mein Schornsteinfeger hat den Fehler gemacht, dass er da so ein Reizwort reingeschrieben hat: "Nebenarbeiten". Ich frage also meine Frau: was hat der denn gemacht? Meine Frau: "ähhhh, vielleicht die Steinplatte vom Ofen weggelegt? Na, denk ich mir: wahrscheinlich ist das Ausstellen des Feuerstättenbescheids gemeint?

    Also geschwind mal nach dem Schornsteinfegergebührenverzeichnis gegoogelt. Überraschung 1: Anlage 1 zur KÜO (gibt es eine separate für BW?) ist nicht die Gebührenordnung, sondern ist Anlage 3! Zweite Überraschung: es gibt keine Pauschale für Kehren und Überprüfen, die irgendwie schnell und nachvollziehbar 43.53EUR teuer wäre. Und von Nebenarbeiten ist im gesamten Dokument nirgends die Rede, auch nicht von einer Kostenpflicht für das Ausstellen des Feuerstättenbescheids.

    So, nun werde ich erstmal meinen Schornsteinfeger anschreiben, dass er mir bitte die Rechnung anhand KÜO erläutern möge.

    Die Frage an Euch: soll ich die Rechnung erstmal zahlen? oder ist es mein gutes Recht, bei (mir) unklarer Rechnungstellung zunächst das Geld zurückzuhalten, bis mir eine für mich nachvollziehbare Rechnung vorliegt?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Eine Rechnung, die nicht nachvollziehbar ist, bezahlen?  

  2. #2
    Registriert seit
    27.07.2010
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    22
    Danke
    10
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Meines Wissens nach, ist es Dein gutes Recht die Bezahlung der Rechnung zurück zu halten.
    Allerdings mußt Du schriftlich Widerspruch bei Deinem Schornsteinfeger einlegen, telefonisch reicht da nicht.
    Das Wissen kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.

  3. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.241 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    gibt es eine separate für BW?
    Es gibt eine Ergänzung für BW
    http://www.schornsteinfeger-innung-t..._tu&bereich=31

    Ich hab keine 10,10€ auf meiner Rechnung, allerdings halt Bayern

    Gruß
    Dieter

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (26.11.2010)

  5. #4
    Registriert seit
    01.01.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    813
    Danke
    180
    Erhielt 79 Danke für 75 Beiträge

    Standard

    Ich würde auch erstmal wissen wollen, was dahinter steckt.

    Es ist schon verdächtig, dass "sofort und ohne Abzug" Fett geschrieben ist.

    Nach dem Motto; nicht lesen sondern zahlen.

    Ich meine mich zu erinnern, dass man sowieso einen gewissen Spielraum (Zeit) hat bis man gezahlt haben muss.
    Will ich jetzt aber nicht garantieren.
    Gruß Jan

    Wer fragt, bekommt Antworten.

  6. #5
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Es ist schon verdächtig, dass "sofort und ohne Abzug" Fett geschrieben ist.

    Nach dem Motto; nicht lesen sondern zahlen.
    Das kommt doch noch von früher.
    Da konnte man Rechnungen innerhalb von 8 Tagen mit 3% Skonto zahlen oder eben innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug.
    Heute wir sehr oft geschrieben „Sofort und ohne Abzug“ was bedeutet:
    Innerhalb von 8 Tagen aber ohne Skonto.

    Aber die Nebenarbeiten kommen mir auch suspekt vor, und Danke Perfektionist, da werde ich die nächste Rechnung auf jeden Fall auch genauer kontrollieren.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Paule für den nützlichen Beitrag:

    Jan (26.11.2010)

  8. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Na, denk ich mir: wahrscheinlich ist das Ausstellen des Feuerstättenbescheids gemeint?
    Als "Nebenarbeiten" ist tatsächlich das "Ausstellen des Feuerstättenbescheids für bis zu 3 Feuerstätten" angegeben.

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    Also geschwind mal nach dem Schornsteinfegergebührenverzeichnis gegoogelt. [...]
    von Nebenarbeiten ist im gesamten Dokument nirgends die Rede, auch nicht von einer Kostenpflicht für das Ausstellen des Feuerstättenbescheids.
    Laut Gebührenverzeichnis (Anlage 3 der KÜO vom 16.06.2009) Nr. 5.8.1 darf der Schornsteinfeger eine Gebühr von 10,0 Arbeitswerten á 1,01 EUR in Rechnung stellen, wenn er einen Feuerstättenbescheid (Formblatt Anlage 2) "für bis zu 3 Feuerstätten" ausstellt. Das ergibt die 10,10 EUR.

    Hat der Feger diesen Feuerstättenbescheid ausgestellt? Hast Du oder Deine Frau den Bescheid unterschrieben?

    Wie sich die 43,53 EUR Kehr- und Überprüfungsgebühren zusammensetzen und ob womöglich die Gebühren für das Ausstellen des Feuerstättenbescheids da nocheinmal enthalten sind habe ich jetzt nicht nachgelesen (ich weiß ja nicht, was der Feger alles gemacht hat).
    Die Zusammensetzung der 43,53 EUR würde ich mir aber durchaus vom Feger erklären lassen.

    Mit dem Satz "Der Rechnungsbetrag ist sofort und ohne Abzug zur Zahlung fällig" spart man sich eine extra Mahnung zum in-Verzug-setzen des säumigen Zahlers. Der Feger könnte also ohne weiteres nach 30 Tagen (24.12.2010) ohne Zahlungseingang einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

    "Zeitpunkt der Leistung:"
    Für das Ausfüllen dieser Rechnungsangabe hat der Feger natürlich keine Zeit, weil für das schlichte Datum eintragen keine abrechenbare Gebühr vorgesehen ist.

    Das ist meine persönliche private Auslegung verschiedener Rechtsnormen und keine Rechtsberatung (dafür bin ich nicht qualifiziert)!

    PS:
    "Feuerstättenbescheid": in meinen Augen ist dieser Wisch einfach nur ein Protokoll.
    Doch wenn das Ding "Protokoll" heißen würde, dann würde ja jeder sofort anzweifeln: "Häh? Für ein Protokoll Gebühren zahlen?!"

    Harald
    Zitieren Zitieren Nebenarbeiten = Ausstellen des Feuerstättenbescheids  

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (26.11.2010)

  10. #7
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    97
    Danke
    5
    Erhielt 23 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Genau, die 10,10€ beziehen sich auf das Ausstellen des Feuerstättenbescheides. Hatte ich auch auf der Rechnung, allerdings hingen da gleich 5 Seiten Gesetzestext und Gebührenverordnung mit dran, aus denen die rechtliche Grundlage für die Inrechnungstellen dieser Arbeit hervorgeht.

    Mein Schornsteinfeger hatte wohl auch schon etliche Anfragen bzgl. dieses Postens und hat von da an gleich die entsprechenden Texte mit beigefügt.

    Die einen gestalten ihre Rechnung halt transparent und begründet, andere sehnen vermutlich die Auseinandersetzung mit ihren Kunden herbei.

    Gruß SPS-Fuzzi

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu SPS-Fuzzi für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (26.11.2010)

  12. #8
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Die Kosten für den Schornsteinfeger (nur Lohnkosten, kein Material) kann man bei der Einkommensteuererklärung geltend machen. Dies gilt für alle Handwerkerrechnungen. Die Obergrenze hab ich jetzt nicht im Kopf (glaube so um die 800€/Jahr) Der Betrag muss allerdings per Überweisung an den Schornsteinfeger gehen. Überweisung + Rechnung nä. Frühjahr ans Finanzamt, und ab dafür!

    Gruß Approx
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Approx für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (26.11.2010)

  14. #9
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.068
    Danke
    959
    Erhielt 1.459 Danke für 922 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Perfektionist Beitrag anzeigen
    ...Die Frage an Euch: soll ich die Rechnung erstmal zahlen? oder ist es mein gutes Recht, bei (mir) unklarer Rechnungstellung zunächst das Geld zurückzuhalten, bis mir eine für mich nachvollziehbare Rechnung vorliegt?
    Hallo,

    das Zahlen der Rechnung ist die Gegenleistung zu der vom
    Schornsteinfeger erbrachten Leistung.

    Selbstverständlich kann man vor der Gegenleistung genau
    prüfen, welche Leistung tatsächlich erbracht wurde und
    ob genau das auch berechnet ist.

    Wenn Du die Rechnung schon mal bezahlst, schwächst Du
    Deine Position erheblich. Was hat der Schorfsteinfeger dann
    noch für ein Interesse, sich mit der Reklamation überhaupt
    zu befassen?
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Hardware: the parts of a computer that can be kicked. – Jeff Pesis

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    Perfektionist (26.11.2010)

  16. #10
    Registriert seit
    01.08.2006
    Ort
    Nordsaarland
    Beiträge
    1.205
    Danke
    94
    Erhielt 122 Danke für 107 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jepp Rechtssicherheit ist was anderes. Entweder zusammengafasst als ein Pauschbetrag marke: Kaminkehrbetrag und Agbasmessungen der Brennstätte....
    Ist ja nacher doch nur der Pauschalbetrag die die sich da für 10min Arbeit in die Tasche stecken dürfen, und das noch unter dem Oberbegriff Kehrmonopol.
    Also bei uns Trabt der gute "schwarze Mann" 2* im jahr durch den Ort, im Frühjahr kehrt er und stellt handschriftlich die Rechnung aus: Kaminüberprüfung/Reinigung.. un zack das macht.. (weiß nimmer). Dann kommt er noch ein halbes Jahr später und prüft die Abgastemp und Rußpartikel....
    Messung nach ... macht BEtrag... un Batsch hastes wieder.
    Was nicht passt wird Passend gemacht.
    Mehr Powerrrrrr!! *Houwhouwhouw*
    Und Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Ähnliche Themen

  1. Rechnung AWL
    Von toto45 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 18:43
  2. Kinderzuschlag zurück bezahlen
    Von waldy im Forum Stammtisch
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 10:10
  3. Frage zu Time_of_day rechnung
    Von misconduct im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 18:19
  4. Kleine Excel Rechnung in .exe umsetzen
    Von RGB im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 10:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •