Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 96

Thema: Winterreifen

  1. #51
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von OHGN Beitrag anzeigen
    Ich fahre zwar auch grundsätzlich M+S-Reifen im Winter, aber dass hier alle so vehement die Winterreifenpflicht begrüssen lässt mir etwas die Nackenhaare zu Berge stehen.
    Und warum?
    Gruß
    Michael

  2. #52
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Die Neufassung der Strassenverkehrsverordnung war nach einem im Juli ergangenen Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg notwendig geworden. Die Richter hatten den bisherigen Verordnungstext als zu unbestimmt und deshalb für unwirksam erklärt. Bislang waren nur «geeignete Bereifung» und «an die Wetterverhältnisse angepasste Ausrüstung» vorgeschrieben.
    geeignete Bereifung = M+S-Reifen

    Die Bezeichnung M+S ist nicht geschützt".Es ist jedem Hersteller überlassen, das M+S-Symbol zu verwenden. So gebe es durchaus auch Sommerreifen von "No-Name-Herstellern" mit der Matsch- und Schnee-Kennzeichnung, aber ohne jede Wintereigenschaften.
    Es bleibt also genauso bescheuert wie vorher. China Reifen mit M+S Zeichen und alles wird gut (und teuer )

    Im Ernst: Wenn einer Sommerreifen mit M+S Kennzeichnung drauf hat und einen Unfall produziert, ist er der gesetzlichen M+S Pflicht nachgekommen, obwohl der Pneu nicht die Eigenschaften besitzt.
    das ist doch BULLSHIT

  3. #53
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.103
    Danke
    408
    Erhielt 327 Danke für 261 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Im Ernst: Wenn einer Sommerreifen mit M+S Kennzeichnung drauf hat und einen Unfall produziert, ist er der gesetzlichen M+S Pflicht nachgekommen, obwohl der Pneu nicht die Eigenschaften besitzt.
    das ist doch BULLSHIT
    Und wo soll die M+S Kennzeichnung für den Sommerreifen Herkommen
    Selbstschnitzen?

    Gruß
    Timo
    TOHISPARTS




  4. #54
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unimog-HeizeR Beitrag anzeigen
    Und wo soll die M+S Kennzeichnung für den Sommerreifen Herkommen
    Selbstschnitzen?

    Gruß
    Timo
    Eben jene Matsch- und Schnee-Kennzeichnung wirft indes die nächsten Fragen auf: Nämlich die, was denn nun tatsächlich ein echter Winterreifen ist. "Die Bezeichnung M+S ist nicht geschützt".Es ist jedem Hersteller überlassen, das M+S-Symbol zu verwenden. So gebe es durchaus auch Sommerreifen von "No-Name-Herstellern" mit der Matsch- und Schnee-Kennzeichnung, aber ohne jede Wintereigenschaften. Und dann gibt es auch noch Sonderfälle: So sei beispielsweise so mancher SUV oder Geländewagen mit Reifen renommierter Hersteller unterwegs, die zwar das M+S-Symbol tragen und ob ihrer grobstolligeren Ausführung auch durchaus allwettertauglich sind.Deklariert seien diese aber nominell als Sommerreifen.
    Da ist das Problem

  5. #55
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Hier mal zum Schmunzeln

    Knackpunkt Reifendefinition
    Eine Definition, was die geeignete Bereifung sein soll, fehlt aber auch in der neuen Regelung. Mehr noch: In der landläufig als Winterreifenpflicht bezeichneten Passage taucht ein Begriff gar nicht auf: der des Winterreifens. Hintergrund: Was Reifen bei winterlichen Straßenbedingungen können sollen, soll die EU definieren. Hat sie aber bislang nicht. Dennoch verweist die geplante Novellierung der StvO auf die EU-Richtlinie 92/93/EWG.

    Dort findet sich auf 91 Seiten genau ein Absatz, der M + S-Reifen beschreibt. M + S steht für Matsch und Schnee, ist aber keine geschützte Bezeichnung. Sie wird daher beispielsweise gerne auch für Billig-Sommerreifen aus Fernost verwendet. Die Verordnung beschreibt aber nur schwammig: „Das Profil der Lauffläche der M + S-Reifen ist im Allgemeinen durch größere Profilrillen und/oder Stollen gekennzeichnet, die voneinander durch größere Zwischenräume getrennt sind, als dies bei normalen Reifen der Fall ist“.

    Das ist umso erstaunlicher, als in derselben Richtlinie über Seiten definiert wird, wie hoch die Aufschrift M + S und andere Kennzeichnungen auf der Reifenflanke sein dürfen und müssen. Von Mindestanforderungen für Bremswege auf Schnee, Eis oder Matsch etwa ist aber nicht die Rede, nicht einmal wie viel kürzere Haltewege auf solchen Untergründen relational zu Sommerreifen sein müssen. M + S-Reifen sollen einfach nur bessere Fahreigenschaften auf Schnee etc. haben als „normale“ Reifen.

    Solche Sätze sind mindestens so „unbestimmt“ wie die „geeignete Bereifung“ der alten Regelung. Dementsprechend ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich ein Gericht findet, das auch die Novellierung für unwirksam erklärt.

    Lieber Schneeflockensymbol als M + S
    Dabei gäbe es selbst für den Übergang eine bessere Kennzeichnung. Das Schneeflockensymbol, ebenfalls auf vielen Reifen hierzulande zu finden, vergibt die amerikanische Straßenbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Association) seit etlichen Jahren. Und zwar an Reifen, die in einem Test eine gewisse Mindesttraktion auf Schnee und Eis erreichen und dabei um ein bestimmtes Maß besser sind als Sommerreifen.

  6. #56
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    far far away
    Beiträge
    478
    Danke
    114
    Erhielt 136 Danke für 95 Beiträge

    Standard

    Ich weiß garnicht was ihr euch hier so heiß macht. Es ist ja wohl nicht zuviel verlangt das jeder Autofahrer im Sommer wie auch im Winter sein Fahrzeug in einen gewissen technisch sicheren Zustand bringt. Dazu gehören für mich unter anderem voll intakte Bremsen und auch eine dem technischen Stand entsprechende Bereifung. Welche Bereifung im Winter zu empfehlen ist und welche eher nicht zum Kauf anregen sollte kann man doch in diversen Fachzeitschriften und auch in anderen Medien nachlesen. Wer sich damit nicht beschäftigen möchte der kann auch die Werkstatt seines Vertrauens aufsuchen. Sollte diese dann auf die Idee kommen chinesischen Gummi aufzuziehen, dann sind die anderen Ersatzteile die vorher durch jene Werkstatt eingebaut wurden bestimmt auch aus dem Reich der Mitte.
    Und wer hier meint das Sommerreifen (gibts ein Sommerreifenzeichen?) auch im Winter ausreichen der sollte doch bitte seine Laube unterm Carport lassen solange die Heizung im Haus an ist. Die gesetzliche Winterreifenpflicht ist doch nur ein löblicher Versuch uns vor Winterreifenmuffeln
    zu schützen. Das es in dieser Hinsicht noch keine Kennzeichnungsnorm gibt das steht doch auf einem anderen Blatt und ist doch wohl nicht unlösbar.
    Ich wünsche allen ein schönes und unfallfreies Wochenende!

    Gruß Soli

  7. #57
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    @Solaris



    Ich fahr bei dem Alaska-Klima hier bestimmt nicht mit Sommereifen rum.
    Mich stört nur die unausgereifte "Gesetzesänderung".

    Querstehende "Sommereifen-Vollpfosten" gehören sowieso von der Straße

  8. #58
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.025
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von OHGN Beitrag anzeigen
    Ich fahre zwar auch grundsätzlich M+S-Reifen im Winter, aber dass hier alle so vehement die Winterreifenpflicht begrüssen lässt mir etwas die Nackenhaare zu Berge stehen.
    Ich bin gegen Winterreifenpflicht, ich bin dafür
    das die Tickets für Bus und Bahn verbilligt
    werden.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  9. #59
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    9.648
    Danke
    1.059
    Erhielt 2.046 Danke für 1.627 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    ich bin dafür
    das die Tickets für Bus und Bahn verbilligt
    werden.
    ich bin dafür, dass die wenigstens mal fahren!!!

    im moment ist hier bei uns in westsibirien das fortkommen mit dem öpnv einfach nicht zu realisieren und der ipnv schleicht in langen reihen auf spiegelglatten straßen vor sich hin...
    [SIGNATUR]
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.
    [/SIGNATUR]

  10. #60
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.025
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann bin ich für Spikepflicht für Busse, aber Klasse, wie
    so manch einer hier auf die Palme geht
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •